Linux 14.902 Themen, 105.273 Beiträge

welches Linux verwenden?

RogerWorkman / 112 Antworten / Baumansicht Nickles

Nachdem ich eine Win10 Desaster erlebe, so bleib ich offline mit Win 7 bei den Arbeitsrechnern und möchte für alle Online Aktivitäten Linux installieren. Welche Linux wird empfohlen und gibt es das auch mit automatischen Update, keien Lust mich permanent um irgendwelche Installationsmist wie bei Win10 kümmern zu müssen. Es sollen Thunderbird, Firefox, libre Office, Filezilla problemlos laufen sowie Sticks, externe festplatten usw. für eine Datenübertragung auf Server laufen.  gespielt wird garnichts.

Danke für Tips, hatte früher 2013 schonmal Linux getestet, nicht schlecht, hat sich aber sicherlich viel getan.

bei Antwort benachrichtigen
Alpha13 RogerWorkman

„welches Linux verwenden?“

Optionen

Bei deinem Optimus Prob kommst du mit Linux definitiv vom Regen in die Traufe!

Außerdem willst du dich ja schon mit W10 nicht beschäftigen und lernen und so ein Verhalten ist bei Linux absolut fatal!

bei Antwort benachrichtigen
fakiauso RogerWorkman

„welches Linux verwenden?“

Optionen

Für den pflegeleichten Einstieg sind wahrscheinlich Distris wie Ubuntu oder Mint in ihren LTS-Versionen am empfehlenswertesten.

Dabei dürften Sorgen um die Lauffähigkeit der o.g. Programme mehr als unbegründet sein, sind diese doch als freie Software genau in dieser Welt zuhause.

Statt des Versuchs, uralte Software wie die in anderen Threads erwähnten Photoshop-Versionen zum Laufen unter W10 zu bekommen, kannst Du es ja mit GIMP versuchen.

Für RAW stehen RAWTherapee, Darktable usw. zur Verfügung.  Das sind alles mächtige Tools, die den proprietären Pendants ebenbürtig sind.

Das dabei jedes Programm im "Workflow" anders ist und bestimmte Sachen vielleicht nicht an PS heranreichen, sollte klar sein.

Andererseits kann ich Deine Kritik an W10 und Photoshop nicht völlig nachvollziehen. Es ist halt so, dass neue Software als BS auch anderswo neue Software nach sich zieht und sich die Hersteller diese entsprechend löhnen lassen. Alte PS-Versionen laufen auch mit wine als Laufzeitumgebung unter dem Pinguin oder über Crossover. Aber die wollen halt auch Kohle für ihr Produkt.

Die Bedenken von Alpha13 bezüglich Optimus teile ich nicht wgeen des einen Notebooks. Das läuft mit prime inzwischen ebenfalls recht gut und selbst mit dem propiretären treiber von nvidia, wenn man Optimus nicht nutzen will.

https://wiki.ubuntuusers.de/Hybrid-Grafikkarten/#Nvidia

https://wiki.ubuntuusers.de/Hybrid-Grafikkarten/PRIME/

https://www.golem.de/news/optimus-nvidia-unterstuetzt-linux-technik-fuer-hybridgrafik-1908-143206.html

"Anyone who believes exponential growth can go on forever in a finite world is either a madman or an idiot (or an economist)" - Hellsongs
bei Antwort benachrichtigen
RogerWorkman fakiauso

„Für den pflegeleichten Einstieg sind wahrscheinlich Distris wie Ubuntu oder Mint in ihren LTS-Versionen am ...“

Optionen

Danke fakiauseo,

das hilft mir im ersten Schritt weiter.

Bin sehr lernfähig und möchte mich deshalb wenig um Betriebssysteme kümmern müssen. ich bezahle lieber den Service, aber es gibt keinen freie IT-Spezialisten mehr, die sich um ältere Softwar im Zusammnspiel neuer Betriebsystem kümmern wollen, oder es sogar nicht wissen. Wie soll ich das erst können? Die zeit überstehe ich bis zum Ende... ich meine mein Ende.

Erstmal benutze ich weiterhin alle Arbeitsrechner offline mit Win7 weiter. Online scheint mir Linux vernünftig, Ich schau mal...

bei Antwort benachrichtigen
Alpha13 fakiauso

„Für den pflegeleichten Einstieg sind wahrscheinlich Distris wie Ubuntu oder Mint in ihren LTS-Versionen am ...“

Optionen
bei Antwort benachrichtigen
RogerWorkman Alpha13

„https://www.nickles.de/forum/mobile-computer-tablets-und-notebooks/2019/kein-win-10-grafiktreiber-verfuegbar-539259633.htm ...“

Optionen

Naja, erst veruche ich das mal, aber mir feht anscheinend der Biss und Verstand um die Ecke zu denken. Treiber. OK, warum kein Win10 Treiber und dann noch die Signierung Win10 vorgaukeln.

Kein schlechter Scherz. Ich mein es ernst. Gib mir jemanden als freiberuflichen Servicemensch,  und ich lass es machen. Umkreis 50km gibt es keinen, der Optimus unter Win10 und auch PSP CS5 auf dem Latop zum laufen bringen möchte. Wollen alle nur Neues verkaufen.

Nochmal Ernst, sonst würde ich hier nicht fragen. Ich hab echt Grenzen.

bei Antwort benachrichtigen
RogerWorkman

Nachtrag zu: „Naja, erst veruche ich das mal, aber mir feht anscheinend der Biss und Verstand um die Ecke zu denken. Treiber. OK, warum ...“

Optionen

Gleichzeitig frage ich dann mal nach Linux. Warum eigentlich nicht, wenn WIN10 zu App-lastig stinkt? Oder ich trenne eben Kommunikation von der Arbeit. das geht definitiv noch jahre/Jahrzehnte gut. Ich bin auch kein Geldspender für "ledende" Microsoft-unternehmen und auch nicht für Adobe, wenn ich was gekauft habe, eben vielleicht for 10 Jahren, da stand in keinen lieferbedingungen, das gelieferte Ware einen Nutzungsendtermin mit Sicherheitseinschränkungen, verbunden mit weiteren Investitonskosten hat.

bei Antwort benachrichtigen
Soulmann63 RogerWorkman

„welches Linux verwenden?“

Optionen

Hallo,

wie schon beschrieben, würde ich Dir auch Linux Mint empfehlen.

An Deiner Stelle würde ich Dir diese Version nahe legen.
Wir helfen Dir gerne bei der Ausführung.

Grüße

Soulmann

*_Du bist nicht Vergessen G P_*
bei Antwort benachrichtigen
RogerWorkman Soulmann63

„Hallo, wie schon beschrieben, würde ich Dir auch Linux Mint empfehlen. An Deiner Stelle würde ich Dir diese Version nahe ...“

Optionen

Ohh, danke, das ist sehr nett. Dem sehe ich gern entgegen, Ich probier es an einem "alten" Notebook Samsung aus, das dümpelt ein selten benutzes Dasein und könnte wieder aufleben. Aber erstmal >>> Schöne Weihnachten, Familie ist dann No.1 und so zwischendurch fang ich vielleicht schonmal an.

Gruß Roger

bei Antwort benachrichtigen
calypso at work RogerWorkman

„Ohh, danke, das ist sehr nett. Dem sehe ich gern entgegen, Ich probier es an einem alten Notebook Samsung aus, das dümpelt ...“

Optionen
Ich probier es an einem "alten" Notebook Samsung aus, das dümpelt ein selten benutzes Dasein und könnte wieder aufleben.

Kann man machen.

Meine Geräte:

9900k, 4770k, 4790k mit den entsprechenden Brettern.

In meiner Leichenhalle habe ich auch noch einige Teile liegen.

Es bringt doch nur Frust, wenn ich die Toten reanimiere.

Egal, mach mal.

Ganz wichtig!

Bleib bei Windows. Linux ist nichts für empörte Windowsuser.

bei Antwort benachrichtigen
RogerWorkman calypso at work

„Kann man machen. Meine Geräte: 9900k, 4770k, 4790k mit den entsprechenden Brettern. In meiner Leichenhalle habe ich auch ...“

Optionen
Bleib bei Windows. Linux ist nichts für empörte Windowsuser.

Tote zu reanimieren ist nicht meine Intention, sondern Nutzwertsteigerung. So ein "altes" Notebook hat bessere Eigenschaften als heutige Tablets oder sogenannte Multimediacomputer. Wie gesagt, TEST und Übung für enspannte Onlinekommunikation, bischen Office.

Bin kein empörter Windowsuser, sondern nur über den Schwachsinn von Win10pro gestolpert, wo ich App-Mist und total viele mitgelieferten Programm nie benutzen werde. Sinnlosprogramme wie z.B Integration der x-Box u.v.m oder viele automatische Syncronisationsprogramme mit Cloud oder Smartphones. Für jeden schiss soll man Konten anlegen, und das am Arbeitsplatz?

Linux muss das nicht haben, darf es nicht haben.

Ganz ruhig bleiben, bevor ich mich wieder aufrege, ich bin einer, der ein Telefon zum telefonieren hat und nicht zum Spielen oder Nirvanafotos zu machen.  Ein Notebook ist für mich eine Arbeits-Hilfsmaschine, kein Freizeiträuber.  Wenn es ja noch einwenig Hobby wäre, um Erfolgserlebnisse zu kassieren, wär nicht schlecht, vielleicht schafft das Linux.I

Gruß Roger

bei Antwort benachrichtigen
calypso at work RogerWorkman

„Tote zu reanimieren ist nicht meine Intention, sondern Nutzwertsteigerung. So ein altes Notebook hat bessere Eigenschaften ...“

Optionen
vielleicht schafft das Linux.

Mit dieser Einstellung bin ich von XP zu Linux gekommen.

Ubuntu ==> openSUSE ==> Manjaro ==> Arch Linux

Letzteres läuft seit ca. 5 J. auf allen Maschinen ohne Probleme.

Eine gleichwertige Alternative zu Photoshop gibt es nicht, mir reichen GIMP + Darktable.

bei Antwort benachrichtigen
jofri62 RogerWorkman

„Tote zu reanimieren ist nicht meine Intention, sondern Nutzwertsteigerung. So ein altes Notebook hat bessere Eigenschaften ...“

Optionen

Hallo Workmann

Du behauptest irgendwo, dass es nur noch Plastik oder sündhaft teure Books aus Metall gibt.CLEVO "Metalloberflächen sucht der Käufer vergeblich, das Notebook ist komplett aus Kunststoff gefertigt." https://www.notebookcheck.com/Test-Schenker-XMG-A502-Clevo-W150ER-Notebook.74449.0.html

https://www.notebookcheck.com/Test-HP-EliteBook-850-G5-i5-8250U-FHD-Laptop.299214.0.html

Wer von Windows fertig gemacht wird, wird von Linux richtig fertig gemacht. Ich wollte gestern mit dem Pingoin einen Stick formatieren, dass war "etwas" komplizierter.

Gruß

bei Antwort benachrichtigen
calypso at work jofri62

„Hallo Workmann Du behauptest irgendwo, dass es nur noch Plastik oder sündhaft teure Books aus Metall gibt.CLEVO ...“

Optionen
wollte gestern mit dem Pingoin einen Stick formatieren

Wo war das Problem?

Gparted kaputt?

bei Antwort benachrichtigen
RogerWorkman jofri62

„Hallo Workmann Du behauptest irgendwo, dass es nur noch Plastik oder sündhaft teure Books aus Metall gibt.CLEVO ...“

Optionen

hallo jofri62

Clevo ist hier nicht das Problem. Lauft ja wieder unter Win7 bestens.

Linux probiere ich auf einen altem Samsung-Notebook (64bit) aus. Möchte einfach mal stinknormales Linux Mint z.B. ausprobieren, um ganz einfache Kommunikationsaufgaben zu erledigen. Damit ich mitreden kann und vielleicht dabei bleibe. LTS kommt mir zu gute. Ruhe in der Kiste. definitiv komme ich wegen diverser Programme nicht um Win drumrum, Win10 hab ich aber den Rücken gekehrt.

Gruß Roger

bei Antwort benachrichtigen
calypso at work RogerWorkman

„hallo jofri62 Clevo ist hier nicht das Problem. Lauft ja wieder unter Win7 bestens. Linux probiere ich auf einen altem ...“

Optionen
altem Samsung-Notebook

RAM?

Es ist ein Gerücht, daß Linux problemlos auf alten Geräten läuft.

Gut, es läuft.

Aber nicht so, wie es könnte.

Da ist die Auswahl des DE wichtig. https://de.wikipedia.org/wiki/Desktop-Umgebung

Linux krallt sich alles, was es kriegen kann. Gefällt mir. Auch meine alten Klamotten belegen sofort ca. 5 GB RAM. Gefällt mir, habe ich so eingestellt.

OK, derartige Monster sind eher selten.

Warum Mint? Das ist ein Derivat von Ubuntu, Ubuntu ist ein Derivat von Debian. Da nehme ich doch das Original.

https://www.debian.org/index.de.html

bei Antwort benachrichtigen
mawe2 RogerWorkman

„Tote zu reanimieren ist nicht meine Intention, sondern Nutzwertsteigerung. So ein altes Notebook hat bessere Eigenschaften ...“

Optionen
Für jeden schiss soll man Konten anlegen, und das am Arbeitsplatz?

Das kann ich wieder nicht nachvollziehen...

OK, wenn man Windows 10 (versehentlich) mit aktiver Netzwerkverbindung installiert, wird man zum Anlegen eines Microsoft-Kontos genötigt. Um dies recht einfach zu umgehen, installiert man Windows 10 ohne Netzwerk und schließt den PC erst später ans Netz an. Das war's dann aber auch von Seiten von Windows 10.

Welcher andere "Schiss" verlangt von Dir die Einrichtung irgendwelcher Konten?

Wenn da noch andere Anwendungen solche Konten von Dir verlangen, dass sind die betreffenden Anwendungen dafür verantwortlich, nicht Windows 10.

Ich stelle bei Deinen ganzen Beiträgen immer wieder fest, dass Du alles Mögliche Windows 10 anlasten willst, wofür Windows 10 selbst gar nicht verantwortlich ist.

Und wie man in Deinem anderen Beitrag sieht, hast Du ja mit Windows 7 schon genügend Probleme, bei denen irgendwelche Anwendungen nach Hause telefonieren wollen. Das war also vor Windows 10 keineswegs besser.

Was meinst Du denn mit "App-Mist"? Die paar Zubehörprogramme, die Windows 10 mitliefert? Wie schon immer bei Windows kann man die ganz einfach ignorieren oder deinstallieren. OneDrive (das ist wahrscheinlich das, was Du mit "Syncronisationsprogramme mit Cloud" meinst, deinstalliere ich z.B. grundsätzlich, weil ich es nicht brauche.

Wenn Du "Erfolgserlebnisse" unter Linux anstrebst, solltest Du auf alle Fälle ein hinreichend großes Zeitbudget dafür einplanen. Du kannst Dir sicher sein, dass Du damit mehr Zeit vergeuden wirst als die, die durch evtl. ungewollte Einflüsse unter dem Dir wohlbekannten Windows verloren geht.

"When bankers get together for dinner, they discuss Art. When artists get together for dinner, they discuss Money" (Oscar Wilde)
bei Antwort benachrichtigen
calypso at work mawe2

„Das kann ich wieder nicht nachvollziehen... OK, wenn man Windows 10 versehentlich mit aktiver Netzwerkverbindung ...“

Optionen
unter dem Dir wohlbekannten Windows verloren geht.

Genau, auf gar keinen Fall neue Wege erkunden oder aber etwas Neues lernen.

Du kannst Dir sicher sein, dass Du damit mehr Zeit vergeuden wirst

Das ist der Hit.

Die Erforschung anderer Möglichkeiten/Alternativen als Zeitverschwendung zu bezeichnen, toppt alles, was Du bisher hier abgelassen hast.

Und nein, wir brauchen kein Feuer, kein Rad, keine Schrift. Alles nur vergeudete Zeit.

bei Antwort benachrichtigen
mawe2 calypso at work

„Genau, auf gar keinen Fall neue Wege erkunden oder aber etwas Neues lernen. Das ist der Hit. Die Erforschung anderer ...“

Optionen
Genau, auf gar keinen Fall neue Wege erkunden oder aber etwas Neues lernen.

Das habe ich nicht gesagt, das interpretierst Du in meine Aussage hinein.

Ich habe nur gesagt, dass er genügend Zeit einplanen soll. Und da ihn gerade der Zeitverlust bei der Umstellung von Windows 7 auf Windows 10 stört, sollte er vorher wissen, dass der Zeitverlust bei der Umstellung auf Linux definitiv größer sein wird.

Windows bleibt Windows, egal ob XP, 7  oder 10.

90% der Windows-7-Kenntnisse gelten unter Windows 10 unverändert weiter.

Unter Linux sind es 0%.

"When bankers get together for dinner, they discuss Art. When artists get together for dinner, they discuss Money" (Oscar Wilde)
bei Antwort benachrichtigen
calypso at work mawe2

„Das habe ich nicht gesagt, das interpretierst Du in meine Aussage hinein. Ich habe nur gesagt, dass er genügend Zeit ...“

Optionen
Das habe ich nicht gesagt

Du bist doch mal wieder am Eiern.

Den eigenen Schwachsinn relativieren sowie umdrehen.

bei Antwort benachrichtigen
RogerWorkman mawe2

„Das kann ich wieder nicht nachvollziehen... OK, wenn man Windows 10 versehentlich mit aktiver Netzwerkverbindung ...“

Optionen

Hallo mawe,

ja ich gebe zu, das  mir durch die Win10 Installation alles zuviel wurde, was der Rechner von mir wollte. Optimus geht nicht, Treiber fehlen, sind nicht verfügbar oder funktionieren nicht, Adobe geht nicht, will unbedingt ein Konto anlegen, andere Programme auch, Win auch, dann die permanente Meldung von Win10, das bestimmte Programme ohne Aktivierung nicht laufen u.v. m. Das ist mir einfach zuviel, Vorallem weil alles vorher rund lief.

Jetzt kümmere ich mich mal tiefer um Win7, damit das Scheunentor nicht größer wird. Wie auch beschrieben sehe ich momentan einen Weg alle WIN-Rechner vom Netz zu nehmen und ggfs.mit Linux sämtliche Kommunikationsaufgaben zu erledigen. Sehr, sehr gute Erfarung habe ich mit Offline-Win7 Rechnern bis dato gemacht, null Probleme. lediglich mal HDD-Probleme in der vergangenheit, die alledurch SSD ersetzt wurden. Trotzdem ist ein reparablet Hardwaretod irgendwann zu erwarten, aber nicht den permanente Zeitfresser mit WIN oder Programmen.

Alle Probleme kommen nur durch Veränderungen von Außen. Ob ein Win-Update oder igendetwas über mail  oder beim Surfen. Ich wiederhole mich, alle Offline-Rechner sind völlig wartungsfrei und tun Ihren Dienst, so wie sie sollen. Wie Du schon erfahren hast, alles im Bereich Foto, Grafik, Druck.

Auf Linix wird niemals  in dem Bereich gearbeitet, sondern lediglich kommuniziert. Bin gespannt, welche Zeitarbeit mit Linux auf mich zukommt. Ich berichte.

bei Antwort benachrichtigen
mawe2 RogerWorkman

„Hallo mawe, ja ich gebe zu, das mir durch die Win10 Installation alles zuviel wurde, was der Rechner von mir wollte. ...“

Optionen
Optimus geht nicht, Treiber fehlen

Verstehe ich, das ist blöd und hindert Dich natürlich an der Nutzung von Windows 10.

Das ist mir einfach zuviel, Vorallem weil alles vorher rund lief.

Das verstehe ich auch.

Ich beschäftige mich seit 2015 mit Windows 10, habe mich also mehrere Jahre mit den Macken arrangiert bevor ich anfange, Windows 10 demnächst als hauptsächliches Produktivsystem zu nutzen. Diese Erfahrung fehlt Dir und da bist Du zunächst mal ungehalten über diverse Änderungen, die Du nicht wirklich beeinflussen kannst.

Alle Probleme kommen nur durch Veränderungen von Außen.

Ja. Aber das ist ein permanentes Problem in der IT-Welt seit jeher, davon lebt die Branche ja zu großen Teilen auch.

Ich wiederhole mich, alle Offline-Rechner sind völlig wartungsfrei und tun Ihren Dienst, so wie sie sollen. Wie Du schon erfahren hast, alles im Bereich Foto, Grafik, Druck.

Ist klar. Und gerade in diesem Bereich betreibe ich auch seit vielen Jahren einen Offline-Rechner.

Auf Linix wird niemals  in dem Bereich gearbeitet, sondern lediglich kommuniziert. Bin gespannt, welche Zeitarbeit mit Linux auf mich zukommt. Ich berichte.

Es ist definitiv gut, dort Erfahrungen zu sammeln. Vielleicht kommst Du auch mit einer fertigen Distribution ohne große Nacharbeiten problemlos zurecht? Viel Erfolg!

Gruß, mawe2

"When bankers get together for dinner, they discuss Art. When artists get together for dinner, they discuss Money" (Oscar Wilde)
bei Antwort benachrichtigen
calypso at work RogerWorkman

„Hallo mawe, ja ich gebe zu, das mir durch die Win10 Installation alles zuviel wurde, was der Rechner von mir wollte. ...“

Optionen
Auf Linix wird niemals  in dem Bereich gearbeitet, sondern lediglich kommuniziert.

Linux ist nichts für Dich, bleib bei Windows.

Ist auch ein schönes Teil.

bei Antwort benachrichtigen
fakiauso RogerWorkman

„Ohh, danke, das ist sehr nett. Dem sehe ich gern entgegen, Ich probier es an einem alten Notebook Samsung aus, das dümpelt ...“

Optionen
Ich probier es an einem "alten" Notebook Samsung aus, das dümpelt ein selten benutzes Dasein und könnte wieder aufleben.


Wie alt ist das denn bzw. welche Hardware steckt drin?

Um unter Linux speziell mit Deinem Fokus auf Grafik glücklich zu werden, sollte wenigstens so ab Merom/Penryn und 4GB RAM drinstecken sowie ein SATA-Port für eine SSD. Sonst rennst Du ggf. nämlich in dieses Messer:

https://wiki.ubuntuusers.de/Alte_Hardware/

https://wiki.ubuntuusers.de/Alte_Hardware/#Prozessor

Alte (Onboard)-Grafikchipsätze wie SiS machen mangels Treiber auch Probleme und werden meist nur per VESA angesteuert. 3D usw. kannst Du da vergessen.

Darunter hast Du auch eher eine bessere Surfmaschine vom Schlage eines Netbooks und auch Libreoffice und die aktuellen Browser fordern ihren Tribut.

Summasummarun kann man mit Linux durchaus älterer Hardware noch zu einem längeren Leben verhelfen, in´s Endlose ziehen lässt sich das auch nicht.

"Anyone who believes exponential growth can go on forever in a finite world is either a madman or an idiot (or an economist)" - Hellsongs
bei Antwort benachrichtigen
RogerWorkman fakiauso

„Wie alt ist das denn bzw. welche Hardware steckt drin? Um unter Linux speziell mit Deinem Fokus auf Grafik glücklich zu ...“

Optionen
Wie alt ist das denn bzw. welche Hardware steckt drin?

Samsung NP-SA11H  38,1 cm (15 Zoll) SXGA+ Notebook  mit
INTEL(/R) Core TM 2 Duo CPU T5750 2,0 GHz,4GB RAM Arbeitsspeicher , 500GB  Samsung SSD Festplatte , DVD +/-RW DL, WLANLAN, SD Kartenreader, HDMI; VGA; 3xUSB  u.v.m.

z.Z. wird das Notebook nur zur Ansteuerung eines FullHD beamers mit Fremddaten verwendet, selten Online, null Probleme. Windows 7  installiert;  läuft wunderbar.

Plan ist SSD raus, andere SSD rein und Linux drauf, Erfahrungen sammeln und gut ists, oder eben Win7 SSD wieder rein, wenn Linux (LTS) nix ist. Win 10 läuft darauf wegern Treiberprobleme nicht.

So ein Notebook ist für Online-Kommunikation oversized. Viele tablets sind schlapper und haben die Anschlüsse nicht. Notebookwert derzeit ca. 50,-€ bei ebay. Nutzwert ist unbezahlbar, da sehr gute Leistung für den Preis.

Meinst Du Linux Mint muckt auf dem Gerät?

bei Antwort benachrichtigen
fakiauso RogerWorkman

„Samsung NP-SA11H 38,1 cm 15 Zoll SXGA Notebook mit INTEL /R Core TM 2 Duo CPU T5750 2,0 GHz,4GB RAM Arbeitsspeicher , ...“

Optionen
Meinst Du Linux Mint muckt auf dem Gerät?


Nö - sollte eigentlich laufen. Wenn Du noch die dedizierte Nvidia-Grafik drin hast, dann hast Du den ganzen RAM für´s OS und mit SSD sehe ich da kein Problem.

Ähnlich wie Soulmann63 halte ich Mint 19.2 Cinnamon oder Xubuntu 18.04 für eine einsteigerfreundliche Sache und 64bit sind auch kein Problem.

"Anyone who believes exponential growth can go on forever in a finite world is either a madman or an idiot (or an economist)" - Hellsongs
bei Antwort benachrichtigen
luttyy fakiauso

„Wie alt ist das denn bzw. welche Hardware steckt drin? Um unter Linux speziell mit Deinem Fokus auf Grafik glücklich zu ...“

Optionen

Naja,

solche Beiträge animieren jetzt  auch nicht gerade, sich wild auf Linux zu stürzen.

https://www.heise.de/ct/artikel/Linux-Distributionen-Vom-Foerderer-zum-Bremsklotz-4615161.html

Wer hochgerüstet mit Hard- und Software ist, der sollte bei Windows bleiben!

Ich habe da in den Jahren einiges ausprobiert und bin oft gescheitert, weil es dann ins englische abgeglitten ist. Das fing mit Blue-Ray an, ging dann über IP-Cameras usw.usw...

Stundenlang probiert und mit Windows war es dann letztendlich in Minuten erledigt!

Gruß

bei Antwort benachrichtigen
calypso at work luttyy

„Naja, solche Beiträge animieren jetzt auch nicht gerade, sich wild auf Linux zu stürzen. ...“

Optionen
Wer hochgerüstet mit Hard- und Software ist

Nöh, ich bleibe bei Linux.

ins englische

Und?

Blue-Ray
IP-Cameras

Klemme ich an, läuft.

bei Antwort benachrichtigen
luttyy calypso at work

„Nöh, ich bleibe bei Linux. Und? Klemme ich an, läuft.“

Optionen
Klemme ich an, läuft.

So war das nicht gemeint!

Ich betreibe z.B mehrere IP-Cameras mir PoE.

Der Hersteller liefert die deutsche Software mit aus, wo ich diese Cameras konfigurieren und verwalten kann.

Das fängt bei Alarm an und endet mit den Aufzeichnungen.

Läuft nur unter Windows..

Aber lassen wir das, endet im Kleinkrieg Zwinkernd

Gruß

bei Antwort benachrichtigen
RogerWorkman luttyy

„Naja, solche Beiträge animieren jetzt auch nicht gerade, sich wild auf Linux zu stürzen. ...“

Optionen

Hi lutty,

ich stürze mich nicht auf Linux, will auch keinen totalen Umstieg (geht ehh nicht), sondern einfach mal aufgrund der Win10 Chaos-Erfahrung einen Testweg gehen, mehr nicht. Es gibt ja auch bestechende Argumente gegen Linux, siehe Dein Link.

Bin der Meinung, aus Erfahrung (Test) wird man schlau(er). Und wenn ein altes Notebook weiter gute Dienste leistet, ist das doch gut. Alte Autos erfreuen sich zunehmend der Beliebtheit. Und das das Netz eh ein lansamer Schlauch ist, können Offline Rechner und Programme sehr nützlich sein.

Gruß Roger

PS: hast du noch Dein ACER mit 3,5" HDD? früher Desktop? Meiner geht noch unter XP und ist nur 2-3x im jahr wegen einer bestimmten Software an. 7,5kg als Notebook, was hab ich den Stromfresser geschleppt...

bei Antwort benachrichtigen
luttyy RogerWorkman

„Hi lutty, ich stürze mich nicht auf Linux, will auch keinen totalen Umstieg geht ehh nicht , sondern einfach mal aufgrund ...“

Optionen

Versuch macht kluch.. :-)

Die meinst das Acer Aspire 1710 17"?

Und ob ich das noch habe. Funzt dank meiner guten Pflege wie am ersten Tag.

Da läuft XP im internen Netzwerk und schon allein der PCMCIA-Schacht dient heute noch zu guten Zwecken Zwinkernd

Gruß

bei Antwort benachrichtigen
RogerWorkman luttyy

„Versuch macht kluch.. :- Die meinst das Acer Aspire 1710 17 ? Und ob ich das noch habe. Funzt dank meiner guten Pflege wie ...“

Optionen

Na das ist ja mal ne gute Meldung, also ebenso nicht ins Hardware-Nirvana geschickt. War ja mal für kurze Zeit ein HighEnd.-Notebook. Aber der Akku ist garantiert hin?

Ich versuchs mit Linux und werde berichten.

bei Antwort benachrichtigen
luttyy RogerWorkman

„Na das ist ja mal ne gute Meldung, also ebenso nicht ins Hardware-Nirvana geschickt. War ja mal für kurze Zeit ein ...“

Optionen

Akku ist hin (läuft ja auch ohne Akku) und ich entsorge doch kein Familienmitglied Zwinkernd

Wer jahrelang gute Dienste geleistet hat, verdient das Gnadenbrot :-))

Gruß

bei Antwort benachrichtigen
fakiauso luttyy

„Naja, solche Beiträge animieren jetzt auch nicht gerade, sich wild auf Linux zu stürzen. ...“

Optionen
Wer hochgerüstet mit Hard- und Software ist, der sollte bei Windows bleiben!


Hm - definiere hochgerüstet;-)

Intel-Prozzi neunte Generation, Z370-Chipsatz und aktuelle Nvidia-Graka - läuft mit Linux.

Bei Blue-Ray ist wie so oft der Kopierschutz der eigentliche Verhinderer und ohne kostenpflichtige Codecs schaust Du da auf einem Windows ohne Extras in aller Regel auch in die Röhre. Meines Wissens ist der einzige kostenlose Player der von Laewo und bei VLC muss man auch unter Windows die aacs usw. als Bibliothek reinfrickeln, was sich wegen der leidigen Kopierschutzproblematik aber auch im Graubereich bewegt.

Sobald Kohle im Hintergrund steht, ist Linux wohl ein Bremsklotz;-)

Hier geht´s ja in erster Linie um eine alltagstaugliche Surfkiste und da langt das Samsung mit Linux dicke.

"Anyone who believes exponential growth can go on forever in a finite world is either a madman or an idiot (or an economist)" - Hellsongs
bei Antwort benachrichtigen
luttyy fakiauso

„Hm - definiere hochgerüstet - Intel-Prozzi neunte Generation, Z370-Chipsatz und aktuelle Nvidia-Graka - läuft mit Linux. ...“

Optionen

Ich spreche von Hardware außerhalb das PC,s..

Bis Linux überhaupt einmal mal einen 4k-Monitor erkannt hat, hat gedauert und bis jetzt ist es mir nicht gelungen, unter Mint die Auflösung zu verändern (verkleinern).

Linux-Profis haben da sicherlich keine Probleme, ich aber schon und keine Lust, wegen sowas das Netz abzuklappern!

Von dem Programm Power-DVD für Blue-Ray  (Windows) will ich gar nicht reden usw. usw...

Jedem sein Linux, aber nichts für mich..

Gruß

bei Antwort benachrichtigen
calypso at work luttyy

„Ich spreche von Hardware außerhalb das PC,s.. Bis Linux überhaupt einmal mal einen 4k-Monitor erkannt hat, hat gedauert ...“

Optionen
4k-Monitor

Ist bei mir normal, kann ich nicht mit prahlen.

Sorry.

Power-DVD? BlueRay? Blase ich Dir auch auf eine Butterstulle.

bei Antwort benachrichtigen
RogerWorkman calypso at work

„Ist bei mir normal, kann ich nicht mit prahlen. Sorry. Power-DVD? BlueRay? Blase ich Dir auch auf eine Butterstulle.“

Optionen

In fast jedem Fernseher ist linux drin, Ich hätte gern einen guten 55" Full-HD TV gekauft, gibt es nicht mehr, alles teuer und 4k, obwohl es noch keine Signalquelle gibt, weder über DVBT2 noch Sat, auch keine 4kPVR. Außerdem brauche ich keine 4K, bei richtigem Betrachtungsabstand kann kein Auge die Pixel auflösen. Selbst am Computermonitor brauche ich kein 4k, es müssen erstmal Monitore hergestellt werden, die 100 alle Farbräume interpretieren und abdecken. Von teuren Preisen reden wir nicht.

bei Antwort benachrichtigen
calypso at work RogerWorkman

„In fast jedem Fernseher ist linux drin, Ich hätte gern einen guten 55 Full-HD TV gekauft, gibt es nicht mehr, alles teuer ...“

Optionen
Selbst am Computermonitor brauche ich kein 4k

Genau da will ich die beste Bildqualität haben.

Du möchtest hier nur trollen?

bei Antwort benachrichtigen
RogerWorkman calypso at work

„Genau da will ich die beste Bildqualität haben. Du möchtest hier nur trollen?“

Optionen

alles ok, jedem das Seine. Mir gehts hier erstmal um Linux. Dauert aber noch aweng.

bei Antwort benachrichtigen
RogerWorkman calypso at work

„Genau da will ich die beste Bildqualität haben. Du möchtest hier nur trollen?“

Optionen
Du möchtest hier nur trollen?

nee, ich meine das ernst. Brauch wirklich nicht das Neuste, wenn es mir keinen erfreulichen oder finanziellen Vorteil bietet.

bei Antwort benachrichtigen
luttyy calypso at work

„Ist bei mir normal, kann ich nicht mit prahlen. Sorry. Power-DVD? BlueRay? Blase ich Dir auch auf eine Butterstulle.“

Optionen
Ist bei mir normal, kann ich nicht mit prahlen. Sorry. Power-DVD? BlueRay? Blase ich Dir auch auf eine Butterstulle.

Aber sonst geht es dir gut? Na denn...

bei Antwort benachrichtigen
RogerWorkman luttyy

„Aber sonst geht es dir gut? Na denn...“

Optionen

Nun, nachdem die Linux mint cinnamon Installation problemlos von Statten ging, gehts tiefer rein. Ungewohnte Begriffe und stets freundliche Hilfe und Erklärungen für mich als Neuling. Nun möchte ich mit eurer Hilfe meine ersten Problem lösen.

1. Wlan muss schneller werden, es ist gegenüber BS Win7 nur 1/2 so schnell, wieso? Getestet mit okla speetest, ca. 20mbps bei linux und ca. 42mbps unter Win7 , bei unveränderter Hardware! Wenn das der erste Bremsklotz ist? Linux gibt keine Fehlermeldung.

2. Der Desktop scheint nicht nativ angesteuert zu werden. Alle Fenster und Schriften sind nicht pixelscharf, muss auch geändert werden, unter anpassen finde ich nicht die richtige Auflösung. Es geht so, aber mit unscharfer Schrift gibts "Augenkrebs".

3. Gibt es eine Einstellung, per Ziehen und Ablegen Icons (verknüpfungen) auf den Dektop zu legen?

4. Auf+zuklappende Scrolleisten nerven, sollen einfach statisch da bleiben wie sie sind. Auch einstellbar?

5. Warum lässt sich die 64 bit-Linux-Version nicht installieren? Obwohl der Rechner klar ein 64 bit-Rechner ist und Win7 mit 64bit top läuft?

Ich weis, bin von Win konditioniert und nun versuch ich das unter Linux genauso. Übrigens, auch die Nickles-Seiten sehen unter Linux schwer anders aus, dünne Überschriften, fette Schreibschrift im Fenster, Werbung ist weg (durch Thunderbird?). viel weiße Freiflächen. Nicht so wichtig, aber von den Machern sicher optisch nicht so gewollt.

bei Antwort benachrichtigen
luttyy RogerWorkman

„Nun, nachdem die Linux mint cinnamon Installation problemlos von Statten ging, gehts tiefer rein. Ungewohnte Begriffe und ...“

Optionen

Mich darfst nicht fragen!

Habe zwar Mint, nutze aber nicht..

Gruß

bei Antwort benachrichtigen
andy11 luttyy

„Mich darfst nicht fragen! Habe zwar Mint, nutze aber nicht.. Gruß“

Optionen

Ich geb mein Mint nimmer her und heg und pflege es.

Iss was für Dummis wie mich. 

Spiel mal damit rum lutty. Den Rat brauch ich den jüngsten nicht

geben. Die kapiern das dann recht schnell damit um zu gehn.

Andy

Wozu eine Signatur. Liest eh keiner.
bei Antwort benachrichtigen
luttyy andy11

„Ich geb mein Mint nimmer her und heg und pflege es. Iss was für Dummis wie mich. Spiel mal damit rum lutty. Den Rat brauch ...“

Optionen

Ich habe natürlich schon alles durchprobiert, was dieses Mint selbst so hergibt.

Letztendlich war es mir zu langweilig..Zwinkernd

Gruß

bei Antwort benachrichtigen
andy11 luttyy

„Ich habe natürlich schon alles durchprobiert, was dieses Mint selbst so hergibt. Letztendlich war es mir zu langweilig.. Gruß“

Optionen
Letztendlich war es mir zu langweilig..

Das...... kann ich wiederum nachvollziehen.

Man kennt dich ja. Andy

Wozu eine Signatur. Liest eh keiner.
bei Antwort benachrichtigen
luttyy andy11

„Das...... kann ich wiederum nachvollziehen. Man kennt dich ja. Andy“

Optionen
Man kennt dich ja.

Ja ja,

wenn ich da nicht selbst mal in die Tiefen das Systems komme und irgendwo zu schrauben, ist das doch nichtsZwinkernd

Läuft ja alles soweit im Rahmen von MInt und da kann ich mich ja gleich bei Nickles abmelden..

Gruß

bei Antwort benachrichtigen
jofri62 RogerWorkman

„Nun, nachdem die Linux mint cinnamon Installation problemlos von Statten ging, gehts tiefer rein. Ungewohnte Begriffe und ...“

Optionen

https://www.google.com/search?client=ubuntu&channel=fs&q=ubuntu+iccons+auf+den+desktop+legen&ie=utf-8&oe=utf-8

Wer mit Windows 10 Probleme hat bekommt mit Linux wahrscheinlich noch größere Probleme. Ich übe mit Ubuntu. Ich habe verschiedene Linux  problemlos mit 64 Bit installiert. Augenkrebs bekomme ich mit dem T 500 auch nicht.

Gruß

bei Antwort benachrichtigen
wobiwilli RogerWorkman

„welches Linux verwenden?“

Optionen

Zitat:

Es sollen Thunderbird, Firefox, libre Office, Filezilla problemlos laufen sowie Sticks, externe festplatten usw. für eine Datenübertragung auf Server laufen.  gespielt wird garnichts.

Wie wäre es denn mal mit Xenialpup

http://puppylinux.com/download.html

Macht alles das, was du beschrieben hast.

bei Antwort benachrichtigen
calypso at work wobiwilli

„Zitat: Es sollen Thunderbird, Firefox, libre Office, Filezilla problemlos laufen sowie Sticks, externe festplatten usw. ...“

Optionen
Macht alles das, was du beschrieben hast.

Wen soll er fragen, wenn es mal nicht alles macht?

Ein Exot ist für Neueinsteiger nicht zu empfehlen.

bei Antwort benachrichtigen
wobiwilli calypso at work

„Wen soll er fragen, wenn es mal nicht alles macht? Ein Exot ist für Neueinsteiger nicht zu empfehlen.“

Optionen

Gibt doch nen Browser zum Forenbesuch und google gibt's auch :-).

Du hast schon recht. Aber ein fertiges, auf persönliche Bedürfnisse zugeschnittenes System gibt es eben nicht. Weder unter Windows, noch unter Linux. Aber genau das scheint er zu wollen.

bei Antwort benachrichtigen
RogerWorkman wobiwilli

„Gibt doch nen Browser zum Forenbesuch und google gibt s auch :- . Du hast schon recht. Aber ein fertiges, auf persönliche ...“

Optionen
auf persönliche Bedürfnisse zugeschnittenes System gibt es eben nicht. Weder unter Windows, noch unter Linux. Aber genau das scheint er zu wollen.

Neinnein, so ist das nicht, ein BS soll nur gut funktionieren und das auch nach 10 Jahren.

ich vergleich es mal mit einem Auto, ich brauche kein Navi, wenn ich damit nur zur Arbeit fahre, brauche keine 380PS und keine7 tonnen Zuladung, aber Sicherheitsvorkehrungen für den Fall bei Unfall. Auto muss natürlich auch zum Service.

Beim PC nichts anderes, nur ich bekomme keinen Service mehr und die Sicherheitsvorkehrungen werden quasi rausgeschraubt, ab dem 14.01.2020.

Das sollte man mal bei einem Auto erleben! Ein BS und seine Sicherheit habe ich nicht auf Zeit gekauft, sondern auf Funktion. Bei Freeware und free BS sieht es anders aus. 

bei Antwort benachrichtigen
Alpha13 RogerWorkman

„Neinnein, so ist das nicht, ein BS soll nur gut funktionieren und das auch nach 10 Jahren. ich vergleich es mal mit einem ...“

Optionen

Dummes Zeug!

"Tatsächlich versichern alle in- und ausländischen Autobauer, Ersatzteile mindestens zehn Jahre nach dem Auslaufen einer Modellreihe vorrätig zu halten"

https://www.autobild.de/artikel/ratgeber-fahrzeugreparatur-8848555.html

Länger halten viele Hersteller besonders wenig nachgefragte Ersatzteile definitiv nicht vor und wer das nicht weiß...

Außerdem gibts bei einigen Herstellern und Modellen da schon länger vorher Probs...

Das sind auch Ersatzteile ohne die die Kiste definitiv nicht fährt oder halt unsicher!

bei Antwort benachrichtigen
RogerWorkman Alpha13

„Dummes Zeug! Tatsächlich versichern alle in- und ausländischen Autobauer, Ersatzteile mindestens zehn Jahre nach dem ...“

Optionen
Dummes Zeug!

Das stimmt nur zum Teil, ein Auto fährt eigentlich Mio km, denken wir mal an Kuba, wo noch Uraltautos rumfahren. Der Zweck ist immer der Gleiche, von A nach B.

Beim Computer ist nix anderes,  Ergebnis zählt und nicht welche Maschine. Es reichen für ganz viele Anwendungen Uralt-Rechner, vielleicht etwas langsamer statt schneller, aber Zweck wird erfüllt. Ein Teil-Gehärterter Schraubendreher aus dem Jahr 1920 funktioniert genauso, wie ein neuer Plastikschaftschraubendreher. Warum wegschmeißen? Gut, jetzt kommt das Argument BS und Software. Und genau da finde ich die Halbwertzeiten viel zu kurz. Mein altes Clevo-Notebook ist gegenüner vielen neuen Kisten dramatisch schneller, hat weniger Müllteile verbaut, Grafikchip günstig ersetzt/repariert und hat vorallem einen sehr hohen Nutzwert,  warum wegschmeißen? Nur weil Win10 nicht drauf lauft, oder nur mit Umwegen?

Wegschmeißen? Neukauf, neues BS? ...das ist ...

Dummes Zeug!

Ergo, Linux ausprobieren, wenn Microsoft mich nicht mehr als Kunden haben will. mit meinem Bisherigen Test, allerdings mit/auf einen noch älteren Samsung bin ich  höchstzufrieden. Browser ist schneller, Office ist schneller, Bedienung nach ein gewöhnung easy, Thunderbird wie in Win, null unterschied, Programmauswahl ist besser, als ich dachte.  Nun verstehe ich langsam, warum ganz viele hersteller auf Linux setzen, es scheint problemlos zu sein. Apple-Geräte funktionieren auch unter UNIX-Ableger.

MS hat ja schon angekündigt, nach Win10 kein neues BS mehr zu entwickeln. Verständlich, die Gewinne sind rückläufig, also versucht MS andere Abhängigkeiten zu schaffen.

bei Antwort benachrichtigen
calypso at work RogerWorkman

„Das stimmt nur zum Teil, ein Auto fährt eigentlich Mio km, denken wir mal an Kuba, wo noch Uraltautos rumfahren. Der ...“

Optionen
Linux ausprobieren

Kann man machen, wenn man lernen möchte.

https://wiki.archlinux.de/title/Hauptseite

https://wiki.archlinux.org/

Kein System ist besser dokumentiert.

bei Antwort benachrichtigen
RogerWorkman calypso at work

„Kann man machen, wenn man lernen möchte. https://wiki.archlinux.de/title/Hauptseite https://wiki.archlinux.org/ Kein ...“

Optionen

das ist ein klasse link,  Danke Calypso !!! war mir unbekannt.

bei Antwort benachrichtigen
calypso at work RogerWorkman

„das ist ein klasse link, Danke Calypso !!! war mir unbekannt.“

Optionen
klasse link

Wird sowieso gleich gelöscht.

Wg. Werbung.

bei Antwort benachrichtigen
Alpha13 RogerWorkman

„Das stimmt nur zum Teil, ein Auto fährt eigentlich Mio km, denken wir mal an Kuba, wo noch Uraltautos rumfahren. Der ...“

Optionen

Auch da hast du keinen blassen Schimmer und das sind uralte analoge Autos!

Bei digitalen Autos der letzten weit über 25! Jahre mit Steuergerät(en) null Chance!

https://de.wikipedia.org/wiki/Steuerger%C3%A4t

Bei dir ist da jede Erklärung aber sinnfrei...

EOD

bei Antwort benachrichtigen
calypso at work Alpha13

„Auch da hast du keinen blassen Schimmer und das sind uralte analoge Autos! Bei digitalen Autos der letzten weit über 25! ...“

Optionen
Bei dir ist da jede Erklärung aber sinnfrei...

Oh, mal wieder keine Pillen im Depot?

EOD

Dieser Beitrag wurde für Antworten geschlossen
Alpha13 calypso at work

„Oh, mal wieder keine Pillen im Depot? EOD“

Optionen

Du Lockenfrosch warst und bist ne absolute Flitzpiepe!

Bei dir helfen definitiv auch keine Pillen und Ich brauch keine!

EOD

Dieser Beitrag wurde für Antworten geschlossen
calypso at work Alpha13

„Du Lockenfrosch warst und bist ne absolute Flitzpiepe! Bei dir helfen definitiv auch keine Pillen und Ich brauch keine! EOD“

Optionen
Bei Dir helfen definitiv auch keine Pillen und ich brauche keine!

Drei grobe Fehler in einem kurzen Satz.

Wer ist hier die Flitzpiepe?

Dieser Beitrag wurde für Antworten geschlossen
Alpha13 calypso at work

„Drei grobe Fehler in einem kurzen Satz. Wer ist hier die Flitzpiepe?“

Optionen
Dieser Beitrag wurde für Antworten geschlossen
jofri62 RogerWorkman

„Das stimmt nur zum Teil, ein Auto fährt eigentlich Mio km, denken wir mal an Kuba, wo noch Uraltautos rumfahren. Der ...“

Optionen
ein Auto fährt eigentlich Mio km

aber nicht die "Computer" auf 4 Rädern! Alles für lau? https://www.motor-talk.de/forum/softwareupdate-kosten-t1878216.html

Ich habe 2010 für Win 7 gute 100 € bezahlt. 2012 habe ich für Win 8  Pro 29,99 € bezahlt, das waren sehr gute Investitionen.

MS hat ja schon angekündigt, nach Win10 kein neues BS mehr zu entwickeln.

"Der neue Ansatz hat zur Folge, dass sich Microsoft bei der neuen Build auf Bugfixes und Stabilitätsverbesserungen fokussiert hat. Größere funktionale Änderungen wurden auf den 20H1-Entwicklungszweig, der im Frühjahr 2020 in die nächste Windows-10-Version münden soll, verlagert."  https://www.heise.de/newsticker/meldung/Windows-10-November-2019-Update-V1909-verfuegbar-Tipps-zur-Installation-4584976.html

Apple-Geräte funktionieren

https://support.apple.com/de-de/guide/safari/sfri11861/mac

Du hast nur den "AEG Test" gemacht. "Auspacken, Einschalten, Geht". Ich kann dir versichern, dass Linux garantiert nicht immer funktioniert. Bei mir läuft 16.04 LTS. Die  18 ner Version lief nicht.

Gruß

bei Antwort benachrichtigen
hatterchen1 RogerWorkman

„Das stimmt nur zum Teil, ein Auto fährt eigentlich Mio km, denken wir mal an Kuba, wo noch Uraltautos rumfahren. Der ...“

Optionen
Das stimmt nur zum Teil, ein Auto fährt eigentlich Mio km, denken wir mal an Kuba, wo noch Uraltautos rumfahren.

LLachendL
Du schmeißt hier Sachen in den Ring, von denen Du auch nicht die geringste Ahnung hast. Warst Du einmal in Kuba? Sicher nicht. An den Autos ist kaum noch etwas original, alles nur zusammengeflickt -gut es fährt, das ist aber auch schon alles.

Übriges, ein TÜV wie in Deutschland ist dort Fehlanzeige!
Und in Australien soll es Aborigines geben, die ihre Bummerangs noch aus der Traumzeit benutzen.Zwinkernd

Gruß

h1

Gestottertes Wissen ist besser als eloquente Dummheit. Marcus Tullius Cicero (106 - 43 v.Chr.Rom) Staatsmann und Philosoph
bei Antwort benachrichtigen
mawe2 RogerWorkman

„Das stimmt nur zum Teil, ein Auto fährt eigentlich Mio km, denken wir mal an Kuba, wo noch Uraltautos rumfahren. Der ...“

Optionen
MS hat ja schon angekündigt, nach Win10 kein neues BS mehr zu entwickeln.

Wo haben die denn sowas angekündigt???

"When bankers get together for dinner, they discuss Art. When artists get together for dinner, they discuss Money" (Oscar Wilde)
bei Antwort benachrichtigen
Anne0709 mawe2

„Wo haben die denn sowas angekündigt???“

Optionen
Wo haben die denn sowas angekündigt???

Vor einiger Zeit schon - es wird kein Windows 11 geben oder Windows 10 wird die letzte Windows-Version sein

https://www.netzwelt.de/news/169216-windows-11-microsoft-betriebssystem-nie-erscheinen.html

https://winfuture.de/news,87008.html  (von 2015)

Aber natürlich ist damit auch kein Verlass darauf, dass es mit den Updates keine Überraschungen bei Funktionen und Treibern für Geräte oder Hardware gibt.
Wenn halt nur der Name bleibt...

Nicht alle Bugs sind Bugs, einige sind Features.
bei Antwort benachrichtigen
Anne0709

Nachtrag zu: „Vor einiger Zeit schon - es wird kein Windows 11 geben oder Windows 10 wird die letzte Windows-Version sein ...“

Optionen

Windows as a Service statt Windows 11 12 13 usw. ist hier im Jahre 2015 auf giga.de zusammengefasst:

https://www.giga.de/downloads/windows-10/specials/was-ist-windows-as-a-service-einfach-erklaert/ 

Nicht alle Bugs sind Bugs, einige sind Features.
bei Antwort benachrichtigen
mawe2 Anne0709

„Vor einiger Zeit schon - es wird kein Windows 11 geben oder Windows 10 wird die letzte Windows-Version sein ...“

Optionen
Vor einiger Zeit schon

Deine Links verweisen auf Veröffentlichungen von netzwelt.de bzw. winfuture.de.

Die können natürlich ihre Meinungen veröffentlichen, deswegen sind das aber noch lange keine Mitteilungen von Microsoft.

Es gibt meines Wissens nach keine offizielle Mitteilung von Microsoft, in der sie ernsthaft behaupten würden, nie wieder neue Betriebssysteme entwickeln zu wollen. Das wäre auch völliger Unfug, denn welche Unternehmensstrategie Microsoft in zwei, drei oder fünf Jahren haben wird, wissen die dort handelnden Personen jetzt selbst noch nicht.

Was sich irgendwelche Journalisten aus den Fingern saugen, ist letztendlich nicht wirklich relevant....

Zumindest kann auch ich mit Informationen von Drittanbietern dienen, in denen bereits jetzt schon von einem Windows-10-Nachfolger die Rede ist:

https://www.chip.de/news/Project-Pegasus-Windows-10X-koennte-der-Nachfolger-von-Windows-10-sein_175128333.html

"When bankers get together for dinner, they discuss Art. When artists get together for dinner, they discuss Money" (Oscar Wilde)
bei Antwort benachrichtigen
Anne0709 mawe2

„Deine Links verweisen auf Veröffentlichungen von netzwelt.de bzw. winfuture.de. Die können natürlich ihre Meinungen ...“

Optionen

Es gibt noch viel mehr solcher angeblichen Projekte von Microsoft als nur Pegasus.

Nicht alle Bugs sind Bugs, einige sind Features.
bei Antwort benachrichtigen
calypso at work wobiwilli

„Gibt doch nen Browser zum Forenbesuch und google gibt s auch :- . Du hast schon recht. Aber ein fertiges, auf persönliche ...“

Optionen
Gibt doch nen Browser zum Forenbesuch und google gibt's auch

Richtig.

Und dann Dein Link. Es ist zum heulen. Haste da mal einen Verweis auf eine deutsche Seite, oder willste nur mit englischen Sprachkenntnissen prahlen?

Für einen Anfänger kann man aus der Ferne nur Ubuntu, Mint, openSUSE o. Manjaro empfehlen.

Du wirfst ein Minimalsystem in die Runde, ich glaube nicht, daß der TO noch über derartig alte Hardware verfügt.

bei Antwort benachrichtigen
RogerWorkman calypso at work

„Richtig. Und dann Dein Link. Es ist zum heulen. Haste da mal einen Verweis auf eine deutsche Seite, oder willste nur mit ...“

Optionen
Du wirfst ein Minimalsystem in die Runde, ich glaube nicht, daß der TO noch über derartig alte Hardware verfügt.

Nein, über so alte Hardware verfüge ich nicht, bin bei Win95 eingestiegen und hab sündhaft viel Geld für neue Hardware und Software ausgegeben. Nun reichts! Super laufenede Systeme müssen nicht ins Nirvana geschickt werden, nur weil Win10 Probleme bereitet.

Linux macht echt Spass, einfach, verständlich in deutsch, Google auch und nicht vergessen, nickles.de, obwohl, mir scheint hier scheiden sich die Geister, in Pro+Contra.

Bei meinem Test hab ich noch kein NoGo erlebt.Llediglich bestimmte Fragen bleiben halboffen, s.o.

Was es bei linux auch nicht gibt, ist die lästige Freischaltung vom BS bei Hardwarewechsel. So bleibe ich offen gegenüber BS und versuche nicht von MS abhängig zu werden.

Je mehr ich mich damit beschäftige, desto mehr sehe und höre ich von privaten Leuten, die mit Althardware, besonders Notbooks unterwegs sind. Ist mir einfach nicht augefallen.  "Mein Notebook klaut keiner, viel zu alt, funktioniert aber besser als das Neue von Tochter/Sohn".

bei Antwort benachrichtigen
wobiwilli calypso at work

„Richtig. Und dann Dein Link. Es ist zum heulen. Haste da mal einen Verweis auf eine deutsche Seite, oder willste nur mit ...“

Optionen

Warum kann man eigentlich in einem Forum nicht ohne Seitenhiebe auskommen?

Dass ein eingedeutschtes Betriebssystem gefordert ist, ging nicht aus der Fragestellung hervor. Ok, für mich macht es keinen großen Unterschied. Prahlerei habe ich damit nicht beabsichtigt (und auch nicht nötig). Ich wollte einfach nur einen Beitrag leisten. Und Minimalbetriebssystem? Bei mir läuft es auf einem Laptop mit SSD und i5 Prozessor. Ist ja nun auch nicht mehr der neueste, aber alle vom Fragesteller ins Rennen geworfenen Aufgaben laufen darauf.

Und mehr werde ich hier nicht mehr dazu sagen.

bei Antwort benachrichtigen
RogerWorkman wobiwilli

„Warum kann man eigentlich in einem Forum nicht ohne Seitenhiebe auskommen? Dass ein eingedeutschtes Betriebssystem ...“

Optionen

@ all

Entschuldigung an alle, wenn ich selbst verleitet werde, unsachgemäß auf Beiträge zu antworten. Leider ist es in vielen Foren so, Vergleiche anzuführen, damit es verstanden wird. Aber es wird eben nicht verstanden. Warum soll auf Kuba ein altes Auto ohne TÜV nicht zusammengefrickelt werden? Es tut immer sein Zweck von A nach B. Umweltschutz sei mal augelammert

Bei Computern ist das nichts Anderes und die andere Welt, sprich arme Länder machen nichts anderes, als unsenen "Schrott" wieder zum Laufen zu bringen und für Ihre Zwecke zu nutzen. Neue BS und Hardware können die sich nicht leisten. Trotdem ist das Ergebnis von A nach B gegenüber aktueller Software und Hardware gleich.

Und wer genau gelesen hat, ich kann mir Neues Zeug auch nicht leisten.

So, jetzt antworte ich auch nicht mehr auf Randbemerkungen, ja, ich mag Fehler bei Vergleichen gemacht haben, aber bitte darum auf meine Frage "Welches Linux verwenden"?  eingegangen wird. Habe die Hardwarekonfiguration vorgegeben und direkt gefragt.

fakiaso hat als VIP dankenderweise mir geholfen, konkreter wurde dann später die Mint-Version (aktuellste) vorgeschlagen. Gesagt, getan, und der Erfolg ist eingetreten. Natürlich im vergleich zu Win10, was ja auf dem samsung garnicht läuft. Ziel erreicht. Zukunft ungewiss. Dann kamen noch Fragen von mir und die wiederhole ich nochmal mit der Bitte um Hilfe (3. Hatte sich schon erledigt) :

1. Wlan muss schneller werden, es ist gegenüber BS Win7 nur 1/2 so schnell, wieso? Getestet mit okla speetest, ca. 20mbps bei linux und ca. 42mbps unter Win7 , bei unveränderter Hardware! Wenn das der erste Bremsklotz ist? Linux gibt keine Fehlermeldung.

2. Der Desktop scheint nicht nativ angesteuert zu werden. Alle Fenster und Schriften sind nicht pixelscharf, muss auch geändert werden, unter anpassen finde ich nicht die richtige Auflösung. Es geht so, aber mit unscharfer Schrift gibts "Augenkrebs".

4. Auf+zuklappende Scrolleisten nerven, sollen einfach statisch da bleiben wie sie sind. Auch einstellbar?

5. Warum lässt sich die 64 bit-Linux-Version nicht installieren? Obwohl der Rechner klar ein 64 bit-Rechner ist und Win7 mit 64bit top läuft?

Ich weis, bin von Win konditioniert und nun versuch ich das Ganze unter Linux. Lutty sagt so schön Versuch macht "kluch".

bei Antwort benachrichtigen
fakiauso RogerWorkman

„@ all Entschuldigung an alle, wenn ich selbst verleitet werde, unsachgemäß auf Beiträge zu antworten. Leider ist es in ...“

Optionen
"Anyone who believes exponential growth can go on forever in a finite world is either a madman or an idiot (or an economist)" - Hellsongs
bei Antwort benachrichtigen
luttyy RogerWorkman

„@ all Entschuldigung an alle, wenn ich selbst verleitet werde, unsachgemäß auf Beiträge zu antworten. Leider ist es in ...“

Optionen
Und wer genau gelesen hat, ich kann mir Neues Zeug auch nicht leisten.

Und dafür muss sich niemand rechtfertigen!

Wenn du mit Linux zurechtkommst und es für deine Bedürfnisse auslangt, dann mach das.

Zum Glück sind die Zeiten lange vorbei wo Linuxer meinten, sie würden über den Dingen stehen und WIN-User von oben herab belächelt haben!

Weiter ausprobieren und das läuft dann schon irgendwann richtig.. :-))

Gruß

bei Antwort benachrichtigen
RogerWorkman luttyy

„Und dafür muss sich niemand rechtfertigen! Wenn du mit Linux zurechtkommst und es für deine Bedürfnisse auslangt, dann ...“

Optionen
Und dafür muss sich niemand rechtfertigen!

Danke lutty, für die aufmunternden Worte. In Zeiten, wo alles schneller, weiter, höher, in der Weltwirtschaft stetig steigen soll, ga gibt es irgendwann und irgendwo Grenzen.

Ich bin an der Grenze angelangt und spüre das bei meiner Gesundheit und Seele, auch im Geldbeutel, es kann so nicht weitergehen. MS, Adobe und andere Firmen versuchen nicht anderes, als Ihre Gewinne zu generieren und zu steigern, sowie Abhängigkeiten zu schaffen. Ist Win10 nicht auch dazu ein Instrument? 

Wir können ja den Weg nicht rückwärts gehen, auch wenn wir es wollten.

Wenn du mit Linux zurechtkommst und es für deine Bedürfnisse auslangt,

Ja + Nein. Offline komm ich an Win nicht vorbei, oder eben komplett iOS. Ob ich mit Linux klarkomme, wird die Zeit zeigen, zumindest gibt es mit meiner Hardware keine Konflikte. Warum bietet Linux auch eine Firewall? Gibt es Angriffe auf Linux-Systeme?

bei Antwort benachrichtigen
jofri62 RogerWorkman

„Danke lutty, für die aufmunternden Worte. In Zeiten, wo alles schneller, weiter, höher, in der Weltwirtschaft stetig ...“

Optionen
bei Antwort benachrichtigen
luttyy RogerWorkman

„Danke lutty, für die aufmunternden Worte. In Zeiten, wo alles schneller, weiter, höher, in der Weltwirtschaft stetig ...“

Optionen

Na ja,

an mir nagt natürlich auch der Zahn der Zeit!

Gesundheitlich hat mich der liebe Gott wieder zurückgeschickt, da er meinte, ich wäre noch nicht dranUnentschlossen

Zum Glück habe ich keine finanziellen Probleme, leiste mit auch schon mal 14 Echos für eine kompl. Multiroom-Musikanlage inkl. Alarmanlage in meinem Haus und das geht genau so niemanden einen "Scheißendreck" an!

Mach was du für richtig hältst und was andere denken...Zunge raus

Gruß

bei Antwort benachrichtigen
RogerWorkman luttyy

„Na ja, an mir nagt natürlich auch der Zahn der Zeit! Gesundheitlich hat mich der liebe Gott wieder zurückgeschickt, da er ...“

Optionen
Mach was du für richtig hältst und was andere denken...

Nee, so kann man die Welt nicht verändern, übles ego-Verhalten nimmt in der Gesellschaft zu. Möchte mit ansteckendem Beispiel auch für junge Leute kleinwenig mögliche Richtungen vorleben. Dazu gehört natürlich bischen Revoluzzer-Verhalten, bischen gegen den Strom schwimmen und alternative Wege vorleben.

Im Berreich Computer übe ich halt nochmal und freue mich sogar mit alten Gerätschaften ebenso "angenehm" leben zu können, als stets neues Zeug zu kaufen.  Die Qualität der Daten leidet darunter nicht.

Ich sag aber auch, "jedem das Seine". Kein Wort zum Sonntag, aber  allen wüsche ich einen guten Rutsch... bis ins nächstes Jahr.

Das nächste Projekt nach Linux ist ggfs. Adobe-Produkte zu ersetzen.

bei Antwort benachrichtigen
luttyy RogerWorkman

„Nee, so kann man die Welt nicht verändern, übles ego-Verhalten nimmt in der Gesellschaft zu. Möchte mit ansteckendem ...“

Optionen

Revoluzzer-Verhalten hatte ich schon vor über 40 Jahren, in dem mich standhaft weigerte, eine stinkende und qualmende Öl-Heizung in mein Haus einzubauen.

Was habe die auf mich eingeredet und hatten kein Erfolg..

Dazu kam mir nie ein Diesel ins Haus, die vor 20 oder 30 Jahren schon von weitem am Qualm und Gestank erkennbar waren!

Bis heute kaufe ich nur Enkel-Fähigen  (außer Elektronik) Hausrat, es wird alles repariert und Sperrmüll ist für mich ein Fremdwort.

Ich kann mich wohl als Vorbild sehen lassen, besonders in den heutigen Zeiten!

So,

genug der Lobhudelei, guten Rutsch und beste Gesundheit an alle Mitleser Lächelnd

Gruß

bei Antwort benachrichtigen
Raecher_der_Erwerbslosen1 luttyy

„Revoluzzer-Verhalten hatte ich schon vor über 40 Jahren, in dem mich standhaft weigerte, eine stinkende und qualmende ...“

Optionen
Sperrmüll ist für mich ein Fremdwort.

Dann schläfst du sicher auch noch auf dreiteiligen Rosshaarmatratzen in Bettgestellen, welche noch mit Drahtfedern verspannt sind.

Wenn deine Enkel mal erwachsen sind, dann wird wohl die erste Handlung von denen darin bestehen, den alten Krempel zu entsorgen und erst mal moderne Klamotten anzuschaffen, deine vierzig Jahre alte Miele z.B. landet dann mit Sicherheit auf dem Sperrmüll.

Guten Rutsch und Frohes Neues Jahr trotzdem.

Wer nach allen Seiten offen ist, der kann nicht ganz dicht sein.
bei Antwort benachrichtigen
luttyy Raecher_der_Erwerbslosen1

„Dann schläfst du sicher auch noch auf dreiteiligen Rosshaarmatratzen in Bettgestellen, welche noch mit Drahtfedern ...“

Optionen
Guten Rutsch und Frohes Neues Jahr trotzdem.

Darauf kann ich von Dir gerne verzichten..

EoD

bei Antwort benachrichtigen
Raecher_der_Erwerbslosen1 luttyy

„Darauf kann ich von Dir gerne verzichten.. EoD“

Optionen
EoD

Fängst du schon wieder damit an? Hältst dich doch sowieso nicht daran....

Außerdem lies mal das:

Die Abkürzung EOD steht für:

Die Abkürzung EoD steht für:

Wenn du schon andauernd darauf hinweisen willst, dass für dich (!!) die Diskussion zu Ende ist, dann mach das wenigstens richtig, halte dich auch daran und verweise nicht andauernd auf das hier: https://www.youtube.com/watch?v=qfZVu0alU0I - obwohl das ein richtig guter Song ist. Oder willst du uns nur sagen, dass du auch einen eBook-Reader hast? *LOL*

Ach so, fast hätte ich vergessen, auf den Artikel zu verweisen, wo du das in voller Länge nachlesen kannst, was ich hier auszugsweise eingestellt habe. Hier also: https://de.wikipedia.org/wiki/EOD

Wer nach allen Seiten offen ist, der kann nicht ganz dicht sein.
bei Antwort benachrichtigen
RogerWorkman Raecher_der_Erwerbslosen1

„Fängst du schon wieder damit an? Hältst dich doch sowieso nicht daran.... Außerdem lies mal das: Die Abkürzung EOD ...“

Optionen
Außerdem lies mal das:

> troll Dich!  Oder trag was zu Linuxfrage bei.

Trolle sind kleine Fabelwesen, meist unangenehme Zeitgenossen, die man nicht gerne um sich hat. Troll dich besagt daher, "zieh Leine", "mach dich aus dem Staub" "verschwinde", "verzieh dich" oder "mach den Abgang".

bei Antwort benachrichtigen
Raecher_der_Erwerbslosen1 RogerWorkman

„troll Dich! Oder trag was zu Linuxfrage bei. Trolle sind kleine Fabelwesen, meist unangenehme Zeitgenossen, die man nicht ...“

Optionen

Du hast doch wohl genug Antworten in der Beziehung von @calypso, @Anne, @Alpha usw. bekommen - mit dem Ergebnis, dass du dich an kaum eine dieser Empfehlungen hältst oder irgendwas davon umsetzt. Vom luttyy hingegen kam bisher nur heiße Luft, sein Hinweis darauf, dass er sich 14 Echos leisten kann (Boah Eyh!) und darauf, dass Sperrmüll für ihn ein Fremdwort ist - soviel zu seinem Beitrag in einem (Achtung, jetzt kommt eine Wortschöpfung von IHM!) Fachthread!

Trotzdem mal meine Empfehlung: Wenn du mit Linux 'rummachen willst, dann nimm doch ganz einfach mal das Original "Debian", anstatt mit Mint oder sowas rumzupfuschen. Ich kann es dir aus dem Grunde empfehlen, weil ich es selber seit ca. 15 Jahren benutze und nie irgendwelche Probleme damit hatte! Da hast du dann lange was von, das läuft stabil und wenn du dich da mal reingefuchst hast, dann kannst du auch mit all den anderen Derivaten wie Ubuntu, Kubuntu, Mint und wie sie alle heißen, umgehen. Oder arbeite dich in Arch ein, wie schon @Calypso empfohlen hat.

Aber das alles willst du ja nicht. Also: Weitermachen..... :-)

"Frohes Neues" auch dir!

Wer nach allen Seiten offen ist, der kann nicht ganz dicht sein.
bei Antwort benachrichtigen
RogerWorkman Raecher_der_Erwerbslosen1

„Du hast doch wohl genug Antworten in der Beziehung von @calypso, @Anne, @Alpha usw. bekommen - mit dem Ergebnis, dass du ...“

Optionen
Trotzdem mal meine Empfehlung: Wenn du mit Linux 'rummachen willst, dann nimm doch ganz einfach mal das Original "Debian", anstatt mit Mint oder sowas rumzupfuschen.

Was bedeutet "rumpfuschen?  Natürlich bin ich offen, auch für Debian, bin derzeit aber ohne Probleme auf einem Rechner mit Mint-cinnamon unterwegs, sicherlich wurde es deshalb empfohen, weil konditionierte Win-user damit eher umgehen können?

Aber das alles willst du ja nicht. Also: Weitermachen..... :-)

Stimmt nicht, hab hier nach Empfohlene Linux gefragt, Debian ist bis Dato nicht auf der Liste. Warum empfiehlst Du Debian? Ist es noch einfacher als Mint?

bei Antwort benachrichtigen
Raecher_der_Erwerbslosen1 RogerWorkman

„Was bedeutet rumpfuschen? Natürlich bin ich offen, auch für Debian, bin derzeit aber ohne Probleme auf einem Rechner mit ...“

Optionen
Was bedeutet "rumpfuschen? 

Warum fragst du mich das? Habe ich das etwa irgendwo geschrieben?

Wer nach allen Seiten offen ist, der kann nicht ganz dicht sein.
bei Antwort benachrichtigen
RogerWorkman Raecher_der_Erwerbslosen1

„Warum fragst du mich das? Habe ich das etwa irgendwo geschrieben?“

Optionen
Du hast doch wohl genug Antworten in der Beziehung von @calypso, @Anne, @Alpha usw. bekommen - mit dem Ergebnis, dass du dich an kaum eine dieser Empfehlungen hältst oder irgendwas davon umsetzt. Vom luttyy hingegen kam bisher nur heiße Luft, sein Hinweis darauf, dass er sich 14 Echos leisten kann (Boah Eyh!) und darauf, dass Sperrmüll für ihn ein Fremdwort ist - soviel zu seinem Beitrag in einem (Achtung, jetzt kommt eine Wortschöpfung von IHM!) Fachthread! Trotzdem mal meine Empfehlung: Wenn du mit Linux 'rummachen willst, dann nimm doch ganz einfach mal das Original "Debian", anstatt mit Mint oder sowas rumzupfuschen. Ich kann es dir aus dem Grunde empfehlen, weil ich es selber seit ca. 15 Jahren benutze und nie irgendwelche Probleme damit hatte! Da hast du dann lange was von, das läuft stabil und wenn du dich da mal reingefuchst hast, dann kannst du auch mit all den anderen Derivaten wie Ubuntu, Kubuntu, Mint und wie sie alle heißen, umgehen. Oder arbeite dich in Arch ein, wie schon @Calypso empfohlen hat. Aber das alles willst du ja nicht. Also: Weitermachen..... :-) "Frohes Neues" auch dir!

ja, Du hast rumzupfuschen geschrieben, ich hab daraus rumpfuschen gemacht. Sorry, Begriff kenn ich nicht, sondern nur vom Bau den "Pfusch", wenn was schieft läuft oder handwerklich unfachmännisch erledigt wurde. Läuft was mit Mint cinnamon schief?  Bei mit läufts auf dem alten Samsung z.Z. super.  Übrigens, an die Empfehlungen habe ich mich gehalten, denn Mint läuft. Empfehlungen, wie "bleib bei Windows" sind nicht hilfreich.

Habs ja schon gesagt, viele lassen sich in einem Thread verleiten, auch mal abschweifende nebenschauplätze zu erwähnen, durchaus auch hilfreiche Ablehnung kundzutun. Sorry, ich auch, man ist ja nur ein Mensch. Andere auch.

Solage es im Thread freundlich bleibt und durchweg hilfreich, dann passt das schon. Von Beiträgen unter der Gürtellinie will ich nichts hören und lesen, manche haben aber keine Gürtellinie! In vielen Foren.

bei Antwort benachrichtigen
luttyy RogerWorkman

„ja, Du hast rumzupfuschen geschrieben, ich hab daraus rumpfuschen gemacht. Sorry, Begriff kenn ich nicht, sondern nur vom ...“

Optionen

Manche können halt nur das und wem da wohl der Schuh passt?

Klick

bei Antwort benachrichtigen
RogerWorkman luttyy

„Manche können halt nur das und wem da wohl der Schuh passt? Klick“

Optionen

genau, brauch keine 48, 40 reicht auch aus, leb halt nicht so auf großen Fuß.

bei Antwort benachrichtigen
Raecher_der_Erwerbslosen1 luttyy

„Manche können halt nur das und wem da wohl der Schuh passt? Klick“

Optionen

Tolles Selfie, was du da von dir geschossen hast - dazu noch mit der passenden Beschriftung.

Enttäuschend ist nur, dass du nicht dazu geschrieben hast, mit welcher tollen Kamera du das Foto von dir gemacht hast und wie teuer die Kamera war, wie man es sonst von dir gewohnt ist. Auch das Bildbearbeitungsprogramm, mit welchem du die Beschriftung da reingebracht hast, war sicher richtig teuer, auch da solltest du uns unbedingt sagen, was für ein Programm das war - kann sich sicher auch nicht jeder leisten!

Beim nächsten Foto also unbedingt diese Angaben hinzufügen, damit wir alle wissen, was für tolle Dinge du dir leisten kannst!

Wer nach allen Seiten offen ist, der kann nicht ganz dicht sein.
bei Antwort benachrichtigen
Raecher_der_Erwerbslosen1 RogerWorkman

„Was bedeutet rumpfuschen? Natürlich bin ich offen, auch für Debian, bin derzeit aber ohne Probleme auf einem Rechner mit ...“

Optionen
Ist es noch einfacher als Mint?

Mit Sicherheit nicht - dafür aber um Welten stabiler und ausgereifter. Ist eben das "Original"!

Wer nach allen Seiten offen ist, der kann nicht ganz dicht sein.
bei Antwort benachrichtigen
RogerWorkman Raecher_der_Erwerbslosen1

„Mit Sicherheit nicht - dafür aber um Welten stabiler und ausgereifter. Ist eben das Original !“

Optionen
Mit Sicherheit nicht - dafür aber um Welten stabiler und ausgereifter. Ist eben das "Original"!

 Hast ja Thread gelesen, Debian ist für mich als Linux-Anfänger geeigent? Soll ich nun gefühlte 100 Linux-Versionen ausprobieren, oder eher Empfehlungen von Linuxern entgegennehmen? Stress brauch ich nicht.

Bis dato läuft Mint cinnamon (VIP-Empfehlung) sehr stabil und völlig problemlos.

bei Antwort benachrichtigen
Anne0709 RogerWorkman

„troll Dich! Oder trag was zu Linuxfrage bei. Trolle sind kleine Fabelwesen, meist unangenehme Zeitgenossen, die man nicht ...“

Optionen
Trolle sind kleine Fabelwesen

das "kleine" in dem Fall bitte duch keine ersetzen

wie im ersten Satz in der WIKI beschrieben:
https://de.wikipedia.org/wiki/Troll_(Netzkultur)

Auf die bisherigen Beiträge des Users trifft genau das zu -

eine Person, die ihre Kommunikation im Internet auf Beiträge beschränkt, die auf emotionale Provokation anderer Gesprächsteilnehmer zielen

Fachliche Bemerkungen von dem User sind nur ansatzweise in ganz wenigen Postings zu finden.

Es gibt Schlimmeres, aber manchmal geht es nicht so schnell, eine solche Provokation einfach zu übergehen.

Das lohnt sich hier!

Vielleicht verschwindet der Troll ja auch wieder mal für gut ein oder noch besser für zehn JAHRE

       Ein gutes Neues Jahr allen  und besonders den Nicklesianern -
es gibt viel zu tun!

Gruß,
Anne

Nicht alle Bugs sind Bugs, einige sind Features.
bei Antwort benachrichtigen
luttyy Anne0709

„das kleine in dem Fall bitte duch keine ersetzen wie im ersten Satz in der WIKI ...“

Optionen
Vielleicht verschwindet der Troll ja auch wieder mal für gut ein oder noch besser für zehn JAHRE

Die Hoffnung stirbt zuletzt..

Gruß

bei Antwort benachrichtigen
RogerWorkman Anne0709

„das kleine in dem Fall bitte duch keine ersetzen wie im ersten Satz in der WIKI ...“

Optionen
Fachliche Bemerkungen von dem User sind nur ansatzweise in ganz wenigen Postings zu finden.

Richtig, wenn man kein Fachmann/frau ist, dann braucht man eben Hilfe. Als Fachmann/frau fragt man bei Nickles nicht.

bei Antwort benachrichtigen
mawe2 RogerWorkman

„Richtig, wenn man kein Fachmann/frau ist, dann braucht man eben Hilfe. Als Fachmann/frau fragt man bei Nickles nicht.“

Optionen
Als Fachmann/frau fragt man bei Nickles nicht.

Niemand weiß alles.

Ich finde es völlig OK, wenn auch Fachleute sich hier an den Diskussionen beteiligen und auch selbst Fragen stellen, wenn sie zu einem bestimmten Detail etwas wissen wollen.

"When bankers get together for dinner, they discuss Art. When artists get together for dinner, they discuss Money" (Oscar Wilde)
bei Antwort benachrichtigen
RogerWorkman mawe2

„Niemand weiß alles. Ich finde es völlig OK, wenn auch Fachleute sich hier an den Diskussionen beteiligen und auch selbst ...“

Optionen
Ich finde es völlig OK, wenn auch Fachleute sich hier an den Diskussionen beteiligen und auch selbst Fragen stellen

Selbstverständlich, sehr hilfreich und sicherlich besser als meine sehr offene Frage, die bei Grundlagen anfängt. Vieles verstehe ich dann aber einfach nicht.  Wie bei Win, wo manche in den DatenUntiefen womöglich Win Umprogrammieren. Gänzlich außerhalb meiner Reichweite.

Es gibt natürlich auch gegensätzliche Linux-Profis mit unterschiedlichen Erfahrungen, ach da kann ich nicht unterscheiden, was für mich nun in Anwendung und Effizienz nun besser ist.

Gruß Roger

bei Antwort benachrichtigen
mawe2 RogerWorkman

„Selbstverständlich, sehr hilfreich und sicherlich besser als meine sehr offene Frage, die bei Grundlagen anfängt. Vieles ...“

Optionen
Es gibt natürlich auch gegensätzliche Linux-Profis mit unterschiedlichen Erfahrungen

Wenn Du im Web eine konkrete Frage stellst, wirst Du sehr oft ganz gegensätzliche Antworten erhalten.

Manchmal nur, weil einer der Antwortenden keine Ahnung vom Sachverhalt hat, der andere aber durchaus den zutreffenden ipp gibt.

Manchmal aber auch, weil jeder der Antworten eine andere Sicht auf das Problem hat und eine andere Lösung (für sich) präferiert.

Was für Dich richtig ist, kannst am Ende NUR DU SELBST für Dich entscheiden.

Aber um das entscheiden zu können, muss man sich eben schon wieder eine Menge Fachwissen zur jeweiligen Thematik angeeignet haben.

Nirgendwo in der IT-Welt ist dieses Dilemma so brutal, wie beim Thema Windows vs Linux.

Fragst Du einen Linux-User, wird er Dir 100%ig Linux empfehlen, Du musst Dir nur noch aus 1000 Dirstributionen "die Richtige" auswählen. Fragst Du einen Windows-User, empfiehlt er Dir Windows.

Was FÜR DICH richtig ist, kann Dir keiner der beiden sagen...

Hast Du Spaß am Ausprobieren, viel Zeit, keine dringenden Aufgaben zu erledigen oder schlicht Langeweile etc., dann nimm Dir irgendein gängiges Linux (z.B. Ubuntu), installiere es auf Deinem Rechner und arbeite Dich Stück für Stück in die Thematik ein.

Ist die Zeit knapp, musst Du mit dem betreffenden Rechner tatsächlich arbeiten (und nicht nur experimentieren), brauchst Du möglichst schnell eine für Dich möglichst passende Maschine, bei der Du von Deinen bisherigen Erfahrungen möglichst viel profitieren kannst, dann überwinde Deine Vorbehalte gegenüber Windows 10 und investiere die Zeit in die Klärung der wenigen dort noch bestehenden Probleme.

"When bankers get together for dinner, they discuss Art. When artists get together for dinner, they discuss Money" (Oscar Wilde)
bei Antwort benachrichtigen
hatterchen1 mawe2

„Wenn Du im Web eine konkrete Frage stellst, wirst Du sehr oft ganz gegensätzliche Antworten erhalten. Manchmal nur, weil ...“

Optionen
Fragst Du einen Windows-User, empfiehlt er Dir Windows.

What else?

Und da hast du dann die freie Auswahl, zwischen W10 x64 und W10 x86.
Und du wirst feststellen, Windows 10 ist die "eierlegendewollmilchsau"!

OK, sie ist auch etwas Liebe bedürftig, aber sonst...Cool

Gruß

h1

Gestottertes Wissen ist besser als eloquente Dummheit. Marcus Tullius Cicero (106 - 43 v.Chr.Rom) Staatsmann und Philosoph
bei Antwort benachrichtigen
RogerWorkman mawe2

„Wenn Du im Web eine konkrete Frage stellst, wirst Du sehr oft ganz gegensätzliche Antworten erhalten. Manchmal nur, weil ...“

Optionen
Ist die Zeit knapp, musst Du mit dem betreffenden Rechner tatsächlich arbeiten (und nicht nur experimentieren), brauchst Du möglichst schnell eine für Dich möglichst passende Maschine, bei der Du von Deinen bisherigen Erfahrungen möglichst viel profitieren kannst, dann überwinde Deine Vorbehalte gegenüber Windows 10 und investiere die Zeit in die Klärung der wenigen dort noch bestehenden Probleme.

Nein, die Probleme treten erst mit Win10 auf! Ich berichte mal...

Habe bereits mit dem MS-Service telefoniert um mein gekauftes Original BS Win10 freizuschalten. Das ging nämlich online nicht. Dieser nette Herr hat mir unmißverständlich gesagt, mit welchem Rechner und welcher Konfiguration und wann ich versucht habe mich online anzumelden,  hinzu welche Konfiguration ich jetzt habe, Prozzi, Ram, HDD/SSD, Installationsdatum u.v.m , auch Software wusste der Telefon-Service-Mann.  Seine Aussage: ... ich darf nur 2x eine Konfigurationsänderung durchführen, ansonsten erlischt meine Lizenz und Programme können nicht mehr ausgeführt werden. (MS-Kleingedrucktes???)

Habe daraufhin das gekaufte Win10 zurückabgewickelt und Erstattung erhalten.

Solch ein BS möchte ich nutzen? Nee, der Ärger ist vorprogrammiert, nur weil statt 16GB 32GB Ram reinkommt, oder die SSD gegen ein anderes, größeres Modell ausgetauscht wird und viel schlimmer, MS weis über meine Software Bescheid, der Weg zu den Daten ist vermutlich nicht weit. Noch viel schlimmer: unter Win10 konnte ich keine bezahlte Adobe CS Suite installieren!

Die wahren Erlebnisse sind der Zeitfresser. Habe nichts gegen Win10, aber was gegen die Bindung an ein System mit nur 2maliger Konfigurationsänderung.

Heute war ich deshalb in einem Laden, der Hard+Software verkauft und hab da nachgefragt. Antwort: "interessiert doch Keinen was MS macht, wenn Rechner nicht mehr funktioniert, wird ein Neuer gekauft,  Reparaturen lohnen nicht mehr!"

So ein Bullshit, mein Aufschrei nach einem anderen BS ist doch verständlich, oder?

Nachteil Linux, drunter laufen überhaupt keine Adobe-Suite.

bei Antwort benachrichtigen
luttyy RogerWorkman

„Nein, die Probleme treten erst mit Win10 auf! Ich berichte mal... Habe bereits mit dem MS-Service telefoniert um mein ...“

Optionen

Irgendwie falsch gelaufen!

Du hast doch bestimmt ein WIN7 vorher installiert und mit dem Key hättest du das WIN10 freischalten können.(Kannst du auch jetzt noch)

Build 1909 ISO geladen, auf DVD oder Stick gebracht und installiert, WIN7-Key, das war es..

Gruß

bei Antwort benachrichtigen
RogerWorkman luttyy

„Irgendwie falsch gelaufen! Du hast doch bestimmt ein WIN7 vorher installiert und mit dem Key hättest du das WIN10 ...“

Optionen
Du hast doch bestimmt ein WIN7 vorher installiert und mit dem Key hättest du das WIN10 freischalten können.(Kannst du auch jetzt noch)

Lutty, so kenne ich das von allen, auch hier im Forum. Auch das habe ich gemacht, funktioniert aber nicht, Win10 kommt nicht bis zur Eingeabe des Key von Win7 und liefert Wiederherstung auf Win7. Ok, und danach läuft nichtmal der Browser oder ander Software mehr.

Sorry. Im besagten Laden kümmern Die sich nicht um solche Dinge, auch nicht nach ggfs. nach Verkauf von Hard+Software.

Ok, Ich habe noch einen ungenutzten Win7-Rechner, da probier ich Win10 doch noch einmal aus. Sollte es nicht klappen, so poste ich hier mal ein Screenshot vom Fenster, warum es nicht geht. 

bei Antwort benachrichtigen
luttyy RogerWorkman

„Lutty, so kenne ich das von allen, auch hier im Forum. Auch das habe ich gemacht, funktioniert aber nicht, Win10 kommt ...“

Optionen

Hast du die Build 1909 geladen?

Du hast dann 2 Möglichkeiten.

Die installierst diese Build direkt unter WIN7 mit der Übernahme aller Programme und Daten, oder du bootest mit der Build 1909 und machst eine kompl. neue Installation von WIN10.

(DVD oder Stick)

Bei einer Neuinstallation musst du aber sämtlich vorhandene Partitionen vorher löschen und dann eine neue erstellen.

Bei beiden Möglichkeiten ist die Key-Eingabe erst später möglich und ist nicht zwingend während der Installation nötig!

Das klappt schon..

Gruß

bei Antwort benachrichtigen
RogerWorkman luttyy

„Hast du die Build 1909 geladen? Du hast dann 2 Möglichkeiten. Die installierst diese Build direkt unter WIN7 mit der ...“

Optionen
Die installierst diese Build direkt unter WIN7 mit der Übernahme aller Programme und Daten

Ob ich Build 1909 geladen habe, weis ich nicht mehr, jedenfalls mit der Übernahme der Programme. Daten sind auf "C" ehh nicht.  Kann also nix passieren. Ich probier es einfach nochmal.

Nachfrage,  für den Fall der Fälle behalte  Win7 weiter als Klon auf einer SSD.  Kann man Win7 und Win10 bei gleichem KEY auf verschiedenen Rechnern nutzen? Vielleicht ist das ja das Problem, solang woanders der Key  noch online läuft, kann Win10 nicht laufen?    Ich Rätsel rum.

Aber dennoch, Linux läuft sehr rund und nur für emails, FTP und Surfen, auch Filme,  ist der alte Laptop richtig jung geworden.

bei Antwort benachrichtigen
Alpha13 RogerWorkman

„Ob ich Build 1909 geladen habe, weis ich nicht mehr, jedenfalls mit der Übernahme der Programme. Daten sind auf C ehh ...“

Optionen

"Kann man Win7 und Win10 bei gleichem KEY auf verschiedenen Rechnern nutzen?"

Wenn man jemanden sagen muß, dass das natürlich absolut illegal ist, dann muß man quasi bei Adam und Eva anfangen!

Und wer sich da noch über Aktivierungsprobs wundert...

Eine Lizenz = 1 PC galt schon absolut immer und wie du gelernt haben solltest kann MS das überprüfen!

bei Antwort benachrichtigen
luttyy RogerWorkman

„Ob ich Build 1909 geladen habe, weis ich nicht mehr, jedenfalls mit der Übernahme der Programme. Daten sind auf C ehh ...“

Optionen

Wenn du die Sache angehst, dann nur mit der Build 1909!

bei Antwort benachrichtigen
mawe2 RogerWorkman

„Ob ich Build 1909 geladen habe, weis ich nicht mehr, jedenfalls mit der Übernahme der Programme. Daten sind auf C ehh ...“

Optionen
Ob ich Build 1909 geladen habe, weis ich nicht mehr

Das ist aber auch egal, mit 1903 oder 1809 würde es genau so laufen. Du bist dann halt nur eher an dem Punkt, wo Du ein nächstes Funktionsupdate installieren musst.

Kann man Win7 und Win10 bei gleichem KEY auf verschiedenen Rechnern nutzen?

Kann man schon, wäre aber illegal. (Jetzt wird hier sicher gleich der Hinweis kommen, dass illegal scheißegal ist. Aber auch das musst Du mit Dir selbst abmachen.)

Vielleicht ist das ja das Problem, solang woanders der Key  noch online läuft, kann Win10 nicht laufen?

Ich dachte, Du hattest Windows 10 separat völlig neu gekauft?

Dann kann eine Doppelnutzung eines Keys doch kaum das Problem sein.

Aber dennoch, Linux läuft sehr rund und nur für emails, FTP und Surfen, auch Filme,  ist der alte Laptop richtig jung geworden.

Na, dann ist doch alles gut!

"When bankers get together for dinner, they discuss Art. When artists get together for dinner, they discuss Money" (Oscar Wilde)
bei Antwort benachrichtigen
RogerWorkman mawe2

„Das ist aber auch egal, mit 1903 oder 1809 würde es genau so laufen. Du bist dann halt nur eher an dem Punkt, wo Du ein ...“

Optionen

hi mawe, so langsam dämmerts, auch wenn es mit Linux top läuft, komm ich langsam auf den Trichter, warum Win10 muckt.

Erste Win10 Installation habe ich neu mit gekauften Schlüssel gemacht, das klappte nicht, da Rechner dafür anscheinend nicht geeignet ist. Klon Win7 rein und alles lief wieder.

Zweite win10 Installation habe ich mittels Win10 auf einen anderen Rechner mit win7 über update gemacht, auch da bin ich zwar bis zu Keyeingabe gekommen, hat aber den win7-Schlüssel nicht angenommen aber auch nicht den neu gekauften. Daraufhin habe ich MS-Service angerufen. Mit dem oben genannten Vortrag das netten Mitarbeiters. Ich war/bin so pikiert von dem MS-Beobachtungsposten, weil er alles über meinen Rechner wusste.

Was ist passiert? Wie ich geschrieben habe , laufen noch 5 Rechner offline mit Win7. Vermutlich habe ich über die Jahre irgendeine HDD und SSD so geklont, das sie mit dem BS gegen die Lizenz für 1 Rechner verstößt. Offline ist das egal, aber die Win10 Installation prüft halt, ob die Win7 installation zuvor "illegal" läuft. (MS-Service: mehr als 2x Hardwarwechsel ist nicht!) 100% sind in den Jahren stetig Rechner gewartet worden, allein schon der Wechel von HDD auf SSD war für alle Rechner durchgeführt.

Vermutlich ist es richtig dumm gelaufen.

  • Win10 Kaufversion läuft nicht weil Treiber für Optimus fehlten
  • Win10 Update läuft nicht, weil KEY-Konflikt vorlag.

Bei einem nächsten Versuch kann das Gleiche passieren, da sicherlich bei allen win7  Keys mehr als 2x eine Hardwarewechsel erfolgt ist. Also nackte SSD nehmen und platt neues Win10 drauf.

Mach ich.

bei Antwort benachrichtigen
mawe2 RogerWorkman

„Nein, die Probleme treten erst mit Win10 auf! Ich berichte mal... Habe bereits mit dem MS-Service telefoniert um mein ...“

Optionen

Was musstest Du denn dem Microsoft-Support als Authentifizierungs-Merkmal nennen, damit der Dir Deine ganze Rechnerkonfiguration vorlesen konnte?

Ja, dieser ganze Lizenz-Aktivierungs-Mechanismus von Microsoft nervt. Allerdings nervt er bei Windows 10 deutlich weniger als früher (XP, Vista, Windows 7)!

Auf Systemen, an denen ich oft Änderungen vornehmen muss, benutze ich Windows 10 komplett ohne Aktivierung. Das erspart diesen ganzen Stress. Ein nicht aktiviertes Windows kann keine Aktivierung verlieren!

Auf anderen Systemen habe ich natürlich ein aktiviertes Windows 10. RAM ersetzen / ergänzen oder SSD / HDD tauschen war dort noch nie ein Problem. Erst, wenn man das Board tauscht, wird i.d.R. eine neue Aktivierung fällig. Aber das macht man ja auch nicht jede Woche...

Noch viel schlimmer: unter Win10 konnte ich keine bezahlte Adobe CS Suite installieren!

Ich kenne diese Geschichte aus den anderen Threads. Für das Adobe-Problem ist aber Adobe zuständig. Natürlich ist dieses Problem sehr viel schwerwiegender, weil Adobe CS sehr viel teurer ist als Windows. Fakt ist aber auch, dass sich sogar sehr alte Adobe Suiten durchaus unter Windows 10 benutzen lassen, z.B. CS2. CS6 ebenfalls.

Die wahren Erlebnisse sind der Zeitfresser.

Ja. Aber denke nbitte icht, dass ein für Dich völlig neues OS keine Zeit frisst.

Heute war ich deshalb in einem Laden, der Hard+Software verkauft und hab da nachgefragt. Antwort: "interessiert doch Keinen was MS macht, wenn Rechner nicht mehr funktioniert, wird ein Neuer gekauft,  Reparaturen lohnen nicht mehr!"

Scheinbar gerätst Du immer wieder an die falschen Leute, das ist natürlich ärgerlich.

Kann denn dieser Laden einen zuverlässigen Linux-Support leisten?

So ein Bullshit, mein Aufschrei nach einem anderen BS ist doch verständlich, oder?

Ja, er ist verständlich. Ich verstehe Deine Probleme durchaus. Ich betrachte die Sache aber letztlich ganz pragmatisch.

Nachteil Linux, drunter laufen überhaupt keine Adobe-Suite.

Betrachte es doch eher als Vorteil: Es ist viel wichtiger, vom dem ganzen Adobe-Gedöns wegzukommen als von Microsoft! Und Alternativen zu Adobe gibt es doch durchaus. Aber natürlich kostet auch die Einarbeitung in diese Alternativen ebenfalls wieder Zeit.

Ich will gar nichts gegen Linux bzw. irgendwelche Open-Source-Anwendungen sagen. Da gibt's durchaus super Lösungen.

Das Einzige, was ich Dir dazu sagen wollte: Du wirst auch dafür viel Zeit brauchen!

"When bankers get together for dinner, they discuss Art. When artists get together for dinner, they discuss Money" (Oscar Wilde)
bei Antwort benachrichtigen
jofri62 RogerWorkman

„Richtig, wenn man kein Fachmann/frau ist, dann braucht man eben Hilfe. Als Fachmann/frau fragt man bei Nickles nicht.“

Optionen

Hallo Roger

ich glaube das Shrek 3 schon Fragen bei Nickles gestellt hat. Shrek gehört nicht zu den Ahnungslosen, er verdient sein Geld (?Aldi?) mit Computern.

Gruß

bei Antwort benachrichtigen
RogerWorkman Anne0709

„das kleine in dem Fall bitte duch keine ersetzen wie im ersten Satz in der WIKI ...“

Optionen
   Ein gutes Neues Jahr allen  und besonders den Nicklesianern -es gibt viel zu tun!

Dito Anne, danke, welches Linux empfihlst Du und warum? 

Gruß Roger

bei Antwort benachrichtigen
calypso at work RogerWorkman

„Dito Anne, danke, welches Linux empfihlst Du und warum? Gruß Roger“

Optionen

Anne bin ich nicht, ich erfreche mich trotzdem mal, eine Empfehlung abzugeben:

https://de.wikipedia.org/wiki/Manjaro_Linux

Ich bin seinerzeit von openSUSE auf Manjaro umgestiegen, weil ich mit der Heulsuse richtige Probleme hatte. Die waren selbst verursacht. Meine Fehler habe ich allerdings erst einige Jahre später erkannt.

So richtig erschrocken war ich von der Geschwindigkeit des Systems. Einige Monate später habe ich das Original installiert. Arch Linux. Ich habe oft geweint.

Läuft bei mir seit ca. 5 J. ohne Neuinstallation auf allen Geräten.

Dieses Teil ist nichts für Anfänger o. Normaluser, deshalb mein Link zu Manjaro.

Kommen wir zu den Updates, ist ganz einfach:

Was bei Arch als veraltet betrachtet wird, landet bei Manjaro als "stable", die aktuellen Arch Repos bezeichnet Manjaro als "testing". Kannste einstellen, lass es.

Dann gibt es noch das AUR:

https://wiki.archlinux.org/index.php/Arch_User_Repository

Da tummeln sich Flietzpiepen wie meinereiner.

https://wiki.archlinux.org/index.php/Trusted_Users

Hoffe geholfen zu haben.

bei Antwort benachrichtigen