Fotografieren und Filmen 2.949 Themen, 18.274 Beiträge

Photo- vs Videokamera => Panasonic Lumix FZ28-Nachfolger gesucht

Olaf19 / 61 Antworten / Baumansicht Nickles

Hallo zusammen!

Trauriger Anlass dieses Threads: Vor 5 Wochen, nur wenige Tage vor meinem Urlaub, ist mir meine Panasonic Lumix FZ28 gestohlen worden. Bitte keine Rückfragen zu den Begleitumständen, nur so viel: ein gerüttelt Maß an eigener Schusseligkeit war dabei :-/

So langsam versuche ich, zur Tagesordnung überzugehen, und so denke ich mittlerweile über eine Neuanschaffung nach. Die Lumix FZ28, wenn auch längst aus der Produktion verbannt, gibt es noch heute als Restposten für unter 200 EUR Neupreis bei einigen Händlern, und gebraucht natürlich noch deutlich darunter. Vorteil dieser Angebote: ich könnte mein Zubehör weiternutzen, das zuhause noch herumliegt.

Andererseits: Wenn sowieso eine Neuanschaffung ansteht, könnte ich auch gleich etwas ganz anderes ins Auge fassen.

In letzter Zeit ist mir zunehmend aufgefallen, dass mein Interesse an Videos eigentlich größer ist, als an "stehenden" Bildern. Wäre es eine gute Idee, statt einer Photo- eine Videokamera zu kaufen, mit der man bei Bedarf auch stehende Bilder schießen kann?

Die Videofunktion meiner FZ28 war wirklich nicht schlecht, aber auch nicht gerade berauschend. Eine dedizierte Videokamera liefert sicherlich bessere Ergebnisse, aber macht die auch genau so gute stehende Bilder? Ab welcher Preisklasse müsste man da einsteigen, um gute Ergebnisse in "beiden Disziplinen" zu erzielen?

THX
Olaf

"Das sind Leute, die von Tuten und Ahnung keine Blasen haben" (ein Reporter auf die Frage nach der politischen Bildung des typischen Anhangs von Donald Trump)
bei Antwort benachrichtigen
Fetzen Olaf19

„Photo- vs Videokamera => Panasonic Lumix FZ28-Nachfolger gesucht“

Optionen

Zu Vidieo kann ich dir nur so viel sagen, dass eine Videokamera keine Fotokamera ist. Sie wird schon aufgrund des viel kleineren Sensors niemals die gleiche Qualität liefern können.

Die hier scheint schon relativ vernünftig, für relativ wenig Geld:

http://www.amazon.de/product-reviews/B004KPLENI/ref=olp_pr_see_all_top?ie=UTF8&showViewpoints=1

Hier könnte es gute Infos geben, allerdings gegen Bezahlung: http://www.videoaktiv.de/Hefte/Kaufberater/Camcorder-Kaufberater-I/2013.html

Da musst du dich selber durchwühlen: http://www.slashcam.de/tests/Camcorder-Test.html

Hier ist ein Thread, der dich betreffen könnte: http://www.computerbase.de/forum/showthread.php?t=1224203

Youtube gibt es auch noch, um sich Tests zu einzelnen Modellen zu beschaffen. Die andere Variante wäre natürlich eine DSLR und damit filmen zu lernen, die Bandbreite dürfte etwas größer sein. Frag' jetzt nicht, ich habe nich vor, mit meiner zu filmen. Ansonsten lass' dich nicht zu sehr runter ziehen und sehe es als Entscheidungshilfe für einen Neukauf, für etwas, was dir mehr Freude macht. ;)

Das wahre Leben ist nicht der Kampf zwischen Gut und Böse, sondern zwischen Böse und noch Schlimmeren!(Joseph Brodsky)
bei Antwort benachrichtigen
Marwoj Fetzen

„Zu Vidieo kann ich dir nur so viel sagen, dass eine ...“

Optionen
Youtube gibt es auch noch, um sich Tests zu einzelnen Modellen zu beschaffen
was meinst du damit genauer? Qualität des Videos zu vergleichen, oder Kommentare anzuhören?
Für das Erste wäre das ein Witz, weil stark komprimiert und nicht dem Original entspricht. 

Olaf, falls Video juckt, dann lieber gleich richtig einsteigen. Standard.und.Mittelkasse Camcorder gehen nur etwas besser als kompakte Fotogeräte voraus. Ohne viel zu zoomen und wenig wie möglich schwenken bringen auch Bildeffekt. Nach wie vor bleibt aber unerwünschtes Effekt wenn die Lichtverhältnisse im Bild sich permanent ändern. Das führt zu Übersteuerung im Bild und überbelichteten Fragmenten. Und Schwenken produziert in der Klasse immer ein Rauscheffekt aus der Folge Sensor + Bildfrequenz.
Greifst du auf moderne 50p Kameras, dann bewegst du dich langsam dem Wert-Soll. Wenn du etwas Zeit hast, dann lade ich dich auf die HF G30 Beurteilung aus verschiedenen Scenen ein.
http://www.putlocker.com/file/FAD645401EDDC8C1
Etwas über 3 min und 660 MB Platz., 26mb/s Bitrate und 50 fps(p). Down geht relitiv flott.

Eine Entkoppelung für Video und Foto in einem Gerät wirst du kaum finden. Das sind zwei verschieden Welten die sogar mit einer DSLR schwer realisierbar sind.
--
Gruß nach HH..:)

amat victoria curam
bei Antwort benachrichtigen
Fetzen Marwoj

„was meinst du damit genauer Qualität des Videos zu ...“

Optionen
Qualität des Videos zu vergleichen
Wie jetzt? YT ist kein Heimkino, wo ich alles in höchster Auflösung vergleichen kann?

Marwoj, sorry, aber so eine Belehrung ist unnötig. Dafür denke ich sind wir alle 3 etwas zu alt und zu lange in dem Bereich unterwegs. Nichtsdestotrotz eignet sich so ein YT-Video durchaus, um einzelne Stärken und Schwächen zu veranschaulichen, in dem man sie vergrößert darstellt, oder spezifisch darauf eingeht. Dazu können einem die Leute auf Dinge aufmerksam machen, auf die man im Geschäft in der Kürze der Zeit nicht kommt, oder vielleicht auch erst viel später überhaupt realisiert.

Olaf, du kannst dich ja mal erkundigen, ob vielleicht dein Zubehör, oder ein Teil davon an die FZ62 passt. Dann wärst du ein paar Generationen weiter und preislich in einem Bereich, der die Überlegung lohnt. Vielleicht ist die beim Video besser einsetzbar? Egal, du kannst sie ja mal anschauen. Es gibt Licht und Schatten, so weit ich das kurz überblicke.

http://www.amazon.de/dp/B008MWQ8SQ?m=A3JWKAKR8XB7XF&tag=preissuchmasc-21

http://www.chip.de/artikel/Panasonic-Lumix_DMC-FZ62-Digitalkamera-Test_57549169.html

http://www.digitalkamera.de/Kamera/Panasonic/Lumix_DMC-FZ62/Panasonic/Lumix_DMC-FZ28.aspx
Das wahre Leben ist nicht der Kampf zwischen Gut und Böse, sondern zwischen Böse und noch Schlimmeren!(Joseph Brodsky)
bei Antwort benachrichtigen
Olaf19 Fetzen

„Wie jetzt YT ist kein Heimkino, wo ich alles in höchster ...“

Optionen
Olaf, du kannst dich ja mal erkundigen, ob vielleicht dein Zubehör, oder ein Teil davon an die FZ62 passt. Dann wärst du ein paar Generationen weiter und preislich in einem Bereich, der die Überlegung lohnt. Vielleicht ist die beim Video besser einsetzbar?

Ich dachte spontan an die FZ38, weil die ihrerzeit der direkte Nachfolger war - die FZ62 schaue ich mir aber gern an. Es ist nur so: das Zubehör beschränkt sich auf ein Ladegerät und den Original- Akku, macht also den Kohl nicht fett. Der Ersatzakku befand sich zum Zeitpunkt des Verlusts in der Kamera.

Hauptargumente für die Wiederanschaffung einer FZ28 ist: niedriger Preis, weil altes Gerät; ich kenne es wie meine Westentasche; ja - und dann noch etwas Psychologisches: Wenn ich mir haargenau das gleiche Gerät wieder kaufe, werde ich den Verlust eher vergessen, als wenn ich mir etwas Neues anschaffe, was mich immer an den Verlust erinnern wird, denn das wäre ja der einzige Anlass der Neuanschaffung gewesen.

Kann natürlich sein, dass sich das nach einem halben Jahr eh relativiert...

CU
Olaf
"Das sind Leute, die von Tuten und Ahnung keine Blasen haben" (ein Reporter auf die Frage nach der politischen Bildung des typischen Anhangs von Donald Trump)
bei Antwort benachrichtigen
Marwoj Fetzen

„Wie jetzt YT ist kein Heimkino, wo ich alles in höchster ...“

Optionen
Wie jetzt? YT ist kein Heimkino, wo ich alles in höchster Auflösung vergleichen kann?
wenn du das nicht beurteilen kannst, dann bin ich nicht schuldig.:)
Jahre spielen keine Rolle in dem Sinne. Kenne 70jehrige die mit ausgebauten Consumer-Cam rum laufen. FullHD aus 26mb/s was eine Kamera liefert auf 10mb zu knüppeln und auf 1,5m LCD darstellen reicht um etwas zu sehen, nicht aber Qualität zu beurteilen. Um das festzustellen brauche ich sogar nicht mal meine Brille. Und die Welt wird nicht von HD reden sondern reicht SD.
Viel attraktiver macht sich für Videofreaks Vimeo. Komprimiert ein Tick besser als Youtube.
Du kannst jetzt aber Brille aufsetzen und das was ich oben zum Ansehen angeboten habe, auf Vimeo vergleichen. Dazwischen liegen die Welten, egal was du jetzt dir ausdenkst..
http://vimeo.com/groups/hfg30/videos/71198593
Hauptsache interessiert dich das, sonnst haben wir nur leere Worte und dutzende Links die zwar etwas beschreiben, konzentrieren sich aber höchstens auf ein stark reduziertes s.g."Heimkino". :)

Erstaunlich dass akkurat du das sachst. Jemand der genau weißt dass um ein Foto zu beurteilen braucht man Bildinformationen auf full bzw. nur leicht reduziert. Oder holst du deine fullsensor Bilder auf 150Kb ?.
Wir bewegen uns in einem ausgebauten Raum, keiner redet von Profi, aber... es gibt auch etwas mehr als Super, Avidemux, Virtualdub und dazu passende Hardware im Preis von bis zu 500 Pipen. Dabei glücklich zu bleiben, reicht meine alte DV-Kamera..
--
amat victoria curam
bei Antwort benachrichtigen
Fetzen Marwoj

„wenn du das nicht beurteilen kannst, dann bin ich nicht ...“

Optionen

Ich möchte jetzt aber keinen Vergleich zwischen den Qualitäten der einzelnen Videoportale anstellen. Es ging lediglich darum, jemandem eine Entscheidungshilfe anzubieten, mehr nicht. Eine Begründung dafür habe ich geliefert.

Ich kann auch auf YT Videos zu Kameras finden, die mir bei einer Kaufentscheidung behilflich sind. Es ist keine absolute Beurteilung, aber eine relative möglich, wenn ich z.B. mehrere Kameras in einer Rezension habe. Nochmal, man kann die Unterschiede einzelner Modelle in einem Video darstellen, in dem man Schwächen und Stärken vergrößert. Man kann bessere Detailstruktur aufzeigen, oder höhere Bildraten, Bildrauschen, CA, AF-Treffsicherheit, Vignettierung.... Es geht dabei nicht darum, Bilder für Hochglanzmagazine und Videos für Arte auszusuchen.

Das wahre Leben ist nicht der Kampf zwischen Gut und Böse, sondern zwischen Böse und noch Schlimmeren!(Joseph Brodsky)
bei Antwort benachrichtigen
Borlander Fetzen

„Zu Vidieo kann ich dir nur so viel sagen, dass eine ...“

Optionen
DSLR und damit filmen zu lernen
Was übrigens nicht mal mehr so viel teurer wäre als ein Neukauf der bestehenden Kamera: z.B. die Nikon D3100 bekommt man incl. Objektiv (18-55mm; natürlich kein Vergleich mit dem 18x Zoom-Objektiv der Lumix) schon ab 300 €…
bei Antwort benachrichtigen
Fetzen Borlander

„Was übrigens nicht mal mehr so viel teurer wäre als ein ...“

Optionen

An so was habe ich gedacht und gebraucht dürfte man noch besser liegen. Ich kann aber wirklich nicht beurteilen, ob sich der Mehraufwand zur Kompakten spürbar lohnen würde. Vielleicht wäre man dann mit einer Systemkamera als Kompromiss insgesamt am besten bedient.

Die Sache mit dem Zubehör kann ich allerdings verstehen, besonders, wenn er mit seiner Kamera zufrieden war, wobei ich natürlich nicht wissen kann, wie weit das bei einer Neuen überhaupt nötig wäre.

Das wahre Leben ist nicht der Kampf zwischen Gut und Böse, sondern zwischen Böse und noch Schlimmeren!(Joseph Brodsky)
bei Antwort benachrichtigen
Olaf19 Borlander

„Was übrigens nicht mal mehr so viel teurer wäre als ein ...“

Optionen

Prinzipiell wäre ich bei Nikon - ebenso wie bei Canon - schon sehr aufgeschlossen, es muss nicht unbedingt wieder Panasonic sein, wenn es eh etwas anderes werden sollte.

Was mich bei der Nikon etwas abschreckt, ist der 3fach-Zoom - das ist ja fast nichts. Es muss nicht unbedingt wieder 18fach sein, denn der lohnt sich praktisch nur, wenn man ein Stativ benutzt. Ansonsten wird das ein ziemliches Herumgeeiere, wie ich im Laufe der Zeit feststellen musste. Aber 8fach wäre schon ganz gut, oder wenigstens 6fach. So viel habe ich in der Praxis zumindest gelegentlich benutzt.

THX
Olaf

"Das sind Leute, die von Tuten und Ahnung keine Blasen haben" (ein Reporter auf die Frage nach der politischen Bildung des typischen Anhangs von Donald Trump)
bei Antwort benachrichtigen
Fetzen Olaf19

„Prinzipiell wäre ich bei Nikon - ebenso wie bei Canon - ...“

Optionen
www.ebay.de/itm/Nikon-D3100-Double-Zoom-Kit-18-55mm-55-200mm-332-/290955859992?pt=DE_Foto_Camcorder_Digitalkameras&hash=item43be521818

www.ebay.de/itm/Nikon-D-3100-Double-Zoom-Kit-mit-18-55mm-55-200mm-Objektiv-/111136925908?pt=DE_Foto_Camcorder_Digitalkameras&hash=item19e046e8d4 

Das wäre Neuware, z. B. und preislich nicht weit weg. Da wärst du in deiner Sprache bei 11 x Zoom. Es ist schon lange her, aber ich habe das mal erklärt. X- fach Zoom sagt gar nichts. Du als Mathematiker solltest den Spruch kennen, alles ist relativ. X ausgehend wovon? Ein 200-400 mm kostet über 7000€ und das ist eine ganze Menge, sowohl Preis, als auch Zoom und trotzdem 'nur' 2x  Zoom. 

Das wahre Leben ist nicht der Kampf zwischen Gut und Böse, sondern zwischen Böse und noch Schlimmeren!(Joseph Brodsky)
bei Antwort benachrichtigen
Olaf19 Fetzen

„www.ebay.de/itm/Nikon-D3100-Double-Zoom-Kit-18-55mm-55-200mm ...“

Optionen
Du als Mathematiker solltest den Spruch kennen, alles ist relativ.

Verwechselst du mich grad mit Borlander? :-D

Okay, aber danke fürs Erinnern, ich hatte diesen Aspekt wieder einmal aus meinen Überlegungen ausgeblendet. Als Eselsbrücke werde ich mir merken: Der Zoom-Wahn ist in der Fotografie ähnlich ungesund wie der (Mega-)Pixel-Wahn.

Ja, wenn ich aus einem Extremst-Weitwinkel 18x zoome, habe ich das Objekt der Begierde längst nicht so weit herangeholt, als auf Basis eines "Normalwinkels" (wie heißt das eigentlich richtig? - ach so, gibt es wahrscheinlich gar nicht. Normal ist relativ :-))

Ich werde künftig versuchen, mir anzugewöhnen, mit dem Begriff Brennweite und den dazu gehörenden Zahlenwerten zu operieren, anstatt mich an Panasonics "Projekt 18" zu ergötzen :-D

THX
Olaf

P.S. Die Nikon ist zwar nicht ganz billig, scheint mir dafür aber ein verdammt gutes Gerät zu sein... die Lumix hatte ich damals als Auslaufmodell für 350 Tacken erworben.
"Das sind Leute, die von Tuten und Ahnung keine Blasen haben" (ein Reporter auf die Frage nach der politischen Bildung des typischen Anhangs von Donald Trump)
bei Antwort benachrichtigen
Fetzen Olaf19

„Verwechselst du mich grad mit Borlander :-D Okay, aber ...“

Optionen

Du hast dich doch selbst schon als Hobbymathematiker beschrieben.

Das habe ich dir und auch anderen öfter gesagt. Eine Bridge ist nicht zwangsläufig günstiger, als ein Paket im DSLR Einsteigerbereich. Die bieten halt mehr Brimborium, welches keiner braucht. Der Vorteil ist, dass man das Objektiv nicht wechseln braucht. Für die DSLR gibt es auch so etwas und nennt sich 18-200mm, 18-250mm, oder gar 18-300mm (Nikon). Allerdings kosten die schon richtig Geld, aber mit etwas Glück kann man die in der Bucht relativ günstig schießen, zumindest 18-200mm. Nikon hat da Qualitativ die Nase vorn. Falls dir Canon lieber wäre : http://www.amazon.de/gp/product/B004MKNBKU/ref=olp_product_details?ie=UTF8&me=&seller=

http://www.saturn.de/mcs/product/CANON-EOS-1100D-18-55mm-75-300mm,48352,241271,192721.html?langId=-3&etcc_med=SEA&etcc_plc=&etcc_par=Google&etcc_cmp=Produkte_Foto+%2B+Camcorder|Kameras&etcc_bky=+canon++eos++1100d&etcc_grp=Produkte_1408939|EOS+1100D%2B18-55mm%2B75-300mm|CANON|Spiegelreflexkameras&et_lid=19&et_cid=15&gclid=CO2Lg52W9bgCFbQetAod0nwA-g&etcc_ctv=27090180283&etcc_mty=b

Es gibt auch noch die Nikon 1 Serie. Ein J2 Kit gibt es auch für um die 450€, allerdings solltest du sie erst einmal in die Hand nehmen. Ich habe sie meiner Schwester empfohlen und da sie mich noch nicht zur Schnecke gemacht hat, nehme ich an, dass sie zufrieden ist. Die dürfte aber kleinere Hände haben, als du. Die V1 hat Indronil und der war ja ganz angetan. Das Kit mit 2 Linsen gibt es für 500€. Ich habe mal auf YT ein Video gesehen, wie ein wirklich toller Werbefilm mit der V2 gemacht wurde, allerdings mit deutlich mehr Zubehör, als du dir leisten wollen würdest. ;)

Nein, das soll keine Nikon Werbeveranstaltung werden. http://www.amazon.de/gp/product/B00577WZW2/ref=noref?ie=UTF8&psc=1&s=photo Um bei deiner Firma zu bleiben, aber da kriegst du nur ein Objektiv, für die Preisklasse.

Bei Olympus werden es 2, allerdings scheint man von den Videos und bei schlechten Lichtverhältnissen nicht so begeistert zu sein und es ist ein älteres Modell.

http://www.amazon.de/gp/product/B005KQKVYE/ref=olp_product_details?ie=UTF8&me=&seller=

Und nein, ich will auch niemanden davon überzeugen, bei Amazon zu kaufen. Dort gibt es lediglich gleich einige Rezensionen zum Gerät. Auf alle Fälle finde ich, sind das Alternativen, die man ins Auge fassen sollte, bevor man eine Bridge nimmt.

Das wahre Leben ist nicht der Kampf zwischen Gut und Böse, sondern zwischen Böse und noch Schlimmeren!(Joseph Brodsky)
bei Antwort benachrichtigen
Fetzen

Nachtrag zu: „Du hast dich doch selbst schon als Hobbymathematiker ...“

Optionen

Hier ein Film, bei dem man sehen kann, was mit den Winzlingen möglich ist.

http://www.youtube.com/watch?v=K--vjpA9djI

Das wahre Leben ist nicht der Kampf zwischen Gut und Böse, sondern zwischen Böse und noch Schlimmeren!(Joseph Brodsky)
bei Antwort benachrichtigen
Olaf19 Fetzen

„Du hast dich doch selbst schon als Hobbymathematiker ...“

Optionen
Eine Bridge ist nicht zwangsläufig günstiger, als ein Paket im DSLR Einsteigerbereich. Die bieten halt mehr Brimborium, welches keiner braucht. Der Vorteil ist, dass man das Objektiv nicht wechseln braucht.

Nur um Missverständnisse zu vermeiden: es ist die Bridgekamera, bei der man das Objektiv nicht zu wechseln braucht und das DSLR-Einsteigerpaket mit "mehr Brimborium"?

Ehrlich gesagt kann ich schwer einschätzen, ob ich mich an ein Wechselobjektiv gewöhnen könnte, oder ob es mich auf Dauer nicht doch eher nerven würde. Mein Manfrotto-Stativ z.B. habe ich irgendwann wieder bei ebay vertickt, weil ich nie Lust dazu hatte, es mitzuschleppen. Nachdem es so zwei Jahre lang als totes Kapital zuhause herumgelegen hat, habe ich mich davon getrennt (ich weiß - schade ist sowas schon. Sehr schade sogar).

Für jemanden, der im Bereich der Fotografie weder übertrieben erfahren ist noch den Ehrgeiz hat, so viel Freizeit dort hinein zu versenken, dass er irgendwann zum Semi-Profi aufsteigt, wäre eine Kamera ideal, die dem Ideal genügt: auspacken - einschalten - auslösen - einpacken. Ja, ich habe meistens die Belichtungsautomatik benutzt, da die für meine Begriffe stets brauchbare Ergebnisse erzielt hat. Ich hätte gar nicht sagen können, ob ich für dieses oder jenes Motiv die richtige Belichtung mit offenerer Blende und kürzerer Belichtungszeit, oder eher mit weniger offener Blende und dafür längerer Belichtung hätte wählen müssen. In der Theorie weiß ich, dass das etwas mit "Tiefenschärfe" zu tun hat - das war's dann aber auch schon.

Die FZ28 mag nicht gerade eine Wunderwaffe sein, aber ich hatte auch nie das Gefühl, mit der Anschaffung "Perlen vor die Säue" geworfen zu haben, also dass die Kamera für mich zu hochgestochen war. Jedenfalls habe ich damit deutlich bessere Ergebnisse erzielt als mit meinem Vorgänger, der Canon PowerShot A70.

Zwischenstand ist, dass ich wohl keine FZ28 wieder kaufen werde, ansonsten habe ich nach diesem Thread eine ziemliche Qual der Wahl. Was hältst du den von dem Vorschlag von The Wasp mit der Lumix FX7?

CU
Olaf
"Das sind Leute, die von Tuten und Ahnung keine Blasen haben" (ein Reporter auf die Frage nach der politischen Bildung des typischen Anhangs von Donald Trump)
bei Antwort benachrichtigen
Fetzen Olaf19

„Nur um Missverständnisse zu vermeiden: es ist die ...“

Optionen

Erstmal brauchst du dich nicht zu rechtfertigen. Wir versuchen eine Kamera für deine Bedürfnisse zu finden. 

Wenn du nostalgisch veranlagt bist, dann nimm die 10 Jahre alte FX 7. Das aktuelle Topmodell TZ 41 gibt es f ür 100€ weniger. Für das Geld der 7er kriegst du eine FZ 72. Ich würde diese 18 MP TZ Matschfabriken eher meiden. 

Ich suche mal, denn die letzten Monate habe ich mich für Kompakte gar nicht interessiert. Grundsätzlich suchst du ja das, was du hattest, oder? Canon G hat dir zu wenig Zoom, eine Coolpix P 7700 auch? Wenn dir 200mm reichen, dann wärst du damit sehr gut bedient.  Eine S8100 könnte noch in dein Bild passen.

Dann wären da noch die Canon Powershot SX 280 HN, die Sony HX 20V und Lumix TZ 31.

Das wahre Leben ist nicht der Kampf zwischen Gut und Böse, sondern zwischen Böse und noch Schlimmeren!(Joseph Brodsky)
bei Antwort benachrichtigen
Olaf19 Fetzen

„Erstmal brauchst du dich nicht zu rechtfertigen. Wir ...“

Optionen

Sorry, ich habe gepennt - The Wasp hatte LX 7 geschrieben. Eine FX 7 gibt es zufälligerweise auch, aber nur noch alt und gebraucht. Da hatte ich den Wechselstaben verbuchselt.

Ich suche mal, denn die letzten Monate habe ich mich für Kompakte gar nicht interessiert. Grundsätzlich suchst du ja das, was du hattest, oder?

Prinzipiell ja. Es ist nur so, wenn mir eine gute Kompakte empfohlen wird, sag ich nicht gleich nein, sondern schau erstmal, was es ist. Grundsätzlich ist es mir lieber, eine "Handfestest" zwischen den Fingern zu haben. Meine alte Canon war etwas kompakter als die Lumix, die ist verglichen damit fast schon "klobig", war mir aber durchaus nicht unangenehm.

Canon G hat dir zu wenig Zoom, eine Coolpix P 7700 auch? Wenn dir 200mm reichen, dann wärst du damit sehr gut bedient.  Eine S8100 könnte noch in dein Bild passen. Dann wären da noch die Canon Powershot SX 280 HN, die Sony HX 20V und Lumix TZ 31.

Es werden immer mehr :-) Ich muss mir einfach noch ein paar Gedanken zum Thema Brennweite machen. Meine alte Lumix ging bis 486, ob mir 200 reichen - schwer zu sagen, wahrscheinlich ja. Viel mehr als 7x Zoom habe ich sinnvollerweise nicht benutzt, und das wäre ja in etwa die Größenordnung (7 x  27 = 189 mm).

Am besten schaue ich einmal unter Digitalkamera.de und nehme dort eine Eingrenzung vor.

CU
Olaf
"Das sind Leute, die von Tuten und Ahnung keine Blasen haben" (ein Reporter auf die Frage nach der politischen Bildung des typischen Anhangs von Donald Trump)
bei Antwort benachrichtigen
Borlander Olaf19

„Sorry, ich habe gepennt - The Wasp hatte LX 7 geschrieben. ...“

Optionen
Grundsätzlich ist es mir lieber, eine "Handfestest" zwischen den Fingern zu haben.

Dann könnte sich vielleicht auch noch mal ein Blick auf die Fuji FinePix HS50EXR lohnen. Vom Handling wärst Du da dann schon sehr nah an einer DSLR (ist das n-te Nachfolgemodell meiner S9600, bei der überraschenderweise auch heute noch knapp 7 Jahre nach dem Kauf immer mal wieder die Frage kommt ob das eine DSLR wäre…) und deckst einen ziemlich großen Brennweitenbereich ab (was vielleicht auch schon wieder etwas problematisch sein könnte), ohne jedoch Wechselobjektive zu benötigen. Vor allem das direkte Zoomen über den Objektivring ist ein riesiger Gewinn gegenüber dem herumdrücken an einem Plastiknippel ;-)

Sage allerdings fairerweise dazu, dass ich das Teil bislang nicht in natura gesehen habe. Stand aber früher auch mal zwischen Panasonic und Fuji. Habe den Kauf der Fuji nie bereut und überraschenderweise habe ich immer noch keine DSLR (der Leidensdruck war bislang einfach nicht groß genug)…

Gruß
bor

bei Antwort benachrichtigen
Olaf19 Borlander

„Dann könnte sich vielleicht auch noch mal ein Blick auf ...“

Optionen

Fuji hatte ich bislang noch nie auf der Rechnung - jedenfalls nicht bei Kameras, bei CD-Rohlingen, VHS- und Musikkassetten dagegen schon ;-) - aber das muss nicht immer so bleiben.

und deckst einen ziemlich großen Brennweitenbereich ab (...), ohne jedoch Wechselobjektive zu benötigen.

Das ist mir beides sehr sympathisch. Sollte die zu große Brennweite zu Problemen führen, wenn ich wieder einmal ohne Stativ unterwegs bin, muss ich eben auf allzu viel Gezoome verzichten. Das bin ich aber von meiner alten Lumix eh so gewöhnt.

THX
Olaf
"Das sind Leute, die von Tuten und Ahnung keine Blasen haben" (ein Reporter auf die Frage nach der politischen Bildung des typischen Anhangs von Donald Trump)
bei Antwort benachrichtigen
Fetzen Borlander

„Dann könnte sich vielleicht auch noch mal ein Blick auf ...“

Optionen

Alles klar, Olaf die willst du unbedingt haben! Du bist groß, 800g schaffst du locker, der Akku ist prima und Video ist auch ok. Die scheint mir ideal für dich.

Das wahre Leben ist nicht der Kampf zwischen Gut und Böse, sondern zwischen Böse und noch Schlimmeren!(Joseph Brodsky)
bei Antwort benachrichtigen
Olaf19

Nachtrag zu: „Photo- vs Videokamera => Panasonic Lumix FZ28-Nachfolger gesucht“

Optionen

Salut ihr beiden, und danke bis hierhin - damit kann ich den Thread bereits in diesem frühen Stadium als beantwortet markieren:

Zu Vidieo kann ich dir nur so viel sagen, dass eine Videokamera keine Fotokamera ist. Sie wird schon aufgrund des viel kleineren Sensors niemals die gleiche Qualität liefern können.

...und...

Eine Entkoppelung für Video und Foto in einem Gerät wirst du kaum finden. Das sind zwei verschieden Welten die sogar mit einer DSLR schwer realisierbar sind.

Damit ist eine Entscheidung gefallen: ich werde mir die Lumix FZ28 wieder kaufen. Es wäre sowieso keine Neuanschaffung fällig gewesen, das Gerät hat mir in den letzten 4+ Jahren gute Dienste geleistet, der Neukauf ist lediglich den Umständen geschuldet. Nur deswegen überhaupt die Überlegung ob man nicht gleich auf ein "Zwitterwesen" umsteigen könnte.

Eure Links zum Thema Video/Camcorder schaue ich mir gern an, nur angeschafft wird da zumindest vorläufig nichts. Wäre mir einfach etwas zu viel auf einmal, nicht nur vom Finanziellen her.

THX
Olaf
"Das sind Leute, die von Tuten und Ahnung keine Blasen haben" (ein Reporter auf die Frage nach der politischen Bildung des typischen Anhangs von Donald Trump)
bei Antwort benachrichtigen
The Wasp Olaf19

„Photo- vs Videokamera => Panasonic Lumix FZ28-Nachfolger gesucht“

Optionen

Dem Dieb gilt mein tief empfundenes Mitleid. Wer sowas wie die FZ28 klaut, muss es schon echt nötig haben. Ich würd den Diebstahl sportlich sehen und als nicht ganz freiwillige Spende abschreiben. Dir gratulier ich von ganzem Herzen, endlich Zeit für was NEUES, KLEINES, GEIL!!! ;)

Ich würde wenig ambitionierten Amateuren eher zu was Kleinem raten. Mein derzeitiger Favorit ist die Lumix LX7 (~400€), weil man an der alles direkt manuell einstellen kann und die einen sehr schnellen Autofokus hat. Ok, das ist schon wieder nichts mehr für den Amateur. Dann nimmt man eben eine Klasse niedriger. Für kurze Filmchen reicht das auf jeden Fall, 1080p können die meisten doch schon seit Jahren.

Ende
bei Antwort benachrichtigen
Olaf19 The Wasp

„Dem Dieb gilt mein tief empfundenes Mitleid. Wer sowas wie ...“

Optionen
Ich würde wenig ambitionierten Amateuren eher zu was Kleinem raten.

Damit hast du die Zielgruppe, der ich zuzurechnen bin, treffend beschrieben, noch bevor ich meine Antwort an Fetzen abgesetzt hatte ;-)

Klein klingt gut. Etwas stutzig werde ich lediglich beim Preis - nicht, dass ich nicht um die 400 EUR ausgeben würde, aber da sind wir dann schon in einer Größenordnung wie bei den von Fetzen erwähnten Einsteiger-DSLRs und Systemkameras.

Sehe allerdings gerade, bei ebay gibt es Angebote unter 400 EUR: http://www.ebay.de/sch/i.html?_trksid=p5197.m570.l1313.TR2.TRC0.A0.Xlumix+lx7&_nkw=lumix+lx7&_sacat=0&_from=R40 - Amazon ist diesmal etwas teurer.

THX
Olaf
"Das sind Leute, die von Tuten und Ahnung keine Blasen haben" (ein Reporter auf die Frage nach der politischen Bildung des typischen Anhangs von Donald Trump)
bei Antwort benachrichtigen
Marwoj Olaf19

„Damit hast du die Zielgruppe, der ich zuzurechnen bin, ...“

Optionen

Mit LX7 hast du fullHD mit 50p. Ist schon etwas. Dazu noch ist Halbautomatik bei der Videofunktion vorhanden. Quasi Blende oder Zeit kann eingestellt werden.
Würde zumindest austesten irgendwo vor Ort. Manchmal erlauben die Saturns und MM kurze Aufnahmen auf eine "private" Karte..
--

amat victoria curam
bei Antwort benachrichtigen
The Wasp Olaf19

„Damit hast du die Zielgruppe, der ich zuzurechnen bin, ...“

Optionen

Ja, der Preis ist heftig (gabs vor ein paar Wochen etwas billiger^^), die Handhabung ist aber sehr einfach, weil für alles ein separater Knopf vorhanden ist, man muss also nicht durchs Menü hangeln, wenn man mal schnell was ändern muss. Ich hatte das Ding mehrfach in den Fingern. Mir gefiel vor allem auch die Geschwindigkeit des AF-Systems, man kann fast augenblicklich auslösen.
Der Vergleich zu einer billigen DSLR ist da, das ist imo aber wie bei allen Mini-Geräten, die Kleinheit hat ihren Preis. Im Vergleich zur Nikon D7100 und der Canon G15 (beide imo zu groß und schwer für kompakt) ist die LX7 wirklich klein, die Sony RX100 ist mir zu fummelig und bietet zu wenig direkte Einstellmöglichkeiten.
Vom Filmen hab ich keinen Plan, sorry, aber dafür haben wir ja den Marwoj. :)

Ende
bei Antwort benachrichtigen
The Wasp

Nachtrag zu: „Ja, der Preis ist heftig gabs vor ein paar Wochen etwas ...“

Optionen

Ich meinte natürlich die Nikon P7700, nicht die D7100. ^^

Ende
bei Antwort benachrichtigen
Marwoj The Wasp

„Ja, der Preis ist heftig gabs vor ein paar Wochen etwas ...“

Optionen

Tja... die Videofunktion der P7700 bleibt leider stehen. Zumindest theoretisch...
Die haben jetzt FullHD verpasst, allerdings nur 30p und schreibt 16Mb/s.
Dagegen LX macht jetzt hoffentlich brauchbare 50p und schreibt 26MB/s.
Ich kenne die Filme noch aus P7100. Hatten nur 720p, 24fps. Nichts berauschendes und ich sehe Nikon legt kein "besonderes" Wert auf Video...
Wie gesagt, mit 50p bekommt man deutlich weniger Augenschmerzen bei schwenken (Sport und Bewegung). Natur wird auch saubererer geschrieben, spricht Botanik und Panoramas.
--

amat victoria curam
bei Antwort benachrichtigen
Fetzen Marwoj

„Tja... die Videofunktion der P7700 bleibt leider stehen. ...“

Optionen

Alles schön und recht, aber sagt ihm auch, dass das Teil nur 90mm Zoom hat und er sich seine Motive erlaufen muss. Das reicht für ein Portrait aus 2- 3m, nicht mehr. Dann lieber eine Systemkamera, bevor ich mich für so viel Geld derart limitiere. 

Da Olaf gerne etwas Grösseres hätte, wird es wohl wieder auf eine Bridge hinaus laufen, schätze ich.

Das wahre Leben ist nicht der Kampf zwischen Gut und Böse, sondern zwischen Böse und noch Schlimmeren!(Joseph Brodsky)
bei Antwort benachrichtigen
Marwoj Fetzen

„Alles schön und recht, aber sagt ihm auch, dass das Teil ...“

Optionen
Alles schön und recht, aber sagt ihm auch, dass das Teil nur 90mm Zoom hat und er sich seine Motive erlaufen muss.
..das hast du bereits getan wie in einem Forum sein sollte.:)

Ja, das ist ein (-) in dem Sinne. Bleibt nun wie weit schmerzt das bei Olaf, falls er überhaupt noch Interesse hier berührt..:)
--
amat victoria curam
bei Antwort benachrichtigen
Olaf19 Marwoj

„..das hast du bereits getan wie in einem Forum sein ...“

Optionen
Bleibt nun wie weit schmerzt das bei Olaf, falls er überhaupt noch Interesse hier berührt..:)

Den Menschen verwirren nicht die Dinge, sondern die Meinungen darüber :-)

Ja, ich bin ein wenig unvorbereitet in die ganze Diskussion gegangen. Ausgangspunkt war ja, Lumix FZ28 wieder holen, oder stattdessen eine Videokamera, mit der man nebenbei auch fotografieren kann.

Das Zwischenergebnis lautet glasklar: weder das eine noch das andere. Und so stehe ich nun unverhofft - nun gut, ich hätte es wissen müssen! - vor einem Riesenhaufen hochwertiger, einen wirklich guten Eindruck hinterlassender Kameras von Canon, Fuji, Panasonic, Nikon und wie sie alle heißen. Da muss ich mich jetzt erst einmal in aller Ruhe durchwuseln.

Sollte ich daher in den nächsten Tagen etwas einsilbiger werden in diesem Thread, so betrachtet es bitte bitte nicht als erstes Anzeichen von aufkommendem Desinteresse ;-)

CU
Olaf
"Das sind Leute, die von Tuten und Ahnung keine Blasen haben" (ein Reporter auf die Frage nach der politischen Bildung des typischen Anhangs von Donald Trump)
bei Antwort benachrichtigen
Marwoj Olaf19

„Den Menschen verwirren nicht die Dinge, sondern die ...“

Optionen

Na endlich..:)
Ist mir auch das klar. Beispiele kamen aus allen Richtungen und gut ist das so..;)
Deine Aufgabe ist sich nur bedingt darauf einrichten, aber... wie ich geschrieben habe. Testen und danach entscheiden...
HH hat die Möglichkeiten sicher besser im Griff als mein Dorf.

Werde mich jetzt etwas mehr auf Schlaf konzentrieren..;)
--

amat victoria curam
bei Antwort benachrichtigen
The Wasp Fetzen

„Alles schön und recht, aber sagt ihm auch, dass das Teil ...“

Optionen
dass das Teil nur 90mm Zoom hat und er sich seine Motive erlaufen muss
Ich schmeiß dann gleich mal mein 24-70 weg und die 5D Mark II auch, denn mit der muss ich mir meine Motive erlaufen. ^^
Man kriegt so eine Kompaktkamera auch deutlich billiger oder auf dem Flohmarkt fast geschenkt, dann fehlt aber auch das ein oder andere Feature. Der Preis als Argument ist aber keines, der Preis ist meist nichts als eine Ideologie wie der Faschismus.
Ende
bei Antwort benachrichtigen
Fetzen The Wasp

„Ich schmeiß dann gleich mal mein 24-70 weg und die 5D Mark ...“

Optionen

Was will mir der Dichter damit sagen? Könnte es sein, dass du hier etwas gewaltig durcheinander würfelst?

Olaf hat gewisse Vorstellungen kund getan, was seine Kamera können soll, unter anderem war die Rede von mindestens 200mm Zoom. Nach meiner Rechnung fehlen ihm dafür 110mm bei diesem Modell. Im Gegensatz zur 5D kann er dieses Manko nicht damit kompensieren, dass er ein anderes Objektiv drauf schraubt.

Der Preis als Argument ist aber keines, der Preis ist meist nichts als eine Ideologie wie der Faschismus.
Was soll die hohle Phrase? Faschismus und Preis auf eine Waage zu legen, wie kommst du auf das schmale Brett?! Geld ist ein Umrechnungsfaktor (und oft genug der limitierende Punkt) und je mehr gleichwertige Ware ich für dieselbe Summe bekomme, desto besser. Vor allem ist es erstrebenswert das Produkt zu bekommen, was seinen Zweck für den Käufer am besten erfüllt, nicht für den Käufer das zu nehmen, was der Berater sich wünscht.
Das wahre Leben ist nicht der Kampf zwischen Gut und Böse, sondern zwischen Böse und noch Schlimmeren!(Joseph Brodsky)
bei Antwort benachrichtigen
fakiauso Olaf19

„Photo- vs Videokamera => Panasonic Lumix FZ28-Nachfolger gesucht“

Optionen

Hi

Ich frage mich mal so heran: Muss es unbedingt eine Kamera mit "Rohr davor" sein?

Falls Du Dich auch mit einer platzsparenden Kompakten anfreunden könntest, dann kann ich aus inzwischen eigener Erfahrung die Lumix TZ31 anbieten. Diese hat einen Zoombereich von 24-480mm und kommt nach meinem subjektiven Empfinden mit einem recht gut abgestimmten Objektiv daher.
Die Möglichkeit manuellen Eingreifens besteht in einem ebenfalls meiner bescheidenen Einschätzung nach für Dich ausreichenden Rahmen, ohne zu überfordern.

Weitere Gimmicks sind eine integrierte HDR- und Panoramafunktion (letztere taugt ganz gut) sowie die Möglichkeit eines GPS-Trackers.
Die von Dir gewünschte Videofunktion wird für eine Kompakte als positiv bewertet.

Mankos nach meiner Erfahrung sind der fehlende Sucher, die Akkulaufzeit könnte besser sein (Display und ein aktiviertes GPS saugt auch) und die Ladefunktion über das USB-Kabel in der Kamera. Zweitakku und separate Ladeschale kannst Du da praktisch mit einplanen.

Nun noch das obligatorische Futter:

http://www.dkamera.de/testbericht/panasonic-lumix-dmc-tz31/fazit.html

http://www.chip.de/artikel/Panasonic-Lumix_DMC-TZ31-Digitalkamera-Test_54728273.html

http://www.digitalkamera.de/Testbericht/Panasonic_Lumix_DMC-TZ31/7709.aspx

Mir ist klar, das diese "Knipse" völlig aus dem Rahmen des bisher hier Angebotenen geht. Es soll nur ein Schwenk aus dem üblichen Spektrum sein, weil recht viel vom Gewünschten in dieser zu finden ist.

Sollte die Entscheidung bereits gefallen sein oder Du willst absolut keine Kompakte, dann hast Du jetzt einen schönen OT;-)

Gruss
Thomas

"Anyone who believes exponential growth can go on forever in a finite world is either a madman or an idiot (or an economist)" - Hellsongs
bei Antwort benachrichtigen
Fetzen fakiauso

„Hi Ich frage mich mal so heran: Muss es unbedingt eine ...“

Optionen
Mir ist klar, das diese "Knipse" völlig aus dem Rahmen des bisher hier Angebotenen geht. Es soll nur ein Schwenk aus dem üblichen Spektrum sein, weil recht viel vom Gewünschten in dieser zu finden ist.
 Ich war schneller!Zunge raus

http://www.nickles.de/thread_cache/539012143.html#c

Letzter Satz. Ich gebe schweren Herzens zu, dass du geringfügig informativer bist, aber du hast ja einen Vorteil, als Besitzer. Zwinkernd
Das wahre Leben ist nicht der Kampf zwischen Gut und Böse, sondern zwischen Böse und noch Schlimmeren!(Joseph Brodsky)
bei Antwort benachrichtigen
Olaf19 fakiauso

„Hi Ich frage mich mal so heran: Muss es unbedingt eine ...“

Optionen
Ich frage mich mal so heran: Muss es unbedingt eine Kamera mit "Rohr davor" sein?

Inzwischen bin ich so weit, dass ich guten Gewissens sagen kann: Ja. Nach den Tipps von The Wasp und Fetzen hatte ich einen Moment überlegt - ist bei mir eine Bauchsache, ich möchte schon was richtig "Handfestes" in den Fingern haben.

Preislich ist die TZ-31 durchaus attraktiv. Generell meine ich, dass 300 EUR reichen müssen - immerhin fast doppelt so viel, was meine alte FZ28 jetzt noch kostet. Mehr auszugeben, lohnt sich in meinem Fall einfach nicht, da sollte man fotografisch schon mehr draufhaben, um das richtig ausschöpfen zu können.

Sollte die Entscheidung bereits gefallen sein oder Du willst absolut keine Kompakte, dann hast Du jetzt einen schönen OT;-)

Was meinst du mit "OT"?

THX
Olaf
"Das sind Leute, die von Tuten und Ahnung keine Blasen haben" (ein Reporter auf die Frage nach der politischen Bildung des typischen Anhangs von Donald Trump)
bei Antwort benachrichtigen
Borlander Olaf19

„Inzwischen bin ich so weit, dass ich guten Gewissens sagen ...“

Optionen
ich möchte schon was richtig "Handfestes" in den Fingern haben. […] Generell meine ich, dass 300 EUR reichen müssen
Dann könntest Du ggf. noch mal einen Blick auf die kleineren und oder Vorgängermodelle der oben genannten Fuji werfen: HS20/25/30/35. Die liegen im Preisbereich knapp ab über 200 bis knapp über 300 Euro. In wie weit die sich nun genau unterscheiden kann ich allerdings nicht sagen. Teilweise wohl in der Stromversorgung und Displayauflösung, ansonsten vermutlich eher Details…
bei Antwort benachrichtigen
Olaf19 Borlander

„Dann könntest Du ggf. noch mal einen Blick auf die ...“

Optionen

Mach ich gern. Ansonsten muss ich mich jetzt erst einmal mit mir selbst zur Beratung zurückziehen :-)

Ursprünglich war ich auf eine "Kaufberatung" gar nicht vorbereitet - mir ging es anfangs nur um die Frage, FZ28 wieder beschaffen oder auf eine Videokamera umsteigen. Dass ein "Weder-Noch" dabei herauskommen würde, hatte ich gar nicht eingeplant. Jetzt bin ich erst einmal erschlagen von den vielen Informationen. Bridgekamera, Systemkamera, DSLR-Einsteigerklasse - alle haben sie ihre Vorzüge, jeder Hersteller bietet mehrere Modelle an, die Auswahl ist erschlagend.

Ich melde mich gern wieder, wenn ich etwas klarer sehe. Mit dem Kauf werde ich mir in jedem Fall noch ein paar Wochen Zeit lassen, spätestens bis ich die Nase gestrichen voll habe von den Gurken-Fotos mit meinem iPhone 4 :-)

THX
Olaf

"Das sind Leute, die von Tuten und Ahnung keine Blasen haben" (ein Reporter auf die Frage nach der politischen Bildung des typischen Anhangs von Donald Trump)
bei Antwort benachrichtigen
Borlander Olaf19

„Mach ich gern. Ansonsten muss ich mich jetzt erst einmal mit ...“

Optionen
Systemkamera, DSLR-Einsteigerklasse
Ich denke diese Geräteklassen kannst Du angesichts Deiner Gesamtanforderungen und Preisvorstellung eher ausschließen. Das macht es doch gleich viel übersichtlich :-D
bei Antwort benachrichtigen
schnaffke Olaf19

„Mach ich gern. Ansonsten muss ich mich jetzt erst einmal mit ...“

Optionen

Hallo Olaf, um die Verwirrung jetzt noch mal komplett zu machen, werfe ich das Thema "Sensorgröße" in diese Diskussion. Wie du vielleicht weißt, habe ich sowohl eine digitale Spiegelreflexkamera (Canon 300D, jetzt 9 Jahre alt, 6,3 MP), diverse Kompaktkameras und ein Smartphone mit richtig "viel Megapixeln" (12 MP) und Full-HD Video Funktion. Du siehst schon, daß ich "richtig viel Megapixel" in Anführungszeichen gesetzt habe, denn die alte Canon SLR macht bei schlechten Lichtverhältnissen deutlich bessere Fotos, obwohl sie weniger MP hat. Kompaktkameras, Smartphones und Handykameras  haben einen deutlich kleineren Sensor als Spiegelreflexkameras. Den Vergleich siehst du z. B. hier:

http://www.fotobasics.com/kamerabasics/sensorgroessen/

Ich plane auch gerade die Neuanschaffung einer Kamera, die sowohl gute Bilder, als auch Full Hd Videos macht. Ich möchte aber auf den großen Sensor nicht verzichten. So bleibt eigentlich nur eine SLR übrig, da die Kompaktkameras alle nur die kleinen Sensoren haben. Und da ich schon diverse Objektive für die Canon habe, wird es wohl wieder eine Canon.

Wenn dein Budget es hergibt, käme dann evtl. dieses Modell in Frage:

http://www.canon.de/For_Home/Product_Finder/Cameras/Digital_SLR/EOS_M/index.aspx

oder dieses:

http://www.canon.de/For_Home/Product_Finder/Cameras/Digital_SLR/EOS_100D/index.aspx

Beide haben einen relativ großen Sensor (CMOS-Sensor 22,3 x 14,9 mm), Full-HD Video Funktion bis max. 30 Minuten, einen Touchscreen LCD Monitor und noch diverse Funktionen, die ich jetzt hier nicht alle aufzählen kann. Schau es dir einfach an....

So, und jetzt such ich weiter nach meiner nächsten eierlegenden Wollmilchsau :-)
Gruß Schnaffke

bei Antwort benachrichtigen
Fetzen schnaffke

„Hallo Olaf, um die Verwirrung jetzt noch mal komplett zu ...“

Optionen

Wasrum nicht die 1100D, die kostet mit 18-55mm nur noch 275€, oder eine 600D, die für 410€ mit 18-55mm günstiger ist, als der 100D Body und mehr bietet. Sie ist zwar nicht schneller, als die 100er, aber hält ihr Tempo etwas länger durch.

Ist trotzdem Makulatur, denn Olaf wollte keine Wechselobjektive und nur noch 300€ ausgeben, müsste sich also mindestens noch eine Gummilinse kaufen. Dafür wären alleine noch mal etwa 300€ fällig.

Das wahre Leben ist nicht der Kampf zwischen Gut und Böse, sondern zwischen Böse und noch Schlimmeren!(Joseph Brodsky)
bei Antwort benachrichtigen
schnaffke Fetzen

„Wasrum nicht die 1100D, die kostet mit 18-55mm nur noch ...“

Optionen
Olaf wollte keine Wechselobjektive und nur noch 300€ ausgeben,
Ups, das hatte ich wohl überlesen...
Nix für Ungut, Schnaffke
bei Antwort benachrichtigen
Olaf19 Fetzen

„Wasrum nicht die 1100D, die kostet mit 18-55mm nur noch ...“

Optionen

"Nur noch 300" ist gut - eigentlich wollte ich 150 für eine gebrauchte FZ28 ausgeben. Die ganze Aktion haut mir eh ein Riesenloch in meine ganze Finanzplanung für die nächsten Monate, zumal auch ein Laptop ansteht.

Die Entscheidung ist für mich deswegen so schwierig, weil meine Fachkenntnisse noch nicht einmal so weitgehen, dass ich einer Kamera auf Anhieb ansehen kann, zu welchem Gerätetyp sie gehört, ob es eine System- oder Bridgekamera ist etc. Ferner kann ich auch schwer beurteilen, was für mich überhaupt geeignet ist, ob ich Features mitbezahle, die ich später eh nicht nutzen werde, ob ich mich in der Praxis vielleicht doch mit Wechselobjektiven anfreunden könnte und so weiter und so fort.

Das einzige, was ich ganz sicher weiß, ist - ich könnte dem Typen sonstwohin treten, der am 6. Juli meinen Rucksack hat mitgehen lassen. Ohne diesen Vollidioten wäre ich im Leben nicht auf die Idee gekommen, mir eine neue Kamera kaufen zu wollen, da ich genau wusste, wie unübersichtlich und wildwüchsig der Markt über die Jahre geworden ist.

Bei der FZ28 wusste ich genau,was ich daran habe und dass und wie ich mit ihr zurechtkomme, und selbst da hätte es noch eine ganze Menge Features zu entdecken gegeben (welche? - müsste ich in der Anleitung nachschauen).

Wie auch immer, ich muss da durch. Schade dass ich euch so wenig Freude bereiten kann mit meinen Reaktionen. Ihr gebt euch wirklich eine Riesenmühe.

SRY
Olaf

"Das sind Leute, die von Tuten und Ahnung keine Blasen haben" (ein Reporter auf die Frage nach der politischen Bildung des typischen Anhangs von Donald Trump)
bei Antwort benachrichtigen
Fetzen Olaf19

„Nur noch 300 ist gut - eigentlich wollte ich 150 für eine ...“

Optionen

Gehe das ganz entspannt an. Wenn du das gleiche willst, wie vorher, dann schau dir die Fujis von Borlander an. Die HS30 war hier bei einem Fotohändler für unter 300€. Das dürfte eh die günstigste Lösung sein. 

Du kannst dir auch eine gebr. DSLR in der Bucht schiessen und ein 18 - 250mm Objektiv. Die Canon 1100 D ist OK. Die Pentax K- Serie wäre auch prima. Mit dem besagten Objektiv müsstest du auch nicht mehr wechseln.

Das wahre Leben ist nicht der Kampf zwischen Gut und Böse, sondern zwischen Böse und noch Schlimmeren!(Joseph Brodsky)
bei Antwort benachrichtigen
1000Nicknames Fetzen

„Gehe das ganz entspannt an. Wenn du das gleiche willst, wie ...“

Optionen
Die Pentax K
Freut mich dass ein Profi für Pentax ist. Ich habe die im Einsatz von wirklichen Könnern gesehen und war echt fasziniert was da rauszuholen ist.
bei Antwort benachrichtigen
Olaf19 Fetzen

„Gehe das ganz entspannt an. Wenn du das gleiche willst, wie ...“

Optionen
Wenn du das gleiche willst, wie vorher, dann schau dir die Fujis von Borlander an.

Das heißt, Panasonic ist praktisch aus dem Rennen? Versteht mich nicht falsch, ich klebe nicht an dieser Marke, nur weil ich einmal im Leben eine Lumix hatte. Aber die haben sich seitdem ja auch nicht gerade vom Markt zurückgezogen. Einen kleinen Bonus hat die Firma bei mir, seit ich mit der FZ28 so zufrieden war.

Canon Powershot SX 280 HS könnte mir auch gefallen. Wobei ich den Unterschied zur 270 HS nicht ganz erkennen kann, außer, dass das Gehäuse etwas anders aussieht.

Gebrauchte DSLR: lasse ich mir noch einmal durch den Kopf gehen. Evtl. finde ich einen Händler, der Geräte "refurbished" anbietet, so in der Art wie Apple das mit seinem 2nd-Hand-Store macht.

CU
Olaf
"Das sind Leute, die von Tuten und Ahnung keine Blasen haben" (ein Reporter auf die Frage nach der politischen Bildung des typischen Anhangs von Donald Trump)
bei Antwort benachrichtigen
1000Nicknames Olaf19

„Das heißt, Panasonic ist praktisch aus dem Rennen? ...“

Optionen
Gebrauchte DSLR: lasse ich mir noch einmal durch den Kopf gehen. Evtl. finde ich einen Händler, der Geräte "refurbished" anbietet, so in der Art wie Apple das mit seinem 2nd-Hand-Store macht.
Schau zB im Nikon-Forum nach, da bekommst Du TOP-Qualität für relativ kleines Geld.
Geht natürlich auch mit Canon, aber ich meine die speziellen Foren, denn da gilt das Ehrenwort noch etwas, zumindest mehr als bei E-Bay.
bei Antwort benachrichtigen
Fetzen Olaf19

„Das heißt, Panasonic ist praktisch aus dem Rennen? ...“

Optionen
Das heißt, Panasonic ist praktisch aus dem Rennen?

So ist das nicht gemeint gewesen. Die Panasonic Modelle waren wir ja durch. Andere Mütter haben auch schöne Töchter. Du musst nur noch zwischen wenigen Kameras vergleichen. Schau was du jeweils für dein Geld bei wem bekommst. Ich denke Fuji wird oft ein wenig unterschätzt. 

Das wahre Leben ist nicht der Kampf zwischen Gut und Böse, sondern zwischen Böse und noch Schlimmeren!(Joseph Brodsky)
bei Antwort benachrichtigen
Fetzen Olaf19

„Das heißt, Panasonic ist praktisch aus dem Rennen? ...“

Optionen

Gehe mal zum Mediamarkt, da werfen sie gerade alles aus dem Lager. Ich habe gestern mehrere Kameras, auch Bridgekameras, für unter 200€ gesehen. Du kannst dich nach Ansicht im Netz informieren, ob die Geräte für dich tauglich sind. Vielleicht sind die ja akzeptabel und belasten dein Budget nicht so sehr.

Das wahre Leben ist nicht der Kampf zwischen Gut und Böse, sondern zwischen Böse und noch Schlimmeren!(Joseph Brodsky)
bei Antwort benachrichtigen
Olaf19 Fetzen

„Gehe mal zum Mediamarkt, da werfen sie gerade alles aus dem ...“

Optionen

So, ich war jetzt ein paar Tage "auf Tauchstation", hatte deinen Beitrag aber rechtzeitig gelesen und mich bei Media Markt umgeschaut. Aber weder auf der "Rausverkauf"-Seite waren Kamera-Schnäppchen dabei, noch bei den Kameras direkt. Die dort angebotenen Preise sahen eigentlich alle "recht normal" aus.

Ehrlich gesagt bin ich eher ganz froh darüber, nichts übers Knie zu brechen. Mein schmal angesetztes Budget muss man einfach in dem Zusammenhang gesehen, dass ich ursprünglich ja nur meine Lumix ersetzen wollte - für rund 150 Tacken. Für eine Videokamera hätte ich ja auch deutlich mehr bezahlt.

Also: höhere Preisklasse wäre möglich, durch den Kauf eines Auslaufmodells könnte ich die Kosten wieder mindern. Aber ich möchte euch jetzt nicht mit Wasserstandsmeldungen belatschern. Ich habe nun so viel Schönes, Anregendes und Hilfreiches gelesen, dass ich das erst einmal in Ruhe auf mich wirken lassen will und muss. Ich melde mich aber natürlich wieder, wenn's passiert ist. Spätestens!

THX
Olaf

"Das sind Leute, die von Tuten und Ahnung keine Blasen haben" (ein Reporter auf die Frage nach der politischen Bildung des typischen Anhangs von Donald Trump)
bei Antwort benachrichtigen
Fetzen Olaf19

„So, ich war jetzt ein paar Tage auf Tauchstation , hatte ...“

Optionen

Olaf, mit gehen war gemeint, dass du die Virtualität verlassen und in die stoffliche Welt eintauchen sollst. Ich hatte bei unserem MM, also diesem sogen. Ladengeschäft mindestens 3 Angebote gesehen, die deine Vorgaben erfüllen könnten, also auch den Preis von 150€. Ich kannte die Modelle nicht auswendig, aber es waren 2 Fuji Bridgekameras, eine Sony und evtl. noch eine Canon und eine Sony. Die Fujis waren 100%tig einmal 130 und einmal 150€.

Das war der Grund, warum du dort hingehen (als auf deinen Füßen, mit dem Rad, oder mittels eines Chauffeurs fahren) solltest. Es könnte sein, dass die Lagerbestände in verschiedenen Märkten differieren. Die Teile sind nicht furchtbar billig, dass ist wie üblich im MM so, schätze ich, aber man hat den Vorteil, ihnen ein defektes Teil direkt über den Tisch werfen zu können, ohne die Post als Zwischenstation. Wenn die Preise zum Netz nicht groß unterschiedlich sind, dann zahle ich für diesen Vorteil gerne bis zu 10€ mehr. Alles andere wäge ich von Fall zu Fall ab.

Das wahre Leben ist nicht der Kampf zwischen Gut und Böse, sondern zwischen Böse und noch Schlimmeren!(Joseph Brodsky)
bei Antwort benachrichtigen
fakiauso Olaf19

„Inzwischen bin ich so weit, dass ich guten Gewissens sagen ...“

Optionen
Was meinst du mit "OT"?

Off Topic;-)
"Anyone who believes exponential growth can go on forever in a finite world is either a madman or an idiot (or an economist)" - Hellsongs
bei Antwort benachrichtigen
Olaf19 fakiauso

„Off Topic -“

Optionen

Okay... das konnte ich nicht so recht unterbringen, denn Tipps zu Kompaktkameras sind in einem Kaufberatungsthread durchaus nicht OT. Aber inzwischen ist wenigstens eine Vorentscheidung gefallen - "kompakt" soll es nicht werden, lieber etwas "Bulligeres" so wie meine letzte Kamera.

Danke dir aber trotzdem!

CU
Olaf

"Das sind Leute, die von Tuten und Ahnung keine Blasen haben" (ein Reporter auf die Frage nach der politischen Bildung des typischen Anhangs von Donald Trump)
bei Antwort benachrichtigen
1000Nicknames Olaf19

„Photo- vs Videokamera => Panasonic Lumix FZ28-Nachfolger gesucht“

Optionen

Kein Thema, Nikon und Canon sind die absoluten Marktführer... in meinen Augen jedoch nur bei den hochpreisigen DSLRs.
Ich habe auch gesucht und diese hier gefunden:
http://www.amazon.de/Ricoh-10-6-Megapixel-opt-Display/dp/B0068JREQU/ref=sr_1_1?s=photo&ie=UTF8&qid=1376861019&sr=1-1
Gehört zu Pentax (oder umgekehrt) und ist in Japan die Nummer 1 unter den Kompakten.

Ich konnte sie ausgiebig testen, jedoch war schon nach ein paar Minuten klar, dass es zu dieser Kamera keine Konkurrenz gibt. Allein der Autofocus ist ein absoluter Knaller. Ich hab mich allerdings nicht mit den Videofunktionen "aufgehalten".
Bis gestern hat sie sogar noch über 200,-Euro gekostet.

bei Antwort benachrichtigen
Olaf19 1000Nicknames

„Kein Thema, Nikon und Canon sind die absoluten ...“

Optionen

Ehrlich gesagt: dem Autofokus habe ich bislang keine so gewaltige Bedeutung beigemessen. Klar, wenn einem ein Eichhörnchen zu Füßen liegt, das jeden Moment. wegzulaufen droht, kommt es auf jede Sekunde an ;-) Bei den weitaus meisten meiner Motive ist das eher nicht der Fall.

Mir war Ricoh bislang mehr durch Bürkommunikationsanlagen geläufig, für Foto-Equipment hatte ich die nicht so auf der Rechnung. Übrigens hat Ricoh Pentax geschluckt, nicht umgekehrt - ist auch noch gar nicht so lange her: http://de.wikipedia.org/wiki/Ricoh#Produkte

Also noch ein weiterer Kamerahersteller-Kandidat *seufz*... und sonst freut man sich als Endverbraucher immer über große Auswahl und breit gestreuten Wettbewerb.

THX
Olaf

"Das sind Leute, die von Tuten und Ahnung keine Blasen haben" (ein Reporter auf die Frage nach der politischen Bildung des typischen Anhangs von Donald Trump)
bei Antwort benachrichtigen
1000Nicknames Olaf19

„Ehrlich gesagt: dem Autofokus habe ich bislang keine so ...“

Optionen
Ehrlich gesagt: dem Autofokus habe ich bislang keine so gewaltige Bedeutung beigemessen.
War jetzt auch nur EIN Beispiel, was aber auch wirklich eingeschlagen hat. Also ich war... BIN wirklich überzeugt und habe Nikon und Canon von meiner Kompakt-Liste gestrichen.

Bürkommunikationsanlagen

Ist aber auch ein schwieriges Wort ;-) Spaß bei Seite, ne Ex von mir ist absoluter Pentax-Fan und so habe ich ein wenig geforscht. So kam eines zum anderen, und zum Schluss blieb die Rikoh übrig.

Mein Bruder fuhr vor 30 Jahren einen Skoda.... hat damit außer Kopfschütteln nichts erlebt. Wer hätte je geglaubt dass Samsung Fernseher herstellt. Und das ein Apfel die Nokias vom Handy-Thron stösst ;-)

bei Antwort benachrichtigen
Olaf19 1000Nicknames

„War jetzt auch nur EIN Beispiel, was aber auch wirklich ...“

Optionen
Mein Bruder fuhr vor 30 Jahren einen Skoda.... hat damit außer Kopfschütteln nichts erlebt.

So schlecht war die Federung...? :-D

Sei mir nicht böse, aber bei mir spielt das Bauchgefühl immer eine wichtige Rolle. Frag mich nicht warum, aber ich werde mit der Ricoh irgendwie nicht warm. Vor 10 Jahren bei meiner Canon PowerShot A70 oder vor 4 Jahren mit der Panasonic FZ28 war die Kaufentscheidung fast schon eine Herzensangelegenheit ("die oder keine" - so weit bin ich jetzt aber auch mit keinem anderen Gerät).

Was die Sache etwas schwierig macht: dass Ricoh Pentax geschluckt hat, ist die eine Sache, das heißt aber noch nicht zwangsläufig, dass alle Ricoh-Kameras künftig Pentax-Qualität haben werden. Ich trau' dem ganze Spuk mit den "großen" Markennamen eh nicht ganz über den Weg...

CU
Olaf
"Das sind Leute, die von Tuten und Ahnung keine Blasen haben" (ein Reporter auf die Frage nach der politischen Bildung des typischen Anhangs von Donald Trump)
bei Antwort benachrichtigen
1000Nicknames Olaf19

„So schlecht war die Federung...? :-D Sei mir nicht böse, ...“

Optionen
So schlecht war die Federung...? :-D
Ähhh... jaaaaa... , genau ;-)

Sei mir nicht böse, aber bei mir spielt das Bauchgefühl immer eine wichtige Rolle.
NULL.... kenne ich nämlich genau so. War nur ein Vorschlag und zwar ein unverbindlicher, und ich habe eh nichts davon wenn Du Dir ne Rikoh kaufst... eigentlich noch nicht einmal wenn Du Dir ne Panasonic, Nikon oder Canon holst ;-)

bei Antwort benachrichtigen
Olaf19

Nachtrag zu: „Photo- vs Videokamera => Panasonic Lumix FZ28-Nachfolger gesucht“

Optionen

Hallo zusammen!

Diesmal habe ich mich richtig schwergetan mit der Kaufentscheidung, habe lange hin- und herüberlegt, verglichen, gelesen, entschieden, wieder verworfen und so weiter... aber am Ende hat es sich gelohnt.

Vor einer Woche habe ich einem guten Freund von meiner Entscheidungsmisere erzählt, und dass eine Fuji aus der HS-Serie wohl Favorit sei. Daraufhin führte er mir seine HS 10, ein älteres Modell vor, und ich war sehr angetan von der Möglichkeit, den Zoom direkt am Objektiv mit der Hand einzustellen. Rein haptisch fühlt sich das einfach besser an als ein Motor, der immer ein hässliches Geräusch von sich gibt und von dem man nie weiß, ob er nicht irgendwann einmal verreckt.

Daraufhin habe ich im Web nach genaueren Infos zu Borlanders Vorschlag HS 50 EXR recherchiert, Testberichte, Chip-Bestenliste, Besprechungen auf You-Tube. Kurz zusammengefasst, toller Zoom, ebenso optisch wie haptisch - aber bestenfalls durchschnittliche Bildqualität. Ähnliches Szenario bei "meiner" Panasonic Lumix-"Enkelgeneration": die FZ-150 hat weniger Zoom und nur mit Motor, die Bilder sind dafür etwas besser - aber auch nur oberer Durchschnitt. Das Nachfolge(!)modell FZ-200 fällt dagegen sogar noch etwas ab.

Um es kurz zu machen: Irgendwann hatte ich die Schnauze voll von der Krötenschluckerei und Wermutstropfensauferei.

Denn eines wurde mir im Zuge meiner Recherchen und Herumlesereien bewusst: mein Interesse an Fotografie und Video ist doch viel viel größer als je angenommen. Ich hatte richtig Blut geleckt.

Damit war ebenfalls klar, ich muss in Zukunft mindestens 3x so viel Zeit in dieses Thema investieren - und mindestens 3x so viel Geld.

Diese Erkenntnis hat den Entscheidungsprozess maßgeblich beeinflusst und am Ende fast abrupt abgekürzt.

F'Up 2: Canon EOS 600D.

"Das sind Leute, die von Tuten und Ahnung keine Blasen haben" (ein Reporter auf die Frage nach der politischen Bildung des typischen Anhangs von Donald Trump)
bei Antwort benachrichtigen
weka1 Olaf19

„Hallo zusammen! Diesmal habe ich mich richtig schwergetan ...“

Optionen

Hallo Olaf,

fast das selbe Problem hatte ich letzten Jahres auch.

Die FZ 150 machte nach der Gewährleistung erneut Ärger, diesmal war der Geräte-Start Glücksache.

Im Vergleich zur FZ150 sind die Unterschiede in der Bildqualität, wenn überhaupt vorhanden, eher emotional zu Gunsten der FZ200.

Aus "Markentreue" erwarb ich nach langer Zeit des Nachdenkens  die FZ200, damals noch für etwa 600 Teuronen.

Wenn man sich intensiv mit dem recht umfangreichen Menü und den darin  verankerten Möglichkeiten befasst, wird man von der Vielseitigkeit der Kamera beeindruckt sein.

Überzeugt hat mich das Objektiv von Leica, mit durchgehend F= 2,8, der superschnelle Autofocus, das optische Zoom  mit 25x600, die wirkungsvolle optische Stabilisierung.

Ich habe schon einige Kameras , auch Systems benutzt.

Alle waren ein Kompromiss, wie die meisten technischen Güter.

Die FZ 200 von Panasonic ist ein guter Kompromiss zwischen Kompakt und DSLR ohne dass weitere Investitionen für Objektive zwingend wären.

 Gruß weka

 

Auch mein Rechner kommt aus China !
bei Antwort benachrichtigen
App Olaf19

„Photo- vs Videokamera => Panasonic Lumix FZ28-Nachfolger gesucht“

Optionen

Hi Olaf,

 

ist das Thema noch aktuell? Entschuldige, ich kann jetzt (bin im Büro) nicht die anderen Kommentare lesen, also ignoriere meinen, wenn er mittlerweile am Thema vorbei geht. Mir geht es wie Dir. Ich schaue neidisch auf eine Canon EOS 5 Mark II weil mich die Videofunktion interessiert und ich diese immer öfters nutze.

 

Nach langer Recherche habe ich eine fast perfekte Kamera gefunden. Es ist in ihrem Preissegment wohl die Kamera mit der besten Videofunktion. Zudem nimmt sie Stereoton auf, hat einen Klinkenanschluss für ein externes Mikro, welches auf dem Blitzschuh befestigt werden kann und bietet fast alle kreativen Möglichkeiten, die die die Fotodunktion auch bietet. Du kannst mit der Hand zoomen während des Filmens, die Blende frei wählen, ISO, den Eingangspegel des Tons, die Kamera nimmt meines Wissens bei Bedarf 60 Bilder pro Sekunde auf (gut für Zeitlupe), hat eine sehr gute Videoqualität in HD und einen (etwas langsamen) nachführenden Autofokus.

 

Es handelt sich um die Systemkamera Canon EOS M. Sie schneidet in Tests eigentlich immer hervorragend ab, doch deren Preise rasselten in den Keller, weil sie einen hundsmiserablen Autofokus hat. Es dauerte auch mal 1 - 1.5 Sekunden bis die Kamera fokussiert hat. Dass Canon ein Firmwareupdate herausgebracht hat, das in 3 Minuten auf der Kamera ist, hat nicht mehr geholfen: die Kamera hat einen schlechten Ruf und die preise sind im Keller. Kostete sie vor kurzem noch 700 - 800 Euro, so habe ich sie auf Amazon zu 330 Euro inkl. dem extrem guten Kitobjektiv, bekommen.

 

Die Bedienung über Tasten und Touchscreen war ungewohnt aber mittlerweile möchte ich es nicht mehr missen. Also ich empfehle die Kamera, wenn Dir eine gute Videofunktion an einer Fotokamera wichtig ist. Ach nochwas: das technische Innenleben (z.B. Sensor) ist zu sehr großen Teilen eigentlich eine Canon EOS 650D. 

 

Grüße

bei Antwort benachrichtigen
Fetzen App

„Hi Olaf, ist das Thema noch aktuell? Entschuldige, ich kann ...“

Optionen
Das wahre Leben ist nicht der Kampf zwischen Gut und Böse, sondern zwischen Böse und noch Schlimmeren!(Joseph Brodsky)
bei Antwort benachrichtigen