Archiv Extrem-Tuning, Overclocking, Modding 6.405 Themen, 32.488 Beiträge

Wärme beim Peltier abführen

MEsh / 9 Antworten / Baumansicht Nickles

Hi,
da der kurze Abstand beim Peltier ein Nachteil ist war mr klar.
Nur wie führe ich die Wärme nun effektiv ab, so dass die kalte
seite kalt bleibt? Selbst mein Alpha mit WLP hat nicht den
gewünschten Effekt gebracht.
Wenn hier jetzt einer wieder meint ich soll mir eine Wasserkühlung
holen... darum gehts mir nicht. Ich würde mich über gute Antworten
freuen. thx.
(MEsh)

Antwort:
Was für ein Peltierelement verwendest du (Leistung)???
Bei Peltiers mit kleiner Leistung, reicht vielleicht noch ein Alpha Kühler.
Bei grösseren kommst du um eine Wasserkühlung nicht herum.
Ich habe mit einem 123W (Kälteleistung) Peltierelement (hat ca 210W elektrishe
Leistung) experimentiert. Dabei musste ich zwingend eine Wasserkühlung verwenden,
da man diese Leistung nicht mehr über einen Kühlkörper im Format des Peltiers
wegbringt. Das ist auch das grösste Problem der Peltierelemente. Die Verlustleistung
entsteht auf einem relativ kleinen Fleck (irgendwo bei etwa 50x50mm). Also müsste
man nun 210W+35W (CPU) also 245W über einen Kühlkörper mit Grundfläche
50x50mm abführen.
Dabei hätte man noch gerne, dass der Kühlkörper eine möglichst tiefe Temperatur,
damit man auch die CPU auf eine tiefe Temperatur bringt. Das bedeutet aber, dass
man den Kühlkörper möglichst gross dimensionieren sollte, was eben nicht geht, weil
man schlicht und einfach keinen Platz hat.
Deshalb bleibt als Ausweichvariante nur eine Wasserkühlung des Peltierelementes.
Denn eine Flüssigkeitskühlung ist in etwa um Faktor 20 besser als eine Luftkühlung.
Und übrigens: Die Wasserkühlung von Peltierelementen ist gar nicht so ungewöhlich,
z.B. Firma Melcor bietet für seine Peltierelemente wassergekühlte Wämetauscher an.
Nun ja auf alle Fälle konnte ich meinen alten K6 2 300MHz auf 400MHz übertakten
und dabei die Corespannung abgesenkt auf 2.0V!!!! Dabei hatte der Prozessor 0°C
(direkt unter dem Prozessor gemessen).
Gruss benni
(benni)

Antwort:
Ich habe für mein Experiment KEINE Stromsparsoftware (Waterfall, CPUidle) verwendet.
Ich bin von der Peltiergeschichte enttäuscht. Jedoch bin ich jetzt an einer
Kompressorkühlung, von der ich mir mehr verspreche. Dann könnte evetuell auch wieder
ein Peltierelement mitspielen.....
Gruss benni
(benni (ergänzung))

Antwort:
Hast du keine Probleme mit Kondenswasser ?
greets SURFy
(SURFy)

Antwort:
Nein, habe das Peltierelement und den Wasserkühler mit Isolation eingepackt
(PU Hartschaum Platten). Der Übergang PU- Schaum und Board habe ich mit Silikon
abgedichtet. Das Mainboard sieht halt nicht mehr so gut aus..... aber was solls..
(Auf die Rückseite des Mainboardes auch PU schaum kleben. )
Gruss Benni
(benni)

Antwort:
DANKE!
(MEsh)

Antwort:
Mail mir mal deine Telefonnummer. Ich hab gerade genau das selbe Projekt am laufen.
mfg Michael Bartsch
(sTauB)

Antwort:
Sag mal benni, kostet die ganze Peltier/Wasserkühlungs- und PU-Schaumaktion nicht deutlich mehr als ein von Hause aus schnellerer Prozessor? Zumal gute 200 Watt auf Dauer auch ganz nett auf die Stromrechnung schlagen. Nicht böse sein, ist ne ernst gemeinte Frage. Zudem: Wie kühlst Du das Wasser? Läßt du es einfach ins Waschbecken pritscheln oder hast du einen geschlossenen Kühlkreislauf?
cu gp
(gp)

Antwort:
Bei solchen extremen Kühlaktionen geht es eigentlich nciht mehr um die Rentabilität sondern um den Spass am experimentieren; jeder hat sein Hobby, die einen das Auto sie anderen die Kühlung ...
mfg Michael Bartsch
(sTauB)

Antwort:
Ich stimme dir voll bei! Rentabel ist das ganze auf keinen Fall! Weder von
der Kostenseite noch von der Stromaufnahme.
Das ganze war wirklich nur ein Versuch, wieviel denn das ganze bringt.
Ich bin auf jeden Fall enttäuscht von den Peltierelementen. Denn
mit einem Kompressor von 200W würde man wesentlich mehr rausholen
können. In 2 Wochen beginne ich mit dem Bau einer Kompressorkühlung.
Mal schauen was das bringt.
Das Wasser habe ich mit einer 12V Tauchpumpe (Conrad) aus einem Eimer
durchs Peltierelement gepumpt. der Rücklauf ging wieder in den Eimer.
Das Wass

benni MEsh

„Wärme beim Peltier abführen“

Optionen

Was für ein Peltierelement verwendest du (Leistung)???
Bei Peltiers mit kleiner Leistung, reicht vielleicht noch ein Alpha Kühler.
Bei grösseren kommst du um eine Wasserkühlung nicht herum.
Ich habe mit einem 123W (Kälteleistung) Peltierelement (hat ca 210W elektrishe
Leistung) experimentiert. Dabei musste ich zwingend eine Wasserkühlung verwenden,
da man diese Leistung nicht mehr über einen Kühlkörper im Format des Peltiers
wegbringt. Das ist auch das grösste Problem der Peltierelemente. Die Verlustleistung
entsteht auf einem relativ kleinen Fleck (irgendwo bei etwa 50x50mm). Also müsste
man nun 210W+35W (CPU) also 245W über einen Kühlkörper mit Grundfläche
50x50mm abführen.
Dabei hätte man noch gerne, dass der Kühlkörper eine möglichst tiefe Temperatur,
damit man auch die CPU auf eine tiefe Temperatur bringt. Das bedeutet aber, dass
man den Kühlkörper möglichst gross dimensionieren sollte, was eben nicht geht, weil
man schlicht und einfach keinen Platz hat.
Deshalb bleibt als Ausweichvariante nur eine Wasserkühlung des Peltierelementes.
Denn eine Flüssigkeitskühlung ist in etwa um Faktor 20 besser als eine Luftkühlung.
Und übrigens: Die Wasserkühlung von Peltierelementen ist gar nicht so ungewöhlich,
z.B. Firma Melcor bietet für seine Peltierelemente wassergekühlte Wämetauscher an.
Nun ja auf alle Fälle konnte ich meinen alten K6 2 300MHz auf 400MHz übertakten
und dabei die Corespannung abgesenkt auf 2.0V!!!! Dabei hatte der Prozessor 0°C
(direkt unter dem Prozessor gemessen).
Gruss benni
(benni)

benni (ergänzung) benni

„Wärme beim Peltier abführen“

Optionen

Ich habe für mein Experiment KEINE Stromsparsoftware (Waterfall, CPUidle) verwendet.
Ich bin von der Peltiergeschichte enttäuscht. Jedoch bin ich jetzt an einer
Kompressorkühlung, von der ich mir mehr verspreche. Dann könnte evetuell auch wieder
ein Peltierelement mitspielen.....
Gruss benni
(benni (ergänzung))

SURFy benni (ergänzung)

„Wärme beim Peltier abführen“

Optionen

Hast du keine Probleme mit Kondenswasser ?
greets SURFy
(SURFy)

benni SURFy

„Wärme beim Peltier abführen“

Optionen

Nein, habe das Peltierelement und den Wasserkühler mit Isolation eingepackt
(PU Hartschaum Platten). Der Übergang PU- Schaum und Board habe ich mit Silikon
abgedichtet. Das Mainboard sieht halt nicht mehr so gut aus..... aber was solls..
(Auf die Rückseite des Mainboardes auch PU schaum kleben. )
Gruss Benni
(benni)

MEsh benni

„Wärme beim Peltier abführen“

Optionen

DANKE!
(MEsh)

gp benni

„Wärme beim Peltier abführen“

Optionen

Sag mal benni, kostet die ganze Peltier/Wasserkühlungs- und PU-Schaumaktion nicht deutlich mehr als ein von Hause aus schnellerer Prozessor? Zumal gute 200 Watt auf Dauer auch ganz nett auf die Stromrechnung schlagen. Nicht böse sein, ist ne ernst gemeinte Frage. Zudem: Wie kühlst Du das Wasser? Läßt du es einfach ins Waschbecken pritscheln oder hast du einen geschlossenen Kühlkreislauf?
cu gp
(gp)

sTauB gp

„Wärme beim Peltier abführen“

Optionen

Bei solchen extremen Kühlaktionen geht es eigentlich nciht mehr um die Rentabilität sondern um den Spass am experimentieren; jeder hat sein Hobby, die einen das Auto sie anderen die Kühlung ...
mfg Michael Bartsch
(sTauB)

benni gp

„Wärme beim Peltier abführen“

Optionen

Ich stimme dir voll bei! Rentabel ist das ganze auf keinen Fall! Weder von
der Kostenseite noch von der Stromaufnahme.
Das ganze war wirklich nur ein Versuch, wieviel denn das ganze bringt.
Ich bin auf jeden Fall enttäuscht von den Peltierelementen. Denn
mit einem Kompressor von 200W würde man wesentlich mehr rausholen
können. In 2 Wochen beginne ich mit dem Bau einer Kompressorkühlung.
Mal schauen was das bringt.
Das Wasser habe ich mit einer 12V Tauchpumpe (Conrad) aus einem Eimer
durchs Peltierelement gepumpt. der Rücklauf ging wieder in den Eimer.
Das Wasser hat sich dann innert etwa 2 bis 3 Stunden auf Werte über 30°C
erhitzt. Ist natürlich nicht brauchbar. Da dies aber nur ein Versuch war, habe ich
öfters mal das Wasser gewechselt.
Wenn es etwas brauchbares mit der Kompressorkühlung gibt, werde ich es posten.
Gruss benni
(benni)

sTauB MEsh

„Wärme beim Peltier abführen“

Optionen

Mail mir mal deine Telefonnummer. Ich hab gerade genau das selbe Projekt am laufen.
mfg Michael Bartsch
(sTauB)