Archiv DVD, CD, Brenner 21.674 Themen, 83.328 Beiträge

Welchen CD-Brenner kaufen?

Roland Sprave / 4 Antworten / Baumansicht Nickles

Hallo,
ich möchte mir in Kürze einen internen SCSI CD-Brenner kaufen.
Er soll auch in der Lage sein AUDIO-CDs zu brennen. Worauf sollte ich
beim Kauf unbedingt achten? Welche Software ist zu empfehlen?
Gruß, Roland Sprave (Roland Sprave)

Antwort:
Hi.
Ich habe seit ca. einem 3/4 Jahr einen Yamaha CDR200t und bin damit
mehr als zufrieden.Vorher hatte ich drei verschiedene Philips-Brenner
und habe nun endgültig die Schnauze voll von diesen Dingern.
(defekte Mechanik,Hitzeprobleme usw...).
Deshalb kann ich Dir nur zu einem Yamaha-Brenner raten, wobei
die von TEAC auch klasse sein sollen (habe aber keine Erfahrung damit).
Ein kleiner Tip: Wenn es nicht unbedingt ein neuer Brenner sein soll,
versuche einen YAMAHA CDR200t (2*brennen) zu besorgen und
baue ihn zu eien CDR400t (4*brennen) um.
Ist 1.: Total einfach
2.: Billiger als ein 400t
3.: Klappt wunderprächtig (hab`s vor ca. 2 Monaten ausprobiert)
Gruß
# HAWKeye #
(HAWKeye )

Antwort:
Ja, genau so´n Dings hab ich auch.
Yamaha 200T zum 400T umgebaut. Läuft problemlos.
Allerdings sollte die Platine vom Yamaha Revision "C" sein,
mit "D" könnte es Probleme geben. (Rev. C ist so ca. Sept.´97)
tf
(tfhenss )

Antwort:
Hallo
Ich kann mich der Empfehlung für einen Yamaha CDR400tx 100%ig anschliessen.
Meiner läuft seit rund 4 Monaten, mit Installation und Betrieb nicht die geringsten
Probleme, weder mit Daten noch mit Audio-CDs. Als Software benutze ich
WinOnCD 3.5, tadellos!
Mit meinem IBM System (266 MHz, 96MB Speicher, SCSI AHA2940AU-controller)
kann ich ALLES 'on the fly' mit 4-facher Geschwindigkeit brennen, buffer underruns unbekannt!
Musste noch nie ein image erstellen.
Dies meine Erfahrung, so lässt sich arbeiten!
Gruss Walter Scheidegger, Bern
(Walter Scheidegger)

Antwort:
wird zeit das da der nickel was drüber schreibt...
oder ist der nur im urlaub??
(leo brechnev)

Hawkeye Roland Sprave

„Welchen CD-Brenner kaufen?“

Optionen

Hi.
Ich habe seit ca. einem 3/4 Jahr einen Yamaha CDR200t und bin damit
mehr als zufrieden.Vorher hatte ich drei verschiedene Philips-Brenner
und habe nun endgültig die Schnauze voll von diesen Dingern.
(defekte Mechanik,Hitzeprobleme usw...).
Deshalb kann ich Dir nur zu einem Yamaha-Brenner raten, wobei
die von TEAC auch klasse sein sollen (habe aber keine Erfahrung damit).
Ein kleiner Tip: Wenn es nicht unbedingt ein neuer Brenner sein soll,
versuche einen YAMAHA CDR200t (2*brennen) zu besorgen und
baue ihn zu eien CDR400t (4*brennen) um.
Ist 1.: Total einfach
2.: Billiger als ein 400t
3.: Klappt wunderprächtig (hab`s vor ca. 2 Monaten ausprobiert)
Gruß
# HAWKeye #
(HAWKeye )

tfhenss Hawkeye

„Welchen CD-Brenner kaufen?“

Optionen

Ja, genau so´n Dings hab ich auch.
Yamaha 200T zum 400T umgebaut. Läuft problemlos.
Allerdings sollte die Platine vom Yamaha Revision "C" sein,
mit "D" könnte es Probleme geben. (Rev. C ist so ca. Sept.´97)
tf
(tfhenss )

Walter Scheidegger tfhenss

„Welchen CD-Brenner kaufen?“

Optionen

Hallo
Ich kann mich der Empfehlung für einen Yamaha CDR400tx 100%ig anschliessen.
Meiner läuft seit rund 4 Monaten, mit Installation und Betrieb nicht die geringsten
Probleme, weder mit Daten noch mit Audio-CDs. Als Software benutze ich
WinOnCD 3.5, tadellos!
Mit meinem IBM System (266 MHz, 96MB Speicher, SCSI AHA2940AU-controller)
kann ich ALLES 'on the fly' mit 4-facher Geschwindigkeit brennen, buffer underruns unbekannt!
Musste noch nie ein image erstellen.
Dies meine Erfahrung, so lässt sich arbeiten!
Gruss Walter Scheidegger, Bern
(Walter Scheidegger)

Leo Brechnev tfhenss

„Welchen CD-Brenner kaufen?“

Optionen

wird zeit das da der nickel was drüber schreibt...
oder ist der nur im urlaub??
(leo brechnev)