Archiv Hardware perfekt konfigurieren 12.949 Themen, 54.079 Beiträge

IRQs zugedonnert-win95,abit BP6,erazor III----wer hat ahnung von

toolipp / 12 Antworten / Baumansicht Nickles

HI
mein BP6 ist völlig zugeknallt mit IRQs.
die situation: auf meinem board stecken momentan lediglich zwei karten, an eine soundkarte ist noch garnicht zu denken:.....1) auf AGP Elsa Erazor III (das awardbios vergibt ohne eingreifen den IRQ 5 !)-(ohne Jumper)
2) auf dem zweiten ISA steckt ein SCSI-controler für meinen Scanner (ohne Jumper)
das problem: 1) die niedrige IRQ vergabe an die grafikkarte ...(von den hohen ist keiner frei !!!....den letzten hat sich der onboard-controler des mainboards für die zwei zusätzlichen UDMA-66 -steckplätze gekrallt (IRQ 11) .....tolll!!
2) der von mir unbenutzte USB nimmt sich hohen IRQ 10, und die beiden DIE-controler holen sich auch nochmal je einen IRQ 14+15 !!!
!!3) nicht nur dass garkein IRQ mehr für ne Soundkarte frei ist.... zudem steht die ERAZOR im Konflikt mit dem SPEICHERBEREICH des `PCI-STANDARD-PCI/PCI-BRÜCKE´
die ERAZOR hat E/A: 03B0h-03BBh
E/A: 03C0h-03DFh
MEM: 000A0000h-000AFFFFh
MEM: 000B0000h-000BFFFFh
MEM: E4000000h-E4FFFFFFh
MEM: E6000000h-E7FFFFFFh
die PCI-brücke hat E/A: C000h-CFFFh
MEM: E4000000h-E5FFFFFFh
MEM: E6000000h-E7FFFFFFh
was kann ich da tun.......den speicherbereich manuel abändern bis win95 keinen konflikt mehr anzeigt ???
und dann ......den PS/2 anschluss (IRQ 12) im bios deaktivieren -und die maus über seriell, com2 laufen lassen ??? ....... damit ein hoher IRQ für grafik frei wird, und dann die soundkarte auch auf den typischen IRQ 5 kann ???
was soll ich nur tun
könnten eigentlich meine CD-rom und mein CD-brenner mit nem normalen IDE-kabel an den UDMA-66 platz angeschlossen werden + einer UDMA-66-festplatte mit entsprechendem kabel.????....weil dann könnt ich doch die beiden IDE-ports im bios deaktivieren ---ergäbe zwei freie IRQs !!??
im voraus mal danke, toolipp
(toolipp)

Antwort:
Hhmmm..., also die UDMA66-Kontroller sollten sich eigentlich per BIOS disablen lassen. Statt einer PS/2-Maus empfiehlt sich in der Tat eine normale serielle, was einen IRQ spart. USB braucht keinen IRQ, funktioniert auch so und da Du eh kein USB nutzt, einfach "Assign IRQ to USB" im BIOS disablen. So, jetzt sollte schon mal was frei geworden sein. Darüberhinaus solltest Du im BIOS die IRQ´s für die einzelnen Slots (AGP und 1. PCI-Slot teilen sich häufig einen IRQ) manuell zuweisen können, sieh doch mal im Mainboard-Manual nach. Für dieses IRQ-Sharing müssen jedoch die entsprechenden Treiber installiert werden, diese sollten auf der Mainboard-CD drauf sein. Erstmal viel Erfolg und wenn´s klappt oder auch nicht, dann poste noch mal.
Schönes Wochenende - Hippokrates ;-))
(Hippokrates)

Antwort:
Also, ich hab jetzt schon öfter gelesen, man könne einzelnen Slots den Interrupt "manuell zuweisen". Wieso geht das in meinem BIOS nicht? Es ist ein durchaus gebräuchliches Award-Bios 4.51G. Ich kann bei mir nur einstellen, ob "PnP/ISA" oder "Legacy ISA", mehr nicht. Weiß da jemand was?
Gruß, Wolf.
(wolf)

Antwort:
Hallo,
genau auf der von Dir beschriebenen BIOS-Seite finden sich rechts bei mir folgende Einträge:
Assign IRQ for VGA: dis- oder enabled (gilt nur für PCI-GraKa´s)
Assign IRQ for USB: dis- oder enabled
PIRQ_1 use IRQ No.: Auto oder manuell (diverse IRQ´s werden angeboten)
PIRQ_2 use IRQ No.: identisch
PIRQ_3 use IRQ No.: identisch
PIRQ_4 use IRQ No.: identisch
Bei den letzten vier Einrägen geht´s dann manuell weiter. Beachte, daß AGP- und erster PCI (PIRQ_1) sich häufig einen IRQ teilen, daher bei erforderlichem exklusivem Interrupt für die AGP-Karte den ersten PCI-Slot freilassen.
Bei mir teilen sich der 4. und 5. PCI-Slot sowie USB (was aber gar keinen IRQ benötigt - also oben disablen, funktioniert wie mit IRQ) den PIRQ_4, also bei exklusiv benötigtem I

Hippokrates toolipp

„IRQs zugedonnert-win95,abit BP6,erazor III----wer hat ahnung von“

Optionen

Hhmmm..., also die UDMA66-Kontroller sollten sich eigentlich per BIOS disablen lassen. Statt einer PS/2-Maus empfiehlt sich in der Tat eine normale serielle, was einen IRQ spart. USB braucht keinen IRQ, funktioniert auch so und da Du eh kein USB nutzt, einfach "Assign IRQ to USB" im BIOS disablen. So, jetzt sollte schon mal was frei geworden sein. Darüberhinaus solltest Du im BIOS die IRQ´s für die einzelnen Slots (AGP und 1. PCI-Slot teilen sich häufig einen IRQ) manuell zuweisen können, sieh doch mal im Mainboard-Manual nach. Für dieses IRQ-Sharing müssen jedoch die entsprechenden Treiber installiert werden, diese sollten auf der Mainboard-CD drauf sein. Erstmal viel Erfolg und wenn´s klappt oder auch nicht, dann poste noch mal.
Schönes Wochenende - Hippokrates ;-))
(Hippokrates)

wolf Hippokrates

„IRQs zugedonnert-win95,abit BP6,erazor III----wer hat ahnung von“

Optionen

Also, ich hab jetzt schon öfter gelesen, man könne einzelnen Slots den Interrupt "manuell zuweisen". Wieso geht das in meinem BIOS nicht? Es ist ein durchaus gebräuchliches Award-Bios 4.51G. Ich kann bei mir nur einstellen, ob "PnP/ISA" oder "Legacy ISA", mehr nicht. Weiß da jemand was?
Gruß, Wolf.
(wolf)

Hippokrates wolf

„IRQs zugedonnert-win95,abit BP6,erazor III----wer hat ahnung von“

Optionen

Hallo,
genau auf der von Dir beschriebenen BIOS-Seite finden sich rechts bei mir folgende Einträge:
Assign IRQ for VGA: dis- oder enabled (gilt nur für PCI-GraKa´s)
Assign IRQ for USB: dis- oder enabled
PIRQ_1 use IRQ No.: Auto oder manuell (diverse IRQ´s werden angeboten)
PIRQ_2 use IRQ No.: identisch
PIRQ_3 use IRQ No.: identisch
PIRQ_4 use IRQ No.: identisch
Bei den letzten vier Einrägen geht´s dann manuell weiter. Beachte, daß AGP- und erster PCI (PIRQ_1) sich häufig einen IRQ teilen, daher bei erforderlichem exklusivem Interrupt für die AGP-Karte den ersten PCI-Slot freilassen.
Bei mir teilen sich der 4. und 5. PCI-Slot sowie USB (was aber gar keinen IRQ benötigt - also oben disablen, funktioniert wie mit IRQ) den PIRQ_4, also bei exklusiv benötigtem Interrupt genauso verfahren. Ansonsten sollte bei Vorhandensein der entsprechenden Treiber das IRQ-Sharing funktionieren, zumindest bei modernen PCI-Karten. Für ältere ISA-Karten gilt das nicht.
Good Luck - Hipokrates ;-))
(Hippokrates)

wolf Hippokrates

„IRQs zugedonnert-win95,abit BP6,erazor III----wer hat ahnung von“

Optionen

Danke für den Rat, aber meine BIOS-Seite sieht etwas anders aus: Ich kann nur der VGA einen IRQ zuweisen, sonst gibz da nix. Und trotz aktivierter Einstellung bekommt die Grafikkarte nur bei Kaltstart einen Interrupt (12, zusammen mit 2(!)IRQ-Holder für PCI-Steuerung und dem USB-Host). Bei Warmstart fliegt die Elsa wieder raus.
(wolf)

Hippokrates wolf

„IRQs zugedonnert-win95,abit BP6,erazor III----wer hat ahnung von“

Optionen

Die 2 IRQ-Holder sind o.k.. Aber jetzt stellt sich mir die Frage, wie alt wohl Dein BIOS ist. Wäre evtll. ein Update fällig, was Dich von Deinen Sorgen erlösen könnte?
CU l8er - H.
(Hippokrates)

wolf Hippokrates

„IRQs zugedonnert-win95,abit BP6,erazor III----wer hat ahnung von“

Optionen

Nee, das bringt's auch nicht - ich hab schon das neuste BIOS. Wahrscheinlich bietet einfach mein Mainboard diese Möglichkeiten nicht (ein Shuttle HOT 591 P). Was mich irritiert, ist vor allem, daß im warmem Zustand der IRQ nicht zugewiesen wird - kalt schon. Ob die Elsa meine Übertaktungen nicht vertragen hat? Ob es ein Kontaktfehler ist? Ich hab schon mehrfach Board, Karten und Kabel auseinandergenommen und sorgfältig wieder zusammengesetzt (manchmal sind's ja die einfachsten Dinge, die solche Fehler bringen). Ich fürchte, ich muß das Ding jetzt doch mal zum Händler schleppen zum Durchmessen.
Thank you anyway. Wolf.
(wolf)

toolipp Hippokrates

„IRQs zugedonnert-win95,abit BP6,erazor III----wer hat ahnung von“

Optionen

jooooooo
erstmal danke an hippokrates !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
und , wolf, ich hoffe es war was für dich dabei!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
(so kanns gehen wenn man nicht täglich aufpasst... dann werden einem glatt die fragen entführt....aber halb so schlimm)
also das mit den bios zuweisungen dürfte ganz gut hin hauen, das gibt zwar dann ein AUSRUFEZEICHEN in
der systemsteuerung unter usb, aber wenn dort nichts dran ist dürfte es ja nichts machen , oder?
ich befürchte aber das das eigentlioche problem das mit der speicherzuweisung ist....!!!!
...das ist auch der konflikt den win95 mir meldet, dabei ist es schnurz egal ob ich meine erazorIII
voll installiert habe, oder ob ich den standard-VGA gewählt habe.....
die elsa will 2 der speicheradressen für sich, die auch vom pci-standard-pci/pci-brücke angewählt werden.
----auf meiner kommenden platte mit ultra-dma66 werde ja win neu installlieren! .....könnte es denn sein ,dass
die probleme nur dshalb auftauchen weil ich win95 nicht neu installiert habe ( mußte ), nach mainboard und
grafikk. wechsel !!??.... also win jetzt durch treiber müll irritiert ist? - mußte zudem feststelllen das sich über
die software-dingsbums die alten ati-treiber (gleichwenn ich natürlich alles erstmal auf standard-treiber gestellt), und auch direct-x nicht Deinstallieren ließen !!!!
>>
-----------------------------------------------------------------------------------------------
0: Systemzeitgeber
1: Standard (101/102 Tasten) oder Microsoft Natural Keyboard
2: Programmierbarer Interrupt-Controller
3: COM-Anschluß (COM2)
4: COM-Anschluß (COM1)
5: ERAZOR III ....AUF 10 = FREI FÜR SOUNDKARTE
5: IRQ-Holder für PCI-Steuerung
6: Standard-Diskettenlaufwerk-Controller
7: ECP-Druckeranschluß (LPT1)
8: CMOS-/Echtzeitsystemuhr
10: Intel 82371AB/EB PCI to USB Universal Host Controller
10: IRQ-Holder für PCI-Steuerung .....WEG = FREI = ERAZOR
11: HPT366 Ultra DMA Controller
11: HPT366 Ultra DMA Controller
11: IRQ-Holder für PCI-Steuerung
12: PS/2-kompatibler Mausanschluß
13: Numerischer Coprozessor
14: Erster IDE Controller (Dual FIFO)
14: Intel 82371AB/EB PCI Bus Master IDE Controller
15: Intel 82371AB/EB PCI Bus Master IDE Controller
15: Zweiter IDE Controller (Dual FIFO) ....evtl weg wenn festplattte auf ultra66...
hast du oder sonst jemand wegen der speicheradressierung nen plan.`?
Herzlichsten DANK erstmal TOOLIPP
(toolipp)

Hippokrates toolipp

„IRQs zugedonnert-win95,abit BP6,erazor III----wer hat ahnung von“

Optionen

Hi Toolipp,
die gelben Ausrufezeichen sind harmlos, wenn das betroffene Teil (bei Dir USB, bei mir IDE-Kontroller) keinen IRQ hat, weil´s keinen braucht weil nix dranhängt. Bevor Du nun Windoof neu installierst (was Deine Probleme wohl lösen würde), versuch doch erst mal, die alten unnützen Treiber manuell zu deinstallieren und entmülle Deine Registry. Dafür gibt´s Tools wie TuneUp 97 oder Norton WinDoctor oder RegClean von BillyBoy himself. Hast Du Deine PS/2-Maus mittlerweile getauscht? Eventuell könnte es auch helfen, bis auf die GraKa alles rauszureißen und nacheinander neu zu installieren. Ist ja wieder Wochenende...
Good Luck and CU l8er - H. ;-)
(Hippokrates)

toolipp Hippokrates

„IRQs zugedonnert-win95,abit BP6,erazor III----wer hat ahnung von“

Optionen

also erstmal danke.
die letzten tage bin ich nicht ins netz gegangen.... habe meine neue festplatte bekommen, auf der wird alles peinlichst genau
neu aufgespielt..... soweit ich nicht irgendwas falschmache... ich halte mich da ganz an die tips im pc-report... tja, man lernt langsam
dazu... bis man alles wenigstens ansatzweise durchschaut dauerts halt.
mein altes system auf meiner alten festplatte habe ich dann bei neugierigen versuchen auch gleich 2x TOTAL ins nirvana geschickt.
mehrfaches booten und abgesicherter modus, treiber rausschmiss etc. und setup-95-versuche ist dann der müllhaufen doch wieder
zum leben erwacht.... klar teilweise höchst instabil.... plötzlich hatte ichs irgendwie geschafft meinem pc einen dritten com-port zu
installieren ... den ich natürlich garnicht habe.... oder beim öffnen des cd-laufwerkes....zosch!!!! blauer-bildschirm .---wurscht....mit
der neuen platte wird jetzt erstmal richtig aufgeräumt--neuinstalliert-- DOCH der witz fing gleich wieder an!!!!!!!!
Mein system läuft (absichtlich) immer noch auf vga-standard-modus --(arbeite gerade auf meiner alten platte-bis die ungereimtenheiten geklärt sind)--
!!!! win 95 erkennt nicht das es sich bei der erazor III um eine plug+play-karte handelt!!!! sollte einem zu denken geben!
liegt wohl daran dass auch hier... ohne irgendwelche treiberinstallationen schon ein konflikt zwischen eben "pci-standard-brücke"
und der vga-speicheradressierung besteht.....
A) ich weiß die genaue adressierung die die erazor haben will, steht im handbuch.... ----leider könnte die nicht verändert werden-----
ob ich sie irgendwie eingestellt bekomme weiß ich noch nicht werde es wohl heute mutigerweise mal versuchen!!!!!
stirbt mein system wieder, dann mache ich halt solange eine neuinstallation bis ich die sau gefügig gemacht habe, habe extra nur meinen drucker installiert
um mal system infos schwarz auf weiß zu bekommen....
ich bin ja erst seit 2 1/2 jahren in berührung mit computern!!!! aber entgegen dem überall beschriebenen--in den zeitschriften zumindest--
standard einer einbaukarte...dass sie "tollerweise" keine jumper mehr haben soll, weil das ja völlig "veraltet" sei........ zum kotzen!!!
da sollen die scheiß computerbesitzer doch einmal sich mit ihrer investition auseinandersetzen - gerade wenn man schon gewillt ist
selbst am system zu basteln.....bei den vorgefeertigten systemen machen die eimnstellungen ja eh die hersteller für die nicht gewillten "nur anwender"
...... tja und macht man dann mal was an seinem system- in der heutigen zeit- dann scheinen mir jumperlose hardware als völlige
fehlentwicklung.... da man nichts mehr konkret varieren, anpassen und einstellen kann.... plug+play-scheisse
B) kann es eventuel an treiberproblemen liegen????? denn meine mainboard-cd hat mir zwar neue treiber für diverse systemkomponenten installliert..
weiß halt nicht wie des zusammen wirkt,.... denn zB sind folgende systemkomponententreiber noch von 9.96 !!! (= win95c !!?)
ISA- pl+play,
E/A read data.... für ISA pl+play enumerator
Pl+Play -BIOS
SYSTEMPLATINE
..... weiterhin ( COM 1,2 und LPT )
......also nicht von der mainboardtreiber-cd abgedated worden.... weiß halt auch nicht ob das evtl. so korrekt ist... ist mir nur aufgefalllen..!!!
also.........auf in den kampf.... evtl..... raufst du dir jetzt die weil ich irgenwas schreckliches vorhabe, siehe A)
ciao wenn dir oder sonst jemanden noch was einfällt..... bitte jederzeit.... noch ists nicht durchgestanden.....
toolipp
AN DIE SOUNDKARTE WILL ICH NOCH GARNICHT DENKEN !!!!! ICH HAB MIR DIE YAMAHA 192XG GEHOLT......
(toolipp)

Detlef Barth toolipp

„IRQs zugedonnert-win95,abit BP6,erazor III----wer hat ahnung von“

Optionen

Also jetzt möchte ich auch mal was dazu sagen: Ich habe ein Tyan Trinitry-Board und hatte anfangs ähnliche Probleme. Du mußt mal die IRQ-Vorgaben, welche so ziemlich am Anfang des Systemstarts gezeigt werden checken. Diese sind genau in der Reihenfolge aufgeliste, wie die Karten in den Slots sind. Aufschreiben und dann mit der SWystemsteuerung vergleichen. Du hast nähmlich 2 freie IRQ. Der eine ist die 9 und der Andere vom IRQ-Holder "ohne Hardware". Dieser halt nähmlich einen vom Bios vorgegebenen IRQ. Wenn Du's aufgeschrieben hast, weißt Du welche Karte von Windoofs den falschen IRQ bekommen hat. Bei mir war es nähmlich immer die 11, welche verrückt gespielt hat. Der 3. IRQ ist PS/2, d.h. raus damit. Du hast doch 2 Coms. Von TYAN gabs für das IRQ 11 Problem einen Patch. Den habe ich installiert und dann ging alles wie von selbst. Vielleicht gibts ja für Dein Bord oder direkt den Chipsatz was ähnliches. Wenn also Dein Boardhersteller nicht mehr existiert schau beim Chiphersteller vorbei. Mein Chipsatz ist de
(Detlef Barth)

Detlef Barth toolipp

„IRQs zugedonnert-win95,abit BP6,erazor III----wer hat ahnung von“

Optionen

Mein System sieht übrigens folgendermaßen aus:0 Systemzeitgeber
1 Standard (101/102 Tasten) oder Microsoft Natural Keyboard
2 Programmierbarer Interrupt-Controller
3 COM-Anschluss (COM2)
4 COM-Anschluss (COM1)
5 Creative Labs Sound Blaster PCI128
5 IRQ-Holder für PCI-Steuerung
6 Standard-Diskettenlaufwerk-Controller
7 ECP-Druckeranschluss (LPT1)
8 CMOS-/Echtzeitsystemuhr
9 TerraTec TerraTV+
9 IRQ-Holder für PCI-Steuerung
10 VIA Tech 3038 PCI/USB Universal Host Controller
10 IRQ-Holder für PCI-Steuerung
11 IRQ-Holder für PCI-Steuerung
11 3dfx Voodoo3
12 Tekram DC-390U/F PCI SCSI Adapter
12 IRQ-Holder für PCI-Steuerung
13 Numerischer Coprozessor
14 Erster IDE Controller (Dual FIFO)
14 VIA Bus Master PCI IDE Controller
15 Zweiter IDE Controller (Dual FIFO)
15 VIA Bus Master PCI IDE Controller
(Detlef Barth)

Bello toolipp

„IRQs zugedonnert-win95,abit BP6,erazor III----wer hat ahnung von“

Optionen

Hi!
Habe mir auch gerade ein AB BP6 geholt.
Ich würde bei dir mal die Com-Ports im Bios deaktivieren. Je ein IRQ.
Weiter würde ich im Bios bei PnP-OS auf NO stellen. Dann würde ich Windows komplett neu installieren und nur die Grafikkarte dabei reinstecken. Sobald das System dann sauber mit allen Treibern steht, runterfahren und alle weiteren Karten immer einzelt einbauen und das System dann hochfahren.
Ich habe leider auch erhebliche Probleme mit diesem mistigen UDMA 66 Controller. Wäre echt toll, wenn der sich im Bios deaktivieren ließe. Aber was nicht ist, kann ja noch kommen.
Bios-Updates sieht es im Moment leider auch übel aus. Auf der Abit Page und auf allen Mirrors gibt es bis jetzt nur das Original-Bios.
Ich habe übrigens bei mir eine CL 3dBlaster RivaTNT2U drin. Weiter noch einen Symbios UW SCSI Controller, eine WinTV Theater, eine SB-Live Value und eine ISA SCSI Karte für den Scanner. Nach der oben beschriebenen Installation lief alles sauber.
Jetzt warte ich nur noch auf WIN 2000, wegen den 2 CPU's.
Cu
Bello!!!
(Bello)