Archiv Extrem-Tuning, Overclocking, Modding 6.405 Themen, 32.488 Beiträge

Die Tage des Overclocking sind (bald) gezählt...

Necromancer / 15 Antworten / Baumansicht Nickles

Servus!
Schlagt mal auf: www.amd.com
Klickt an: AMD Athlon Processor
Klickt an: Benchmarks und FAQ's (schaut euch die Preise mal an)
Meine Frage: Was soll ich in ein/zwei Monaten mit einem P3-550(tolles Teil oder?),
den ich auf 650 o/c habe und der immer noch langsamer als ein Athlon(K7) is?
(von langsamerem spreche ich gar nicht)
Ich glaub, wenn der K7 äh Athlon in good old Austria is,
hat sich (für meinen Teil) das oc eine Zeitlang erledigt.
Ist aber gerade jetzt ein Ansporn, seine Intel CPU auf 600+ zu drehen (lol) und zu
sehen ob good old celli und co. noch mithalten können...
Ich hab's ja immer schon geahnt...
Schön Tag noch!

(necromancer)

Antwort:
Hi necro,
ich sage nur: abwarten ! Erst mal sehen, wann das Teilchen für die breitere Masse (also Du (Masse) und ich (breit)) zu haben sein wird - und das kann noch etwas dauern. Und dann mal gucken, was Intel so aus dem Hut zaubert - ich denke da an den Xeon667 und P3 650 mit 256kb cache on die und 133FSB. Und dann könnte es vielleicht sein, daß AMD wieder nur der ehrenvolle zweite Platz bleibt. Der K6-3 war ja schon so ein Überflieger, der dann plötzlich vom Himmel geholt wurde - vom Celeron.....haha. Aber ich habe gehört in Österreich haben Sie eine Vorliebe für geclontes aller Art - also abwarten.....:-)
ra
(ralf)

Antwort:
Was willst du mit der ganzen Leistung?
Das erzähl mir bitte doch mal.
Oder willst du deine DOS Spiele in 2 Nano Sekunden durchspielen?
Aber trotzdem noch viel Spaß
mfg Simon
(Simon)

Antwort:
Hi allerseits,
hab mir die Leistungen eben angeschaut. Ist das alles? Hab mehr von AMD erwartet. Soll der nicht mit 200MHz FSB laufen?
...schade, denn das Ergebnis wird Intel bald wieder einholen. Wenn man dann noch bedenkt wie lange AMD gebraucht hat? Naja, warten wir es mal ab.
Ich hoffe ich habe niemanden jetzt den Spaß verdorben. Falls doch sorry.
P.S.: Wer braucht diese Leistung? Und überhaupt, was wird die Mehrleistung gegenüber Intel kosten???
Denkt mal darüber nach!
(Spooky_Mulder)

Antwort:
Hi
Laut AMD gibt es schon eine 1.000 Mhz CPU mit " 8 MB " Cache .
Wer`s braucht !
Michael
P.s. Auch die Zeit von Intel wird irgendeinmal vorbei sein.
Vielleicht sogar schon bald.
(Michael)

Antwort:
Es geht eben weiter ...
Diesmal legt AMD vor und Intel muß nachziehen.
Die Frage ist, auf welchen Leistungsstanard ist unsere Software ?
Hätte mir jemand vor vier Jahren von 300 MHZ erzählt hätte ich auch gefragt :
WARUM BRAUCHE ICH SO VIEL LEISTUNG ???
(Boris)

Antwort:
Wer braucht diese Leistung ?
Es kommt mir so vor, als ob fuer manche Menschen der Blick am
persoehnlichen Tellerrand aufhoert. Lass Euch gesagt sein, dass
CPUs auch anderes tun koennen, als Kettensaegen berechnen.
Kleines Beispiel ? Ich sitze an einer SGI (R10k MIPS) Workstation
und berechne Elektronendichtefunktionen fuer Arzneimittel. Sinnvolle
Ergebnisse sind mit einer Rechenzeit unter 5 Tagen nicht zu
erwarten. Wenn eine CPU also 10% schneller rechnet, dann bedeutet das
12h (!) weniger Rechenzeit pro Medikament...
Falls jemand immer noch nicht weiss, wie er seine Maschine auslasten
kann, dann schaut mal bei www.distributed.net vorbei.
cu
joshuah
btw, ist der K7 SMP-faehig ?
(joshuah)

Antwort:
Wer braucht diese Leistung ?
Es kommt mir so vor, als ob fuer manche Menschen der Blick am
persoehnlichen Tellerrand aufhoert. Lass Euch gesagt sein, dass
CPUs auch anderes tun koennen, als Kettensaegen berechnen.
Kleines Beispiel ? Ich sitze an einer SGI (R10k MIPS) Workstation
und berechne Elektronendichtefunktionen fuer Arzneimittel. Sinnvolle
Ergebnisse sind mit einer Rechenzeit unter 5 Tagen nicht zu
erwarten. Wenn eine CPU also 10% schneller rechnet, dann bedeutet das
12h (!) weniger Rechenzeit pro Medikament...
Falls jemand immer noch nicht weiss, wie er seine Maschine auslasten
kann, dann schaut mal bei www.distributed.net vorbei.
cu
joshuah
btw, ist der K7 SMP-faehig ?
(joshuah)

Antwort:
ja, der K7 ist multiprozessorfähig.
(Stephan)

Antwort:
Nicht Du und ich, Microsoft braucht diese Leistung, u

Ralf Necromancer

„Die Tage des Overclocking sind (bald) gezählt...“

Optionen

Hi necro,
ich sage nur: abwarten ! Erst mal sehen, wann das Teilchen für die breitere Masse (also Du (Masse) und ich (breit)) zu haben sein wird - und das kann noch etwas dauern. Und dann mal gucken, was Intel so aus dem Hut zaubert - ich denke da an den Xeon667 und P3 650 mit 256kb cache on die und 133FSB. Und dann könnte es vielleicht sein, daß AMD wieder nur der ehrenvolle zweite Platz bleibt. Der K6-3 war ja schon so ein Überflieger, der dann plötzlich vom Himmel geholt wurde - vom Celeron.....haha. Aber ich habe gehört in Österreich haben Sie eine Vorliebe für geclontes aller Art - also abwarten.....:-)
ra
(ralf)

michael Ralf

„Die Tage des Overclocking sind (bald) gezählt...“

Optionen

Hi
Laut AMD gibt es schon eine 1.000 Mhz CPU mit " 8 MB " Cache .
Wer`s braucht !
Michael
P.s. Auch die Zeit von Intel wird irgendeinmal vorbei sein.
Vielleicht sogar schon bald.
(Michael)

Simon Necromancer

„Die Tage des Overclocking sind (bald) gezählt...“

Optionen

Was willst du mit der ganzen Leistung?
Das erzähl mir bitte doch mal.
Oder willst du deine DOS Spiele in 2 Nano Sekunden durchspielen?
Aber trotzdem noch viel Spaß
mfg Simon
(Simon)

Spooky_Mulder Necromancer

„Die Tage des Overclocking sind (bald) gezählt...“

Optionen

Hi allerseits,
hab mir die Leistungen eben angeschaut. Ist das alles? Hab mehr von AMD erwartet. Soll der nicht mit 200MHz FSB laufen?
...schade, denn das Ergebnis wird Intel bald wieder einholen. Wenn man dann noch bedenkt wie lange AMD gebraucht hat? Naja, warten wir es mal ab.
Ich hoffe ich habe niemanden jetzt den Spaß verdorben. Falls doch sorry.
P.S.: Wer braucht diese Leistung? Und überhaupt, was wird die Mehrleistung gegenüber Intel kosten???
Denkt mal darüber nach!
(Spooky_Mulder)

Boris Necromancer

„Die Tage des Overclocking sind (bald) gezählt...“

Optionen

Es geht eben weiter ...
Diesmal legt AMD vor und Intel muß nachziehen.
Die Frage ist, auf welchen Leistungsstanard ist unsere Software ?
Hätte mir jemand vor vier Jahren von 300 MHZ erzählt hätte ich auch gefragt :
WARUM BRAUCHE ICH SO VIEL LEISTUNG ???
(Boris)

benno Boris

„Die Tage des Overclocking sind (bald) gezählt...“

Optionen

Nicht Du und ich, Microsoft braucht diese Leistung, um ihr mangelhaftes Softwaredesign mit noch mehr kleinen Helferlein, Assistenten und animierten Gimmicks endbenutzerverständlich zu machen.
Die Softwareindustrie hat es schließlich immer noch nicht fertig gebracht, Computer so verpacken, daß sie von jedermann als alltägliches Werkzeug einzusetzen sind. Man stelle sich vor, um ein modernes Auto zu bedienen, würden kleine grüne Männchen auf Displays auf dem Armaturenbrett herumhopsen und über die Autolautsprecher ansagen, was zu tun ist! Sicher ist die Reifezeit des Automobils deutlich länger als die des Computers, aber die wesentlichen Elemente zur Bedienung eines Autos waren schon nach relativ kurzer Zeit standardisiert und haben sich bis heute nicht sehr verändert.
Solche Standards gibt es eigentlich auch in der Computertechnik, z.B. finden die grundlegenden Elemente des ca. 30 Jahre alten Designs von UNIX Eingang sogar in die neuesten Betriebssystementwürfe: BeOS, MacOS-X, Mach-Kernel und mit Linux wird sogar dem Grundgedanken der UNIX-Väter, ein Betriebssystem im Quellcode eben für wirklich jedermann zu schaffen, zig Jahre später millionenfach zum Durchbruch verholfen. Dagegen löst bei Microsoft eine kurzlebige Designidee die andere schon nach geringer Nutzungsdauer ab oder muß in der grundlegenden Struktur so verändert werden, daß es Auswirkungen auf das gesamte Systemdesign hat.
Beispielsweise habe ich gerade gelesen, daß der bescheuerte Link-Mechanismus von Windows NT, der - auf Dateien basierend - nicht etwa nur einen Link-Dateityp kennt (.lnk), sondern auch noch einen Short Cut File (.scf), der speziell für den Internet Explorer gedacht ist. Das bekannte Microsoft-Chaos also, das seine Verfeinerung dann noch als sogenannte Version 1.0, 2.11, 3.1 etc. erfährt...
Unter UNIX dagegen hat man vor 20 - 25 Jahren dafür spezielle Link-Directory-Einträge geschaffen, die allen Anforderungen bis heute genügen und auf alle möglichen grafischen Oberflächen abzubilden sind!
Holla, wo bin ich gelandet, das war jetzt eher Informatik-Philosophie! Zum eigentlichen Thema wäre noch zu sagen: daß die CPU-Leistung Microsoft und nicht dem User gehört, merkt man am besten daran, daß Linux auf demselben System sich deutlich schneller an den Benutzerwünschen zu schaffen macht als Windows. Und daß wie unter NT selbst mit einem 400 MHz-P2 und 256 MByte RAM eine zwar längere, aber dennoch schlichte Kopieroperation von einer Platte auf die andere den Mauscursor und die Aktualisierung von Bildschirminhalten zeitweise völlig blockiert, habe ich unter Unix sogar mit einem 386/20 und 8 MB nie erlebt!
(benno)

Boris benno

„Die Tage des Overclocking sind (bald) gezählt...“

Optionen

Das gleiche hat man mir vor vier Jahren schon gesagt.
Wir werden es ja in den nächsten Jahren erleben.
Unsere " Home PCs " werden einen auf einem Level sein
von denen wir heute nur träumen.
Mic. OK aber ohne diese Tools sind die meisten User aufgeschmissen.
und wenn man sich an die Zeiten von Dos und co. zurück erinnert
ist das Arbeiten für jeden von uns dadurch einfacher geworden.
Obwohl die " QBasic und GWBasic " Zeiten für manche wohl nie vorbeigehen ...
Tschau
Boris
(Boris)

joshuah Necromancer

„Die Tage des Overclocking sind (bald) gezählt...“

Optionen

Wer braucht diese Leistung ?
Es kommt mir so vor, als ob fuer manche Menschen der Blick am
persoehnlichen Tellerrand aufhoert. Lass Euch gesagt sein, dass
CPUs auch anderes tun koennen, als Kettensaegen berechnen.
Kleines Beispiel ? Ich sitze an einer SGI (R10k MIPS) Workstation
und berechne Elektronendichtefunktionen fuer Arzneimittel. Sinnvolle
Ergebnisse sind mit einer Rechenzeit unter 5 Tagen nicht zu
erwarten. Wenn eine CPU also 10% schneller rechnet, dann bedeutet das
12h (!) weniger Rechenzeit pro Medikament...
Falls jemand immer noch nicht weiss, wie er seine Maschine auslasten
kann, dann schaut mal bei www.distributed.net vorbei.
cu
joshuah
btw, ist der K7 SMP-faehig ?
(joshuah)

joshuah Necromancer

„Die Tage des Overclocking sind (bald) gezählt...“

Optionen

Wer braucht diese Leistung ?
Es kommt mir so vor, als ob fuer manche Menschen der Blick am
persoehnlichen Tellerrand aufhoert. Lass Euch gesagt sein, dass
CPUs auch anderes tun koennen, als Kettensaegen berechnen.
Kleines Beispiel ? Ich sitze an einer SGI (R10k MIPS) Workstation
und berechne Elektronendichtefunktionen fuer Arzneimittel. Sinnvolle
Ergebnisse sind mit einer Rechenzeit unter 5 Tagen nicht zu
erwarten. Wenn eine CPU also 10% schneller rechnet, dann bedeutet das
12h (!) weniger Rechenzeit pro Medikament...
Falls jemand immer noch nicht weiss, wie er seine Maschine auslasten
kann, dann schaut mal bei www.distributed.net vorbei.
cu
joshuah
btw, ist der K7 SMP-faehig ?
(joshuah)

Stephan joshuah

„Die Tage des Overclocking sind (bald) gezählt...“

Optionen

ja, der K7 ist multiprozessorfähig.
(Stephan)

Rudolf Klamert Necromancer

„Die Tage des Overclocking sind (bald) gezählt...“

Optionen

Mal einen Vorschlag an alle Übertaktungspezis.
Besorgt euch mal ein Schachprogramm z.B Fritz 5.32, steckt anständig
RAM ins Board 128 MB oder mehr und laßt dann das Ding rechnen z.B 2Std Daueranalyse.
Ihr werdet sehen wie Eure so mühevoll overgeclockten Prozessoren aus der Fassung Glühen. AMD-K6 /III-400 hat sofort eine um 25° höhere Prozessortemperatur, auch mit Sehr großem Selpstbaukühler und Papstlüfter.
Nur Hintergrundbilder betrachten und sich über den gelungenen Tuningerfolg freuen gilt nicht.
Mit freundlichen Grüßen
Rudolf Klamert
(Rudolf Klamert)

ukly Rudolf Klamert

„Die Tage des Overclocking sind (bald) gezählt...“

Optionen

25°C????!!!!!!!!! Vielleicht solltest du noch einen Kühlkörper mit Lüfter auf deinen Prozessor montieren!!!!
Übertreibs mal nicht!!! Ein gut gekühlter Prozessor wird gerade mal 2 bis 5°C wärmer!!! (Ohne irgendwelche Waterfall
oder sonstige Tools)
Gäääähhhnn, hat jemand was interessanteres???
(ukly)

sTauB Rudolf Klamert

„Die Tage des Overclocking sind (bald) gezählt...“

Optionen

Da muss ich dir recht geben, dass diese Benchmarkprogramme die Prozessoren nicht richtig zur Heissglut bringen!! Allerdings, dass das so extrem ausfällt ist mir nciht bekannt. Ich würde sagen du verwendest eine Kühlung die keine Resereven hat.
Achja das Programm das ich mein ist Prime95.
Wers hat soll mir doch bitte mailen ich suche das shcon seit 2 monaten verzweifelt :((
(sTauB)

intel_letni Necromancer

„Die Tage des Overclocking sind (bald) gezählt...“

Optionen

Athlon wird ne Totgeburt...mag sein, dass diese CPU einigermassen
rechtzeitig auf den Markt kommt...aber was ist mit den MoBO-Herstellern?
Wieviele gibt es bereits - wieviele werden folgen?
Wer von den fleissigen Celery-cookerz hat denn noch kohle über, für
ein Slot-A-Abenteuer? Wer sagt (oder besser: garantiert), dass dieses rumgepatche wie beim K6-2
auch nicht beim Athlon vorkommt? Kann ein dual-Athlon-System (wenn's mal soweit ist)
mit einem dual-PPGA-System Preis-Leistung-mässig mithalten?
Mir ischet mittlerweile echt Wurscht, was AMD auf den Markt wirft.
Es kann beim ersten Anlauf doch nichts gescheites werden. *hihi*
Isch saget Eusch, intel wird wieder ein Spielchen mit AMD treiben :)
Und einfacher ginge es nicht, wie bereits heiss spekuliert wird:
-SIMD-instruction für Celeron
-100MHz FSB für Celeron
-PPGA-PIII (für nen Lauen *g*)
-die Krönung wäre eine Abschaffung der Multiplaktorsperre :)
kauft AMD, um Euch zu vergewissern, dass intel doch DER KÖNIG
der low-cost-'puter ist :)
(intel_letni)

Necromancer intel_letni

„Die Tage des Overclocking sind (bald) gezählt...“

Optionen

Hi intel_letni!
Na ja, was soll ich sagen...
Die einzigen, die Spielchen treiben sind unser aller Billy und Intel itself...und
zwar mit (fast) der ganzen Welt. Gewinnmaximierung ist deren Ziel, sonst nix.
AMD rauft aber ums Überleben (derzeit finanziell) und MUSS was bringen,
was alle von den Socken haut, und das wird es.
Ein Prozessor mit einer überlegenen Architektur, der ein überlegenes Bussystem
verwendet (natürlich SMTP,derzeit max.1Ghz mit 8MB L2 full speed); mit einer Performance
die einen P3-550-Xeon alt aussehen lässt (kennst du einen,der privat einen Xeon hat???),
und das ganze in Relation viel günstiger als vom "Big Brother" und alle namhaften(!)
Mobo/chipset Hersteller im Rücken (Asus,Abit,Ali,Sis,etc.)
Sieh's mal so: Unix, Oracle, Sun und Alpha,das ist schnell,gut und
professionell. Wenn AMD sich zusammentut mit Alpha (Slot A...), dann
isses nur gut für uns alle
ich krieg um 3000DM für mein Spielzimmer einen K7 mit allem drum und dran im Mini-Tower,
der jede 15.000DM teure Xeon-Workstation wegputzt,
und du wirst dich über die sinkenden Preise bei Intel freuen...
und... bei einem K6-2/300 oder P233mmx seh ich den Begriff
low-end ein, alles was schneller is, verdient nicht diese Abwertung.
Wenns es nicht glaubst: Frag einen Profi, der wirklich Speed und Stabilität braucht,
wass er prinzipiell von dem hält,was nicht von Alpha ist (Intel also..)
Übrigens: In meiner Firma haben Kollegen nach kurzer Zeit den Intel/WinNT-Server
"abgeschoben" und wieder , weil einfach besser Sun/Alpha aufgestellt,
warum wohl??
(necromancer)