Archiv Extrem-Tuning, Overclocking, Modding 6.405 Themen, 32.488 Beiträge

Was haltet ihr davon? Wasserkühler extrem.

(Anonym) / 3 Antworten / Baumansicht Nickles

Was haltet ihr von einem Wasserkühlsystem das in drei Laufwerkslots passt mit eigene Netzteil betrieben wird, den Prozessor bei null Gard (Peltiere Element) hält und absolut dicht ist, sowie kein Kondensationseis enstehen lässt? Ich konstriere gerade so ein Monster. Es soll alles auf besonders kleinem Raum untergebracht werden und mit einschalten des Rechners gestartet werden. Ic h benötige aber noch Erfahrung und würde mich über Beiträge freuen.
Ich dachte bei der ganzen Sache an ein Kühlkörper mit Peltiere Element und einem Wasser Kühlkopf. Das warme Wasser wird in ein Reservoir geleitet und mit einer Pumpe, die in dem Reservoir angebracht ist zu einem Wärmetauscher geleitet, der mit vier Peltier Elemente bestückt ist. Diese werden wiederum an der Vorderseite des ganzen Gerätes mit einem großen Kühlkopf und einem 12 cm Lüfter gekühlt. So kann das Wasser, das mit Alkohol versetzt ist auf ein paar minus Grade gekühlt werden und den Kühlkörper auf dem Prozessor ideal kühlen.
Was kann ich besser machen ?
MFG
((Anonym))

Antwort:
Meiner Meinung nach ist dieses Vorhaben ein wenig optimistisch.
1. Eine Pumpe, welche mit einer Spannung von 12 Volt läuft, eignet sich meist nicht für den Dauerbetrieb! Meist kannst du sie nur ne halbe Stunde laufen lassen, und musst dann ne halbe Stunde Pause machen.
2. Die 4 Peltierelemente behindern sich eventuell gegenseitig, und wie willst du die kühlen?
3. Das Wasser wird, angenommen der Wirkungsgrad der Peltiers sollte reichen, wohl sehr viel Zeit benötigen, bis es auf (meiner Meinung nach nicht mögliche) unter null Grad kommt! Der Wirkungsgrad wird die erste(n) Stunde(n) deswegen wohl kaum über dem einer normalen 50,- Wasserkühlung ohne Peltier kommen!
4. Ne Pumpe und 4 Peltierelemente?! Das Netzteil wird wahrscheinlich nicht mal mit einem Peltier fertig!
5. Viel zu teuer.......
Ich denke mal, du solltest dich wirklich erstmal erkundigen.
(ONROP)

Antwort:
Auf Null Grad kommt man nur mit einem großen Peltier, dem man mit einem eigenen großen Netzteil mit über 100 Watt ordentlich Beine macht. Die warme Seite muß man dann mit Wasser kühlen, welches die ca. 150 Watt abnimmt. Das Wasser wiederum kann man mit mehreren luftgekühlten Peltiers durchaus kühlen. dann bräuchte man ein eigenes Gehäuse, ein riesiges 500 Watt-Netzteil, mehrere unterarmgroße Strangkühlkörper, mit einigen Lüftern, vier Hochleistungspeltiers, und einen guten Kühlkreislauf mit Pumpe. Das ganze dürfte so 500 bis 1000 Mark kosten, Wärme produzieren wie ein Heizlüfter und (alleine) etwa in einen Mini-Tower passen.
Gehn würde es schon, aber ob sich das lohnt ...
Peltiers haben eben einen schlechten Wirkungsgrad.
Gruß, Jay
(jaypeck)

Antwort:
Ich habe eine Wasserkühlung für meinen Celli 300A@450 Mhz. Ich habe einfach Frostschutzmittel vom Auto genommen und den 5 Liter Behälter mal eine Nacht in der Tiefkühltruhe auf -18 Grad gekühlt.
Dann schnell angeschlossen und gemessen. Die CPU wurde mit -18 Grad kaltem Wasser nur auf 9 Grad gekühlt. Also, deine Peltiers werden wohl kaum reichen um 0 Grad an der CPU zu erreichen. Da muß das Wasser wohl mindestens auf -40 gekühlt werden.
Gruß WaterAndy
((Anonym))

ONROP (Anonym)

„Was haltet ihr davon? Wasserkühler extrem.“

Optionen

Meiner Meinung nach ist dieses Vorhaben ein wenig optimistisch.
1. Eine Pumpe, welche mit einer Spannung von 12 Volt läuft, eignet sich meist nicht für den Dauerbetrieb! Meist kannst du sie nur ne halbe Stunde laufen lassen, und musst dann ne halbe Stunde Pause machen.
2. Die 4 Peltierelemente behindern sich eventuell gegenseitig, und wie willst du die kühlen?
3. Das Wasser wird, angenommen der Wirkungsgrad der Peltiers sollte reichen, wohl sehr viel Zeit benötigen, bis es auf (meiner Meinung nach nicht mögliche) unter null Grad kommt! Der Wirkungsgrad wird die erste(n) Stunde(n) deswegen wohl kaum über dem einer normalen 50,- Wasserkühlung ohne Peltier kommen!
4. Ne Pumpe und 4 Peltierelemente?! Das Netzteil wird wahrscheinlich nicht mal mit einem Peltier fertig!
5. Viel zu teuer.......
Ich denke mal, du solltest dich wirklich erstmal erkundigen.
(ONROP)

jaypeck (Anonym)

„Was haltet ihr davon? Wasserkühler extrem.“

Optionen

Auf Null Grad kommt man nur mit einem großen Peltier, dem man mit einem eigenen großen Netzteil mit über 100 Watt ordentlich Beine macht. Die warme Seite muß man dann mit Wasser kühlen, welches die ca. 150 Watt abnimmt. Das Wasser wiederum kann man mit mehreren luftgekühlten Peltiers durchaus kühlen. dann bräuchte man ein eigenes Gehäuse, ein riesiges 500 Watt-Netzteil, mehrere unterarmgroße Strangkühlkörper, mit einigen Lüftern, vier Hochleistungspeltiers, und einen guten Kühlkreislauf mit Pumpe. Das ganze dürfte so 500 bis 1000 Mark kosten, Wärme produzieren wie ein Heizlüfter und (alleine) etwa in einen Mini-Tower passen.
Gehn würde es schon, aber ob sich das lohnt ...
Peltiers haben eben einen schlechten Wirkungsgrad.
Gruß, Jay
(jaypeck)

(Anonym)

Nachtrag zu: „Was haltet ihr davon? Wasserkühler extrem.“

Optionen

Ich habe eine Wasserkühlung für meinen Celli 300A@450 Mhz. Ich habe einfach Frostschutzmittel vom Auto genommen und den 5 Liter Behälter mal eine Nacht in der Tiefkühltruhe auf -18 Grad gekühlt.
Dann schnell angeschlossen und gemessen. Die CPU wurde mit -18 Grad kaltem Wasser nur auf 9 Grad gekühlt. Also, deine Peltiers werden wohl kaum reichen um 0 Grad an der CPU zu erreichen. Da muß das Wasser wohl mindestens auf -40 gekühlt werden.
Gruß WaterAndy
((Anonym))