Archiv DVD, CD, Brenner 21.675 Themen, 83.329 Beiträge

Brenngeschwindigkeit bei Audio-CD

Hermann Stecher / 3 Antworten / Baumansicht Nickles

Ich habe gehört, daß die Brenngeschwindigkeit Einfluß auf die Qualität einer Audio-CD hat. Wer kann das bestätigen?
Ich habe einen SCSI-Brenner Teac 55 und ein Plextor 32 - SCSI-Laufwerk. Auf einem YAMAHA-CD-Player konnte ich meine CD's nicht abspielen.
Inwieweit hat das etwas mit der Brenngeschwindigkeit zu tun?
Sollte man Audio-CD's nur einfach brennen? Bin an Erfahrungsaustausch interessiert. (Hermann Stecher)

Antwort:
hi,
das kann mehrere ursachen haben:
1. der cd player ist nicht der neuste und hat somit probleme die selbstgebrannten cds zu lesen,
2. ich hab aber auch schon gehört, daß audio cds von verschiedenen cd roms und auch cd player nicht gelesen werden
wenn der brennvorgang mit 2x oder sogar 4x durchgeführt wurde...
das wird aber die selbe ursache i unter 1. haben.
3. es kann auch an den rohlingen liegen, vielleicht versuchst dus erseinmal mit ein bie zwei anderen herstellern
je schneller gebrannt wird, desto unsauberer gelangen die daten auf die cd und "verwichen"beim schreiben,
und das macht dann je nach herdware probleme
ich brenne miene audio cds jedoch ohne bai meiner anlage probleme zu haben mit dem teak r55s in
4x geschwindigkeit
(realamoebe)

Antwort:
Hallo Hermann,
versuche mal blau/silber-Rohlinge. Mein CD-Player (Technics 5-fach-Wechsler, Einzelbaustein) hat keine Probleme damit, selbst bei 4-fach gebrannten Rohlingen.
Das Dein CD-Player die CDs nicht lesen kann, kann an der Laser-Farbe des Players liegen. Beispiel: grüner Lese-Laser beim Player und grüne Rohlinge > die Reflektion ist zu gering...
(Stefan )

Antwort:
Zur Audio-Qualität:
Ich habe selbst bei 8-fach gebrannten CDs noch keine Unterschiede gehört (habe allerdings auch kein Super-Gehör). Da der Rechner im CD-Spieler aus der digitalen Aufzeichnung das analoge Musiksignal berechnet (daher fallen kleine Kratzer auch nicht auf) scheint mir eine hörbare Verschlechterung auch relativ unwahrscheinlich.
(EOV )

realamoebe Hermann Stecher

„Brenngeschwindigkeit bei Audio-CD“

Optionen

hi,
das kann mehrere ursachen haben:
1. der cd player ist nicht der neuste und hat somit probleme die selbstgebrannten cds zu lesen,
2. ich hab aber auch schon gehört, daß audio cds von verschiedenen cd roms und auch cd player nicht gelesen werden
wenn der brennvorgang mit 2x oder sogar 4x durchgeführt wurde...
das wird aber die selbe ursache i unter 1. haben.
3. es kann auch an den rohlingen liegen, vielleicht versuchst dus erseinmal mit ein bie zwei anderen herstellern
je schneller gebrannt wird, desto unsauberer gelangen die daten auf die cd und "verwichen"beim schreiben,
und das macht dann je nach herdware probleme
ich brenne miene audio cds jedoch ohne bai meiner anlage probleme zu haben mit dem teak r55s in
4x geschwindigkeit
(realamoebe)

stefan Hermann Stecher

„Brenngeschwindigkeit bei Audio-CD“

Optionen

Hallo Hermann,
versuche mal blau/silber-Rohlinge. Mein CD-Player (Technics 5-fach-Wechsler, Einzelbaustein) hat keine Probleme damit, selbst bei 4-fach gebrannten Rohlingen.
Das Dein CD-Player die CDs nicht lesen kann, kann an der Laser-Farbe des Players liegen. Beispiel: grüner Lese-Laser beim Player und grüne Rohlinge > die Reflektion ist zu gering...
(Stefan )

EOV Hermann Stecher

„Brenngeschwindigkeit bei Audio-CD“

Optionen

Zur Audio-Qualität:
Ich habe selbst bei 8-fach gebrannten CDs noch keine Unterschiede gehört (habe allerdings auch kein Super-Gehör). Da der Rechner im CD-Spieler aus der digitalen Aufzeichnung das analoge Musiksignal berechnet (daher fallen kleine Kratzer auch nicht auf) scheint mir eine hörbare Verschlechterung auch relativ unwahrscheinlich.
(EOV )