Archiv Extrem-Tuning, Overclocking, Modding 6.405 Themen, 32.488 Beiträge

486 übertackten

Ford Prefect / 4 Antworten / Baumansicht Nickles

Ich sehe hier nur Celeron und PentiumII Tips.
Wie übertackte ich denn meinen Compaq Prolinea 4/100 (486)?
Wenn sich Jemand der Sache annehmen würde währe ich sehr dankbar... (Ford Prefect)

Antwort:
Tja, weil das technisch leider nicht so einfach
machbar ist, falls Dein Board das zulässt
kannst Du ja die Einstellung für einen
AMD DX 4 / 120 ausprobieren, damit
hatte ich schon mal Erfolg, aber ehrlich gesagt
glaube ich nicht, daß es sich lohnt.
Für einen gebrauchten Pentium 200 MMX
mit einer 8 MB PCI Grafikkarte brauchst Du
doch heute keine 700.-DM mehr auszugeben.
So eine Kiste wäre sicher 4x so schnell wie
Dein aktueller Kübel, oder kauf Dir gleich etwas
aktuelles, ALDISCHROTT und MEDIAMARKTSCHEISS
für 2000.-DM würde ich lassen, aber für 2500.-DM
in Einzelkomponenten bekommt man ein passables
ereitwrungsfähiges System.
mfG, @ndy
(@ndy)

Antwort:
haha
Also ich habe schon einen besseren PC... ...und bin SEHR zufrieden mit meinem ALDI Produckt :-)
Ein Neuer ist klar immer eine Lösung aber ich wollte halt nur mal den drittrechner etwas aufpowern...
Und ich habe mich inzwischen etwas genauer erkundigt. Ohne Handbuch für das Bord des PC's ist wohl nix zu machen.
Danke trotsdem
(Ford Prefect)

Antwort:
Nachteile bei meinem MediaMarkt Schrott: Man muss ein bisschen herumsuchen, bis man weiss, dass die Festplatte eine 5.4er IBM 10,1 GB ist, das Board ein GigaByte GA-6BXC Rev. 1.9, das CD Rom ein LiteOn LTN 382 / 40 fach ist, die Lüfter muss man rausschmeissen und durch 2 Pabst für 29,90/Stck. ersetzen............Vorteile: Die Gurke hat Ende Januar 99 als P2/400 mit 128 MB RAM 1.999,-- DM gekostet, läuft seit dem stabil mit 112 MHZ Bus und 448 MHZ Prozessor Takt,....und....der größte Vorteil....mein Bekannter, der vor 12 Monaten geglaubt hat, man könne einen Comp so konfigurieren, dass er zukünftig bei kleinsten Kosten erweiterungsfähig bleibt, 300,-- DM in ein MegaSuperHyper geiles Asus Board investiert hat, tja, der fährt jetzt seinen Schinken mit zackigen 66 MHZ Bus....weil...mehr geht leider nicht.....
(MAT)

Antwort:
Also mit einem 486 wirst du nicht mehr weit kommen. Es sei denn, du schnappst dir ein Spezial-Gehäuse mit Stickstoffkühlung, Peltiér Elementen und dem ganzen Spaß... Nein, ganz im Ernst : Du kannst den Prozessor übertakten, wenn dein Board bereits einen einstellbaren Multiplikator besitzt (Mit Jumpern und so...), aber mehr als 10 Megahertz wirst du kaum rausholen. Und wenn dein Board so ein "Ding" nicht hast, mußt du den Quarzoszillator tauschen, so ein Silbernes kleines Kästchen, das gesockelt ist mit einer Angabe wie "25.000 Mhz". Aber ich würde mir den AMD486-133 besorgen, falls Du denn noch bekommen kannst...
(Sven)

@ndy Ford Prefect

„486 übertackten“

Optionen

Tja, weil das technisch leider nicht so einfach
machbar ist, falls Dein Board das zulässt
kannst Du ja die Einstellung für einen
AMD DX 4 / 120 ausprobieren, damit
hatte ich schon mal Erfolg, aber ehrlich gesagt
glaube ich nicht, daß es sich lohnt.
Für einen gebrauchten Pentium 200 MMX
mit einer 8 MB PCI Grafikkarte brauchst Du
doch heute keine 700.-DM mehr auszugeben.
So eine Kiste wäre sicher 4x so schnell wie
Dein aktueller Kübel, oder kauf Dir gleich etwas
aktuelles, ALDISCHROTT und MEDIAMARKTSCHEISS
für 2000.-DM würde ich lassen, aber für 2500.-DM
in Einzelkomponenten bekommt man ein passables
ereitwrungsfähiges System.
mfG, @ndy
(@ndy)

Ford Prefect @ndy

„486 übertackten“

Optionen

haha
Also ich habe schon einen besseren PC... ...und bin SEHR zufrieden mit meinem ALDI Produckt :-)
Ein Neuer ist klar immer eine Lösung aber ich wollte halt nur mal den drittrechner etwas aufpowern...
Und ich habe mich inzwischen etwas genauer erkundigt. Ohne Handbuch für das Bord des PC's ist wohl nix zu machen.
Danke trotsdem
(Ford Prefect)

mat @ndy

„486 übertackten“

Optionen

Nachteile bei meinem MediaMarkt Schrott: Man muss ein bisschen herumsuchen, bis man weiss, dass die Festplatte eine 5.4er IBM 10,1 GB ist, das Board ein GigaByte GA-6BXC Rev. 1.9, das CD Rom ein LiteOn LTN 382 / 40 fach ist, die Lüfter muss man rausschmeissen und durch 2 Pabst für 29,90/Stck. ersetzen............Vorteile: Die Gurke hat Ende Januar 99 als P2/400 mit 128 MB RAM 1.999,-- DM gekostet, läuft seit dem stabil mit 112 MHZ Bus und 448 MHZ Prozessor Takt,....und....der größte Vorteil....mein Bekannter, der vor 12 Monaten geglaubt hat, man könne einen Comp so konfigurieren, dass er zukünftig bei kleinsten Kosten erweiterungsfähig bleibt, 300,-- DM in ein MegaSuperHyper geiles Asus Board investiert hat, tja, der fährt jetzt seinen Schinken mit zackigen 66 MHZ Bus....weil...mehr geht leider nicht.....
(MAT)

Sven Ford Prefect

„486 übertackten“

Optionen

Also mit einem 486 wirst du nicht mehr weit kommen. Es sei denn, du schnappst dir ein Spezial-Gehäuse mit Stickstoffkühlung, Peltiér Elementen und dem ganzen Spaß... Nein, ganz im Ernst : Du kannst den Prozessor übertakten, wenn dein Board bereits einen einstellbaren Multiplikator besitzt (Mit Jumpern und so...), aber mehr als 10 Megahertz wirst du kaum rausholen. Und wenn dein Board so ein "Ding" nicht hast, mußt du den Quarzoszillator tauschen, so ein Silbernes kleines Kästchen, das gesockelt ist mit einer Angabe wie "25.000 Mhz". Aber ich würde mir den AMD486-133 besorgen, falls Du denn noch bekommen kannst...
(Sven)