Internetanschluss und Tarife 23.312 Themen, 97.798 Beiträge

Internet Connection Sharing mit Win98

PapaHaui / 9 Antworten / Baumansicht Nickles

Ok, ich hab ein Riesenproblem...ich würde gerne auf 2 Windows 98 SE Rechnern das ICS von MS zum Laufen bringen. Hab mir dafür auch ganz genau die Anleitung von Nickles selbst durchgelesen, aber irgendwie funktionierts net. DHCP scheint enabled zu sein, aber mein Client kriegt nur ne komische 169.254.x.x IP-Adresse zugewiesen! Die Einstellungen an sich sollten passen...bis auf eines taucht bei mir nicht auf -> Eigenschaften/Netzwerk -> TCP/IP -> DFÜ Adapter das Wort "freigegeben" erscheint auch nach der 10 Installation nicht. Mache ich was falsch ? Habs jetzt mit DHCD wo die komische IP rauskommt versucht sowie mit der statischen 192.168.0.2. Hm...was mache ich falsch ?

bei Antwort benachrichtigen
Silver Surfer (Anonym) PapaHaui „Internet Connection Sharing mit Win98“
Optionen

1. 169.254.x.x ist FALSCH! Dein DHCP geht nicht.
2. Wenn die statische IP 192.168.0.1 für das Gateway nicht geht -> ganz schlecht.
3. Kann das Gateway ins Internet pingen?
4. Kannst du das gateway intern anpingen?

bei Antwort benachrichtigen
PapaHaui Silver Surfer (Anonym) „1. 169.254.x.x ist FALSCH! Dein DHCP geht nicht. 2. Wenn die statische IP...“
Optionen

Danke für die Antwort...
ähm...der Gateway Rechner hat die 192.168.0.1, das ging auch ohne Probleme, bloß er gibt dem Client nicht die 192.168.0.2 sondern die eigenartige 169.x.x.x
Also das Gateway ist ja in diesem Fall der 1.PC ( 192.168.0.1 ) und dieser kann ins Internet pingen sowie surfen. Den anderen PC, also den Client kann ich natürlich aufgrund der eigenartigen IP nicht anpingen (169.x.x.x ), gebe ich diesem aber die statische 192.168.0.2 dann sehen sich beide PC´s problemlos. Aber laut der Anleitung zu ISC soll man ja die IP der Clients nicht statisch setzen, da es dann ja eh nicht geht. Wobei ich in der Registry sowas wie static und adressing gefunden hätte.

Hoffe das wars was Du gemeint hast.

bei Antwort benachrichtigen
Silver Surfer (Anonym) PapaHaui „Danke für die Antwort...ähm...der Gateway Rechner hat die 192.168.0.1, das...“
Optionen

also scheinbar gehts ja jetzt :-)
statisch und dynamisch *sollte* egal sein.
wenn dhcp nicht geht = sehr schlecht (neu installieren)

ciao

bei Antwort benachrichtigen
PapaHaui Silver Surfer (Anonym) „also scheinbar gehts ja jetzt :- statisch und dynamisch sollte egal sein.wenn...“
Optionen

na klasse, nein gehen tuts immer noch nicht..aber egal :] Ich kann mir nicht denken das man die ganze Kiste neu installieren muß wegen dem Fuck-DHCP Möchtergern Server von der Internetfreigabe :] Aber danke

bei Antwort benachrichtigen
Silver Surfer (Anonym) PapaHaui „na klasse, nein gehen tuts immer noch nicht..aber egal : Ich kann mir nicht...“
Optionen

doch muss man..
ist schon sch**** ich weiss
aber ich mache das jeden tag mehrmals :-)))

keine sorge, wird ja bezahlt!

tja, setup.exe


PS: kannst ja versuchen zu de-installieren und dann wieder installieren usw..... bringt aber nix... ich sags dir

bei Antwort benachrichtigen
Eisbär PapaHaui „Internet Connection Sharing mit Win98“
Optionen

Hi,
irgendwo im Archiv findest Du einen Beitrag, mit dem man für ICS auch auf dem Client statische IP's vergeben kann. Suchen würde ich im Internet- und Netzwerkforum. Ich weiß leider nicht mehr, wie der Kollege hieß, der es gepostet hat.
Alternativ könntest Du statt der ICS einen Software-Proxy verwenden. Der kommt mit statischen IP's sehr gut klar, ja erwartet sie häufig sogar. Außerdem kannst Du damit den Proxy Deines Providers umgehen und mußt nicht mehr warten, bis Dein Modem zum Proxy aufgelöst hat. Bei mir bringt das Geschwindigkeitsvorteile beim Surfen.
Ich verwende Proxy+, es gibt aber noch einige andere gute Programme für diese Funktion.
Gruß Eisbär

bei Antwort benachrichtigen
PapaHaui Eisbär „Hi,irgendwo im Archiv findest Du einen Beitrag, mit dem man für ICS auch auf...“
Optionen

Naja ich selbst verwende zuhause ein Tool namens Sygate, funkt auch wunderbar...gibt nämlich nur die ISDN Karte frei somit geht jegliche Software vom Client Rechner aus, aber in diesem Fall muß es leider ICS sein..ist ja nicht mein Rechner. :] Danke für alle Antworten!

bei Antwort benachrichtigen
winnetou (Anonym) PapaHaui „Internet Connection Sharing mit Win98“
Optionen

he
wieso geht das nicht wenn ich dem client ne eigene ip gebe, bei mir gehts ohne probleme. denn getaway an hast du schon richtig gemacht und dann noch DNS aktievieren da aich die ip des servers rein und die domäne fertig.

bei Antwort benachrichtigen
root@enigma PapaHaui „Internet Connection Sharing mit Win98“
Optionen

Hier nochmal mein Tutorial für die Konfiguration der ICS mittels statischer IP-Adressen:

1. Das sind die Vorraussetzungen: Der Computer, der das Modem eingebaut hat, muß Win98SE installiert haben (sonst funzt das nur mit Zusatzsoftware, die allerdings individuell unterschiedlich zu konfigurieren ist, z.B. WinProxy). Das Netzwerk funktioniert (d.h. die Netzwerkkarten und das TCP/IP Protokoll sind auf beiden Rechnern installiert).

2. Die Einrichtung des Gateway - Servers (Computer mit Modem):

2.1. Installiere die Komponente Internetverbindungsfreigabe.

2.2. Konfiguriere die Internetfreigabe (entweder gleich im Anschluß automatisch; aber Kontrolle ist besser->): Geh unter Systemsteuerung-Internetoptionen-Verbindungen-Freigabe. Internetverbindungsfreigabe aktivieren anhaken; im Feld Internetverbindung muß das Modem ausgewählt sein, im Feld Heimnetzwerkverbindung die Netzwerkkarte.

2.3. IP-Adresse für das Heimnetzwerk festlegen: Der Server-Computer (der mit dem Modem) bekommt: 192.168.0.1. Das ganze ist einzustellen unter Systemsteuerung-Netzwerk-Eigenschaften von "TCP/IP(Heim)->Name deiner Netzwerkkarte"-IP-Adresse-IP-Adresse festlegen.

2.4. Rebooten und der Server-Computer ist eingerichtet.

3. Einrichten des Client (dieser muß nicht unter Win98SE laufen):

3.1. IP-Adresse festlegen (Beschreibung s.o.; nur diesmal bei Eigenschaften von "TCP/IP->Name der Netzwerkkarte des Client") mit folgender Adresse: 192.168.0.X. (X steht für 2 bis 255).

3.2. Gateway-IP eintragen: unter Tab "Gateway" im selben Fenster; das ist die IP des Computers, der mit dem Internet verbunden ist, also: 192.168.0.1.

3.3. Und jetzt kommt der Part, den ich selber erst austüfteln mußte, weil er nicht in der Windows-Hilfe steht:
DNS - Konfiguration im entsprechenden Tab desselben Fensters: DNS aktivieren, für Host einen beliebigen Namen eintragen. Unter Suchreihenfolge für DNS - Server-Hinzufügen die DNS - Server-Adressen deines Internetproviders eintragen (können mehrere sein, wie du die kriegst, siehe Punkt 3.4.)

3.4. DNS - Server-Adressen ermitteln (das sind Server, die Domainnamen wie www.domain.com in IP-Adressen übersetzen).
Mit dem Server - Computer ins Internet einwählen... Das Programm WINIPCFG.EXE starten. "Weitere Info" anklicken. In der zweiten Zeile Adresse des DNS-Servers ablesen. Mit "..." kriegt man eventuell noch weitere Adressen. Wie in Punkt 3.3. beschrieben im Client-Computer! eintragen.

3.5. Client-Computer restarten und es müßte funzen!

Viel Erfolg mit diesem Mini-Tutorial!

bei Antwort benachrichtigen