Archiv Extrem-Tuning, Overclocking, Modding 6.405 Themen, 32.488 Beiträge

Wäre eine FAQ nicht sinnvoller als ein Brett?

Werner jadsch / 12 Antworten / Baumansicht Nickles

Hallo zusammen!
Ich frage mich wieso hier ein Brett und keine FAQ steht, da alles eh nur dreiundvierundfünftausendmal
gepostet wird. Man kann das Brett ja noch als Ergänzung daneben hängen.
Aber wie oft kam schon "Habe C300A - was nun?" o.ä.
Fragen wie: wie hoch, wie heiß, wie lange und wie sonst sind
hier ständig vertreten.
Keiner achtet auf den anderen, oder ist gewillt seine Frage in einer bereits gestellten
wiederzufinden. (Hy Leute, das dauert nicht mal halb so lange wie auf reply warten!)
Eine verwaltete FAQ würde hier vieles erleichtern.
Zudem scheinen hier viele mit der Netiquette nichts anzufangen zu wissen.
Anstatt sachlich zu bleiben, Störer zu ignorieren und so dem Allgemeinwohl beizutragen,
werden Störer nur noch provoziert und zum weitermachen angefeuert. Ich möchte hier
mal Andy - @ndy an erster Stelle nennen. Aber auch andere sind nicht höflicher. Was
der @ndy abgelassen hat ist überhaupt nicht mal niveauantragsverdächtig.
Überzeuge, aber beleidige nicht!!!
Ihr schlagt euch die Köppe ein und solltet mal bedenken auf wieviele Festplatten die von
euch geschriebenen Bits und Bytes kommen und wie lange! Mann, wenn der III. WK vorbei ist
und sie die HDD ausgraben und analysieren, sie werden den Homo sapiens (vernuftbegabt)
nach 1999 + (@ndy & Co.)-Postingzeit ansetzen.
( !!! Das ist kein Angriff auf deine Kompetenz !!! )
Und bei Schrift solltet ihr nie vergessen, daß sie absolut mißverständlich sein
kann, da der Leser keine anderen Quelle (Mimik des Schreibers) zur Verfügung hat.
Ergo, schreibt ruhig mal einen Satz mehr, damit ihr euch die 5 Replys zur Korrektur erspart.

Also Tschüss
Werner Jadsch (Werner Jadsch)

Antwort:
endlich...
wie lange hab ich auf sowas gewartet...
(Markus)

Antwort:
... nimmt das hier überhaupt kein Ende mehr? Wie wärs, wenn man das Thema endlich mal begraben würde!!!
mfG Stefan
(Stefan)

Antwort:
faq ist geplant - bis dahin kann aber auch die archivsuche verwendet werden.
WM_L8R
thomas woelfer
(thomas woelfer)

Antwort:
Ich glaube, daß der Betreiber dieser Seite bewußt auf eine FAQ verzichtet
um den verbalen Schrott der hier teilweise abgelassen wird als Tuning Report zu
verkaufen. Oder sehe ich das falsch?
(georg)

Antwort:
Hallihallo
Du hättest dich ja selber mal zu Wort melden können ;-)
Nichts für angut...
und tschüss
Werner
(Werner Jadsch)

Antwort:
Hallo
Jaja, da könntest du recht haben. Aber er war so schlau
und verdient sich damit Geld, mußt sie ja nicht kaufen.
Und das mit der Frage war mehr rhetorisch gemeint,
an die, die da alle Fragen stellen. Würden sie etwas
genauer hingucken stände die Lösung da...
Es soll mehr ein Hinweis an alle diese User sein, die
noch nicht lange (genug) im Net unterwegs sind.
Sie sollen darauf hingewiesen werden, das das i-Net
noch mehr als www.nickles.de offenhält, wie z.B.
www.faq.org o.ä., wo sie schneller und effizienter
an ihrer Lösung kommen.
Und weg...
Werner
PS: Ich persönich habe sie auch nicht gekauft,
der Ton ist mir zu schodderig und kommt der Autor
auch nicht zu Pott, mit dem was er sagen will.
Die Tabellen sind ja ganz nett (Chips und so), aber der
Preis für eine handvoll Tabellen...
(Hinweis: Keine gezielte Beleidigung des Autors.)
(Werner Jadsch)

Antwort:
Fein!
Vorschlag: Die FAQ derart gestalten, das man Bereiche schnell erfassen kann.
Also vielleicht nicht typisches Frage-Antwort-Spiel, sonder eher auch mal
Übersichtspassagen. Ich meine man kann Fragen wie:
"Wie heiß darf mein XY werden?"
"Ist 45° bei 300@434 gut?"
"Sind 220V und 10A genug?"
Zusammenfassen und erklären was bei erhöhung von
Bustakt, Spannung etc. passiert, dann kann sich der Leser
selbst ausmalen was er tut. (CPU innerlich glühen etc.).
Mit viellen bunten Links bitte.
Äh übst du irgendwelche ASPI-Befehle,
oder was soll WM_L8R bedeutet?
WM=WindowsMessage???
Vielleicht die Waver-Nummer deines ABC XYZ 555 (Pseudo-CPU-Name)?
Oder ist es ein Gruß?
Wenn dem so ist Gruß zurück
Werner Jadsch
(Werner Jadsch)

Antwort:
Entschuldige bitte, habe eine lange Zeit

Markus Werner jadsch

„Wäre eine FAQ nicht sinnvoller als ein Brett?“

Optionen

endlich...
wie lange hab ich auf sowas gewartet...
(Markus)

stefan Markus

„Wäre eine FAQ nicht sinnvoller als ein Brett?“

Optionen

... nimmt das hier überhaupt kein Ende mehr? Wie wärs, wenn man das Thema endlich mal begraben würde!!!
mfG Stefan
(Stefan)

Werner jadsch stefan

„Wäre eine FAQ nicht sinnvoller als ein Brett?“

Optionen

Entschuldige bitte, habe eine lange Zeit hier nicht mehr gelesen.
Also ich dann sah, das sich absolut nicht verändert hat in Aufmachung
und Umgangston, dachte ich, das hier mal einer an die Netiquette erinnern sollte.
(Also wenn sich die Personen auf offener Straße gegeseitig vortragen würden,
was sie hier geschrieben haben, oh weia...)
Also wenns dich nervt, tuts mir ehrlich leid.
Bis denn
Werner
(Werner Jadsch)

Werner jadsch Markus

„Wäre eine FAQ nicht sinnvoller als ein Brett?“

Optionen

Hallihallo
Du hättest dich ja selber mal zu Wort melden können ;-)
Nichts für angut...
und tschüss
Werner
(Werner Jadsch)

thomas woelfer Werner jadsch

„Wäre eine FAQ nicht sinnvoller als ein Brett?“

Optionen

faq ist geplant - bis dahin kann aber auch die archivsuche verwendet werden.
WM_L8R
thomas woelfer
(thomas woelfer)

Werner jadsch thomas woelfer

„Wäre eine FAQ nicht sinnvoller als ein Brett?“

Optionen

Fein!
Vorschlag: Die FAQ derart gestalten, das man Bereiche schnell erfassen kann.
Also vielleicht nicht typisches Frage-Antwort-Spiel, sonder eher auch mal
Übersichtspassagen. Ich meine man kann Fragen wie:
"Wie heiß darf mein XY werden?"
"Ist 45° bei 300@434 gut?"
"Sind 220V und 10A genug?"
Zusammenfassen und erklären was bei erhöhung von
Bustakt, Spannung etc. passiert, dann kann sich der Leser
selbst ausmalen was er tut. (CPU innerlich glühen etc.).
Mit viellen bunten Links bitte.
Äh übst du irgendwelche ASPI-Befehle,
oder was soll WM_L8R bedeutet?
WM=WindowsMessage???
Vielleicht die Waver-Nummer deines ABC XYZ 555 (Pseudo-CPU-Name)?
Oder ist es ein Gruß?
Wenn dem so ist Gruß zurück
Werner Jadsch
(Werner Jadsch)

thomas woelfer Werner jadsch

„Wäre eine FAQ nicht sinnvoller als ein Brett?“

Optionen

ist ein gruss (und seit ca. 10 jahren mein signoff)
WM_ := window message
REST := kontext-abhaengig.
WM_CU
thomas woelfer
(thomas woelfer)

georg Werner jadsch

„Wäre eine FAQ nicht sinnvoller als ein Brett?“

Optionen

Ich glaube, daß der Betreiber dieser Seite bewußt auf eine FAQ verzichtet
um den verbalen Schrott der hier teilweise abgelassen wird als Tuning Report zu
verkaufen. Oder sehe ich das falsch?
(georg)

Werner jadsch georg

„Wäre eine FAQ nicht sinnvoller als ein Brett?“

Optionen

Hallo
Jaja, da könntest du recht haben. Aber er war so schlau
und verdient sich damit Geld, mußt sie ja nicht kaufen.
Und das mit der Frage war mehr rhetorisch gemeint,
an die, die da alle Fragen stellen. Würden sie etwas
genauer hingucken stände die Lösung da...
Es soll mehr ein Hinweis an alle diese User sein, die
noch nicht lange (genug) im Net unterwegs sind.
Sie sollen darauf hingewiesen werden, das das i-Net
noch mehr als www.nickles.de offenhält, wie z.B.
www.faq.org o.ä., wo sie schneller und effizienter
an ihrer Lösung kommen.
Und weg...
Werner
PS: Ich persönich habe sie auch nicht gekauft,
der Ton ist mir zu schodderig und kommt der Autor
auch nicht zu Pott, mit dem was er sagen will.
Die Tabellen sind ja ganz nett (Chips und so), aber der
Preis für eine handvoll Tabellen...
(Hinweis: Keine gezielte Beleidigung des Autors.)
(Werner Jadsch)

Carnap Werner jadsch

„Wäre eine FAQ nicht sinnvoller als ein Brett?“

Optionen

Die Idee mit der FAQ finde ich gut, allerdings sollte man jene (u.a. mich), die Fragen stellen, die schon oft beantwortet wurden, nicht gleich mit dem Zeigefinger kommen. Was mir auf diesen Brettern gefällt, ist gerade diese Offenheit, auch wenns manchmal nervt.
Seht euch einmal genauer die Gruppen im Usenet an: da wird auch ständig auf FAQs verweisen und fleißig RTFM RTFAQ etc. geschrieben. Was nützts?
Zweitens: Wenn nur mehr das gepopstet würde, was nicht schon in einer best. FAQ beantwortet worden wäre, würden sich die Postings um 80 % reduzieren.
Das ist bei de.comp.os.windows.misc, bei LaTeX und bei vielen anderen Foren auch so.
Mir würde schon genügen, wenn man die Frage "Läßt sich der Celeron 333 auch so leicht übertakten wie der 300A?" im Betreff schön ausgeschrieben würde, denn dann weiß man schon einmal, daß man ggf. die Frage gar nicht erst lesen muß.
Dazu gibt es da noch den kommunikativen Aspekt. Es freut einen halt, wenn man von XY eine Antwort bekommt, auch wenn sie vielleicht nicht genauer ausfällt als die Antwort in der faq. Außerdem könnte sie ja auch genauer sein...
In bezug auf die Netiquette möchte ich auch appellieren: Leute, bleibts cool, es ist schon schwül genug in diesem Sommer ;-)
Übrigens hat sich @ndy vor allem durch ziemlich präzise und recht kompetente Antworten bemerkbar gemacht, die mir auch schon geholfen haben...
Ansonsten finde ich den Umgangston auf den Brettern durchaus ok.
Zu den Nickles-Büchern kann ich nur sagen: Ton ist nervig, etwas weniger provogeil wär mehr, außerdem sind die Bücher, die ich bisher gekauft habe, auch als sie taufrisch waren, um ein paar Monate veraltet.
Mir wäre lieber, wenn sie als eine Art Update herauskkämen: wo drinnen steht, was nicht schon in den vorigen Ausgaben drinnen stand oder wo sich Korrekturen ergeben haben. Als Broschüre oder als Text-Datei übers Netz. Aber das ist Wunschdenken, ich weiß.
Dennoch habe ich etwa 70 % dessen, was ich momentan über PCs weiß (nicht viel, aber immerhin) der ct und Nickles zu verdanken.
Es wird alles gut.
lg
C
(Carnap)

Michael Nickles Carnap

„Wäre eine FAQ nicht sinnvoller als ein Brett?“

Optionen

In der PC-Welt ergeben sich täglich neue Fakten.
Der große PC-REPORT (100 Mark) umfaßt auf 1500 Seiten praktisch sämtliche PC-Dinge, die Taschenbücher "PC-Tuning-Report" und "PC-Insider" kosten je 30 Mark und bieten ausgewählte "Auschnitte" aus dem PC-REPORT.
Egal welche PC-Buch man kauft: Ein Buch kann heute nur noch eine Ausgangsbasis sein, aktuelle Infos müssen über das Internet transportiert werden. Die "Nickles-Zukunft" ist unvermeidlich eine möglichst perfekte Verschmelzung von Papier und Internet.
Seht es so: Die Bücher liefern detailiertes Basis-Knowhow und grundsätzliche Schritt für Schritt-Anleitungen, sind quasi ein komplette Basis-FAQ zu allem. "Aktuelle" Zahlen lasse ich in den Büchern zunehmend weg, und verweise stattdessen auf die entsprechenden aktuellen Stellen auf www.nickles.de - nur so macht es beim rasanten Ablauf der PC-Entwicklung Sinn.
Ein Buch ist oft ein handlicheres und besseres Werkzeug als das Internet: Wenn Deine Internet-DFÜ-Verbindung unter Windows abschmiert, dann kannst Du nicht im Internet nachlesen, wie man sie repariert. Und wenn Du gerade am PC rumschraubst, kannst Du ebenfalls nicht gleichzeitig damit surfen.
Gäbe es die Nickles-Bücher nur online im Internet, dann müßtest Du ständig Seiten downloaden und ausdrucken, damit Du sie im Notfall zur Verfügung hast. Der Download des kompletten PC-REPORT (mit Bildmaterial) würde ca 80 MByte umfassen - und entsprechende Online-Kosten. Dann Fallen noch Kosten für den Ausdruck von rund 1500 Seiten (Papier und Tinte) an. Abschließend hast Du dann einen ca 60cm hohen unhandlichen Papierstapel "PC-REPORT". Wenn man das alles zusammenrechnet, macht der Kauf eines handlichen Taschenbuchs für 30 Mark oder des dicken Doppelbänders für 100 Mark mit CD einfach mehr Sinn...
Schon oft haben Leser angeregt, ich sollte jährlich nur ein Update-Buch rausbringen, in dem nur alles Neue drinnensteht. Das geht "technisch" leider nicht: Jährlich ändern sich auch an alten Dingen wichtige Details - die entsprechenden Abschnitt werden dann im Buch "wiederholt", aber es werden Änderungen und Ergänzungen (im Text und in Tabellen) durchgeführt, die man nicht auf ersten Blick sieht, wenn man schon das Vorgänger-Buch gelesen hat. Dennoch: Pro Jahr finden an meinen Büchern unzählige Detail-Änderungen statt. Das würde bei "Update-Büchern" zu Chaos führen, da man sich immer kreuz und quer durch mehrere Nickles-Bücher wühlen müßte. Und gäbe es nur Update-Bücher, dann hätte ein Einsteiger keine Chance mitzumachen, da ihm die zuvorigen Jahres-Bände fehlen. Ihr seht, die Sache mit den Nur-Update-Büchern ist knifflig. Ich halte es daher sinnvoller weiterhin jährlich ein in sich geschlossenes PC-Tuning-Report-Taschenbuch (das keine vorigen Bände voraussetzt) und einen kompletten PC-REPORT (totales Nachsch
Nochmals: Die Nickles-Zukunft heißt optimale Verschmelzung von Papier und Internet. Papier-Bücher als Schmöker- und Grundlagen-Nachschlagewerk, Internet für aktuelle Fakten und interaktive Kommunikation.
Natürlich bin ich für neue Dinge immer aufgeschlossen - und es wird in diesem Jahr noch einige Überraschungen geben!
Ich danke an dieser Stelle allen,
die auf www.nickles.de Kritik an meinen Büchern üben und hoffe weiterhin auf Eure offene Meinung, auch wenn sie manchmal ganz schön hart für mich ist!
Herzliche Grüße,
Michael Nickles
(Michael Nickles)

@ndy Werner jadsch

„Wäre eine FAQ nicht sinnvoller als ein Brett?“

Optionen

Yo - was soll ich dazu sagen - eigentlich muß
ich Dir in ALLEN Punkten recht geben - in den
letzten Tagen ging mir einfach ab und zu der
Gaul durch - habe es allerdings schon fast unter
Kontrolle, wie Du weiter unten vielleicht schon
gelesen hast.
Das doofe an der Sache ist, wenn ich nichts
entgegensetze, kommt das fast einer stillen
Zustimmung nahe, oder ich bringe damit
meine Gleichgültigkeit zum Ausdruck.
Wenn ein USER fragt: "Wieviel Ram brauche
ich für WIN 95 und ich Antworte: ab 32 wirds
laufen " - lese denn als Antwort oder parallel
Posting von einem oder mehreren " 128 MB
laufen bei mir echt geil " (nur als übertriebenes
Beispiel) - dann muß ich wiedersprechen, denn
ich gehe davon aus, daß der User glaubt
Mehr = Besser und gibt ünnötig Geld aus.
Eigentlich poste ich nur Dinge von denen ich
voll überzeugt bin, allerdings dürfte ich dann
keine Frage zu IDE Brennern / HDDs / CD-ROMs
mehr beantworten (obwohl ich so was auch
betreibe), denn SCSI ist nun mal die bessere Lösung.
Das hat dann für Kritik gesorgt: "Markenfetischist -
Angeber - so viel Power braucht keiner . .
Schließen will ich den Roman mit 2 Zitaten:
"Allein der Versuch es jedem "recht machen" zu
wollen ist zum scheitern verurteilt !" - und
" Wer etwas ist (darstellt), hat aufgehört jemand zu werden ! "
THX für konstruktive Kritik - @ndy
(@ndy)