Linux 14.868 Themen, 104.927 Beiträge

Große Umfrage für die Linuxer auf Nickles.de

Acader / 31 Antworten / Baumansicht Nickles

Hallo Linuxer,

in den letzten Jahren waren Gnome 2 und KDE die wohl am beliebtesten als auch am häufigsten benutzten
Desktop-Umgebungen unter den verschiedensten Distributionen.
Und wie sieht es in den heutigen Tagen damit aus ?

Hier geht es zur Umfrage -------->  klick 

Sachliche Diskussionen sind erwünscht.




MfG Acader

bei Antwort benachrichtigen
cscherwinski Acader

„Große Umfrage für die Linuxer auf Nickles.de“

Optionen

Sorry Acader, ist nicht verlinkt...
Edit: nun gehts, komisch, alles OK.

Viel Erfolg wünscht Christian
bei Antwort benachrichtigen
Borlander Acader

„Große Umfrage für die Linuxer auf Nickles.de“

Optionen

Fehlt da nicht Gnome 2 in der Liste? Ist immerhin noch vielfach im Einsatz. Ist immerhin auch Bestandteil von Distributionen die noch längerfristig supported werden. Bei KDE sollte man wohl auch zwischen Version 4 und 3 (bzw. Trinity) unterscheiden. Ich müsste in der aktuellen Form der Umfrage nun * Andere * angeben, obwohl ich mir aber sicher bin einer größeren Gruppe als der der Fluxbox-User anzugehören…

Gruß
bor

bei Antwort benachrichtigen
Acader Borlander

„Fehlt da nicht Gnome 2 in der Liste? Ist immerhin noch...“

Optionen
Borlander schrieb:
Fehlt da nicht Gnome 2 

Das ist richtig. Ich war der Fehlansicht Gnome 2 wird gar nicht mehr bei den aktuellen Distris groß genutzt.
Und Trinity ? Wird kaum noch gepflegt und hat kaum noch Anhänger.
Im Nachhinein kann ich jetzt allerdings nicht mehr den Quelltext ändern, da es Probleme mit dem Zählmodus geben würde. Tut mir leid Borlander.
Vielleicht wählst du "Mate" aus was ja im Grunde genommen auch ein Gnome 2 ist und es nur wenige Abweichungen gibt.

schoppes schrieb:
Ich habe noch nicht abgestimmt, weil das großartigste DE fehlt, nämlich Gnome 2!

Was Gnome 2 anbelangt siehe Antwort zu Borlander.
Das großartigste DE ?
Ich halte Mate noch besser als Gnome 2 zumal es auch weiterentwickelt wird.

schoppes schrieb:
Sind Mehrfachnennungen möglich?

Nein !
Es geht um die bevorzugte Desktop-Umgebung auf einen PC.
Hätte ich vielleicht dazu schreiben sollen.
Mehrfachbennungen schaffen ein zu verzerrtes Bild.
Es sollte wohl auch nur wenige Anwender geben welche mit fester Arbeitssation mehrere Desktop-Umgebungen nutzen.  Vom Testen mal abgesehen.

Nachtrag:

Was ich vielleicht machen könnte ware KDE/Trinity und Gnome 2/Mate zusammen zulegen.
In der Zählereintragung würde aber nur Mate und KDE erscheinen.
Was meint ihr ?


MfG Acader

bei Antwort benachrichtigen
gelöscht_84526 Acader

„Borlander schrieb: Fehlt da nicht Gnome 2 Das ist richtig....“

Optionen
Das ist richtig. Ich war der Fehlansicht Gnome 2 wird gar nicht mehr bei den aktuellen Distris groß genutzt.

Na ja, bei Debian ist auch "Squeeze" als "Stable" immer noch aktuell. Und diese Version werden noch sehr viele Leute nutzen. Der Nachfolger "Wheezy" ist ja immer noch "Testing". Und bei RedHat wird Gnome2 wohl noch bis 2020 unterstützt, wie man ganz unten auf dieser Seite nachlesen kann: http://de.wikipedia.org/wiki/Red_Hat_Enterprise_Linux

Gruß
K.-H.
bei Antwort benachrichtigen
schoppes Acader

„Borlander schrieb: Fehlt da nicht Gnome 2 Das ist richtig....“

Optionen

Hallo Acader,

Was ich vielleicht machen könnte ware KDE/Trinity und Gnome 2/Mate zusammen zulegen.
Das wäre für mich ok. Ich habe nun meine Stimme abgegeben (für Mate, wobei ich eigentlich Gnome 2 meinte).
Nach der Stimmabgabe kann man das Zwischenergebnis sehen.

Wie kann man später das Ergebnis sehen (ohne erneut abstimmen zu müssen, was ja das Ergebnis verfälschen würde)?

MfG
Erwin
"Früher war alles besser. Sogar die Zukunft." (Karl Valentin)
bei Antwort benachrichtigen
Acader schoppes

„Hallo Acader, Das wäre für mich ok. Ich habe nun meine...“

Optionen

Hallo schoppes,

schoppes schrieb:

Das wäre für mich ok.

Gut, ich habe es geändert und hoffe die anderen User haben nichts dagegen.

schoppes schrieb:

Wie kann man später das Ergebnis sehen (ohne erneut abstimmen zu müssen, was ja das Ergebnis verfälschen würde)

Du kannst nur eine Stimme abgeben.
Beim erneuten abgeben deiner Stimme kommt:

Ihre Wahl wurde annuliert!

Du kannst dann den aktuellen Stand einsehen.


MfG Acader

bei Antwort benachrichtigen
schoppes Acader

„Hallo schoppes,schoppes schrieb: Das wäre für mich ok. Gut,...“

Optionen

Hi Acader,

das Zwischenergebnis überrascht mich nicht. Mate, sprich eigentlich Gnome 2, mit großem Abstand vorne.

Acader schrieb:

Ich halte Mate noch besser als Gnome 2 zumal es auch weiterentwickelt wird.
Ich habe mich mit Mate bisher kaum beschäftigt. Inwiefern hälst du dieses DE noch besser als Gnome 2?

Grüße
schoppes
"Früher war alles besser. Sogar die Zukunft." (Karl Valentin)
bei Antwort benachrichtigen
gelöscht_152402 schoppes

„Hi Acader, das Zwischenergebnis überrascht mich nicht. Mate,...“

Optionen

Mich wundert eher dass Cinnamon so weit zurückliegt. Schließlich kommt man auch damit auf Anhieb klar und es ist nicht weit von Mate weg.

Zwar kann man auch Gnome3 mittels Extensions bedienbar machen (wie Acader bereits ausführlich beschrieb), aber warum die Arbeit wenn Mint es gleich fertig mit sich bringt?

Cinnamon wird ebenso wie Mate weiterentwickelt, sei es als DE oder in der hauseigenen Distri Mint.

bei Antwort benachrichtigen
schoppes gelöscht_152402

„Mich wundert eher dass Cinnamon so weit zurückliegt....“

Optionen

Hallo zucchero,

Mich wundert eher dass Cinnamon so weit zurückliegt.
Diese Abstimmung sagt ja nichts über die Qualitäten einer Desktopumgebung aus, sondern nur, wie weit verbreitet sie unter den Nicklesteilnehmern ist. Cinnamon ist nun mal in erster Linie eine Entwicklung von Mint und Mint ist hier nicht so weit verbreitet wie Distributionen, die schon seit Jahren Gnome 2 verwenden (Ubuntu 10.04, Debian 6, CentOS oder Scientific Linux, um nur einige zu nennen).

Grüße
Erwin
"Früher war alles besser. Sogar die Zukunft." (Karl Valentin)
bei Antwort benachrichtigen
gelöscht_152402 schoppes

„Hallo zucchero, Diese Abstimmung sagt ja nichts über die...“

Optionen

Ich kenne Mate auch nur von Mint. Unabhängig davon, dass man Mate auch separat installieren kann. Oder ist es ganz anders und ich weiß das nicht?

Und wer bis vor Unity Ubuntu benutzt hat, hat sich anschließend auch nach Alternativen umgesehen- die dann ja auch kamen.

Über die Qualitäten kann man sich streiten, muss man hier nicht. Aber ich frage mich, warum Cinnamon dennoch so weit zurück liegt. Ist es der Beweis dafür, wie beliebt und geschätzt Gnome2 bis heute ist? Dann wäre es auch der Beweis dafür, dass man KEINE Veränderungen wünscht. Womit es wieder philosophisch wird. Ohne mich.

Ich mag beide- Mate und vor allem Cinnamon. Und damit mag ich Mint. Oder wie heißt es so schön- wie du kommst gegangen, so wirst du auch empfangen. Und damit wars das mit Ubuntu für mich. So läuft der Hase bei den meisten.

bei Antwort benachrichtigen
Acader schoppes

„Hi Acader, das Zwischenergebnis überrascht mich nicht. Mate,...“

Optionen
Hallo schoppes,

schoppes schrieb:
das Zwischenergebnis überrascht mich nicht.

Mich auch nicht.
Ich erwarte den großen Einlauf mit Mate/Gnome 2 gefolgt von KDE/Trinity und Unity.
Überrascht bin ich allerdings das Xfce so weit abfällt und hier keiner LXDE und Fluxbox nutzt.

schoppes schrieb:

Inwiefern hälst du dieses DE noch besser als Gnome 2?

Wie ich schon geschrieben hatte wird Mate von einem Entwicklungsteam weiter entwickelt und wohl auch in Zukunft von einigen Distributionen mit gepflegt werden. Ich bin schon auf das neue Fedora gespannt wo es dann u.A. auch ein reines Mate geben wird. Ubuntu hat das bis jetzt noch nicht geschafft, da muß man selber Hand anlegen. Siehe ----->  hier
Mate hat auch einige Erweiterungen und Verbesserungen. Ich nenne dazu Caja, Dropbox oder auch Bluetooth. Ganz kurz kannst du das nachlesen -----> klick
Obwohl ich mich an Unity bisher sehr gut gewöhnt habe (mit einigen Erweiterungen) bin ich am Überlegen ob ich nicht doch wieder zu meiner alten Liebe was jetzt  eben Mate heißt, aber im Grunde genommen Gnome 2 ist zurückkehren werde. Auf einem Testrechner läuft Mate bisher ausgezeichnet bei mir.
Allerdings unter Ubuntu manuell installiert. Habe allerdings auch gemerkt, wer sich da nicht auskennt sollte da lieber die Finger von lassen. Die Anleitung macht nur ein Grundsystem Mate. Bei den vielen anschließenden Erweiterungen sollte man dann schon wissen was man tut.

Überrascht bin ich übrigens auch, wie viele User bei Nickles hier Linux nutzen.
Ich werde die Abstimmung noch eine ganze Weile laufen lassen und wir werden dann sehen was fakt ist.


MfG Acader

bei Antwort benachrichtigen
schoppes Acader

„Hallo schoppes, schoppes schrieb: das Zwischenergebnis...“

Optionen

"Überrascht bin ich übrigens auch, wie viele User bei Nickles hier Linux nutzen."
Das überrascht mich eigentlich nicht. Die Anzahl der Linuxuser dürfte m. E. auf einer Computerseite wie nickles.de überproportional hoch sein, im Vergleich zur Gesamtbevölkerung.

"Überrascht bin ich allerdings das Xfce so weit abfällt und hier keiner LXDE ... nutzt."

Xubuntu 12.04 läuft seit Wochen zur vollsten Zufriedenheit auf meinem Nebenrechner, mittlerweile benutzt sogar meine Frau Xubuntu neben Win XP (hört, hört !!!  ;-) )
Da man aber nur einmal abstimmen darf, musste ich mich für Gnome 2/Mate entscheiden.

Allerdings unter Ubuntu manuell installiert. Habe allerdings auch gemerkt, wer sich da nicht auskennt sollte da lieber die Finger von lassen. Die Anleitung macht nur ein Grundsystem Mate. Bei den vielen anschließenden Erweiterungen sollte man dann schon wissen was man tut.
Es gibt auch Ubuntuderivate, die von Hause aus Mate dabei haben, z. B.
http://distrowatch.com/table.php?distribution=descentos 
Vielleicht eine Alternative für diejenigen, die sich die Tücken des Nachinstallierens ersparen wollen.

MfG
Erwin
"Früher war alles besser. Sogar die Zukunft." (Karl Valentin)
bei Antwort benachrichtigen
Alekom Acader

„Hallo schoppes, schoppes schrieb: das Zwischenergebnis...“

Optionen

Hallo Acader,

ich verwende unter Debian 7 Lxde.

Bin sehr zufrieden!

mfg Alekom

Alles hat seinen Sinn, auch das scheinbar Sinnlose, denn es gibt nichts ohne Sinn.
bei Antwort benachrichtigen
schoppes Alekom

„Hallo Acader, ich verwende unter Debian 7 Lxde. Bin sehr ...“

Optionen

Hallo Alekom,

achte mal auf das Datum! Die Abstimmung ist längst vorbei.  Zwinkernd

Grüße
Erwin

"Früher war alles besser. Sogar die Zukunft." (Karl Valentin)
bei Antwort benachrichtigen
Alekom schoppes

„Hallo Alekom, achte mal auf das Datum! Die Abstimmung ist ...“

Optionen

Hallo schoppes,

ich danke Dir herzlich für deine Aufklärung. Zwinkernd

Ich hatte meine Antwort als Reaktion vorgesehen, weil Acader sich gewundert hat, warum keiner LXDE benutzt.

Bei einer anderen Umfrage hab ich eh geklickt...die mitn Betriebssystem.

mfg Alekom

ps: aja, schöne Feiertage noch sowie nen guten Rutsch

ps2: wie unsriger österreichischer tv-kaiser immer zu sagen pflegt: aba du musst auch moi ah bissal brav sein.

Alles hat seinen Sinn, auch das scheinbar Sinnlose, denn es gibt nichts ohne Sinn.
bei Antwort benachrichtigen
schoppes Alekom

„Hallo schoppes, ich danke Dir herzlich für deine ...“

Optionen

Hi Alekom,

auf meinem älteren Notebook habe ich mittlerweile PeppermintOS 3 installiert (mit LXDE!). Ich bin sehr zufrieden damit.

Aber wer ist der österreichische TV-Kaiser???

*grübel, grübel*
Erwin

"Früher war alles besser. Sogar die Zukunft." (Karl Valentin)
bei Antwort benachrichtigen
Wiesner schoppes

„Hi Alekom, auf meinem älteren Notebook habe ich ...“

Optionen
bei Antwort benachrichtigen
schoppes Acader

„Große Umfrage für die Linuxer auf Nickles.de“

Optionen

Hallo Acader,

eine schöne Idee, solch eine Umfrage zu starten.
Ich habe noch nicht abgestimmt, weil das großartigste DE fehlt, nämlich Gnome 2! Mir ist es zu schade, diese Desktop-Umgebung bei den "Anderen" einzuordnen, zumal sie von RHEL, SL oder CentOS bis 2020 gepflegt und unterstützt wird. Unity, Gnome 3 und Co. müssen erst mal beweisen, dass sie in 8 Jahren noch existent sind.
Kannst du Gnome 2 bitte bei der Auswahl hinzufügen? Ich weiß nicht, ob so was noch möglich ist.

Sind Mehrfachnennungen möglich? Du weißt so gut wie ich, dass erfahrene Linuxer immer mehrere Linuxe benutzen (oder ausprobieren).

Grüße
schoppes

"Früher war alles besser. Sogar die Zukunft." (Karl Valentin)
bei Antwort benachrichtigen
Borlander schoppes

„Hallo Acader, eine schöne Idee, solch eine Umfrage zu...“

Optionen
Sind Mehrfachnennungen möglich?

Bevorzugst Du denn mehrere Desktopumgebungen?

Wobei das für unterschiedliche Anwendungen (Desktop, Notebook, Netbook, Tablet) natürlich nicht ausgeschlossen wäre. Wobei ich auch hier Gnome 2 mein Favorit bleibt. Auf Netbooks mit 600px Höhe und Tablets könnte ich mir allerdings durchaus vorstellen Gnome3 oder Unity zu nutzen…

Ich denke allerdings, dass diese Umfrage hier auf die Nutzung auf dem Desktop abzielt?

Gruß
bor

bei Antwort benachrichtigen
schoppes Borlander

„Bevorzugst Du denn mehrere Desktopumgebungen? Wobei das für...“

Optionen

Hallo bor,

Bevorzugst Du denn mehrere Desktopumgebungen?
Nein, nicht wirklich! Zwinkernd
Auf meinem Hauptrechner und meinem alten Notebook, das ich auch in der Schule vor Schülern benutze, läuft immer noch Ubuntu 10.04.
Aber das hält mich nicht davon ab, auf Testrechnern oder Testfestplatten (in meinem Hauptrechner gibt es einen Wechselrahmen) auch andere Versionen oder DEs auszuprobieren). Mit XFCE, KDE 4, LXDE oder E17 könnte ich mich anfreunden, sozusagen 2. Wahl.
Gnome 3 oder Unity sind für mich nur 3. Wahl.
Der Fallbackmodus von Gnome 3, Mate oder Cinnamon sind für mich ok, aber nicht so, dass ich "himmelhochjauchzend jubilieren" würde. Früher sagte man vor Wahlen, die SPD sei "das kleinere Übel" ;-)

Ähnlich denke ich über die drei letztgenannten Desktops.

Ich hoffe, jedem Leser dieser Zeilen ist klar, dass ich hier meine ganz persönliche Meinung äußere.
Wenn jemand sagt, er findet Unity (oder Gnome 3) geil, dann respektiere ich dessen Meinung und werde auch nicht versuchen, ihn vom Gegenteil zu überzeugen.

Meine Vorliebe für Gnome 2 liegt wahrscheinlich auch darin begründet, dass ich mit Ubuntu 7.10 in die Linuxwelt eingestiegen bin.

"Alte Liebe rostet nicht."

*grins*
Erwin
"Früher war alles besser. Sogar die Zukunft." (Karl Valentin)
bei Antwort benachrichtigen
violetta7388 Acader

„Große Umfrage für die Linuxer auf Nickles.de“

Optionen

Hallo Acader,

gute Idee Deine Umfrage.

Leider wird sie durch die nachträglichen Ergänzungen weiter verwässert. KDE und Trinity sowie Mate und Gnome 2 sind eigenständige Projekte! Eine Trennung wäre richtig und spiegelt die Communities besser wieder.

MfG.
violetta 

bei Antwort benachrichtigen
dacard Acader

„Große Umfrage für die Linuxer auf Nickles.de“

Optionen

ich habe fuer KDE abgestimmt.
nutze kde schon seit langen und finde er laesst sich bestens den eigenen beduerfnissen anpassen  ohne verrenkungen.

Back to the Roots, by by Linux. Ich liebe Win 8.1 Pro.
bei Antwort benachrichtigen
violetta7388 dacard

„ich habe fuer KDE abgestimmt. nutze kde schon seit langen und...“

Optionen

Hallo dacard,

Deiner Ansicht kann ich nur zustimmen!
Bei KDE läuft vieles auf Anhieb und die Konfiguration des Systems fällt auch Anfängern leicht.

MfG.
violetta

bei Antwort benachrichtigen
Acader

Nachtrag zu: „Große Umfrage für die Linuxer auf Nickles.de“

Optionen

Hallo Linuxer,

ich werde die Umfrage in genau einer Woche beenden.
Bisher haben sich 111 User an dieser Abstimmung beteiligt.
Eine stattliche Anzahl hier auf Nickles.de.
Da kann man mal sehen wie viele User Linux nutzen.
Weit mehr als immer angenommen von nur 1%.
Und so sieht es jetzt im Augenblick aus:
















Wie bereits schon mal geschrieben ist deutlich zu erkennen was die Linux-User eigentlich wollen.
Großer Vorsprung von Gnome 2/Mate, abgeschlagen KDE, Unity und noch weiter Xfce.
Den Rest kann man schon fast vergessen.
Auf diese vier Desktop-Umgebungen sollten sich die Entwickler konzentrieren, denn so sieht wohl die Realität aus.
Ich glaube zu wissen ihr seht das ähnlich.


MfG Acader

bei Antwort benachrichtigen
schoppes Acader

„Hallo Linuxer, ich werde die Umfrage in genau einer Woche...“

Optionen

*hochschieb*

"Früher war alles besser. Sogar die Zukunft." (Karl Valentin)
bei Antwort benachrichtigen
Acader

Nachtrag zu: „Große Umfrage für die Linuxer auf Nickles.de“

Optionen

Nur noch zwei Tage, dann ist die Umfrage hier auf Linux - Contra  Monopole beendet.

MfG Acader

bei Antwort benachrichtigen
Acader

Nachtrag zu: „Große Umfrage für die Linuxer auf Nickles.de“

Optionen

Hallo Linuxer,

die Umfrage wurde heute beendet.

Das Ergebnis könnt ihr nun hier einsehen.

Mit großem Vorsprung von 47% hat Mate/Gnome2 das Rennen gemacht.
Daran sieht man mal wie beliebt diese Desktop-Umgebung ist.
Entwickler sollten sich darauf einstellen.

Weit abgeschlagen Unity mit 15% und KDE mit 13%.
Nur ca. jeder siebte Linuxer nutzt KDE. Das hätte ich nicht gedacht und überrascht auch.
Der Anteil der Unity Fans ist dagegen relativ hoch.

Xfce mit 9%, Cinnamon mit 6%  und Gnome 3 mit gar nur 5% verlieren da schon fast an Bedeutung.

Der Rest dagegen ist Schweigen.

Allen Usern Dank welche abgestimmt haben.
Hätte nie gedacht das es auf Nickles.de so viele Linuxer gibt.

Feedback erwünscht


Nachtrag: Es gibt jetzt auch eine Umfrage für Windows -----> klick



MfG Acader






bei Antwort benachrichtigen
cbuddeweg Acader

„Hallo Linuxer, die Umfrage wurde heute beendet. Das Ergebnis...“

Optionen

Kaum ist man mal ein paar Tage nicht da, gibt es Umfragen. Ich wäre auch noch ein Klick für KDE gewesen - na egal.

Da ich mit SUSE (4.irgendwas) angefangen habe, war die erste Berührung zwangsweise KDE. Zwischendurch mal Fedora mit Gnome. Mit KDE bin ich bedienungstechnisch besser zurechtgekommen.

Inzwischen gemäß Signatur bei Gentoo gelandet und immer noch KDE Nutzer. Ich habe KDE 3 aber erst produktiv in Richtung KDE 4  verlassen, als das in meiner Testumgebung stabil lief. Es ersparte doch manches Experiment.

Dabei wäre Gentoo ja per se die ideale Basis sich wirklich frei für irgendeine Desktopumgebung zu entscheiden, denn die Quellen sind alle verfügbar und das Grundsystem läuft erstmal im Konsolenmodus ohne X und irgendeinem Desktop. Surfen mit dem textbasierten Browser links ist zwar sicher, aber heutzutage mehr eine Notlösung oder für paranoiageschädigte ;-), selbst wen die Mausbedienung im Konsolenmodus installiert ist.

Aber wie das so mit den Gewohnheiten ist oder was man eben von der fertigen Lieblingsdistri vorgesetzt bekommt, es bestimmt das Abstimmungsergebnis.

Gruß
cbuddeweg

Powered by Gentoo-Linux http://www.gentoo.de/
bei Antwort benachrichtigen
winnigorny1 Acader

„Große Umfrage für die Linuxer auf Nickles.de“

Optionen

Sorry, war etwas fehlgeleitet und ist jetzt wieder auf "0" editiert! Verlegen

Grüße aus Hamburg, Winni - https://www.das-bumerang-projekt.de
bei Antwort benachrichtigen
Systemcrasher winnigorny1

„Sorry, war etwas fehlgeleitet und ist jetzt wieder auf 0 ...“

Optionen

 

Könnte man die Umfrage so alle 1-2 Jahre widerholen?

 

 

Null Toleranz f?r Intoleranz
bei Antwort benachrichtigen
winnigorny1 Systemcrasher

„Könnte man die Umfrage so alle 1-2 Jahre widerholen?“

Optionen

??

Grüße aus Hamburg, Winni - https://www.das-bumerang-projekt.de
bei Antwort benachrichtigen