Archiv DVD, CD, Brenner 21.675 Themen, 83.329 Beiträge

CD Rohlinge

rkm / 18 Antworten / Baumansicht Nickles

Welche Rohlinge könnt ihr für Audio CD empfehlen ?
Schildert eure Erfahrungen ! (rkm)

Antwort:
Meiner Meinung nach gibt es keine Qualitätsunbterschiede zwischen den einzelenen Rohlingen. ich kaufe grundsätzlich immer die billigsten und habe noch keine schlechten Erfahrungen gemacht. Bevor du Audio Cds kopieren willst solltest du dir Lieder aber undbedingt mit einem audio grabber wie z.B. WinDac auf die Festplatte kopieren da sonst einige Ruckler in den Liedern vorkommen. Und setz die kopiergeschwindigkeit bei diesen grab-programmen niocht zu hoch, ich empféhle 4 fache Geschwindigkeit, denn da passiert nichts!
(nobody )

Antwort:
Hi
Bei CD Rohlingen solltest Du auf Grüne Oder Blaue achten, die laufen meistens.
Aber nicht immer!
Sony Pion.. usw haben teilweise gernerell Probleme mit selbst gebrannten CDs.
Kommt natürlich auf das Gerät selbst an, aber das ist meine Erfahrung.
Keine Probleme bekommst Du bei Clarion und Alpine.
Gruß Patrick
PS MAnchmal gehen auch die Goldenen Rohlinge. Aber merke Dir die Regel je teure ein Gerät,
je eher laufen die CDs. So sind meine Erfahrungen.
(Pati)

Antwort:
Ich meine goldene oder silberne und dann welche Firmen und welche brenn SW
Gute Erfahrung habe ich mit Phillips (silberne) und Nero Brenn Software
(rkm )

Antwort:
mit Verbatim Rohlingen habe ich bis jetzt keine Probleme gehabt, deshalb kann ich nur Empfehlen
(B@C )

Antwort:
Du solltest auf alle Fälle blau/silberne Rohlinge benutzen, da die die höchste
Reflektion haben.
Ich arbeite meistens mit Philips und That´s write ! Rohlingen
(Björn)

Antwort:
Hallo, nach dem, was Du sagst, scheinst Du ein sehr schlechtes CD-ROM
zum grabben zu haben. Kaufe Dir ein TEAC 532E-A und grabbbe locker mit
bis zum 32fach. Die Checksummen sind zwar unterschwiedlich, aber daß liegt einzig und allein an dem Interpolationsverfahren.
Gruß
Thomas
(Thomas )

Antwort:
Hallo,
ich wollte es zuerst auch nicht glauben, aber die Princo-Rohlinge
sind sehr zu empfehlen. Sie sind bei VOBIS erhältlich und kosten
nur DM 1,99.
Es laufen bei mir beide Sorten (silber/blau und gold/blau) ohne
Probleme.
Gruß
Thomas
(Thomas )

Antwort:
Wie Du selbst lesen kannst:
Es ist schei*egal welchen Rohling Du benutzt, das spielt keine Rolle.
Kauf den billigsten. Auch das Brennprogramm ist unwesentlich.
Entscheident ist nicht der Rohling, sondern das Abspielregät.
Einige ältere und billige Geräte kommen mit selbstgebrannten nicht
klar. Und auch die Marke dieser Geräte spielt keine Rolle.
Eine Antwort war richtig gut hier: Je billiger das Abspielgerät,
desto unwahrscheinlicher ist die Fähigkeit Selbstgebrannte abzuspielen.
Micky
(Micky)

Antwort:
Ganz meine Erfahrung. Alles geht, auch die billigsten. Kürzlich gab's bei uns im Mediamarkt "Sun Star"-Rohlinge (noName) für 1,59 incl. Jewel-Case. Haben super funktioniert, aber ich habe leider nur 30 Stück gekauft, dann waren keine mehr zu haben. Bisher sind selbstgebrannte Audio-CDs in zig unterschiedlichen Playern (auch in meinem uralten Sony, ca. 16 Jahre) gelaufen. Nur in einem alten Technics (ca. 11 Jahre) nicht, dafür laufen sie in einem noch älteren Technics einwandfrei. Dabei spielt es übrigens auch keine Rolle, welche Rohlinge verwendet wurden.
Gruß Stranger
(Stranger )

Antwort:
Das mit den billigen Rohlingen auf teuren Geräten stimmt zwar. Aber was ist wenn z.B. Sony Car CD Wechsler die billigen Rohlinge nicht nehmen ?? Die neuen Gräte (ca. 600DM) werden nicht viel besser sein...
Also die besten erfahrungen habe ich mit Verbatim CD-Rohlinge gemacht. Am besten auch nur in 2fach gebrannt läuft diese auf so gut wie JEDEN CD-Player !! Habe jedenfalls noch keinen gefunden ders noch nicht geschaft hat.
Weiterhin sind gebrannte CDs viel empfindlicher. Leichte Kratzer die einer normalen CD nichts anhaben würde, kann sich bei einer CD-R schon bemerkbar machen.
Frank
(Frank)

Antwort:
???
(rkm - wo liegt der unterschied zw. silber/gold/grün/blau ??? )

Antwort:
Wie könnt ihr sagen das die Rohlinge die Ihr benutzt die Besten sind,
wenn ihr noch kein

Nobody rkm

„CD Rohlinge“

Optionen

Meiner Meinung nach gibt es keine Qualitätsunbterschiede zwischen den einzelenen Rohlingen. ich kaufe grundsätzlich immer die billigsten und habe noch keine schlechten Erfahrungen gemacht. Bevor du Audio Cds kopieren willst solltest du dir Lieder aber undbedingt mit einem audio grabber wie z.B. WinDac auf die Festplatte kopieren da sonst einige Ruckler in den Liedern vorkommen. Und setz die kopiergeschwindigkeit bei diesen grab-programmen niocht zu hoch, ich empféhle 4 fache Geschwindigkeit, denn da passiert nichts!
(nobody )

thomas Nobody

„CD Rohlinge“

Optionen

Hallo, nach dem, was Du sagst, scheinst Du ein sehr schlechtes CD-ROM
zum grabben zu haben. Kaufe Dir ein TEAC 532E-A und grabbbe locker mit
bis zum 32fach. Die Checksummen sind zwar unterschwiedlich, aber daß liegt einzig und allein an dem Interpolationsverfahren.
Gruß
Thomas
(Thomas )

Pati rkm

„CD Rohlinge“

Optionen

Hi
Bei CD Rohlingen solltest Du auf Grüne Oder Blaue achten, die laufen meistens.
Aber nicht immer!
Sony Pion.. usw haben teilweise gernerell Probleme mit selbst gebrannten CDs.
Kommt natürlich auf das Gerät selbst an, aber das ist meine Erfahrung.
Keine Probleme bekommst Du bei Clarion und Alpine.
Gruß Patrick
PS MAnchmal gehen auch die Goldenen Rohlinge. Aber merke Dir die Regel je teure ein Gerät,
je eher laufen die CDs. So sind meine Erfahrungen.
(Pati)

rkm

Nachtrag zu: „CD Rohlinge“

Optionen

Ich meine goldene oder silberne und dann welche Firmen und welche brenn SW
Gute Erfahrung habe ich mit Phillips (silberne) und Nero Brenn Software
(rkm )

B@C rkm

„CD Rohlinge“

Optionen

mit Verbatim Rohlingen habe ich bis jetzt keine Probleme gehabt, deshalb kann ich nur Empfehlen
(B@C )

Björn rkm

„CD Rohlinge“

Optionen

Du solltest auf alle Fälle blau/silberne Rohlinge benutzen, da die die höchste
Reflektion haben.
Ich arbeite meistens mit Philips und That´s write ! Rohlingen
(Björn)

thomas rkm

„CD Rohlinge“

Optionen

Hallo,
ich wollte es zuerst auch nicht glauben, aber die Princo-Rohlinge
sind sehr zu empfehlen. Sie sind bei VOBIS erhältlich und kosten
nur DM 1,99.
Es laufen bei mir beide Sorten (silber/blau und gold/blau) ohne
Probleme.
Gruß
Thomas
(Thomas )

Micky rkm

„CD Rohlinge“

Optionen

Wie Du selbst lesen kannst:
Es ist schei*egal welchen Rohling Du benutzt, das spielt keine Rolle.
Kauf den billigsten. Auch das Brennprogramm ist unwesentlich.
Entscheident ist nicht der Rohling, sondern das Abspielregät.
Einige ältere und billige Geräte kommen mit selbstgebrannten nicht
klar. Und auch die Marke dieser Geräte spielt keine Rolle.
Eine Antwort war richtig gut hier: Je billiger das Abspielgerät,
desto unwahrscheinlicher ist die Fähigkeit Selbstgebrannte abzuspielen.
Micky
(Micky)

stranger Micky

„CD Rohlinge“

Optionen

Ganz meine Erfahrung. Alles geht, auch die billigsten. Kürzlich gab's bei uns im Mediamarkt "Sun Star"-Rohlinge (noName) für 1,59 incl. Jewel-Case. Haben super funktioniert, aber ich habe leider nur 30 Stück gekauft, dann waren keine mehr zu haben. Bisher sind selbstgebrannte Audio-CDs in zig unterschiedlichen Playern (auch in meinem uralten Sony, ca. 16 Jahre) gelaufen. Nur in einem alten Technics (ca. 11 Jahre) nicht, dafür laufen sie in einem noch älteren Technics einwandfrei. Dabei spielt es übrigens auch keine Rolle, welche Rohlinge verwendet wurden.
Gruß Stranger
(Stranger )

frank stranger

„CD Rohlinge“

Optionen

Das mit den billigen Rohlingen auf teuren Geräten stimmt zwar. Aber was ist wenn z.B. Sony Car CD Wechsler die billigen Rohlinge nicht nehmen ?? Die neuen Gräte (ca. 600DM) werden nicht viel besser sein...
Also die besten erfahrungen habe ich mit Verbatim CD-Rohlinge gemacht. Am besten auch nur in 2fach gebrannt läuft diese auf so gut wie JEDEN CD-Player !! Habe jedenfalls noch keinen gefunden ders noch nicht geschaft hat.
Weiterhin sind gebrannte CDs viel empfindlicher. Leichte Kratzer die einer normalen CD nichts anhaben würde, kann sich bei einer CD-R schon bemerkbar machen.
Frank
(Frank)

Micky frank

„CD Rohlinge“

Optionen

Kann ich nicht bestätigen, das mit den Sony Car-Wechsler. Bei mir geht es einwandfrei.
Gerade bei den Wechslern hatte ich noch keine Schwierigkeiten.
Micky
(Micky)

michael Micky

„CD Rohlinge“

Optionen

Aber ich kann das bestätigen.
Ich habe einen 10-fach Wechsler von Sony (CD 71 oder so ähnlich) im Auto,
und da laufen einige CDs gar nicht, andere springen. Hierbei laufen die
ersten Tracks meist einwandfrei, bei den hinteren wirds kritischer.
Bemerkenswert ist, daß auch die CDs, die im Wechsler gar nicht laufen,
auf allen anderen CD-Playern (teilweise ca. 10 Jahre alt) einwandfrei
laufen, und der Auto-CD-Wechsler ist der neuste CD-Player, den ich habe!
(Michael )

Jan Micky

„CD Rohlinge“

Optionen

Deine Meinung, daß es egal, ist welchen Rohling man nimmt
vertrete ich nicht. Sie ist IMHO sogar völlig falsch.
Nur 3 von etlichen Beispielen:
1. Schreib mal auf einen TEAC CDR55S Firmware mit firmware 1.0g
auf einen Sunstar silber/blau Rohling mit 4x (1x geht).
Erst firmware 1.0k oder 1.0L hat dies gebacken bekommen (mit 4x).
Bzw. versuche von einem derartigen Rohling dann mit deinem
TEAC (alte firmware) zu lesen:
Die Mechanik hört sich an, als ob der TEAC gleich anfängt zu
sterben.
2. Dann auf einen Yamaha 4260 (nicht bei allen firmware Versionen)
auf eine TDK Reflex (TDK Rohlinge sind sehr gut, solange man kein
Yamaha nimmt):
Hier kommt es auf das Brennerprogramm an was passiert:
Mit WinOnCD/CDRWIN: fängt an zu schreiben. Wenn man Pech hat wird
dann mittendrin gesagt, Fokussierungsfehler/Servo error
(programmabhängig). CD ist hinüber.
Mit Nero: Spukt den Rohling gleich wieder aus und sagt:
Energie-Kalibrierungsbereich fast voll (so ähnlich glaube ich).
Rohling noch verwendbar (von einem anderen CD-Brenner versteht sich)
Wenn Du dir die firmware historie von den Yamaha Rekordern ansiehst
wirst Du feststellen, daß die sogar mit der neuesten firmware 1.0q
noch Anpassungen betreffs der Akzeptanz von Rohlingen
durchgeführt haben.
(beim firmware wechsel von 1.0m auf 1.0n werden mehr Rohlinge
akzeptiert, manche dagegen nicht mehr)
3. Nochmal Yamaha 4260:
Schreibe auf einen Ricoh blau Rohling (geht wunderbar) und versuche
die damit geschriebene CD in einer Sony-Playstation abzuspielen.
Wird Dir nicht gelingen (vielleicht bei manchen firmware-versionen
des Yamaha's)
Ähnliches gibt es auch von Mitsumi, Philips, Ricoh, Sony ....
CD-Brennern.
Vielleicht verstehst Du jetzt weshalb ich Deine Meinung nicht
vertrete.
Vielleicht hattest Du bisher Glück (sei froh) oder Du
hast einen CD-Brenner der einfach alles schluckt (ist mir
noch nicht begegnet).
(Jan )

stranger Jan

„CD Rohlinge“

Optionen

Wie aus Deinem Kommentar zu entnehmen ist, liegt es eben nicht an den Rohlingen, sondern an allen möglichen anderen Faktoren (Firmware, Brennersoftware etc.). Ich habe mir im August einen TEAC 55S gekauft, habe mich bisher nicht um die Firmware gekümmert (weiß gar nicht, welche drauf ist) und habe bisher hunderte CDs mit zig verschiedenen Rohlingen gebrannt. Dabei verwende ich wirklich alles was mir in die Finger kommt, vor allem die billigsten (auch SunStar, die es bei uns im Mediamarkt für 1,59 gab). Also, an den Rohlingen liegt es sicher nicht, wenn jemand irgenwelche Probleme hat.
(Stranger )

Jan stranger

„CD Rohlinge“

Optionen

Du drehst die Argumentation um.
Das ist ungefähr so, als wenn Du fragst:
Gibt es Unterschiede bei Straßen und dann argumentierst, daß
es an den Fahrzeugen liegt und nicht an den Straßen.
Aber das ist egal.
Nehme Sunstar silber/blau und versuche mal zu überbrennen
(geht bis 79:30) und zwar mit 4x.
Bei insgesamt drei mir zur Verfügung stehenden TEAC CD-R55S
gibt es mit diesen Rohlingen Probleme.
Der Plextor Rekorder macht dagegen keine Probleme mit diesen
Rohlingen.
Vielleicht ein anderes Beispiel:
nehme ein Plextor 4x12 und schreibe mit 4x auf einen SABA
Rohling.
Die CD ist beschreibbar aber ziemlich schwer lesbar.
Erfahrungen mit KenWood CD-Player:
  mag: Verbatim silber/blau,
           Koch StoreMaster gold/gold, BASF gold/grün
  mag keine: Traxdata gold/gold, BASF gold/gold,
           TDK gold/gold, TDK gold/grün
(Jan )

The advisor rkm

„CD Rohlinge“

Optionen

Meiner Meinug nach gibt es keine Unterschiede, mal abgesehen vom Preis. Ich rate dir immer die günstigsten zu kaufen, denn es kann immmer mal passieren, daß du einen Buffer underrun hast und der REohling dann hin ist. Da spielt es keine Rolle ob Markenrohling oder noname!
(The advisor )

rkm - wo liegt der unterschied zw. silbe rkm

„CD Rohlinge“

Optionen

???
(rkm - wo liegt der unterschied zw. silber/gold/grün/blau ??? )

HomeR rkm

„CD Rohlinge“

Optionen

Wie könnt ihr sagen das die Rohlinge die Ihr benutzt die Besten sind,
wenn ihr noch keine schlechten Erfahrungen mit anderen Rohlingen
gemacht habt? Und es stimmt nicht das die billigsten die Besten sind.
Lest euch mal ein paar Zeitschriften durch wo Rohlinge getestet wurden!
Natürlich gibt es mit billigen Rohlingen beim Abspielen keine Probleme,
warum auch? Lass die Billigen mal ein paar Jahre altern, dann wisst
Ihr warum sie so billig waren!
(homer )