Linux 14.926 Themen, 105.545 Beiträge

Partitionstabelle wiederherstellen

medizinmann / 1 Antworten / Baumansicht Nickles

Hallo zusammen!
Nachdem mir PartitionMagic 5.0 meine gesamte Partitionstabelle "repariert" und ruiniert hat, wobei ca. 63 (!) logische Linux-Partitionen angelegt wurden, konnte das System weder Linux noch Windows booten.Selbst mit versch. Windows-Rettungsdisketten hing es sich auf. Also: neue Festplatte rein, Win und Suse8.0 installiert, unter yast2 die logischen Laufwerke gelöscht und mit gpart die Partitionen wiederhergestellt. Nun konnte ich ALLE ursprünglichen Partitionen wieder von Hand mounten! *freu* Sogar das "neue" Windows wollte booten und erkannte die alten Win-Partitionen!!!
Leider kann ich die "alten OS\' nicht booten: Win hängt sich auf und Linux endet mit "Kernel panic".
Gibt es eine Möglichkeit, die original Partitionierung aus /etc/fstab wieder auf der Platte einzutragen? Hilft mir das überhaupt?

Mit frohem Gruss,

medizinmann

bei Antwort benachrichtigen
Masato medizinmann

„Partitionstabelle wiederherstellen“

Optionen

die Patitionierung kann man nicht aus /etc/fstab herstellen, da dort nur steht WELCHE Pation gemountet werden soll, aber WO die Patition genau ist.

Ob sich das alles richtig wiederherstellen weiss ich nicht genau. Es kann sein das einige Blöcke bei der Erstellung der Bootsektoren der einzelnen Patitionen überschrieben wurden. Das würde eine sehr punktuelle Zerstörung bedeuten, die reparierbar sein müßte. Aber dazu frag lieber im Forum über Festplatten und Patitionierung nach ...

bei Antwort benachrichtigen