Archiv Extrem-Tuning, Overclocking, Modding 6.405 Themen, 32.488 Beiträge

FIC VL-601 lässt sich nicht overclocken. Helft mir !

stefan / 3 Antworten / Baumansicht Nickles

Hallo
Ich habe ein Problem mit meinem P2. Ich habe den ganzen PC
bei Vobis gekauft, was ich im nachhinein bereue, da die mir ein total dämliches Mainboard verkauft haben. Ich habe ein FIC VL-601 und da drauf einen P2-300Mhz (66Mhz Bustakt).
Im Handbuch sind nur vier Einstellmöglichkeiten:
233Mhz, 266Mhz, 300Mhz und 333Mhz. Und was das komische ist, sie werden nur so eingestellt! ": : : :"- Das sind die vier Pingruppen, die es per Jumper zu verbinden gilt.
Ich habe bei dreihundert folgende EInstellung:
" | : | : " Wobei |- verbundene Pins sind und :- unverbundene!
Wenn ich jetzt aber auf 333Mhz takte kommt beim Neustart,
die Anzeige, daß ich 166Mhz hab. Warum ?
Wer kann mir helfen meinen P2 zu overclocken ?
MFG STEFAN (Stefan)

Antwort:
Tja - sorry, aber das sind die billig Mainboards.
1. Bist du sicher, dass es einen BX-Chipsatz hat? Sonst lohnt sich alle Mühe nicht.
2. Wenn die Haushaltskasse es zulässt, kauf dir ein Abit BH6 Mainboard für 189,- dann kannst du deinen PII bei ausreichender Kühlung auf 450MHz schrauben (sofern du der Stefan von weiter unten mit dem PII 300 bist ;o))
Falls du einen BX-Chipsatz haben solltest, dann Besuch mal diese Seite:
http://www.online.de/home/deeperblue/start.htm unter "overclocking"
was da für den Celeron gilt, gilt auch für deinen PII - bis auf die Spannungsänderung, da der PII mit 2.8V läuft.
Aber am meißten lohnt es sich wirklich ein neues Board zu kaufen.
GRUß - Spax
(Spax)

Antwort:
Hi, dies Board hat einen LX-.Chipsatz und damit keinen 100 Mhz Bus. sorry...
Aber es hört sich so an, als sei Dein PII 300 mit einem festen Multiplikator versehen. Solche CPUs reagieren
auf Übertaktungsversuche nämlich wesentlich geringeren Taktfrequenzen. Eventuell versuche mal ein Biosupdate.
(G. Ramaker)

Antwort:
Ich habe auch ein FIC VL-601, aber mit einem P2-333, dessen Multiplikator
frei wählbar ist. Am einfachsten ist es, im BIOS den FSB von 66 MHz auf
75 MHz zu setzen, das wären bei einem originalen Multiplikator von 4,5
immerhin 337,5 MHz. Ich habe meinen P2-333 seit über sechs Monaten
problemlos auf 375 MHz (5x75) laufen. Wichtig ist es dabei, auf ausreichende
Kühlung zu achten, vor allem, wenn es ein Klamath-Prozessor mit 2,8 V
Versorgungsspannung ist.
mfg Fiddel
(Fiddel)

Spax stefan

„FIC VL-601 lässt sich nicht overclocken. Helft mir !“

Optionen

Tja - sorry, aber das sind die billig Mainboards.
1. Bist du sicher, dass es einen BX-Chipsatz hat? Sonst lohnt sich alle Mühe nicht.
2. Wenn die Haushaltskasse es zulässt, kauf dir ein Abit BH6 Mainboard für 189,- dann kannst du deinen PII bei ausreichender Kühlung auf 450MHz schrauben (sofern du der Stefan von weiter unten mit dem PII 300 bist ;o))
Falls du einen BX-Chipsatz haben solltest, dann Besuch mal diese Seite:
http://www.online.de/home/deeperblue/start.htm unter "overclocking"
was da für den Celeron gilt, gilt auch für deinen PII - bis auf die Spannungsänderung, da der PII mit 2.8V läuft.
Aber am meißten lohnt es sich wirklich ein neues Board zu kaufen.
GRUß - Spax
(Spax)

G. Ramaker stefan

„FIC VL-601 lässt sich nicht overclocken. Helft mir !“

Optionen

Hi, dies Board hat einen LX-.Chipsatz und damit keinen 100 Mhz Bus. sorry...
Aber es hört sich so an, als sei Dein PII 300 mit einem festen Multiplikator versehen. Solche CPUs reagieren
auf Übertaktungsversuche nämlich wesentlich geringeren Taktfrequenzen. Eventuell versuche mal ein Biosupdate.
(G. Ramaker)

Fiddel stefan

„FIC VL-601 lässt sich nicht overclocken. Helft mir !“

Optionen

Ich habe auch ein FIC VL-601, aber mit einem P2-333, dessen Multiplikator
frei wählbar ist. Am einfachsten ist es, im BIOS den FSB von 66 MHz auf
75 MHz zu setzen, das wären bei einem originalen Multiplikator von 4,5
immerhin 337,5 MHz. Ich habe meinen P2-333 seit über sechs Monaten
problemlos auf 375 MHz (5x75) laufen. Wichtig ist es dabei, auf ausreichende
Kühlung zu achten, vor allem, wenn es ein Klamath-Prozessor mit 2,8 V
Versorgungsspannung ist.
mfg Fiddel
(Fiddel)