Archiv Extrem-Tuning, Overclocking, Modding 6.405 Themen, 32.488 Beiträge

Nicht übertaltbarer Celeron!!!!!!!!

depo / 12 Antworten / Baumansicht Nickles

Hi overklocker!
Bitte!, sagt mir wie man einen Nicht-übertaktbaren Celeron erkennt (Produktionswoche bzw. -stätte,
oder so) Der Kauf steht schon bevor und ich möchte meine evntuellen Garantieansprüche nicht
durch gefährden dadurch, daß ich meine Pläne dem Verkäufer offenbare.
Sind die malaysischen Celeron wirklich besser als die aus Costa Rica? Wie erkennt man die?
Danke. depo (depo )

Antwort:
In der Regel erkennt man es an der Aufschrift !!! ;-)=)
Daß natürlich nicht draufsteht wieviel er mitmacht dürfte ja klar sein.
Wissenschaft fordert Opfer. Garantien gibt´s nicht. Risiko bleibt immer.
Wenn du dazu nicht bereit bist, vergiss es einfach.
Interessant wird es doch erst, wenn´s nicht geht. Wenn er dann mit mühsehliger Kleinarbeit, Überredungskunst und einen deftigen Tritt doch läuft, dann ist was geleistet worden. Geht er nicht mit 2.0V dann eben mit 2.2V. Oder mit 2.4V. Im Zweifelsfall würde ich ihn sogar auf 2.6V blasen. Kreativität beim Kühlen ist dann gefragt. Aber wenn er dann einen 10 Stunden Burn-In-Test stabil übersteht, dann hast du was geleistet.
PS: Mein Celeron 300A@450 läuft auf 2.2 Volt und laut Temperaturfühler auf 29°. Meinen AMD 333 hab ich mit 3.65VIO und 2.5VCore auf 415 gekriegt. Da gabs aber ein Problem, weil die Rückseite nicht kühlbar ist.
Kurz: Gwiß is, daß nix gwiß is !
(Wicky )

Antwort:
Hi Wicky,
Die 29°C Deines 300A@450 kann ich nicht so recht glauben.
Wo hast Du gemessen und lief CPU-Idle? Bereits bei 300MHz wird
der Chip im Normalfall wärmer. Oder kühlst Du mit Wasser auf
beiden Seiten?
Freue mich über Antwort.
Live long and prosper,
Garp
(Garp)

Antwort:
Kann mir jemand erklären wie es aussieht, wenn man einen Prozessor mit Wasser kühlt?
Oder ist das ein Witz?
Danke
(Wasserkühlung? Gag? )

Antwort:
Hi,
klar gibt's das. Selbst noch nie gesehen, aber im Internet
gibt es vereinzelt Seiten darüber. Allerdings würde ich das nur
mit einem Kopfüber-Board machen. Falls doch mal ein Tropfen... ;)
Theoretisch könnte es wohl auch in einem Bad mit total destiliertem
Wasser gehen. Aber das ist wohl eher ein theoretischer Ansatz.
Bei der ganzen Kühlung (Wasser, Stickstoff, gibt's noch was teuereres?)
sollte nicht vergessen, dass die CPU immer nur an der Oberfläche
gekühlt wird. Im Kern ist die Temperatur immer höher. Irgendwann
glüht es halt. So oder so.
Live long and prosper,
Garp
(Garp )

Antwort:
Sieh mal in www.hothardware.com.index.html rein. Dort gibt es auch Bilder dazu.
(Gandalf)

Antwort:
es funkt :-)))))))))))))))
(joe 1 )

Antwort:
Der Temp-Fühler ist relativ weit vom Proz weg!
Der Celeron wird beidseitig mit übergroßen Kühlern gekühlt. Des weiteren ist noch ein Tangentiallüfter drin, der von einem offenen Slot Kaltluft ranholt. Der ATX-Lüfter ist umgedreht und das Gehäuse hat oben noch einem seperaten Gehäuselüfter, der auch nochmal raussaugt.
Aber für eine Flüssigkeitskühlung habe ich schon die Pläne in der Schublade, komme jedoch erst Mitte Juni dazu, weiterzumachen. Aber Wasser wirds nicht sein, mit dem gekühlt wird (von wegen einschlägiger Vorschriften)
(Wicky)

Antwort:
Das geht bestimmt, daß mit der Wasserkühlung.
Bin gerade dabei eine zu entwickeln.
Du must dir nur eine Kühlschlange bauen.
(KingSimon)

Antwort:
Alle loben den Celeron300A, ist ja auch super zum übertakten - denken alle, weils ja funktioniert. Alle denken, es ist ja der Kern vom 450er drin und deshalb ist es ja auch gar nicht schlimm ihn zu übertakten. Alle denken 0,2 oder 0,4 V mehr sind nicht so schlimm.
Fakt ist, es ist ein veränderter Kern vom 450er drin, grob ausgedrückt mit dünneren Leiterbahnen. Intel hat die Masterschablonen nähmlich verändert um die Lebensdauer des Celeron zu verkürzen. Wie lange hält wohl eine 450er der auf 300 getaktet wird ? Schätzungsweise mindestens 10 jahre bei täglich längerem Einsatz. Warum sollte ein Prozessor so lange halten, wo der Durschnitt doch bei 6 jahre liegt. Außerdem ist Intel nicht ganz blöd, denn warum soll ein 150 Mark Prozessor der übertaktet wird genauso lange halten wie einer für den man

Wicky depo

„Nicht übertaltbarer Celeron!!!!!!!!“

Optionen

In der Regel erkennt man es an der Aufschrift !!! ;-)=)
Daß natürlich nicht draufsteht wieviel er mitmacht dürfte ja klar sein.
Wissenschaft fordert Opfer. Garantien gibt´s nicht. Risiko bleibt immer.
Wenn du dazu nicht bereit bist, vergiss es einfach.
Interessant wird es doch erst, wenn´s nicht geht. Wenn er dann mit mühsehliger Kleinarbeit, Überredungskunst und einen deftigen Tritt doch läuft, dann ist was geleistet worden. Geht er nicht mit 2.0V dann eben mit 2.2V. Oder mit 2.4V. Im Zweifelsfall würde ich ihn sogar auf 2.6V blasen. Kreativität beim Kühlen ist dann gefragt. Aber wenn er dann einen 10 Stunden Burn-In-Test stabil übersteht, dann hast du was geleistet.
PS: Mein Celeron 300A@450 läuft auf 2.2 Volt und laut Temperaturfühler auf 29°. Meinen AMD 333 hab ich mit 3.65VIO und 2.5VCore auf 415 gekriegt. Da gabs aber ein Problem, weil die Rückseite nicht kühlbar ist.
Kurz: Gwiß is, daß nix gwiß is !
(Wicky )

garp Wicky

„Nicht übertaltbarer Celeron!!!!!!!!“

Optionen

Hi Wicky,
Die 29°C Deines 300A@450 kann ich nicht so recht glauben.
Wo hast Du gemessen und lief CPU-Idle? Bereits bei 300MHz wird
der Chip im Normalfall wärmer. Oder kühlst Du mit Wasser auf
beiden Seiten?
Freue mich über Antwort.
Live long and prosper,
Garp
(Garp)

Wasserkühlung? Gag? garp

„Nicht übertaltbarer Celeron!!!!!!!!“

Optionen

Kann mir jemand erklären wie es aussieht, wenn man einen Prozessor mit Wasser kühlt?
Oder ist das ein Witz?
Danke
(Wasserkühlung? Gag? )

garp Wasserkühlung? Gag?

„Nicht übertaltbarer Celeron!!!!!!!!“

Optionen

Hi,
klar gibt's das. Selbst noch nie gesehen, aber im Internet
gibt es vereinzelt Seiten darüber. Allerdings würde ich das nur
mit einem Kopfüber-Board machen. Falls doch mal ein Tropfen... ;)
Theoretisch könnte es wohl auch in einem Bad mit total destiliertem
Wasser gehen. Aber das ist wohl eher ein theoretischer Ansatz.
Bei der ganzen Kühlung (Wasser, Stickstoff, gibt's noch was teuereres?)
sollte nicht vergessen, dass die CPU immer nur an der Oberfläche
gekühlt wird. Im Kern ist die Temperatur immer höher. Irgendwann
glüht es halt. So oder so.
Live long and prosper,
Garp
(Garp )

Gandalf Wasserkühlung? Gag?

„Nicht übertaltbarer Celeron!!!!!!!!“

Optionen

Sieh mal in www.hothardware.com.index.html rein. Dort gibt es auch Bilder dazu.
(Gandalf)

Joe 1 Wasserkühlung? Gag?

„Nicht übertaltbarer Celeron!!!!!!!!“

Optionen

es funkt :-)))))))))))))))
(joe 1 )

KingSimon Wasserkühlung? Gag?

„Nicht übertaltbarer Celeron!!!!!!!!“

Optionen

Das geht bestimmt, daß mit der Wasserkühlung.
Bin gerade dabei eine zu entwickeln.
Du must dir nur eine Kühlschlange bauen.
(KingSimon)

Wicky garp

„Nicht übertaltbarer Celeron!!!!!!!!“

Optionen

Der Temp-Fühler ist relativ weit vom Proz weg!
Der Celeron wird beidseitig mit übergroßen Kühlern gekühlt. Des weiteren ist noch ein Tangentiallüfter drin, der von einem offenen Slot Kaltluft ranholt. Der ATX-Lüfter ist umgedreht und das Gehäuse hat oben noch einem seperaten Gehäuselüfter, der auch nochmal raussaugt.
Aber für eine Flüssigkeitskühlung habe ich schon die Pläne in der Schublade, komme jedoch erst Mitte Juni dazu, weiterzumachen. Aber Wasser wirds nicht sein, mit dem gekühlt wird (von wegen einschlägiger Vorschriften)
(Wicky)

andy Wicky

„Nicht übertaltbarer Celeron!!!!!!!!“

Optionen

Alle loben den Celeron300A, ist ja auch super zum übertakten - denken alle, weils ja funktioniert. Alle denken, es ist ja der Kern vom 450er drin und deshalb ist es ja auch gar nicht schlimm ihn zu übertakten. Alle denken 0,2 oder 0,4 V mehr sind nicht so schlimm.
Fakt ist, es ist ein veränderter Kern vom 450er drin, grob ausgedrückt mit dünneren Leiterbahnen. Intel hat die Masterschablonen nähmlich verändert um die Lebensdauer des Celeron zu verkürzen. Wie lange hält wohl eine 450er der auf 300 getaktet wird ? Schätzungsweise mindestens 10 jahre bei täglich längerem Einsatz. Warum sollte ein Prozessor so lange halten, wo der Durschnitt doch bei 6 jahre liegt. Außerdem ist Intel nicht ganz blöd, denn warum soll ein 150 Mark Prozessor der übertaktet wird genauso lange halten wie einer für den man 800 Mark hinblättert ? Am liebsten hätte Intel den Chip so verändert das er beim übertakten gleich durchbrennt, aber das Risiko, das er dann zu schnell bei 300 abraucht ist wohl zu groß gewesen. Fakt ist, das der Cache auch nicht für 450 ausgelegt ist und Fakt ist, das es im Zentrum des Kerns sehr viel wärmer wird.
Wenn dann noch 0,2 - 0,4 oder gar 0,6 V dazukommen, dann glühts innen schon fast. Selbst wer seinen Prozessor kühlt, von beiden Seiten und mit Peltierelement, der schafft es die Temperatur im Zentrum vielleicht um 2-3 Prozent zu senken. Ich hoffe das alle die ihren übertaktet haben und ihn täglich benutzen dann auch bescheid geben wann er abgeraucht ist. Da müßten dann bei denen, die es Anfang diesen Jahres getan haben die ersten Meldungen so ab Herbst eintrudeln, denn länger als 1 Jahr wird ein übertakteter Celeron nicht leben, zumindestens die nicht bei denen die Corespannung auf mehr als 2.0 V gesetzt werden muß.
Und noch ein Tip, wenn die Temeperaturanzeige die am Sockel des Slots sitzt um 5 Grad steigt, dann steigts im Kern um 40-50 Grad.
(Andy )

LP andy

„Nicht übertaltbarer Celeron!!!!!!!!“

Optionen

Mensch Andy, hast Du in der Schule nicht aufgepaßt???
Bei dem Wärmeleitfaktor heutiger Prozessoren ist die DIE-Temperatur,
also die des Kerns max. 5 Grad höher als die an der Oberfläche des
Chips - und zwar bei jedem Proz-Typ! - oder denkst Du, die Hersteller
legen Holzwolle ein???
(LP )

TOOLZ andy

„Nicht übertaltbarer Celeron!!!!!!!!“

Optionen

Hi
Ich woolt mal fragen, ich habe mir einen 400 Celeron gekauft.
So wie ich gehört habe läuft der ja nur auf 66Mhz. Kann ich denn den 400 übertakten???
Bei meinem Rechner habe ich schon für die nötige Kühlung gesorgt.
Also ich habe schon den 400 versucht auf 500 zustellen aber läuft dann garnicht hoch.Was kann ich jetzt noch machen.
Inder PC-Welt stand das der B21 Kontakt abgeklent werden muss und das funktioniert auch nicht.
Bis dann
(Toolz)

Psycho MAD Wicky

„Nicht übertaltbarer Celeron!!!!!!!!“

Optionen

Mein Celeron läuft auch auf 450 Mhz und ich muß sagen sehr stabil.Zu der Frage wo er
herkommen muß kann ich nur sagen meiner ist aus Costa Rica. Zur V-Core er läuft mit
2,2 V laut Temperaturfühler auf 59 Grad.Gesteckt ist er auf ein ASUS P2B-F.
Das übertakten ist nun mal so eine Sache ich sage no Risk No FUN!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
(Psycho MAD )