Internetanschluss und Tarife 23.311 Themen, 97.791 Beiträge

ist da eine zusätzliche Firewall nötig?

c16v1 / 9 Antworten / Baumansicht Nickles

Hallo zusammen,

ich habe jetzt das die Fritz! Box Fon als Router angeschlossen und die Firewall von Fritz! installiert. Ist es nötig, daß man auf dem Rechner eine weitere Firewall (z. B. Norton IS oder McAffee IS) laufen lässt? Oder blockt die Fritz!-Software zuverlässig ab?

mfG

bei Antwort benachrichtigen
Kolti c16v1 „ist da eine zusätzliche Firewall nötig?“
Optionen

Klar, alles installieren was geht, besonders die unnützen Software-Firewalls.

bei Antwort benachrichtigen
c16v1 Nachtrag zu: „ist da eine zusätzliche Firewall nötig?“
Optionen

Ich habe dieses Forum aufgesucht, weil ich HILFE benötige und keine dummen Sprüche. Mag sein, daß der Sachverhalt für Dich trivial ist, doch mir erschließt sich das alles noch nicht so ganz.

Darum nochmal die Frage: Den Norton runterwerfen oder trotzdem drauflassen?

System: Win2000, Fritz! BoxFon als Router angeschlossen, mitgelieferte Fritz! Firewall installiert.

ciao

bei Antwort benachrichtigen
Nasser c16v1 „ist da eine zusätzliche Firewall nötig?“
Optionen

Hi C16V1!

Immer nur eine Firewall installieren, die kommen sich sonst in Gehege.

Also, entweder die Norton oder die McAffee.

Eigentlich macht der Router schon die Leitung dicht, wenn er richtig eingestellt ist.

Und warum sollte dann eine Software Firewall schaden?

Solange Du keine Performance Einbrüche durch die Software hast (Kombi Programme, wie z.B. NIS 2005, welches Firewall und Virenscanner beinhalten) , ist doch alles im grünen Bereich.

Ausserdem zeigen solche Firewall´s, die Programme an, die auf das Internet zugreifen wollen.

Alleine wegen dieser Information, würde ich schon so eine installieren.

MfG Nasser

;) Und immer trocken bleiben.
bei Antwort benachrichtigen
pinky+brain c16v1 „ist da eine zusätzliche Firewall nötig?“
Optionen

Kann mich Nasser nur anschließen. Desktop Firewalls machen den PC vielleicht nicht hundertpro dicht aber man weiß halt was aus dem PC rauswill und kann entscheiden ob man es zuläßt oder nicht. Ach ja mach Dir nicht draus dass Du gleich nen dummen Kommentar kassiert hast. Für manche User hier, muss jeder am PC ein GOTT sein. Dass es aber auch normale User gibt oder Anfänger wird hier leider manchmal ignoriert.

Gruß Fred

bei Antwort benachrichtigen
Kolti pinky+brain „Kann mich Nasser nur anschließen. Desktop Firewalls machen den PC vielleicht...“
Optionen

Weißt Du nicht, welche Programme ins Internet möchten?

Könnte zB. der Browser und der eMail-Client sein.
Dann noch eine FTP-Programm.

Und die dürfen das oder nicht.

bei Antwort benachrichtigen
Massafagga Kolti „Frage“
Optionen

Kolti du hast kein Win oder?

Auf meinen Win will fast jeder Proggie "nach hause Telefonieren", zumindest wenn du dir mit share und freeware behilfts ;)

bei Antwort benachrichtigen
c16v1 Massafagga „Frage“
Optionen

Also so wie ich das sehe, ist der einzige Vorteil einer Desktop-Firewall, daß man bestimmen kann, welche Programme ins Netz dürfen oder? Das kann die mitgelieferte Firewall meines Routers auch. Die hat mich schon gefragt, ob pmail.exe und iexplore.exe und noch einige andere Programme aufs Internet zugreifen dürfen. So gesehen müsste diese Firewall doch reichen.
Habs außerdem gestern mit Sygate PF 5.6 probiert, mit dem Ergebnis, daß der Rechner nicht mehr bootete. Habs dann wieder runter geschmissen.

ciao

bei Antwort benachrichtigen
GarfTermy c16v1 „Frage“
Optionen

"...Also so wie ich das sehe, ist der einzige Vorteil einer Desktop-Firewall, daß man bestimmen kann, welche Programme ins Netz dürfen oder? ..."

wenn ein proggi einen eigenen tcp/ip stack mitbringt, sind die allermeisten desktopfirewalls wirkungslos.

außerdem bringt JEDE zusätzlich installierte software bugs mit, insbesondere norton, macht das system insgesamt nicht schneller und auch nicht stabiler.

eine gut eingestellte hardwarefirewall läßt nur traffics an den ports durch - in die jeweils eingestellte richtung.

und wozu sollte man bereits gefilterten traffic nochmal filtern?

;-)

The two basic principles of Windows system administration: For minor problems, reboot For major problems, reinstall
bei Antwort benachrichtigen
Herman Munster c16v1 „ist da eine zusätzliche Firewall nötig?“
Optionen

Wie üblich: ein klares ja und nein.

Nein, sofern die Firewall (korrekter wäre "Paketfilter") im Router so fein detaillierte Regeln erlaubt, wie das bei Computerprogrammen heutzutage der Fall sein dürfte.

Ja, wenn´s anders ein sollte, z.B. sofern die "nur" Schwarz/Weiß kann (wie Zonalalarm). Oder wenn die Bedienung den Chrakter einer Strafarbeit hat. Auf die Hardware-Firewall sollte man aber nicht verzichten, so oder so.

Wie auch immer: auf Symantec-Krampf - egal, wogegen oder wofür - muß man verzichten. Der Kram sorgt regelmäßig für mehr Probleme, als er beseitigt.

bei Antwort benachrichtigen