Archiv Extrem-Tuning, Overclocking, Modding 6.405 Themen, 32.488 Beiträge

Blasen oder ziehen?

MG / 5 Antworten / Baumansicht Nickles

Keine Sorge, hier geht´s nicht um Sex :-)
Ich wollte nur fragen, ob man Zusatzkühler besser so anordnet, daß sie die warme Luft abziehen, oder so, daß sie dem Prozi kalte Luft zufächern?
Wie sieht es mit einer Kombination aus beidem aus? Erst recht nix, oder macht´s vielleicht die Mischung?
Danke,
mg (MG )

Antwort:
Hi,
Habe selbst diese Frage anläßlich eines PC selbstbaus erwogen:
Lösung:
Vorne grossen Lüfter,der bläst - hinten Lüfter,der den über den CPU
Kühler streichende Luft hinausbefördert.Donnert gewaltig - bleibt aber alles kühl.Darüber hinaus: Slotbleche alle weg.Besser Staub als Hitzetod!!
Gruß
Olly
(Olly)

Antwort:
das, was Du mit dem Blasen bzw. Ziehen erreichen willst, ist das Abführen der CPU-Verlustleistung. Da Du in der Regel nur das Kühlmedium Luft zur Verfügung hast, kannst Du die Kühlwirkung über das bewegte Luftvolumen steuern.
Ich habe mal gesehen -ich glaub' es war von IBM- daß es Kunststoff-Kanäle für Lüfter gibt, deren -blasendes- Ende ziemlich exakt auf die CPU´gerichtet war. Wenn Du die durch die CPU gestreute und aufgewärmte Luft -großflächig- abziehst, hast Du im Prinzip alles machbare getan.
Es gibt übrigens im Handel auch Lüfter, die an Stelle eines Slotbleches ins Gehäuse gesetzt werden können. Meist sind die Dinger recht flexibel einstellbar.
Ich persönlich stehe übrigens eher auf Blasen;-))
(Im Prinzip - JA )

Antwort:
Hallo!
Fehlende Slotbleche verbessern nicht notwendigerweise den Luftstrom! Ich würde dies eher verneinen. Dazu kommt noch die erhöhte elektromagnetische Abstrahlung, die bei vielen Gehäusen schon im geschlossenen Zustand zu hoch ist.
Wo jetzt welcher Lüfter saugen oder blasen sollte, hängt auch von den Lufteintrittsöffnungen des Gehäuses ab. Bei einem guten Gehäuse reicht in der Regel der Netzteillüfter, der oben warme Luft absaugt, unten sollte sie durch Schlitze (vorn) eintreten können. Eventuell macht es Sinn, im unteren Bereich einen kleinen Lüfter zu haben, der luft hineinbläst.
Gruß,
Oliver
(Oliver)

Antwort:
Blasen ist allermal besser, da man nich gewährleisten kann, daß die warme Luft vollständig abgesaugt wird.
Beim Blasen entsteht jedoch ein Luftstrom, der die Wärme vom CPU-Kühlkörper "wegträgt" (und von Aussen
dem Prozi-Kühler kühlere Luft zufächert.
Was die Gehäusekühlung betrifft, ist Blasen aus thermischen Gründen auch , da die Aussenluft meist kühler
ist, als die im Gehäuse. Dagegen spricht nur die "verstaubung".
Ich habe an zwei leeren Slots einen alten 486 Lufti (mit Außenstromversorgung) angebracht der direkt
Richtung CPU (der eigenen Kühler hat) bläst. Es macht bei mir ca. 4 - 5 °C aus (AMD K6-2 350 auf DFI-Board)
b.d. MAY
P.S. Hast Du ein Temperaturproblem?
(MAY )

Antwort:
Versuchs mal bei www.heatsink.com - Da findest Du alles zum Thema Kühlen ...
Andreas
(Andreas )

olly MG

„Blasen oder ziehen?“

Optionen

Hi,
Habe selbst diese Frage anläßlich eines PC selbstbaus erwogen:
Lösung:
Vorne grossen Lüfter,der bläst - hinten Lüfter,der den über den CPU
Kühler streichende Luft hinausbefördert.Donnert gewaltig - bleibt aber alles kühl.Darüber hinaus: Slotbleche alle weg.Besser Staub als Hitzetod!!
Gruß
Olly
(Olly)

Oliver olly

„Blasen oder ziehen?“

Optionen

Hallo!
Fehlende Slotbleche verbessern nicht notwendigerweise den Luftstrom! Ich würde dies eher verneinen. Dazu kommt noch die erhöhte elektromagnetische Abstrahlung, die bei vielen Gehäusen schon im geschlossenen Zustand zu hoch ist.
Wo jetzt welcher Lüfter saugen oder blasen sollte, hängt auch von den Lufteintrittsöffnungen des Gehäuses ab. Bei einem guten Gehäuse reicht in der Regel der Netzteillüfter, der oben warme Luft absaugt, unten sollte sie durch Schlitze (vorn) eintreten können. Eventuell macht es Sinn, im unteren Bereich einen kleinen Lüfter zu haben, der luft hineinbläst.
Gruß,
Oliver
(Oliver)

Im Prinzip - JA MG

„Blasen oder ziehen?“

Optionen

das, was Du mit dem Blasen bzw. Ziehen erreichen willst, ist das Abführen der CPU-Verlustleistung. Da Du in der Regel nur das Kühlmedium Luft zur Verfügung hast, kannst Du die Kühlwirkung über das bewegte Luftvolumen steuern.
Ich habe mal gesehen -ich glaub' es war von IBM- daß es Kunststoff-Kanäle für Lüfter gibt, deren -blasendes- Ende ziemlich exakt auf die CPU´gerichtet war. Wenn Du die durch die CPU gestreute und aufgewärmte Luft -großflächig- abziehst, hast Du im Prinzip alles machbare getan.
Es gibt übrigens im Handel auch Lüfter, die an Stelle eines Slotbleches ins Gehäuse gesetzt werden können. Meist sind die Dinger recht flexibel einstellbar.
Ich persönlich stehe übrigens eher auf Blasen;-))
(Im Prinzip - JA )

MAY MG

„Blasen oder ziehen?“

Optionen

Blasen ist allermal besser, da man nich gewährleisten kann, daß die warme Luft vollständig abgesaugt wird.
Beim Blasen entsteht jedoch ein Luftstrom, der die Wärme vom CPU-Kühlkörper "wegträgt" (und von Aussen
dem Prozi-Kühler kühlere Luft zufächert.
Was die Gehäusekühlung betrifft, ist Blasen aus thermischen Gründen auch , da die Aussenluft meist kühler
ist, als die im Gehäuse. Dagegen spricht nur die "verstaubung".
Ich habe an zwei leeren Slots einen alten 486 Lufti (mit Außenstromversorgung) angebracht der direkt
Richtung CPU (der eigenen Kühler hat) bläst. Es macht bei mir ca. 4 - 5 °C aus (AMD K6-2 350 auf DFI-Board)
b.d. MAY
P.S. Hast Du ein Temperaturproblem?
(MAY )

Andreas MAY

„Blasen oder ziehen?“

Optionen

Versuchs mal bei www.heatsink.com - Da findest Du alles zum Thema Kühlen ...
Andreas
(Andreas )