Archiv Hardware perfekt konfigurieren 12.949 Themen, 54.079 Beiträge

Volle Festplattennutzung

echef / 11 Antworten / Baumansicht Nickles

Wer kann mir ganz konkrete Handlungshilfe geben.Meine Fest-platte hat 20 B nach Systembootung zeigt der Explorer nur 2 GB an.Hab vegeblich scho 2x Windows neu aufgespielt,ohne Besserung des Ergebnisses.Der Nickles-Report,Band1,Seite 690,Pkt.11.8.7 hilft mir nicht weiter mit:"Update auf Inter-rupt 13- Erweiterung erforderlich".Mit dieser Fesstellung alleine ist mir nicht geholfen.In der PC-Werkstatt möchte ich auch nicht erneut 100,-DM bezahlen für eine kleine "Dienstleistung" für "dumme PC-Nutzer".PC ist Pent.3 BJ.99,WN 98 SE,500 MHz,64 MB,20 GB FP,über dem BIOS stehen noch diese Angaben:"ROM PCI/ISA BIOS (2A6LGM4B)(Standard CMOS Setup,Award Software,Inc:":Welcher Spezialist hilft mir PC-Anfänger mit ganz konkret nachvollziehbarer Handlungsanleitung,um bald wieder mehr Festplattenkapazität zur Verfügung zu haben?

Jens2001 echef

„Volle Festplattennutzung“

Optionen

1. Board-bezeichnung ?

2. HD Partitioniert ?

(Anonym) Jens2001

„1. Board-bezeichnung ? 2. HD Partitioniert ?“

Optionen

An Jens 2001: Mainbios: 1. Award Modular BIOS v4.51PG, 2. kann ich nicht recht beantworten.Habe mit einer Bootdiskette gebootet ud formatiert,FAT 32. Danach war im Explorer statt der 20 nur noch 2 GB vorhanden.

gaga7 (Anonym)

„An Jens 2001: Mainbios: 1. Award Modular BIOS v4.51PG, 2. kann ich nicht recht...“

Optionen

ich tipp mal drauf das du die Abfrage als du fdisk gestartet hast entweder mit Nein beantwortet hast oder aber deine Version von fdisk noch aus Win95A-Zeiten stammt
=> FAT16
bis denne

(Anonym) Jens2001

„1. Board-bezeichnung ? 2. HD Partitioniert ?“

Optionen

Ergänzende Problemangaben:BS-Version:01/01/2000-692-W977-2A6LGM4BC-00
TYP:Flash BS gesockelt,
-abe im Arbeitsplatz/C/Eigenschaften/gefunden:Dateisystem: AT (ohne Angabe der 16 oder 32)
-abe schon einmal Partitionsverschiebungen ausprobiert.Habe festgestellt,daß ich nur neue Laufwerke erstellen konnte innerhalb der noch freien Speichergröße der im Explorer angegebenen Festplatten-
größe.Was muß ich einstellen,um eine hier 10-fache Speichererweiterung
von 2 auf 20 GB zu realisieren?
-Im Bios stehen folgende Angaben.
OPTION Sitze Cyls Head Preop Lanz Sector
2 (Y) 20548 2498 255 0 39823 63 LBA
1 " 39824 16 65535 " " Normal
3 " 4978 128 " " " Large

-Übrigens habe ich soeben "Dr.Hardware" geladen und kann nun alle gewünschten Systeminfos nachliefern,bei Bedarf.
Ich hätte gern noch weitere Tips,danke. Günter

gaga7 echef

„Volle Festplattennutzung“

Optionen

Hi
tippe mal auf 2 Sachen:
-das Bios ist noch falsch eingestellt
(mal ins Bios gehen und chcken als was es die HDD erkennt, besonders
mit welcher Größe)
-die Festplatte wurde mit FAT16 formatiert und FAT16 kann nur
Partitionen bis maximal 2 GB erstellen/verwalten
(machste folgendes: im Windows machst du denn Arbeitsplatz auf und machst nen rechtsklick auf C:, in diesem Kontext-Menü wählst du "Eigenschaften", und da wird unter "Dateisystem" das entsprechende angezeigt, sollte dort FAT16 stehen kannste im Prinzip die Platte komplett neu partitionieren oder mittels Partition-Magic (auf der aktuellen PCWelt 10/2001 ist die Version 5.01 druf) die Partition abänderen/anpassen)
die Partitionsache hab ich grade hier "etwas" erklärt
http://www.nickles.de/static_cache/537011232.html
bis denne

Jörg14 echef

„Volle Festplattennutzung“

Optionen

Witzig, witzig.
Windows 98 scheint ein echtes Problem mit einer großen Partition zu haben. Selbigs Problem hatte ich bei einer 40GB Platte bei der nur knapp 4GB einer 40GB Partition verwendet wurden.

Meine Lösung:
Partitioniere die Platte in kleine Teile
1. Primäre Part. 2 GB - für Windows System
2. Extend. Part. 18 GB
diese dann in logische Laufwerke unterteilen.

Ich habe jedoch nicht geprüft ob das logische Laufwerk 18 GB gross sein darf.

Scheint die einzige Lösung zu sein.

Grüße
Jörg

(Anonym) echef

„Volle Festplattennutzung“

Optionen

Von Günter an "gaga 7" und alle Anderen!
War tatsächlich alles von Win 98SE in FAT16 angelegt.Hab mich im DOS versucht und glaubte es geschafft zu haben.In der Tabelle hatte ich tatsächlich Laufwerk C mit 2 GB und noch 2 andere mit ca.8,5 GB patitioniert.Nun mein neues Problem: Ich bekam DOS nicht dazu,daß es den Befehl : format d: oder viele ähnliche Eingaben annahm und verar-
beitet hat. Also ich schaffte es nach der Partitionierung nicht die neu angelegten Laufwerke zu formatieren. Als Lösung versuchte ich dann einfach ein Setup von WIN 98 von meiner CD-ROM: Im Voraus formatierte ja win die Festplatte programmgemäß.Aber zu meinem Ärger war nach Abschluß der Neuinstallation genau wieder die unerwünschte Ausgangssituation da,nämlich von 20 GB nur 2 GB im Explorer sichtbar.
Allerdings der Hinweis: Nach Abschluß der WN-Neuinstallation war auf dunkel hinterlegtem Bildschirm auf der oberen Hälfte auf drei Reihen
dargestellt der inweis,daß Windows nicht vollständig geladen wurde.
Warum wohl dies? Meine CD_ROM ist schadensfrei,ohne Kratzer und quasi neu.
Hab "Paragon Partition Manager 2000" probiert und bin über die formatierung hinaus gekommen.Nach dem PC-Neustart allerdings ist Widows nicht mehr gestartet.Liegt es daran,daß dieses Programm mit seiner FAT 32 von Windows als solche nicht erkennt? Was ist zu tun?
Meine Ergebnisse werde ich gern hier wieder geben.Nur dauert es zangsläufig immer etwas,ehe ich alles von der FP gelöscht habe,neue Versuche unternommen und evtl. wieder löschen mußte. Wie jetz,konfiguriere ich dann eben das System mal mit den 2 GB um wenigstens mal ins Internet auf die "Nickles-Seiten" zu kommen und zu
mailen. Bitte,haltet Euch mit gut gemeinten Ratschlägen nicht zurück.
ch möchte meinen PC schon noch hinbekommen.

(Anonym) echef

„Volle Festplattennutzung“

Optionen

> OPTION Sitze Cyls Head Preop Lanz Sector
2 (Y) 20548 2498 255 0 39823 63 LBA

Das sieht erst mal gut aus, ist zu empfehlen (falls noch nicht geschehen, im BIOS bei der autom. Erkennung auswählen und somit ins Standard CMOS Setup eintragen - muß dann vorne drin stehen). Soweit dürftest du aber schon längst sein.

Jetzt nochmal von vorne:

1. Von Startdisk booten und fdisk starten und Frage mit "n" beantworten (ist aber eigentlich dir überlassen)
Jetzt alle Partitionen löschen und dann neu anlegen:
falls du Anfangs mit "n" geantwortet hast, kannst du jetzt eine prim. Part. mit max. 2 GB erstellen (meine hat auch bloß 1 GB - alle Progs werden ausgelagert - ist aber Ansichtssache).
Jetzt beendest du Fdisk solange mit der "ESC-Taste", bis das DOS-Promt wieder erscheint. Jetzt nochmal Fdisk starten und diesmal die Frage mit "J" beantworten. Jetzt erstellst du erstmal eine werweiterte Partition (gesamte restliche Größe, falls du nix mit Linux oder anderen OS vorhast).
Jetzt werden die log. LW angelegt (Größe ist beliebig, je nach Geschmack und restlichem Platz).

Jetzt die prim. Part. als aktiv markieren.

Jetzt wieder Fdisk solange mit der "ESC-Taste" beeden, bis wieder A:>\ erscheint.

Jetzt Neustart durchführen.

Nun von a: aus (nicht auf c: oder sonstwas wechseln!) format c:
eingeben. Das machst du dann für jedes angelegte LW - jedesmal von a: aus.

Neustart und Windows von CD-ROM draufschrubben.

Wenn Win dann alle LW in voller Größe erkennt, alle mal komplett mit Müll (MP3s, ...) zuschrubben und schauen, ob nach einem Neustart noch alles drauf und verwendbar ist.

Übrigens: ich halte dich keineswegs für dumm, weil ich das hier etwas auf "Kindergartenniveau" gepostet habe - ich glaube nur, daß du irgendeine Kleinigkeit übersehen hast.

Ansonsten:
> Award Modular BIOS v4.51PG

Das habe ich auch (geht leider nur bis 32 GB).

Meine größte log. Part. ist momentan 12 GB groß - aber nur, weil noch Platz für die andern übrig bleiben muß.

(Anonym) echef

„Volle Festplattennutzung“

Optionen

Erneut von Günter: Danke für die konkreten Handlungshilfen v.4.9.,23:20 U. Habe es heut gleich ausprobiert mit mäßigem Erfolg.ch habe jetzt:
1.eine prim.DOS-Partition (2 GB) für WIN geschaffen,
2.ei-ne erweit. DOS-Partition und darunter quasi angeordnet (wegen der Nutzugnsmöglichkeit der gesamten FP (20 GB))
3. ganze 8 logische LW ; D bis K (mit: L fügt sich das CD-ROM-LW an)
Dies ist unbefriedigend,aber WIN 98 beherrscht nur max.2,4 GB je LW.
Was blieb mir übrig,als so viele kleine "Schubfächer" zu erstellen?
Das möchte ich natürlich noch verbessern.Das Aufteilungsproblem hatte ich ja schon gelöst mittels "Partitions-Manager"-Programm.Danach gab
es aber offensichtl.Erkennungs./Verarbeitungsprobleme seitens WIN.Habe deshalb erneut alles "Spur.0-killt" und nur im DOS Partitionierung geübt.
Ziel ist nachstehende Partitionierung:
-2 unabhängige logische Partition.a.2 GB (für WIN u.experimentier.,evtl. mal LINUX ausprobieren,wegen der guten Kritik)
-1 erweiterte Partition mit nachgeordnet. 3 logisch. LW a. ca. 5 GB.
Das alles soll natürlich anstandlos funktionieren.
Ist das mit DOS zu schaffen? Ich stellte fest,daß es stets verweiger-
te eine 2.prim.Partit. und auch keine 2. erweiterte Partit.anzulegen,
obwohl ich auf noch ausreichenden Vorratsspeicher achtete.
WORAUF MUß ICH JETZT BEI DER UMSETZUNG MEINER GEWÜNSCHTEN SYSTEMKONFIGURATION BESONDERS ACHTEN?

Übrigens hinkt der angesprochene Vergleich mit dem Kindergarten gar nicht so sehr.Reichen wir nicht den noch unbeholfenen,unerfahrenen und auf Hilfe angewiesenen Kleinen die Hand um ihnen Hilfe zu leisten auf dem Weg zum evtl.späteren Kraftfahrer oder Professor? Ich sehe
mich durchaus auf diesem Fachgebiet als Anfänger und nehme gern zur Kenntnis,daß es hier eben Experten gibt die viel viel besser sind als ich.Auf anderem Gebiet mag dies anders sein.Hier jedenfalls,kann die dargestellte Tastenfolge als Handlungsanleitung gar nicht nachvoll-
ziehbar genug erfolgen.Deshalb danke ich an dieser Stelle mal allen,
die sich sogar nachts an den PC setzen,um anderen wie mir, uneigennüt-
zig zu helfen.Ich finde es toll.
(Offensichtl.Schreibfehler bitte entschuldigen.Meine Tastaturbeleg-
gung ist aus unerklärlichem Grund an div. Stellen völlig durcheinander
geraten.) E.-Mail: a0151195@addcm.de

(Anonym) echef

„Volle Festplattennutzung“

Optionen

>-2 unabhängige logische Partition.a.2 GB (für WIN u.experimentier.,evtl. mal LINUX ausprobieren,wegen der guten Kritik)
-1 erweiterte Partition mit nachgeordnet. 3 logisch. LW a. ca. 5 GB.

Sorry, aber das ist nicht ganz korrekt.

Du kannst max. 3 primäre Partitionen (für dein Win, Linuxboot oder sonstwelche OS anlegen (die meisten brauchen eine primäre zum Booten, Linux kommt auch mit einem lol. LW aus).

Es gibt eigentlich keine unabhängigen log. LW. Eigentlich können auch nur 4 Partitionen erstellt werden (für mehr ist kein Platz im MBR). Deshalb der Umweg über die erweiterte Partition (die taucht eigentlich nie als Laufwerk auf, sondern ist nur Mittel zum Zweck - ein Container für die log. LW).

Die log. LW werden in der erweiterten Part. erstellt und sehen später wie normale Partitionen aus. Die Größenbegrenzung hängt vom Dateisystem ab - FAT16 bis 2 GB, FAT32 bis 2 (oder 4?) TB (bei 20 GB ist bei dir sowieso Schluß).

>WIN 98 beherrscht nur max.2,4 GB je LW. das ist Blödsinn bzw. da ist etwas faul.

Selbst ein neues DOS (7.10 als Sub von W98) kommt mit Partitionen von mehrenen 10 GB klar (Dateien können aber trotzdem bloß bis 2 GB Größe geschrieben werden).


Also nochmal:

>1.eine prim.DOS-Partition (2 GB) für WIN geschaffen,
das ist gut, die mußt du aktiv setzen, wenn du W98 installierst

Jetzt kommt die Frage:
Kann dein "Partitions-Manager" EXT2 und Swapspace - Partitionen anlegen? Dazu neue Part. anlegen und als Dateisystem EXT2 auswählen.

Wenn ja, dann legst du jetzt erstmal eine erweiterte Part. über die restlichen 18 GB an.

Nun kommt da als erstes ein EXT2 mit ca. 2-3 GB (wie du willst) rein und danach noch eine 120-125 MB Swapspace - auf die beiden kommt später Linux. Diese beiden log. LW sind für W98 automatisch unsichtbar. Allerdings mußt du bei der Installation von W98 aufpassen:
Wenn eine Frage kommt, ob irgendwelcher "ungegnutzte Platz" oder sonstwas behoben werden soll, immer auf NEIN!!!

Jetzt kommt das: 3 logisch. LW a. ca. 5 GB. (FAT32)

Wenn alle LW formatiert sind, W98 draufmachen. Unter DOS kannst du dir nochmal die Größen der einzelnen LW anschauen: dir c: (dir d:) usw. eingeben - da wird am Ende der freie Platz in Bytes angezeigt (müssen dann eben ca. 5 GB bei D:, E:, F: sein.

Ist das mit DOS zu schaffen? Ich stellte fest,daß es stets verweiger-
te eine 2.prim.Partit. und auch keine 2. erweiterte Partit.anzulegen,
obwohl ich auf noch ausreichenden Vorratsspeicher achtete.

Du meinst doch bestimmt Fdisk? Das kann leider nur eine einzige Prim. Part. anlegen. Der Bootmanager wwbmu (von www.lab1.de saugen) kann auch mehrere anlegen (wie dein "Partitions-Manager"-Programm und viele andere Proggies).

Eine zweite erweiterte Part. kann nicht angelegt werden - ist auch nicht nötig, da am Ende sowieso nur die Log. LW zählen.

Partitioniert wird grundsätzlich unter DOS, auch wenn einige Programme das auch unter Win können.

Falls es dich interessiert, bei mir sieht es so aus:

1. prim. Part. : W98 (Internet)
2. prim. Part. : W98 (Spiele)
3. prim. Part. : W98 (Daddel)
jeweils 1 GB groß FAT16

erw. Part für den Rest der 32 GB
log. LW:
4. EXT2 2,5 GB für Linux
5. 125 MB Linuxswap
6. Proggiepart. 2 GB FAT16
7. 12 GB FAT32
8. 12 GB FAT32

zweite Platte:
9. 9 GB FAT 32 (Backup)
10. 750 MB "Eigene Dateien"

Mach unter W98 (1. Ausgabe) Laufwerke von c: bis h: + CD-ROM und Brenner
Linux kann theoretisch auf alle Laufwerke zugreifen.

Du siehst also, es geht wirklich. Ich habe für W98 keine "Zaubermittel" oder sonstwas vewendet.

Das mit den 3 mal Win und den log. LW läßt sich alles mit W98 Startdisk (Fdisk) und wwbmu machen.

Mehr geht übrigens nicht ohne Probleme:
>Das alles soll natürlich anstandlos funktionieren.

Falls Linux bei der Installation Probs macht (Fehler: erweiterte Part. bereits vorhanden wie bei alten RedHat), nochmal posten.

Viel Glück!

Gruß 0815

(Anonym) echef

„Volle Festplattennutzung“

Optionen

Von Günter: Danke,habe es jetzt hinbekommen.Der PC funktioniert und
die FP-Aufteilung mit insgesamt 20 GB sind im Explorer jetzt auch dokumentiert.Als "Neuer" bei Nickles habe ich mich natürlich interes-
siert umgeschaut und bin da auf noch andere sehr informative Infos gestoßen,welche ich gut zu meiner Problemlösung brauchen konnte:Fest-
platten:partitionieren,formatieren-und dann?": Danke