Archiv DVD, CD, Brenner 21.675 Themen, 83.329 Beiträge

Suche GUTEN SCSI Brenner !!! Für Audio CD´S

Anonymer Poster / 5 Antworten / Baumansicht Nickles

Ich suchen ein Guten Brenner für Audio CDS Der eine 1A
Qualität liefert !
Ist der 4x/6x/16x Yamaha CRW6416T Gut ?
Ist es Grundsätlich besser mit Höchste Gewind zu brennen
oder soll man die kleinste geschwin wählen ?
Danke an alle ;-´) (Anonymer Poster)

Antwort:
Wenn der 6416 baugleich oder fast baugleich wie der 4416 ist, dann ist er schlecht. Es gibt Postings von Unzufriedenen (mich eingeschlossen) über diesen Brenner wie Sand am Meer. Dabei ist es noch nicht einmal klar, ob eigentlich alle Modelle nach einigen Monaten eingehen oder nur die Anzahl der vermurksten Brenner sehr groß ist.
Ich würde dir von ganzem Herzen abraten von Yamaha. Außerdem ist der Service auch nicht gerade flink. § MOnate auf einen Brenner zu verzichten... - ist nicht meine Sache.
Plextor 8x, Teac 6x, Ricoh (von letzterem habe ich allerdings auch schon gehört, daß es Pme geben kann - allerdings nicht auszumachen, ob das Montagsgeräte sind oder ebenso systemat. Defekte). Die drei würd ich empfehlen.
Audio: Ob eine gebranhte CD in einem HIFI_Player abspielbar ist oder nicht, hängt inerster Linie vom Player ab, in zweiter Linie vom Rohling (kann man anscheinend auch nicht generalisieren, bei mir funktionieren TDK und Maxell sehr gut, Kodak weniger, Traxdate fast gar nie, Boeder auch nicht gut, Princo wieder sehr gut...).
Und, zumindest theoretisch, in dritter Linie vom Brenntempo.
2 Theorien, und ich weiß nicht, welche richtig oder generalisierbar ist:
1. Je langsamer, desto besser, denn dann werden die Pits genauer eingebrannt, der HIFI-Player tut sich leichter beim Lesen, also weniger Korrektur oder Aussetzer.
2. Je schneller, desto besser, weil der Laser nicht so lange auf einem Punkt/Bereich verweilt und somit kein Loch in die Schicht brenner kann. Schnelle Brenner sind für schnelles Brennen ausgelegt.
Fazit: ausprobieren (Rohlinge und Brenntempo).
lg
C
(Carnap)

Antwort:
Mein Yamaha CDR400t (SCSI) brennt nach wie vor
4x problemlos (weit über 500 CDs bisher)
Mit dem Yamaha 4260s hatte ich auch nie Probs
Der Yamaha 4416s wollte anfangs nicht so recht,
läuft nun aber nach diversen Firmwareupgrades
(Adaptec 2940 U2W und Brenner) stabil.
Den 7040s habe ich nur wegen dem Speedvorteil
gegen den 7060s "eingetausch" (7040s verkauft,
7060s gekauft) - bisher (ca. 200 CD's Audio only
problemlos getoastet).
Anm.: Betreibe kleines digital Tonstudio für Bands
der Umgebung und mache bei ettlichen Firmen Backups
und Service... (Treiber-CD's etc.)
Deshalb brauche ich etwas mehr und zuverlässigeres
Equippment wie "Normale" - außerdem spielt die
Möglichkeit 1:1 Kopien erstellen zu können (CD-Text)
bei mir eine große Rolle.
Mein TIP: RICOH 7060s Retail ! (Viel gutes Material
zum kleinen Preis) - vom TEAC 6x habe ich bisher auch
noch nichts schlechtes gehört, zu Plextor, den Göttern
der CD-R(W) Produkte braucht man nichts zu sagen -
Referenz, leider auch im Preis - über die letze Serie
der Yamaha Brenner hörte ich fast nur SCHLECHTES !
Nach dem Motto - 1 Jahr... das wars dann.
Nur BITTE BITTE BITTE keine Rückschlüsse auf ATAPI-
Brenner ziehen. Viel Glück und frohes toasten - @ndy
(@ndy)

Antwort:
Ich kann dir den Teac CD-R 56 S wärmstens empfehlen. Ich hatte bisher keine Probleme mit dem Teil (auch bei 6-facher Brenngeschwindigkeit, was für Audio-CD´s ja nicht unbedingt empfohlen wird). Er ist auch nicht sonderlich zimperlich, was die Rohlinge angeht. Im übrigen ist er mittlerweile auch recht günstig zu bekommen.
(sniper)

Antwort:
dankle an alle
((Anonym))

Antwort:
Kauf den Teac 56S !!!!!!
Neue Firmware (10.m) auf der Teac Seite.
Nimmt jeden Rohling und brennt in jeder Geschwindigkeit sehr zuverlässig !!!!
(Frido)

Carnap Anonymer Poster

„Suche GUTEN SCSI Brenner !!! Für Audio CD´S“

Optionen

Wenn der 6416 baugleich oder fast baugleich wie der 4416 ist, dann ist er schlecht. Es gibt Postings von Unzufriedenen (mich eingeschlossen) über diesen Brenner wie Sand am Meer. Dabei ist es noch nicht einmal klar, ob eigentlich alle Modelle nach einigen Monaten eingehen oder nur die Anzahl der vermurksten Brenner sehr groß ist.
Ich würde dir von ganzem Herzen abraten von Yamaha. Außerdem ist der Service auch nicht gerade flink. § MOnate auf einen Brenner zu verzichten... - ist nicht meine Sache.
Plextor 8x, Teac 6x, Ricoh (von letzterem habe ich allerdings auch schon gehört, daß es Pme geben kann - allerdings nicht auszumachen, ob das Montagsgeräte sind oder ebenso systemat. Defekte). Die drei würd ich empfehlen.
Audio: Ob eine gebranhte CD in einem HIFI_Player abspielbar ist oder nicht, hängt inerster Linie vom Player ab, in zweiter Linie vom Rohling (kann man anscheinend auch nicht generalisieren, bei mir funktionieren TDK und Maxell sehr gut, Kodak weniger, Traxdate fast gar nie, Boeder auch nicht gut, Princo wieder sehr gut...).
Und, zumindest theoretisch, in dritter Linie vom Brenntempo.
2 Theorien, und ich weiß nicht, welche richtig oder generalisierbar ist:
1. Je langsamer, desto besser, denn dann werden die Pits genauer eingebrannt, der HIFI-Player tut sich leichter beim Lesen, also weniger Korrektur oder Aussetzer.
2. Je schneller, desto besser, weil der Laser nicht so lange auf einem Punkt/Bereich verweilt und somit kein Loch in die Schicht brenner kann. Schnelle Brenner sind für schnelles Brennen ausgelegt.
Fazit: ausprobieren (Rohlinge und Brenntempo).
lg
C
(Carnap)

@ndy Anonymer Poster

„Suche GUTEN SCSI Brenner !!! Für Audio CD´S“

Optionen

Mein Yamaha CDR400t (SCSI) brennt nach wie vor
4x problemlos (weit über 500 CDs bisher)
Mit dem Yamaha 4260s hatte ich auch nie Probs
Der Yamaha 4416s wollte anfangs nicht so recht,
läuft nun aber nach diversen Firmwareupgrades
(Adaptec 2940 U2W und Brenner) stabil.
Den 7040s habe ich nur wegen dem Speedvorteil
gegen den 7060s "eingetausch" (7040s verkauft,
7060s gekauft) - bisher (ca. 200 CD's Audio only
problemlos getoastet).
Anm.: Betreibe kleines digital Tonstudio für Bands
der Umgebung und mache bei ettlichen Firmen Backups
und Service... (Treiber-CD's etc.)
Deshalb brauche ich etwas mehr und zuverlässigeres
Equippment wie "Normale" - außerdem spielt die
Möglichkeit 1:1 Kopien erstellen zu können (CD-Text)
bei mir eine große Rolle.
Mein TIP: RICOH 7060s Retail ! (Viel gutes Material
zum kleinen Preis) - vom TEAC 6x habe ich bisher auch
noch nichts schlechtes gehört, zu Plextor, den Göttern
der CD-R(W) Produkte braucht man nichts zu sagen -
Referenz, leider auch im Preis - über die letze Serie
der Yamaha Brenner hörte ich fast nur SCHLECHTES !
Nach dem Motto - 1 Jahr... das wars dann.
Nur BITTE BITTE BITTE keine Rückschlüsse auf ATAPI-
Brenner ziehen. Viel Glück und frohes toasten - @ndy
(@ndy)

Sniper Anonymer Poster

„Suche GUTEN SCSI Brenner !!! Für Audio CD´S“

Optionen

Ich kann dir den Teac CD-R 56 S wärmstens empfehlen. Ich hatte bisher keine Probleme mit dem Teil (auch bei 6-facher Brenngeschwindigkeit, was für Audio-CD´s ja nicht unbedingt empfohlen wird). Er ist auch nicht sonderlich zimperlich, was die Rohlinge angeht. Im übrigen ist er mittlerweile auch recht günstig zu bekommen.
(sniper)

(Anonym) Sniper

„Suche GUTEN SCSI Brenner !!! Für Audio CD´S“

Optionen

dankle an alle
((Anonym))

Frido Anonymer Poster

„Suche GUTEN SCSI Brenner !!! Für Audio CD´S“

Optionen

Kauf den Teac 56S !!!!!!
Neue Firmware (10.m) auf der Teac Seite.
Nimmt jeden Rohling und brennt in jeder Geschwindigkeit sehr zuverlässig !!!!
(Frido)