Archiv Extrem-Tuning, Overclocking, Modding 6.405 Themen, 32.488 Beiträge

Übertakten mit P II 233 MHz ?

Anonym / 3 Antworten / Baumansicht Nickles

Hallo,
Habe einen 233 PII mit dem 440LX-Chipsatz. Im Laufe des letzten Jahres habe ich ne neue Festplatte, bessere Arbeitsspeicher (128 MB 133) meiner alten Kiste spendiert. Nun habe ich meinem Prozzi nen neuen besseren Kühler (Titan Majesty) verpasst. Daraufhin habe ich den FSB auf 83 erhöht, so dass der Prozzi mit 290 MHz läuft. Bisher (2 Tage) läuft alles stabil. Kann ich davon ausgehen, dass Festplatte, Arbeitsspeicher den höheren FSB verkraften? Immerhin kann man diese Teile auch in nen modernen PC, der FSB 133 hat, einbauen.
Leider habe ich keine Möglichkeit meine PC Temp. zu überwachen.

Thomas

Gruffty Anonym

„Übertakten mit P II 233 MHz ?“

Optionen

Ja die halten das aus , wenn du willst kannst du auch den Multiplikator erhöhen bei den alten P2s ging das ja noch!
Von 3.5 auf 4.0 dann ist er noch schneller , ich habe meinen 2 ten rechner auch so getaktet ( auch P2 233 )

DarkForce Anonym

„Übertakten mit P II 233 MHz ?“

Optionen

Ach Perschke, Du treibst Dich doch schon eine Zeitlang hier auf den Brettern herum, so langsam solltest Du doch schon wissen, daß der 83er FSB deutlichst kritischer und belastender als ein ordnungsgemäßer 133er Bustakt ist !!!!

Das Problem ist weniger der Prozzi, der hält schon was aus, aber die anderen Komponenten werden mit Taktraten weit außerhalb der Spezifikation angefahren !!! Beim 133er FSB läuft zwar der RAM mit 133 MHZ, aber die AGP-Schnittstelle wird weiterhin nur mit 66 MHZ, der PCI-Bus und die IDE-Kanäle nur mit 33 MHZ betrieben !!! Beim 83er Bustakt dagegen läuft der RAM und der AGP auf 83 , die PCI-Karten und die IDE-Schnittstelle dagegen mit 41,5 MHZ !!! Das sind knapp 25% außerhalb der Spezifikation, und das kann sehr wohl Probleme mit einigen PCI-Karten und der Datensicherheit der HDD geben !! Mach lieber mal ein Backup Deiner Daten, sicher ist sicher...

Der Multiplikator des PII-233 war praktisch nie gelockt, du solltest eigentlich ohne Probleme den Prozzi auf die Werte eine PII-266 oder PII-300 einjumpern können, der dann als 266er oder 300er läuft...Den Bustakt würde ich nur bis zum 75er erhöhen, mehr ist einfach zu riskant !!! Ich weiß, wovon ich spreche, ich habe schon mal alle Daten wegen des 83er FSBs verloren, Gottseidank war ein Backup vorhanden.... Solange es läuft, ist es ja gut und schön, aber wenn die Daten mal im Nirvana sind, beißt man sich in den Arsch wegen der paar läppischen MHZ, die man eh kaum bemerkt... Die effektivste Tunigsmethode wäre ein flotter Celeron-1, was das bringen würde, siehe hier : http://www.tomshardware.de/praxis/00q1/000329/index.html

Ich bin zwar auch ein leidenschaftlicher Overclocker, aber eines habe ich gelernt : Beim FSB tut Übermut selten gut, und Vorsicht ist die Mutter der Datensicherung... :-))

Anonym DarkForce

„Ach Perschke, Du treibst Dich doch schon eine Zeitlang hier auf den Brettern...“

Optionen

Hey DarkForce,

du hast Recht, ich bin schon einige Zeit auf den Brettern unterwegs. Du ja übrigens auch. Und wie du ebenfalls gemerkt hast, habe ich immer eine Menge Fragen und lege Wert auf die Erfahrungen anderer.
So auch auf deine Meinung. Danke dafür !!
Habe ganz vergessen, dass ich meiner Kiste auch ne neue Graka eingebaut habe, eine ATI Xpert 2000, die dürfte nen schnelleren FSB auch verkraften. Somit habe ich nur noch die alte ISA-Soundkarte drin.
Aber du hast Recht, Sicherheit geht vor. Und wie du schon geschrieben hast, sollte man nicht zu hoch pokern für ein Paar Sekündchen, die man an Speed gewinnt.
Meine Erfahrungen war bisher, dass das System bei kritischen Werten mit Abstürzen und Stillstand geagierte, und wenn es so war, habe ich den Takt wieder runter gedreht.
Also, Dark Force weiterhin, viel Spaß auf den Brettern und vielleicht trifft man sich noch mal - tät mit freuen.

Gruß Thomas