Archiv DVD, CD, Brenner 21.675 Themen, 83.329 Beiträge

Erfahrung mit Datensicherung über USB 2.0

AST / 2 Antworten / Baumansicht Nickles

Hallo,
wir müssen in unserem Server die Datensicherung mal auf einen neuen Stand bringen. Bisher haben wir mit einem Streamer gesichert der 8 GB kann (DDS2). Dies reicht nun seit einiger Zeit nicht mehr. Jetzt würde ich gerne ein Freecom DAT-70es in den Win2000 Server hängen. Dies ist ein ext. USB 2.0 Laufwerk. Ich habe mir gedacht das ich für diesen Streamer eine Adaptec AUA-5100 USB 2.0 PCI KArte reinhänge. Nun meine Frage, ist USB 2.0 eine sichere Technik für Datensicherung oder soll ich lieber wieder zu einem SCSI Laufwerk greifen, wobei mir die ext. Lösung ganz gut gefallen würde. Wäre über ein paar Meinungen von Fachleuten dankbar.

PS: Habe weiterhin vor, eine 2. Festplatte in den REchner zu hängen und die Daten täglich auf die 2. Platte zu kopieren. dann hätte ich eine doppelte Sicherheit, mal davon abgesehen das wir alte Projekte eh auf DVD sichern.

Alex

dirk42799 AST

„Erfahrung mit Datensicherung über USB 2.0“

Optionen

Hallo Alex,

m. E. ist es egal, ob Du die Daten via USB, Firewire, SCSI oder sonst wie sicherst.
Der einzige Unterschied liegt in der Übetragungsgeschwindigkeit der Daten (USB2.0: 480 Mbps, FW: 400 Mbps, SCSI: weißichgeradenicht).

Meine Empfehlung: kauf ein USB, FW oder NAS-Laufwerk, auf das mittels automatisierter Software ein Backup erstellt wird. Iomega und andere Hersteller bieten da sehr gute Sync-Tools an bzw. liefern die mit den Platten mit.

Gruß,

Dirk

AST dirk42799

„Hallo Alex, m. E. ist es egal, ob Du die Daten via USB, Firewire, SCSI oder...“

Optionen

Hi,
automatisch sichern wir zur Zeit auch schon, 5 Tage 5 Bänder, dann wieder von vorne. War eher die Frage ob USB ausgereifte Technik ist bei Datensicherung. Danke für die Tipps

Alexander