Fotografieren und Filmen 2.950 Themen, 18.294 Beiträge

@ Neanderix (betr.: G2)

App / 3 Antworten / Baumansicht Nickles

Hallo Volker,


es geht um mein Posting bezüglich der Canon G2 etwas weiter unten. Danke für Deinen ausführlichen Komentar. Hättest aber nicht so sehr ins Detail gehen müssen, da ich schon seit 4 Jahren digital und seit Ewigkeiten analog fotografiere. Ich hatte nur bis dato wenig Zeit, mit der Kamera zu experimentieren.


Wie Du, so nutze ich eigentlich auch nur den Modus P oder M. Ich habe mich mit der Kamera angefreundet und bin mit ihr zufrieden. Im Menü habe ich Schärfe, Kontrast und Farben erhöht und nun gibt es hier nichts mehr zu motzen.
Doch im direkten Vergleich zu meiner Olympus C-1 belichtet die G2 nicht besser. Sie tendiert gelegentlich zu einer leichten Überbelichtung. Aber auch hier muss ich noch alle Möglichkeiten (Mehrfeld, Mitten, Spot) testen.
Was mir auch nicht gefällt, ist, dass bei Blende 8 Schluss ist. Aber das wusste ich ja schon zuvor. Dass die Zeit 1/1000 nur im Verbindung mit Blende f8 nutzbar ist, macht in meinen Augen keinen Sinn. Bisher habe ich noch keine Umgebung gefunden, in der ich unter diesen Einstellungen Bilder machen konnte, die nicht unterbelichtet waren.
Bei sehr dunkler Umgebung funktioniert die Belichtungsmessung im M-Modus nicht und zeigt falsche Werte. Wobei ich bei meiner analogen SLR bei solchen Lichtverhältnissen die Messergebnisse erst gar nicht ablesen konnte.

Wie Du, so nutze ich so lange es geht, ISO 50. Nur, wenn ich wegen Verwacklungsgefahr keine lange Zeit wählen kann und wenig Licht vorhanden ist, wechsel ich im Notfall auch mal auf ISO 400.


Die restlichen Kritikpunkte sind Peanuts und müssen in dieser Preisklasse wohl akzeptiert werden. Dafür habe ich ja auch mind. 6000 Euro im vgl. zur EOS D1 gespart ;-)


 


Gruß und weiterhin viel Spaß mit der G2
Marc

bei Antwort benachrichtigen
neanderix App

„@ Neanderix (betr.: G2)“

Optionen
Wie Du, so nutze ich eigentlich auch nur den Modus P oder M.

M nutze ich (noch) nicht - unter anderem, weil er recht viele Einschraenkungen beinhaltet.
P, sowie die Modi Tv und Av reichen.

"Ich habe mich mit der Kamera angefreundet und bin mit ihr zufrieden. Im Menü habe ich Schärfe, Kontrast und Farben erhöht und nun gibt es hier nichts mehr zu motzen."

Und ich gehe den anderen WEg und fotografiere nahezu ausschliesslich im RAW-Modus.
Da funkt mir der automatische Weissabgleich der Kamera nicht dazwischen (mach mal ein Bild unter Gluehlampen-Beleuchtung ohne Blitz - und mach das einmal in jpg und einmal in RAW. Das RAW-Bild konvertierst du dann mit RAW Image Konverter und stellst erst dort den Weissabgleich ein. Vergleiche die beiden Bilder.)

Sie tendiert gelegentlich zu einer leichten Überbelichtung.

Yepp, habbich auch schon feststellen muessen.

"Aber auch hier muss ich noch alle Möglichkeiten (Mehrfeld, Mitten, Spot) testen."

Yepp. Das schoene ist: das Testen kost' ja nix ;-))

Was mir auch nicht gefällt, ist, dass bei Blende 8 Schluss ist.

Yepp.

Dass die Zeit 1/1000 nur im Verbindung mit Blende f8 nutzbar ist, macht in meinen Augen keinen Sinn.

Yepp.

Die restlichen Kritikpunkte sind Peanuts und müssen in dieser Preisklasse wohl akzeptiert werden.

Noch. Ich denke, es dauert nicht mehr allzu lange, und auch das wird verschwinden.

Dafür habe ich ja auch
mind. 6000 Euro im vgl. zur EOS D1 gespart ;-)


Oder EUR 2.000,-- im vgl. zur EOS D60.
Die D60 ist die modernere der beiden...

Volker
Computers are like airconditioners - they stop working properly when you open Windows Ich bin unschuldig, ich habe sie nicht gewählt!
bei Antwort benachrichtigen
App

Nachtrag zu: „@ Neanderix (betr.: G2)“

Optionen

Hallo Volker,

ich habe nun auf Grund Deines Tipps mit dem Weißabgleich über ner Stunde experimentiert.
Erstmal vorweg: das RAW-Bild mit nachträglichem Weißabgleich ist sehr viel besser, als das jpg mit vorausgewähltem Weißabgleich für Glühlampenlicht.
Hast Du aber auch schonmal ein RAW-Bild mit voreingestelltem Weißabgleich mit einem, mit nachbearbeitetem Weißabgleich, verglichen (bei Glühlampenlicht)? Also mir sind bei meinem Bild keine großen Unterschiede aufgefallen. Es scheint so, als ob der Weißabgleich bei RAW besser funktioniert.
War auf jeden Fall ein guter Tipp. Die BIlder sehen als Tiff doch deutlich besser aus. Wenn ich sie aber am PC zu jpg konvertiere, werden sie wohl nicht mehr besser aussehen?! Ich probiers gleich mal aus. Weil mir sonst 11MB pro BIld doch ein wenig zu viel sind ;-)

Aber teste meine Vorschlag doch mal selbst. Würde mich interessieren, ob es bei Dir genauso ist.

Gruß
Marc

PS: Welche Einschränkungen im Modus M meinst Du? Ah, hierzu fällt mir noch was ein, was ich vor ein paar Tagen entdeckt habe: Im Handbuch steht, dass ausschliesslich im Modus M die Zeit 1/1000 gewählt werden kann. Dies auch nur in Verbindung mit Blende 8. Okay, das hatten wir ja schonmal. Jetzt habe ich folgendes festgestellt. Die Zeit 1/640 kann ich erst ab Blende 3,5 und die Zeit 1/800 kann ich erst ab Blende 5 einstellen. Davon steht nichts im Handbuch. Würde mich sehr interessieren, ob das bei Deiner Cam genauso ist. Habe zwar schon 3x die Hotline zu erreichen versucht, aber dort ist kein Durchkommen.
Kannst Dich gerne auch per Mail melden: app@gmx.li

bei Antwort benachrichtigen
neanderix App

„Hallo Volker, ich habe nun auf Grund Deines Tipps mit dem Weißabgleich über...“

Optionen
Hast Du aber auch schonmal ein RAW-Bild mit voreingestelltem Weißabgleich

Gibbet nicht. bei RAW erfolgt die komplette Nachbearbeitung wie Weissabgleich etc. uebr den "RAW Image Konvrter" - die Kameraeinstellungen dazu werden komplett ignoriert. Sagt auch shcon der Name "RAW" - rohdaten eben, so, wie sie vom CCD kommen.

Welche Einschränkungen im Modus M meinst Du?

Handbuch Seite 67: "In diesem Modus koennen die Funktionen Belichtungskorrektur, Belichtungs- und Blitzbelichtungsspeicerung, Blitzbelichtungskorrektur und Belichtungsreihenautomatik nicht genutzt, und der Parameter ISO-Empfindlichkeit "Automatik" nicht gewaehlt werden."

Jetzt habe ich folgendes festgestellt. Die Zeit 1/640 kann ich erst ab Blende 3,5 und die Zeit 1/800 kann ich erst ab Blende 5 einstellen. Davon steht nichts im Handbuch.

Doch, steht auf Seite 65, in der Tabelle oberhalb ders Kapitels "Anzeige der Blendenzahl".

Ganz oben auf der Seite steht ausserdem, dass bei max. Zoom die Kamera die Blenden 2,0 und 2,2 nicht nutzt :-(

Frag mich nicht, was dieser sinnfreie Schwachsinn soll, den Canon sich da hat einfallen lassen, ich weiss es nicht - denn eigentlich sollte gerade bei maximalem Tele die goresste Blende (= kleinste Blendenzahl) zur Verfuegung stehen....

Volker
Computers are like airconditioners - they stop working properly when you open Windows Ich bin unschuldig, ich habe sie nicht gewählt!
bei Antwort benachrichtigen