Internetanschluss und Tarife 23.291 Themen, 97.525 Beiträge

600 kb/s über Modem - wie ist das möglich gewesen ?

(Anonym) / 33 Antworten / Baumansicht Nickles

Hallo !

Ich hatte vor ein paar Tagen mir was runterladen wollen - so ca. 3,5 MB groß.
Ich hatte die Datei nicht vorher angeladen o.ä.,sondern als ich den
"Speichern"-Button gedrückt hatte schoß die Anzeige gleich auf 3/4 des gesamten Balkens hoch und es stand 600 kb/s dran - und das über ein 33.6er Modem.
Das restliche Viertel dauert jetzt auch seine 1-2 Minuten,aber eben nicht so lange,daß man annehmen könnte,daß nur die Anzeige falsch war - das kann sie nicht gewesen sein.
Ansonsten war die Datei auch vollkommen okay.

Also,jetzt stehe ich vor einem Problem,da ich nicht weiß,wie so etwas überhaupt funktionieren konnte.

Hat einer 'ne Erklärung ?
(Proxy habe ich keinen benutzt - würde ja auch trotzdem nicht diese
Geschwindigkeit erklären.)

Vielen Dank !

(Dies ist kein Witz - hab sogar Screenshot davon !)

bei Antwort benachrichtigen
Starbearer (Anonym) (Anonym)

„600 kb/s über Modem - wie ist das möglich gewesen ?“

Optionen

Wunder gibt es immer wieder... :-))

Gruß
Starbearer

bei Antwort benachrichtigen
(Anonym) Starbearer (Anonym)

„Wunder gibt es immer wieder... :- GrußStarbearer“

Optionen

Nein,die Datei war nicht im temporären Speicher.Hatte ich ja auch geschrieben !
Dann wär's klar warum.
Außerdem hat das Modem auch keinen Rockwell-Chipsatz.
(Die Sache vom Ludger (o.ä.) kommt mir sowieso nicht sehr glaubwürdig vor.)

bei Antwort benachrichtigen
(Anonym)

Nachtrag zu: „Nein,die Datei war nicht im temporären Speicher.Hatte ich ja auch geschrieben...“

Optionen

Nachtrag: war ne MP3 - nix ASCII !

bei Antwort benachrichtigen
Daddeldu (Anonym)

„600 kb/s über Modem - wie ist das möglich gewesen ?“

Optionen

Du hast schonmal versucht, diese Datei herunterzuladen, daher war ein Großteil noch im temporären Speicher.
Daddel

bei Antwort benachrichtigen
(Anonym)

Nachtrag zu: „600 kb/s über Modem - wie ist das möglich gewesen ?“

Optionen

mhhh, könnte es sein das es eine reine ascii-datei war? denn da ist eine hohe kopression möglich, ob allerdings in dieser höhe kann ich nicht sagen.

bei Antwort benachrichtigen
Ludger (Anonym) (Anonym)

„600 kb/s über Modem - wie ist das möglich gewesen ?“

Optionen

Hallo,

Eventuell wurde eine geheime Funktion Deines
Modems aktiviert (delta-Multiplexer).
Alle Modems mit Rockwell-Chipsatz besitzen diese
Möglichkeit sei dem Baujahr 7/98.
Ursprünglich war diese Möglichkeit für verdeckte
Operationen gedacht in Zusammenhang mit SVGA-Monitoren
eines bestimmten Typus (im Sendebetrieb).

Diese Monitore haben eine in die Bildröhre integrierte
Kamera, die dann mit ca. 600Kb/s hochauflösende Bilder
an eine bestimmte Organisation schickt.

Wüste Sache ...

Ich verwende diese Funktion (im Lesen-Betrieb)
seit einigen Wochen und habe mir schon die gesamten
Futurama-MPEGS in wenigen Minuten gezogen.

Gruss
Ludger Schmelzhain

bei Antwort benachrichtigen
kq Ludger (Anonym)

„Hallo,Eventuell wurde eine geheime Funktion DeinesModems aktiviert...“

Optionen

Habe besagten Monitor. Ist ein Pntgn6. Als ich ihn auseinander gebaut habe, habe ich die Kamera und eine Festplatte samt P3-1000 gefunden! Ist das nicht toll!
Das Tool zum Download für andere Monis um das ganze zu emulieren incl. 600kB/s gibts unter http://127.0.0.0!!! Könnte aber b´ßchen länger dauern, also warten...

bei Antwort benachrichtigen
Ludger (Anonym) kq

„Habe besagten Monitor. Ist ein Pntgn6. Als ich ihn auseinander gebaut habe, habe...“

Optionen

Ja, und was das beste ist:

Die Entwicklung soll erst bei einem Quantenmodem enden, mit
dem es in RealTime möglich sein wird sich oder andere durch
die Leitung zu beamen.
Die einzige Schwierigkeit besteht noch darin, bei einem
buffer-underflow die Person wieder vollständig zu rekonstruieren.

Das ist geil!!

Gruss
Ludger

bei Antwort benachrichtigen
kq Ludger (Anonym)

„Ja, und was das beste ist:Die Entwicklung soll erst bei einem Quantenmodem...“

Optionen

Gegen Buffer-Underflow wurde doch jetzt die BeamProof-Technik entwickelt, d.h. nach dem Beamvorgang wird das vorher und nachher verglichen und u.U. korrigiert. Mit 4GB OpticalCache dürfte es aber nicht mehr passieren, oder?

bei Antwort benachrichtigen
kicos (Anonym) (Anonym)

„600 kb/s über Modem - wie ist das möglich gewesen ?“

Optionen

hab ein Elsa Microlink Basic besitzt das ein Rockwell-Chipsatz, wenn ja wie aktiviere ich ihn?

bei Antwort benachrichtigen
gelöscht_4512 (Anonym)

„600 kb/s über Modem - wie ist das möglich gewesen ?“

Optionen

Ich stimme "Daddeldu" zu
Du hattest bestimmt vorher schon ein Teil heruntergeladen und diese Datei war unter "Temporary Internet Files" gespeichert

bei Antwort benachrichtigen
(Anonym)

Nachtrag zu: „600 kb/s über Modem - wie ist das möglich gewesen ?“

Optionen

Ich sagte doch NEIN,ich hab's nix heruntergeladen davor.
Ich weiß,daß man anders nicht sonst auf die Transferrate kommen kann,aber wenn ich gerade erst das Lied finde und sage speichern unter,da hab ich vorher noch nix davon heruntergeladen !

bei Antwort benachrichtigen
Tuneup (Anonym)

„600 kb/s über Modem - wie ist das möglich gewesen ?“

Optionen

Das hatte ich auch mal (allerdings nur 192 KB/sec); ich glaube das liegt an einem Rechenfehler von IE / Netscape.

bei Antwort benachrichtigen
ShuTTer (Anonym) (Anonym)

„600 kb/s über Modem - wie ist das möglich gewesen ?“

Optionen

Hi kicos!
Du mußt dein Modem mit einem 50 Ohm Widerstand und einem Beutel KamilenTee in die Mikrowelle stellen und das ganze bei 900W 3,5 min assemblieren lassen. Aber nicht länger, sonst wird´s ein
E-Wax NSA Spionage Modem, mit dem du dein Telefonnetz der ganzen Stadt abhören kannst.

P.S.: Es heißt Roswell-Chipsatz!

bei Antwort benachrichtigen
Narrenkappe (Anonym) (Anonym)

„600 kb/s über Modem - wie ist das möglich gewesen ?“

Optionen

600 kb/s......ha, da lach ich doch! Mit meinem 56 k Modem schaff ich locker das Doppelte! Schrei Deins mal öfter an: "Ich will mehr!" oder so.....das wirkt Wunder.

bei Antwort benachrichtigen
(Anonym) Narrenkappe (Anonym)

„600 kb/s......ha, da lach ich doch! Mit meinem 56 k Modem schaff ich locker das...“

Optionen

600 Kilobyte pro Sekunde - für die Dummen unter uns,die nicht wissen,was Bit und Byte sind !

bei Antwort benachrichtigen
steely (Anonym)

„600 kb/s über Modem - wie ist das möglich gewesen ?“

Optionen

Bei mir werden die Downloads meist nach dem 3. Bier entschieden schneller. Die Methode ist preiswert und angenehm. Nach dem 4. und 5. Bier ist es mir dann auch egal, wenn mein Monitor mich beim Betrachten meiner Slide-Shows in verfänglichen Posen fotografiert...

bei Antwort benachrichtigen
(Anonym)

Nachtrag zu: „600 kb/s über Modem - wie ist das möglich gewesen ?“

Optionen

Das liegt glaub ich an der Komprimierung. Die Datei wurde komprimiert und das Downloadprogramm konnte es nicht richtig "entschlüsseln". Anstatt die Größe der Komprimierung zu lesen, hat er das unkomprimierte angezeigt.

CU
Massacre

bei Antwort benachrichtigen
(Anonym)

Nachtrag zu: „Das liegt glaub ich an der Komprimierung. Die Datei wurde komprimiert und das...“

Optionen

Erstes: es war der IE5 mit ich das geladen habe und kein Download-Manager.
Zweitens: wieso ist dann diese Datei nach max. 3 Minuten da und funktioniert ?

bei Antwort benachrichtigen
kq (Anonym)

„600 kb/s über Modem - wie ist das möglich gewesen ?“

Optionen

Bist Du Dir sicher, das da ein k dazwischen stand? So nach ein paar Bierchen sehe ich auch manchmal überall kleine Buchstaben...

bei Antwort benachrichtigen
Spark (Anonym)

„600 kb/s über Modem - wie ist das möglich gewesen ?“

Optionen

Viel interessanter ist was man mit isdn-karten machen kann! Isdn karten sind ja verkappte ethernt-karten. Wenn man jetzt auf eine ISDN-Karte ein ethernetkartenrom aufflasht, bekommt ihr verbindugen von bis zu 1000 Mbit! (je nach bios). Darf man aber nicht länger als ne minute am stück laufen lassen, weil dann die telekom dahinter kommt. also immer wieder an- und abwählen!

cu

Spark

bei Antwort benachrichtigen
(Anonym)

Nachtrag zu: „600 kb/s über Modem - wie ist das möglich gewesen ?“

Optionen

Oh Mann! Mir tut noch alles weh. So wie beim lesen dieser Kommentare
hab ich schon ewig nicht mehr gelacht. Voll witzig, Klasse, weiter so!!!

bei Antwort benachrichtigen
Captain Janeway (Anonym) (Anonym)

„600 kb/s über Modem - wie ist das möglich gewesen ?“

Optionen

Mit diesen alten 33,6er Modems kanns gelegentlich passieren daß Dimensionsspalten geöffnet werden. Durch eine dieser Dimensionsspalten kamen vor einiger Zeit eine Menge DAUs, darum dürfen diese Modems nicht mehr gebaut werden.

bei Antwort benachrichtigen
J.J. Brainy (Anonym) (Anonym)

„600 kb/s über Modem - wie ist das möglich gewesen ?“

Optionen

*roftl* Dimensionsspalten!! Das ist genau DIE LÖSUNG! Also da geh ich mit!!

bei Antwort benachrichtigen
Sir_Gentle (Anonym)

„600 kb/s über Modem - wie ist das möglich gewesen ?“

Optionen

Hey Jungs, ich hatte auch eine Downloadgeschwindigkeit von 100KB/sec. Habe so in wenigen min 26 MB runtergeladen
vom Dortmunder Uni-rechner. Habe auch nur ein 56 KB Modem. Screenshot als Beweis.

bei Antwort benachrichtigen
7MioTransistorMann (Anonym)

„600 kb/s über Modem - wie ist das möglich gewesen ?“

Optionen

Zu verkaufen:
Acoustikkoppler Marke: Robotron
Baujahr 1982
ehemalige Verwendung: Übermittlung von Kurznachrichten innerhalb des MfS (Stasi)
bringt downloadraten von ca. 3Gigabit/sec., nachdem eine tasse milupa-tee reingelaufen ist - ich weiß auch nicht worans liegt, ist aber so.
VB 1,- (beschränkt auf sugging von 3Terrabyte/Monat)

Schöne Weihnachten noch...

bei Antwort benachrichtigen
7MioTransistorMann

Nachtrag zu: „Zu verkaufen:Acoustikkoppler Marke: RobotronBaujahr 1982ehemalige Verwendung:...“

Optionen

Tausche Sattelitenstandleitung gegen das Modem. und meine kleine schwester kriegste auch noch dazu.
Frohe Weihnachten.

bei Antwort benachrichtigen
(Anonym)

Nachtrag zu: „600 kb/s über Modem - wie ist das möglich gewesen ?“

Optionen

wow

bei Antwort benachrichtigen
Highlife (Anonym) (Anonym)

„600 kb/s über Modem - wie ist das möglich gewesen ?“

Optionen

Habe ein ELSA Microlink 56k PCI HCF und will wissen ob das bei mir auch geht ??
über eine antwort wäre ich sehr dankbar !!!

bei Antwort benachrichtigen
(Anonym)

Nachtrag zu: „600 kb/s über Modem - wie ist das möglich gewesen ?“

Optionen

Bestimmt haben die großen Provider alle anderen Modemexemplare aus dem Verkehr gezogen, sonst würden sie ja nichts mehr verdienen.

bei Antwort benachrichtigen
anonymu (Anonym) (Anonym)

„600 kb/s über Modem - wie ist das möglich gewesen ?“

Optionen

sda

bei Antwort benachrichtigen
kq (Anonym)

„600 kb/s über Modem - wie ist das möglich gewesen ?“

Optionen

Das sind die geilsten Postings die ich sei langem gelesen habe! Liegt vielleicht auch daran, daß ich mitgewirkt habe! *megastolzsei*

bei Antwort benachrichtigen
Anonym (Anonym)

„600 kb/s über Modem - wie ist das möglich gewesen ?“

Optionen

Ich persönlich glaube ja, daß du Rückenwind in der Leitung hattest.Du kannst das ganz einfach überprüfen indem du ein Feuerzeug vor die Telefondose hälst.

bei Antwort benachrichtigen