Linux 14.926 Themen, 105.540 Beiträge

Kaufempfehlung für neues Notebook

pietrino / 26 Antworten / Baumansicht Nickles

Wünsche allerseits einen schönen Abend

Habe eine Frage an die Gemeinschaft Betreff Anschaffung eines Notebooks.

Können sie mir ein Modell eines neuen Notebooks empfehlen, für Linux Ubuntu oder
gleichwertiges Betriebssystems unter Linux?. Es darf ruhig etwas kosten, habe gedacht ca. Euro 1300, 17.3 Zoll Bildschirm , Intel Prozessor, 8GB Arbeitsspeicher und  eine HD von 750 GB. Hat jemand guter Erfahrungen mit Notebook gemacht?. Für weitere Ratschläge danke ich euch zum Voraus bestens.

Gruss

pietrino

bei Antwort benachrichtigen
Borlander pietrino

„Kaufempfehlung für neues Notebook“

Optionen

Warum soll es unbedingt 17,3" werden? Damit dürfte es schwierig bis unmöglich werden ein Notebook mit gutem Linux-Support zu bekommen, oder überhaupt eins das man irgendwie mit gutem Gewissen empfehlen könnte…

bei Antwort benachrichtigen
pietrino Borlander

„Warum soll es unbedingt 17,3 werden Damit dürfte es ...“

Optionen

Hallo Borlander

Leider ist der Anwender hinter dem Notebook nicht der jüngste, daher möchte ich lieber keinen 13" Bildschirm. Für deine Bemerkung besten Dank.

Gruss

pietrino

bei Antwort benachrichtigen
Borlander pietrino

„Hallo Borlander Leider ist der Anwender hinter dem Notebook ...“

Optionen
daher möchte ich lieber keinen 13" Bildschirm.

Muss dann auch nicht 13" werden, sondern eher 15,6". Das ist sowieso die Standardgröße und gleichzeitig auch noch das Maximum dessen was man noch sinnvoll transportieren kann. Angesichts nachlassender Sehkraft muss es dann ja kein Display mit FullHD-Auflösung werden.

Würde mal einen Blick auf die ThinkPad T-Serie von Lenovo werfen. Die wird traditionell gut von Linux unterstützt.

Bei Arbeitsspeicher und HDD würde ich mich nicht unbedingt festlegen. Da kann es einfach sein den RAM noch selbst aufzurüsten und ggf. die Platte zu tauschen. Beides einfach möglich. Die originalplatte kann man dann gleich zur Datensicherung verwenden ;-)

Gruß
Borlander

bei Antwort benachrichtigen
schoppes pietrino

„Kaufempfehlung für neues Notebook“

Optionen

Hallo pietrino;
(wir sind hier übrigens "per Du", nicht "perdu" ... kleiner Scherz am Rande  Zwinkernd)

1. Bei Notebooks sind 15-Zöller DIE Standardgröße.
2. Was will dein Bekannter überhaupt mit dem Computer machen? Für seine Bedürfnisse scheinen mir die 1300 Mücken wesentlich zu hoch gegriffen zu sein.
3. Warum eigentlich Linux? Ein Notebook mit Win 7 erfüllt auch alle Bedürfnisse (Win 8 muss es ja nicht unbedingt sein!).

Schau' dich mal bei der Lenovo-T-Serie oder bei der HP-Probook-Serie um! 
Ich würde allerdings hinsichtlich Linuxtauglichkeit die Lenovos vorziehen.

Aber beschreibe doch mal, was dein Bekannter mit dem Notebook überhaupt machen will!
Ich vermute, man könnte seine Wünsche auch um 1000 Euro billiger erfüllen.

sagt jemand, der fast nur Linux benutzt ... Zwinkernd
Erwin

"Früher war alles besser. Sogar die Zukunft." (Karl Valentin)
bei Antwort benachrichtigen
pietrino schoppes

„Hallo pietrino wir sind hier übrigens per Du , nicht perdu ...“

Optionen

Hallo schoppes

Besten Dank für deine Bemerkungen. Win 7 verwende ich bereits auf meinen PC, Eiozo Bilschirm 24"
mit Photoshop,  Adobe Illustrator und Word. Photobearbeitung und das Verfassen von Korrespondenz, sind meine Tätigkeitsgebiete. Damit ich mich freier bewegen kann, überlege ich mir einen Notebook anzuschaffen.

Gruss

pietrino


bei Antwort benachrichtigen
Borlander pietrino

„Hallo schoppes Besten Dank für deine Bemerkungen. Win 7 ...“

Optionen

Um Dich frei bewegen zu können und zumindest stationär am großen Bildschirm zu arbeiten würde ich mir dann auch Gedanken über eine Docking-Station machen. Damit kannst Du stationär dann wie am Desktop mit normaler Tastatur und dem großen Bildschirm arbeiten und ohne großes Kabel-Geraffel das Gerät einfach mitnehmen. Für die T-Serie und andere Business-Geräte gibt es solche Docking-Lösungen, siehe z.B. Lenovo ThinkPad Mini Dock Plus+Series 3 mit usb 3.0 (da könntest Du stationär sogar zwei hochauflösende Bildschirme digital anschließen).

Gruß
Borlander

bei Antwort benachrichtigen
Hyperboreal pietrino

„Hallo schoppes Besten Dank für deine Bemerkungen. Win 7 ...“

Optionen

Hallo,

wie wäre es damit?
http://www.notebooksbilliger.de/acer+aspire+v3+771g+53234g50maii+119535

Man könnte noch als Systemplatte eine 2,5 Zoll SSD einbauen.
Und noch 4 GB RAM zusätzlich.
Ich habe den, ohne mattes Dislpay, mit SSD und bin zufrieden.

Gruss
Hyperboreal


bei Antwort benachrichtigen
shrek3 Hyperboreal

„Hallo, wie wäre es damit ...“

Optionen

Bist du auch der Frage nachgegangen, ob es Treiber für Linux gibt?

Wäre doch zu schade, wenn der TS 800,00 Euro ausgibt und WLAN, Sound, BT oder sonstige Komponenten nicht einbinden kann wegen fehlender Treiberunterstützung...

Gruß
Shrek3

Fatal ist mir um das Lumpenpack, das, um Herzen zu rühren, den Patriotismus trägt zur Schau, mit all seinen Geschwüren. Heinrich Heine
bei Antwort benachrichtigen
Hyperboreal shrek3

„Bist du auch der Frage nachgegangen, ob es Treiber für ...“

Optionen

Hallo,

Bist du auch der Frage nachgegangen, ob es Treiber für Linux gibt?
Bin ich nicht, Linux kann doch alles.
Und den Rest erledingt die Community Lächelnd

Sag nur, Linux hat Probleme mit so einer Mainstream-Hardware?
Höchtens mit der Graka.

Müssen wir mal das Acer Forum fragen.

Gruss

ChrE
bei Antwort benachrichtigen
shrek3 Hyperboreal

„Hallo, Bin ich nicht, Linux kann doch alles. Und den Rest ...“

Optionen
Gruss ChrE

Die alte Haut noch nicht ganz losgeworden?

Gruß
Shrek3
Fatal ist mir um das Lumpenpack, das, um Herzen zu rühren, den Patriotismus trägt zur Schau, mit all seinen Geschwüren. Heinrich Heine
bei Antwort benachrichtigen
Hyperboreal shrek3

„Die alte Haut noch nicht ganz losgeworden Gruß Shrek3“

Optionen

Genau (Pssst)

bei Antwort benachrichtigen
Alpha13 pietrino

„Kaufempfehlung für neues Notebook“

Optionen
bei Antwort benachrichtigen
Hyperboreal Alpha13

„http://geizhals.de/hp-probook-470-g0-h6p56ea-a961309.htmlhtt ...“

Optionen

Bist du auch der Frage nachgegangen, ob es Treiber für Linux gibt?

Wäre doch zu schade, wenn der TS xxx Euro ausgibt und WLAN, Sound, BT oder sonstige Komponenten nicht einbinden kann wegen fehlender Treiberunterstützung...

Gruß
Hyperboreal

bei Antwort benachrichtigen
Alpha13 Hyperboreal

„Bist du auch der Frage nachgegangen, ob es Treiber für ...“

Optionen

Im Gegensatz zu dir bin Ich kein DAU!!!

Das sind beides sehr gute Buisness Teile, laufen wunderprächtig unter Linux und werden beide auch mit Linux ausgeliefert...

bei Antwort benachrichtigen
shrek3 Hyperboreal

„Bist du auch der Frage nachgegangen, ob es Treiber für ...“

Optionen

Keine Ahnung, was der Unterschied zwischen Business-Geräten und Mainstream-Consumer-Produkten ist..?

Er wusste das auch nicht:
http://www.nickles.de/forum/netzwerke-lan-wlan/2012/notebook-kommt-nicht-ins-netzwerk-538964124.html

Treiberunterstützung für Linux ist einer der Unterschiede...

Dann schau doch mal nach Linux-Treibern für das HP Probook:
http://www8.hp.com/de/de/support.html

Oder nach Linux-Treibern für die Thinkpad T Serie (Lenovo):
http://support.lenovo.com/de_DE/downloads/default.page?

Gruß
Shrek3

Fatal ist mir um das Lumpenpack, das, um Herzen zu rühren, den Patriotismus trägt zur Schau, mit all seinen Geschwüren. Heinrich Heine
bei Antwort benachrichtigen
Hyperboreal shrek3

„Keine Ahnung, was der Unterschied zwischen Business-Geräten ...“

Optionen
Business-Geräten und Mainstream-Consumer-Produkten ist..?
Klar, nur Buisiness-Produkte unterstützen Linux. War schon immer das
Alleinstellungsmerkmal.

Dann schau doch mal nach Linux-Treibern für das HP Probook:
Nee, zeig du mir die Downloadseite für das weiter oben angeführte Modell von HP.
Alles andere ist doch nur Dummenfang.
Was soll der Link auf die allgemeine Supportseite?
Der sagt gar nichts aus, ist nicht hilfreich.

Gruss
Hyperboreal

bei Antwort benachrichtigen
shrek3 Hyperboreal

„Klar, nur Buisiness-Produkte unterstützen Linux. War schon ...“

Optionen
Klar, nur Buisiness-Produkte unterstützen Linux. War schon immer das Alleinstellungsmerkmal.

Habe ich nicht behauptet - meine Aussage besagt, dass bei neuer Hardware eher bei Businessgeräten Treiber für Linux bereit gestellt werden als bei neuen Mainstreamgeräten, da sich letztere vor allem an den normalen Endkonsumer wenden.

Der Knackpunkt ist halt die Treiberunterstützung bei neuer Hardware - wenn der Hersteller (zumindest erst mal) keine Treiber bereit hält, schaust du als Linuxer nur allzu schnell in die Röhre.

Du wirfst hier großspurig mit Tipps um dich, ohne dich zuvor von der Praktikabilität deiner Vorschläge zu überzeugen.

Gruß
Shrek3
Fatal ist mir um das Lumpenpack, das, um Herzen zu rühren, den Patriotismus trägt zur Schau, mit all seinen Geschwüren. Heinrich Heine
bei Antwort benachrichtigen
Alpha13 shrek3

„Habe ich nicht behauptet - meine Aussage besagt, dass bei ...“

Optionen
bei Antwort benachrichtigen
Hyperboreal Alpha13

„http://h20000.www2.hp.com/bizsupport/TechSupport/SoftwareInd ...“

Optionen

Hallo,

Alpha, wo ist denn da der Witz?

Beim ersten Link finde ich
- Grafik
- WLAN
- Touchpad

Und der Rest?

Beim Dell finde ich:
- nichts (Ubuntu 11.10)

Ja, ich bin ein DAU (gross geschrieben) und du bist der Gott der Browser-Links.
Kannst du mir sagen, wo ich die Treiber für die restliche Hardware des
Probooks herbekomme? z.B. LAN?

Gruss
Hyperboreal

bei Antwort benachrichtigen
Alpha13 Hyperboreal

„Hallo, Alpha, wo ist denn da der Witz Beim ersten Link finde ...“

Optionen
http://wiki.ubuntuusers.de/rpm

Die Dell Precision M6700 Red Hat Treiber lassen sich auch unter Ubuntu installieren und die restlichen Treiber sind im Kernel integriert.

Von Linux hast du auch keinen blassen Schimmer...

EOD
bei Antwort benachrichtigen
shrek3 Hyperboreal

„Hallo, Alpha, wo ist denn da der Witz Beim ersten Link finde ...“

Optionen

Dein Beitrag klingt so, als ob du glaubst, dass HP oder Dell mitten in der Treiberbereitstellung für Linux aufgehört hätten, die Treiberliste zu vervollständigen...

Hast du das etwa wirklich geglaubt..?

Kopfschüttelnd
Shrek3

Fatal ist mir um das Lumpenpack, das, um Herzen zu rühren, den Patriotismus trägt zur Schau, mit all seinen Geschwüren. Heinrich Heine
bei Antwort benachrichtigen
Hyperboreal shrek3

„Dein Beitrag klingt so, als ob du glaubst, dass HP oder Dell ...“

Optionen
Hast du das etwa wirklich geglaubt..?
Nö, aber es wurde auf Seiten verlinkt, die keine Informationen lieferten.
Warum hat Alpha nicht gleich gesagt, dass die Treiber im aktuellen Kernel
schon vorhanden sind? Dann hätte er sich die nutzlosen Links sparen können.

Gruss
Hyperboreal
bei Antwort benachrichtigen
shrek3 Hyperboreal

„Nö, aber es wurde auf Seiten verlinkt, die keine ...“

Optionen

Ja nee, is klar - erst schreibst du hier:

"...Nee, zeig du mir die Downloadseite für das weiter oben angeführte Modell von HP.
Alles andere ist doch nur Dummenfang.
Was soll der Link auf die allgemeine Supportseite?
Der sagt gar nichts aus, ist nicht hilfreich..."

Dann belegt Alpha an meiner Statt die Linuxunterstützung von HP.

Das reicht dir natürlich auch wieder nicht - nun muss eine Kehrtwende in deiner "Argumentationskette" her nach dem Motto:

"...Warum hat Alpha nicht gleich gesagt, dass die Treiber im aktuellen Kernel
schon vorhanden sind? Dann hätte er sich die Links sparen können..."

Ein solches Verhalten kann man auch Trollerei nennen. :-(

Gruß
Shrek3

Fatal ist mir um das Lumpenpack, das, um Herzen zu rühren, den Patriotismus trägt zur Schau, mit all seinen Geschwüren. Heinrich Heine
bei Antwort benachrichtigen
Hyperboreal shrek3

„Ja nee, is klar - erst schreibst du hier: ...Nee, zeig du ...“

Optionen
...Nee, zeig du mir die Downloadseite für das weiter oben angeführte Modell von HP.
Er hätte doch gleich schreiben können, dass der Kernel die Treiber
enthält, dann wären auch keine Links nötig gewesen.

Stattdessen:

Im Gegensatz zu dir bin Ich kein DAU!!!

Das sind beides sehr gute Buisness Teile, laufen wunderprächtig unter Linux und werden beide auch mit Linux ausgeliefert...

Was über die Treiberbeschaffung gar nichts aussagt.
Woher soll der potentielle Käufer denn wissen, was er braucht?

Ein solches Verhalten kann man auch Trollerei nennen. :-(
Nee, ich bin doch schon der DAU. Zweimal niedermachen geht nicht.
Naja, Hauptsache ihr seid euch einig.

Gruss
Hyperboreal
bei Antwort benachrichtigen
shrek3 Hyperboreal

„Er hätte doch gleich schreiben können, dass der Kernel ...“

Optionen

Zunächst einmal:

Du hast ein Notebook verlinkt, ohne dich im Mindesten der Frage zuzuwenden, ob es überhaupt linuxtauglich ist.
Nicht Alpha und nicht Borlander - sie verlinkten zu linuxtauglichen Notebooks.

Du bist es, der hier aber bemängelt, dass Alpha "...nichts über die Treiberbeschaffung aussagt...dass der potentielle Käufer nicht wissen könne, was er brauche..."

Doch kaum verlinkt Alpha zu den Treibern, schreibst du, dass er sich die Links (nach denen du zuvor gefragt hattest) hätte sparen können, weil ein HInweis auf den aktuellen Kernel genügt hätte.

Sage mir, welche Worte hättest du für einen Menschen, der sich in seiner Argumentation so heillos verstrickt..?

Gruß
Shrek3

Fatal ist mir um das Lumpenpack, das, um Herzen zu rühren, den Patriotismus trägt zur Schau, mit all seinen Geschwüren. Heinrich Heine
bei Antwort benachrichtigen
DSLfan pietrino

„Kaufempfehlung für neues Notebook“

Optionen

Also ich würde eine dell workstation kaufen.
Oder ein thinkpad.
Was Linux angeht weiß ich nicht.
Sollte aber auch gehen.
Ich meine dell hat da Treiber für.
Wichtig ist halt nur es muss was für den Gewerblichen Markt sein halt die Oberklasse.
Zb bei dell das http://www.notebookcheck.com/Test-Dell-Precision-M6700-Notebook.84273.0.html
Man kann da halt die Komponenten wählen.
Vorteil halt bessere Tastatur als bei diesen Privat geräten.
Und besseres Display da matt und hell genug um draußen zu sitzen.
Und es gibt alle möglichen Anschlüsse und Docking station super große akkus usw.
Und man kann auch mal später teile nachkaufen.
Bei ältern Modellen ist ebay voll mit ersatzteilen.
Ich selbst habe ein m4400 was ca 4 Jahre alt ist und bin sehr zufrieden.
Zwar nicht mehr so schnell wie die neusten aber halt der comfort stimmt.


Wenn es neu zu teur ist kann man auch gut eins gebraucht kaufen.

Preise fangen an bei 1369 Euro und gehen bis 5000 hoch.

bei Antwort benachrichtigen