Archiv Extrem-Tuning, Overclocking, Modding 6.405 Themen, 32.488 Beiträge

Verträgt AGP auch 75Mhz Bustakt ???

Jan-Derrick Braun / 4 Antworten / Baumansicht Nickles

Ich hab meine CPU auf 300Mhz hochgetaktet (ursprünglich PII 233Mhz) - Bustakt auf 66Mhz und
Multiplikator auf x 4.5 ! Es scheint so, als würde alles prima laufen - Prozessor wird auch nicht sonderlich heiß...
Jetzt ist meine Frage, ob ich auch einen Bustakt von 75Mhz einstellen kann - wegen falschem jumpern
hatte ich diese Einstellung schon und der Rechner ist ohne Probleme hochgefahren. Ich hab nur die
Sorge, daß meine Elsa Erazor II Riva TNT - AGP Karte zu heiß werden könnte und sie mir durchbrennt.
Wenn jemand Erfahrungen mit diesem Problem hat - schreibt mir bitte.
(Mein Board ist ein P2L97 Intel 440LX und läuft synchron)
(Jan-Derrick Braun)

Antwort:
habe auf einem bh6 sogar 83 mhz gehabt mit viper550
(+ )

Antwort:
Und wie sah es bei Dir mit der Hitzeentwicklung aus ?? - Ich mach mir deshalb Sorgen, weil der AGP-Port direkt neben der CPU liegt.
Und die AGP-Karte schon auf dem normalen 66Mhz Bustakt extrem heiß wird - hast Du noch zusätzliche Kühler an der AGP Karte eingebaut -
wenn ja wie ????
Danke für Deine Antwort - wäre dankbar für witere Antworten ...
(Jan-Derrick Braun )

Antwort:
ist das überhaupt ein problem moderne cpu's laufen doch sogar mit 100 MHZ fsb
wie z.b. die meisten amd k6-2's und ich glaube nicht das die periperhrie extra
bus bekommt, oder?
(Zombie)

Antwort:
Der Riva TNT Chip wird generell ziemlich heiß, unabhängig vom
AGP-Takt. Sonst würden Hercules und Asus den Teilen nicht schon vor-
ab einen Lüfter spendieren.Um auf der sicheren Seite zu bleiben, würde
ich dem Chip ´nen Lüfter von einer 486-CPU spendieren(gibts bei Conrad
für knapp 20 Mark). Die zusätzliche Wärme im Gehäuse kriegt man durch
Umdrehen des Netzteilventilators (zieht nach Umbau die Warmluft oben
aus dem Gehäuse). Habe zur Zeit einen P II 333 auf 375 (5x75) laufen,
meine Hercules TNT verträgt den APG-Takt von 75 Mhz, läßt sich aber
nicht ganz so weit übertakten wie mit original AGP-Takt. Bei Halflife
habe ich eine Motherboardtemperatur von 33-37 °C, die CPU kommt
mit Originallüfter an die 50 °C ran.
(Fiddel)

+ Jan-Derrick Braun

„Verträgt AGP auch 75Mhz Bustakt ???“

Optionen

habe auf einem bh6 sogar 83 mhz gehabt mit viper550
(+ )

Jan-Derrick Braun +

„Verträgt AGP auch 75Mhz Bustakt ???“

Optionen

Und wie sah es bei Dir mit der Hitzeentwicklung aus ?? - Ich mach mir deshalb Sorgen, weil der AGP-Port direkt neben der CPU liegt.
Und die AGP-Karte schon auf dem normalen 66Mhz Bustakt extrem heiß wird - hast Du noch zusätzliche Kühler an der AGP Karte eingebaut -
wenn ja wie ????
Danke für Deine Antwort - wäre dankbar für witere Antworten ...
(Jan-Derrick Braun )

Zombie Jan-Derrick Braun

„Verträgt AGP auch 75Mhz Bustakt ???“

Optionen

ist das überhaupt ein problem moderne cpu's laufen doch sogar mit 100 MHZ fsb
wie z.b. die meisten amd k6-2's und ich glaube nicht das die periperhrie extra
bus bekommt, oder?
(Zombie)

Fiddel Jan-Derrick Braun

„Verträgt AGP auch 75Mhz Bustakt ???“

Optionen

Der Riva TNT Chip wird generell ziemlich heiß, unabhängig vom
AGP-Takt. Sonst würden Hercules und Asus den Teilen nicht schon vor-
ab einen Lüfter spendieren.Um auf der sicheren Seite zu bleiben, würde
ich dem Chip ´nen Lüfter von einer 486-CPU spendieren(gibts bei Conrad
für knapp 20 Mark). Die zusätzliche Wärme im Gehäuse kriegt man durch
Umdrehen des Netzteilventilators (zieht nach Umbau die Warmluft oben
aus dem Gehäuse). Habe zur Zeit einen P II 333 auf 375 (5x75) laufen,
meine Hercules TNT verträgt den APG-Takt von 75 Mhz, läßt sich aber
nicht ganz so weit übertakten wie mit original AGP-Takt. Bei Halflife
habe ich eine Motherboardtemperatur von 33-37 °C, die CPU kommt
mit Originallüfter an die 50 °C ran.
(Fiddel)