Archiv DVD, CD, Brenner 21.674 Themen, 83.328 Beiträge

Mitten beim Firmenware abdaten ist mir der Computer abgestürzt

Bernd Wildner / 4 Antworten / Baumansicht Nickles

Mitten beim Firmenware abdaten ist mir der Computer abgestürzt.
Seit dem erkennt mein Computer den CD-Brenner unter Dos und unter Windows98
nicht mehr. Und weiter abdaten kann ich auch nicht mehr.
Ich Bitte um Abhilfe schön Dank in Voraus.
Bernd! (Bernd Wildner)

Antwort:
Tja Arschkarte.
Der Brenner ist hin!!!
Anfänger!!!
(NoMam )

Antwort:
Ist mir auch passiert beim Ricoh MP6200S unter Win 98. Allerdings habe ich noch Glück gehabt, da das Beschreiben funktioniert hat, erst beim Auslesen danach zu Überprüfung der Neubeschreibung hat den Absturz verursacht. Das alleinige Auslesen hat keinen Absturz verursacht. Würde ich an Deiner Stelle nochmal machen. Auslesen, was drauf ist. Welchen Brenner hast Du? Hast Du den Hersteller per Internet schon von dem Problem berichtet? Frage in dem Zusammenhang doch auch ob es ein Firmwareupdateprogr. für DOS gibt.
(Andreas Windisch )

Antwort:
Tja, die Sache ist nicht ganz einfach. Die Firmware ist ein internes Programm,
das unbedingt für den Betrieb des Gerätes notwendig ist. Wenn während des
Updatens der Compi abstürzt, ist das Gerät erstmal tot, es gibt dann
keinerlei Lebenszeichen mehr von sich. Es gibt nur eine Möglichkeit, das
Gerät wieder zum Laufen zu bringen: In das Flash-Rom oder das EEPROM,
das die Firmware enthält, muss die Firmware ohne wieder rein.
Das geht folgendermasse: Einmal kann man das Gerät über den Händler
an den Hersteller schicken, der dies dann macht. Der Preis davon ist
mir nicht bekannt, aber das Gerät hat ja keinen Harwarefehler, sondern
es fehlt nur die gültige Software. Dennoch kann das kosten...
Zum zweiten ist es möglich, das Flash-Rom, EEprom oder in was auch
immer die Firmware geladen wird, mit einem Eprom-Brenner oder Flash-
Writer oder etwas ähnlichem mit der Firmware zu beschreiben. Dazu
braucht man die Firmware auf Diskette (müsstest du ja haben) und
einen Menschen, der etwas Erfahrung und eben so einen Eprom-Brenner
hat, der für den entsprechenden Chip deines Gerätes geeignet ist.
Frag mal rum, ob einer in deiner Nähe sowas hat oder einen kennt,
frage auch deinen Händler.
Allerdings muss dazu der entsprechende Chip ausgebaut werden und dann
in dem Gerät mit deiner Firmwate beschrieben werden. Falls der Chip
gesockelt ist, ist das eine einfache Möglichkeit, falls nicht, muss er
dazu ausgelötet werden und später wieder eingelötet. Das ist dann nur
etwas für wirkliche Profis, so dass ich dir nur empfehlen kann:
Ist er gesockelt, versuche es, ist er gelötet, so schicke das Gerät besser
ein...
Viel Erfolg!!!
(Markus Knorr)

Antwort:
Was soll denn das Bernd? Solche unqualifizierten Ausdruecke kannst Du dir sparen! Zum anderen scheinst Du ja ziemlich wenig Ahnung von der Materie zu besitzen, denn der Brenner ist auf gar keinen Fall Futsch, siehe Beschreibung weiter oben.
(Uncool )

NoMam Bernd Wildner

„Mitten beim Firmenware abdaten ist mir der Computer abgestürzt“

Optionen

Tja Arschkarte.
Der Brenner ist hin!!!
Anfänger!!!
(NoMam )

Uncool NoMam

„Mitten beim Firmenware abdaten ist mir der Computer abgestürzt“

Optionen

Was soll denn das Bernd? Solche unqualifizierten Ausdruecke kannst Du dir sparen! Zum anderen scheinst Du ja ziemlich wenig Ahnung von der Materie zu besitzen, denn der Brenner ist auf gar keinen Fall Futsch, siehe Beschreibung weiter oben.
(Uncool )

Andreas Windisch Bernd Wildner

„Mitten beim Firmenware abdaten ist mir der Computer abgestürzt“

Optionen

Ist mir auch passiert beim Ricoh MP6200S unter Win 98. Allerdings habe ich noch Glück gehabt, da das Beschreiben funktioniert hat, erst beim Auslesen danach zu Überprüfung der Neubeschreibung hat den Absturz verursacht. Das alleinige Auslesen hat keinen Absturz verursacht. Würde ich an Deiner Stelle nochmal machen. Auslesen, was drauf ist. Welchen Brenner hast Du? Hast Du den Hersteller per Internet schon von dem Problem berichtet? Frage in dem Zusammenhang doch auch ob es ein Firmwareupdateprogr. für DOS gibt.
(Andreas Windisch )

Markus Knorr Bernd Wildner

„Mitten beim Firmenware abdaten ist mir der Computer abgestürzt“

Optionen

Tja, die Sache ist nicht ganz einfach. Die Firmware ist ein internes Programm,
das unbedingt für den Betrieb des Gerätes notwendig ist. Wenn während des
Updatens der Compi abstürzt, ist das Gerät erstmal tot, es gibt dann
keinerlei Lebenszeichen mehr von sich. Es gibt nur eine Möglichkeit, das
Gerät wieder zum Laufen zu bringen: In das Flash-Rom oder das EEPROM,
das die Firmware enthält, muss die Firmware ohne wieder rein.
Das geht folgendermasse: Einmal kann man das Gerät über den Händler
an den Hersteller schicken, der dies dann macht. Der Preis davon ist
mir nicht bekannt, aber das Gerät hat ja keinen Harwarefehler, sondern
es fehlt nur die gültige Software. Dennoch kann das kosten...
Zum zweiten ist es möglich, das Flash-Rom, EEprom oder in was auch
immer die Firmware geladen wird, mit einem Eprom-Brenner oder Flash-
Writer oder etwas ähnlichem mit der Firmware zu beschreiben. Dazu
braucht man die Firmware auf Diskette (müsstest du ja haben) und
einen Menschen, der etwas Erfahrung und eben so einen Eprom-Brenner
hat, der für den entsprechenden Chip deines Gerätes geeignet ist.
Frag mal rum, ob einer in deiner Nähe sowas hat oder einen kennt,
frage auch deinen Händler.
Allerdings muss dazu der entsprechende Chip ausgebaut werden und dann
in dem Gerät mit deiner Firmwate beschrieben werden. Falls der Chip
gesockelt ist, ist das eine einfache Möglichkeit, falls nicht, muss er
dazu ausgelötet werden und später wieder eingelötet. Das ist dann nur
etwas für wirkliche Profis, so dass ich dir nur empfehlen kann:
Ist er gesockelt, versuche es, ist er gelötet, so schicke das Gerät besser
ein...
Viel Erfolg!!!
(Markus Knorr)