Archiv Hardware perfekt konfigurieren 12.949 Themen, 54.079 Beiträge

SCSI und Netzwerk vertragen sich nicht

(Anonym) / 5 Antworten / Baumansicht Nickles

Guten Tag,
gestern habe ich verschiedene Teile in meinem alten PC ausgetauscht.
Hinzugekommen ist z. B. eine (ISA) 3Com Ethernet III Karte (PnP).
Außerdem wurde der alte (ohne Bios) Adaptec SCSI Cont. durch einen Adaptec mit Bios ersetzt.
Weiterhin kam eine SCSI Festplatte dazu, die ebenfalls wie der CD-Brenner am SCSI Cont. angeschlossen sind.

Mein Problem ist folgendes:
Nach dem Einbau, beim ersten Start funktioniert alles, wie es soll. Netzwerkkarte wird gefunden (noch kein Netzwerk in Betrieb), SCSI Cont. wird gefunden, CD-ROM, IDE Festpl., SCSI Festpl. sind vorhanden. Auch wird bei diesem ersten Start der SCSI Brenner gefunden und ist FUNKTIONSBEREIT.

Dann will der Computer die Win95 CD haben, um Treiber für die Netzwerkkarte zu installieren. Diesen Wunsch erfülle ich ihm, worauf beim Neustart (und auch danach) der CD-Brenner nicht mehr gefunden wird, und in der Systemsteuerung/System angezeigt wird, daß der SCSI Cont. abgeschaltet sei (Konflikt!). Die SCSI Festpl. wird aber gefunden und läuft. Auch wenn ich die Software wieder entferne, wird der Brenner nicht mehr angezeigt. Nur wenn ich die Teile komplett aus- und wieder einbaue, habe ich Aussicht auf Erfolg.

Ich verstehe einfach das Problem nicht, warum es beim ersten Mal klappt, und danach nicht mehr!
Was kann ich tun?

PS.: An der Netzwerkkarte sind drei Ausgänge
1 Anschluß, der aussieht wie ein Telefonanschluß
1 Anschluß, der aussieht wie ein ser. Anschluß (für diesen habe ich einen kleinen externen quad. Adapter, wo dann auch ein Ende ist wie ein Telefonanschl.
1 runder Anschluß.

Welcher ist davon der Beste, und worauf ist zu Achten?

AST (Anonym)

„SCSI und Netzwerk vertragen sich nicht“

Optionen

zu deinem ersten Problem, tausch mal die karten ein wenig im Rechner rum. Ich könnte mir da jetzt nur ein irq Konflikt vorstellen. Also ein Konflikt mit der Zuweisung der IRQ´s. Dies kann man manchmal mit dem Vertauchen der Karten abstellen. Der Adaptec sollte übrigens nicht im ersten pci Slot neben der Grafikkarte sein. Da dieser PCI Slot manchmal mit dem AGP Slot geschaltet ist. (oder so ähnlich.)
Bei der ganzen Sache gehe ich mal davon aus, dass dir Terminierung von SCSI Strängen ein Begriff íst und dies richtig angeschlossen ist.
Nun zu den Anschlüssen an der Netzwerkkarte. Eigendlich ist für dich nur der BNC Anschluss (runder Anschluss) und der rj45 (wie ein ISDN Telefonanschluss) interessant. Über das BNC Kabel kannst du Rechner mit T- Stücken, BNC Kabel, und 2 Endwiederstände recht einfach verbinden. Der Vorteil ist das du kein Hub brauchst. Allerdings ist die Sache dadurch auch etwas anfällig. Mit dem RJ45 Anschluss kannst du entweder 2 Computer mit einem Crossover Kabel direkt verbinden. Wenn du mehrere Computer verbinden willst benötigst du einen Hub und normale rj45 Kabel. Übrigens ist die 3Com eine 10 mbit Karte.

Alex

(ich hoffe man versteht was ich meine :-) )

Bombenleger AST

„zu deinem ersten Problem, tausch mal die karten ein wenig im Rechner rum. Ich...“

Optionen

Hallo

Ergaenzend zu ast: PCI-1 darf bei eingesteckter AGP-Karte hoechstens mit einer Voodoo1/2 bestueckt
werden, da diese Karten keinen IRQ benoetigen und somit nicht mit AGP kollidieren, da AGP und
PCI-1 sich grundsaetzlich einen IRQ teilen. Desweiteren steck den SCSI-Controller in PCI-3 und
die Netzwerkkarte in PCI-2. Dann geh ins Bios und sieh mal unter PnP nach ob es da Eintraege gibt
die Legacy Isa haben, ausser IRQ 3,4,7 (Com1/2, Lpt) sollte da nichts reserviert sein. Ist das Board
aus dem Jahre >= 1998, dann braucht gar keiner fest reserviert werden. Wenn die Karten umgesteckt
sind fahr bitte im angesicherten Modus hoch und schmeiss im Geraetemanager alle Treiber raus:
CD-Rom (Brenner), Platte (SCSI), SCSI-Controller und Netzwerkkarte. Danach starte den Rechner
neu und lass die Treiber installieren. Jetzt sollte es eigentlich funktionieren. Wenn der Rechner
wieder spinnt dann sieh Dir nochmal die SCSI-Verkabelung an: Das letzte Geraet am Kabel (vom
Controller) aus gesehen muss terminiert sein, alles andere dazwischen !! allerdings nicht.
Schoenes (Bastel) Wochenende

:-)shark Bombenleger

„HalloErgaenzend zu ast: PCI-1 darf bei eingesteckter AGP-Karte hoechstens mit...“

Optionen

Hallo,

vor allem stelle (wenn im BIOS vorhanden) bei PnP/PCI Configuration die Einstellung "Reset Configuration Data" auf "enable". Damit wird sichergestellt, dass die alten Daten im BIOS auch wirklich überschrieben werden. Nach erfolgtem Neustart, wird diese Einstellung wieder automatisch auf "disable" gesetzt.

Ciao :-)shark

(Anonym)

Nachtrag zu: „SCSI und Netzwerk vertragen sich nicht“

Optionen

Danke erstmal für alle bisherigen Tips.
Das SCSI System ist richtig terminiert (Festpl. ID 0, Brenner ID 1, SCSI Cont. ID 7).
Es funktioniert übrigens auch nicht, wenn ich zwei SCSI Cont. einsetze und jedes Gerät an einen seperaten Cont. anschließe (im Gegenteil, ein weiterer Cont. bedeutet ein IRQ weniger...)

Ich möchte jedoch zu bedenken geben, daß der PC aus dem Jahre 1996 ist, daher keine AGP Grafikkarte oder so etwas hat (Hercules Dynamite 4MB Ram...). Ich kann vier PCI, und drei ISA / VESA Karten anschließen.

Es sind jedoch auch noch weitere Laufwerke im und am Rechner vorhanden:
1 Diskettenlaufwerk 3,5"
1 Diskettenlaufwerk 5,25"
1 CD-ROM (Mitsumi) 12x (IDE)
1 CD-Brenner (Yamaha 6416S) SCSI
1 ZIP 100 Drive (Par.)
1 Flachbettscanner (Network Scanny - an Par. durch ZipLW)
1 Modem (28.8000) (an Ser. 2)
1 Maus (an Ser. 1)
1 HP-DJ 850 (Drucker an LPT2(!) per Switch)
1 IBM 4029 Laserdrucker (LPT2 (!) per Switch)
und es ist auch noch ein Ser. 3 Anschluß an der Karte mit dem LPT2 vorhanden.

Der Rechner ist ein P166 (kein MMX), 24 MB Ram, 2,1GB HDD (IDE, 0,7GB HDD SCSI).

Dann habe ich heute noch eine dritte Festplatte eingebaut. Es ist ein sehr altes Modell mit 170 MB... ...nur um mal ein paar pers. Daten abzulegen...
Es ist ein IDE Modell, welches ich als Slave an IDE 2 konfigurieren möchte. (Also hinter dem IDE CD-ROM). Leider klappt dies gar nicht. Der Hersteller dieses "Prachtstücks" ist Quantum. Ich habe auch keine Beschreibung der Jumper auf der Rückseite (drei Stück nebeneinander). Kann man solch eine Platte überhaupt als Slave konfigurieren (ist aus einem noch älteren PC (486, 33 MHz).
Wenn ich die Platte ohne Jumper einsetze, wird diese nicht akzeptiert und auch das CD-ROM wird nicht mehr angesprochen. Setze ich einen Jumper, egal wohin, geht der PC überhaupt nicht mehr an (wie kein Strom!). Wer weis rat?

Für alle Antworten bin ich schon im Vorraus dankbar.

Bombenleger (Anonym)

„Danke erstmal für alle bisherigen Tips.Das SCSI System ist richtig terminiert...“

Optionen

Hallo

Welchen IRQ hat LPT2/Ser.3 ? Nimm dafuer den IRQ 5 solange keine Soundkarte drin ist, oder Versuch
ihn ebenfalls auf IRQ 7 zu setzen, dann allerdings mit abweichenden I/O-Adressen. Die Onboard-Angaben
findest Du im Bios, da dort auch die IRQ's fuer Com 1/2 und LPT vergeben/deaktiviert werden koennen.
Wenn moeglich deaktivier auch gleich den Ser. 3, wenn er einen IRQ haben will.

Zur Platte: Sieh mal auf den Deckel, da sollte die Belegung drauf sein, wenn nicht dann sieh mal auf
die Platine. Vielleicht steht da in der Naehe des 3'er-Blocks sowas aehnliches wie M/MS (Master),
S/SL (Slave) oder C/CS (Cable Select). Das eine Platte kein Slave werden kann ist eigentlich unmoeglich.
Ansonsten poste hier mal die Bezeichnung, die muesste doch ersichtlich sein.
Schoenes (Bastel) Wochenende