Archiv Extrem-Tuning, Overclocking, Modding 6.405 Themen, 32.488 Beiträge

Wie P3 500 gefahrlos übertakten???

Lookus / 2 Antworten / Baumansicht Nickles

Ich würde gerne meinen P 3 500 mit mitgeliefertem Kühler ("in a box") gefahrlos und ohne neuem
Kühler auf ca. 550 übertakten!
Ich habe ein Asus P3B-F Mainboard und 128 Sdram 8 ns.
Wie hoch soll die Core-Spannung und der Bustakt sein? (Lookus)

Antwort:
In irgend´ner Fachzeitschrift haben sie neulich den Athlon 600 gegen einen P3 600 gefahren und dabei festgestellt, daß der P3 600 in manchen Gehäusen weniger brachte als ein 550er. Deshalb haben sie gemutmaßt, daß der P3 600 einen integrierten Temp-Sensor, der bei Bedarf den Multiplikator herabsetzt. Wenn das wirklich so ist, dann geht selbst Intel davon aus, daß die Dinger zu heiß werden können. Wenn Du nun deinen 500er höher jagen solltest, gehe ich davon aus, daß es ohne verbesserte kaum Sinn macht, da er entweder abrauchen wird oder, falls integriert, heruntertakten wird.
Im ersteren Fall ist es nichts mit "gefahrlos" und im zweiteren Fall würde es nicht viel bringen.
Verstehe mich nicht verkehrt. Auch ich übertakte. Und wenn nur aus dem Grund, daß ich wissen will wieviel in diesem Teil steckt!
Aber die Liste meine Liste der abgebrutzelten Teile ist lang!
Wenn Du nicht bereit bist, auf Risiko zu arbeiten, dann lass es lieber ganz.
Und selbst ein guter Kühler sagt noch nicht, daß beim nächsten Spiel sich nicht das Duale Zahlensystem in ein Singuläres Zahlensystem umwandelt (nämlich 0)
(Wicky)

Antwort:
Hi Lookus,also ich habe meinen PIII 450 auf dem selben Board mit 124 FSB und 31 PCI laufen(Im Bios eingestellt) und die Kiste läuft astrein mit 558 Mhz.Die Cpu Temperatur stieg um 10 Grad.So fahre ich jetzt schon seit drei Wochen und täglichen Betrieb.
Achte nur darauf,das die Temperaturangaben bei Asus Probe nicht ganz stimmen,sie sind stark übertrieben!Das soll nach Insiderangaben aber mit dem nächsten Biosupdate behoben werden!
Mfg Micha
(Micha)

Wicky Lookus

„Wie P3 500 gefahrlos übertakten???“

Optionen

In irgend´ner Fachzeitschrift haben sie neulich den Athlon 600 gegen einen P3 600 gefahren und dabei festgestellt, daß der P3 600 in manchen Gehäusen weniger brachte als ein 550er. Deshalb haben sie gemutmaßt, daß der P3 600 einen integrierten Temp-Sensor, der bei Bedarf den Multiplikator herabsetzt. Wenn das wirklich so ist, dann geht selbst Intel davon aus, daß die Dinger zu heiß werden können. Wenn Du nun deinen 500er höher jagen solltest, gehe ich davon aus, daß es ohne verbesserte kaum Sinn macht, da er entweder abrauchen wird oder, falls integriert, heruntertakten wird.
Im ersteren Fall ist es nichts mit "gefahrlos" und im zweiteren Fall würde es nicht viel bringen.
Verstehe mich nicht verkehrt. Auch ich übertakte. Und wenn nur aus dem Grund, daß ich wissen will wieviel in diesem Teil steckt!
Aber die Liste meine Liste der abgebrutzelten Teile ist lang!
Wenn Du nicht bereit bist, auf Risiko zu arbeiten, dann lass es lieber ganz.
Und selbst ein guter Kühler sagt noch nicht, daß beim nächsten Spiel sich nicht das Duale Zahlensystem in ein Singuläres Zahlensystem umwandelt (nämlich 0)
(Wicky)

Micha Lookus

„Wie P3 500 gefahrlos übertakten???“

Optionen

Hi Lookus,also ich habe meinen PIII 450 auf dem selben Board mit 124 FSB und 31 PCI laufen(Im Bios eingestellt) und die Kiste läuft astrein mit 558 Mhz.Die Cpu Temperatur stieg um 10 Grad.So fahre ich jetzt schon seit drei Wochen und täglichen Betrieb.
Achte nur darauf,das die Temperaturangaben bei Asus Probe nicht ganz stimmen,sie sind stark übertrieben!Das soll nach Insiderangaben aber mit dem nächsten Biosupdate behoben werden!
Mfg Micha
(Micha)