Archiv DVD, CD, Brenner 21.674 Themen, 83.328 Beiträge

Brennen und Multitasking

mick / 6 Antworten / Baumansicht Nickles

Hallo Leute,
gibt es eine zuverlässige Methode zu brennen und gleichzeitig via Multitasking zb. Bildbearbeitung zu machen? Natürlich weiß ich daß das eine heikle Angelegenheit ist; aber da ich mir eine zweite SCSI - Platte als "Zuspielgerät" für den Brenner reingehängt habe und ansatzweise Erfolge erziehle, aber ab und zu immer noch der Brenner aussteigt, wüßte ich gerne ob es nicht doch noch ein paar Tricks gibt das zu bewerkstelligen (TEAC; 2940AU, WinOnCD 3.0).
Für ein paar Kommentare wäre ich dankbar,
Mick (Mick)

Antwort:
Hups, bei einem SCSI-System sollte das ganze eigentlich kein Problem sein.
Nur, wenn der Scanner auch an dem Adaptec hängt, würde ich´s scannen
bleiben lassen. Ideal ist allerdings, trotz SCSI-Scanner die meist
beiliegende Scanner-Karte zu verwenden. Dann gehts problemlos.
Ansonsten dürfte es keine Probleme geben, vorausgesetzt:
- Du hast ´nen schnellen Prozessor
- und natürlich genug RAM ( 32 MB ist nicht genug, besser 64 oder 128)
- Quatsch wie die Indexerstellung von Office97 sollte deaktiviert sein, ebenso Bildschirmschoner und Autostart von CD´s.
Sollte noch was offen sein, lass es mich wissen!
Gruß, TF
(tfhenss)

Antwort:
Hi Mick,
folgendes kann ich Dir berichten. Wärend des brennen Sürfe ich die meiste Zeit geht Prima. Doch dann wollte ich checken was noch so alles geht, habe Gamespy gestartet und übers Netz Quake Team Fortress gespielt natürlich in Open GL. Damit de CPU was zu tun hat. Der Brennvorgang ist schnurstracks abgeschmiert aber die Lösung war schnell gefunden. Quake versucht beim Start falls eine Musik Cd eingeleht ist, diese abzuspielen. Nachdem ich diese Funktion abgestellt geht es super Ohne Probs. Ach ja ich schreibe on the fly bei 4 facher Geschwindigkeit. Sytem PII 300, 128 MB, Plextor 32, Plexwriter, IBM DDRS 9,1 GB, Allerdings wie TFHENSS schon sagt mit dem Scanner wäre ich Vorsichtig.
Grüße Andy
(Andy)

Antwort:
Danke für die Hinweise, aber einen Scanner benutze ich nicht; es kann natürlich sein (was ich zu erwähnen vergaß) daß meine Fernsehkarte (Hauppauge) Schwierigkeiten macht; oder aber der K6 233 ist stellenweise doch überfordert und 64MB RAM zu wenig...;oder mein Chaintech 5TDM0 instabil, oder was was ich....
mick
(mick )

Antwort:
Hi Mick,
ich kann ebenfalls bestätigen, was Andy und Tfhenss schreiben.
Ich habe eine ähnliche Konf. wie du (SCSI, Adaptec 2940 UW, Teac 55).
Vor dem Brennen einer CD hatte ich öfters mein Chat-Prog., den Newsreader und Browser gestartet.
Nachdem ich mit dem Provider verbunden war, startete ich den Brennvorgang. Alles ohne Probleme. Vorallem geht dann auch die Zeit schneller rum (trotz 4fach Schreiben). :-)) Das liegt bestimmt daran, das der SCSI-Controller die CPU sehr stark entlastet.
Allerdings hatte ich bisher noch nicht den Mut während des Brennvorgangs größere Programme zu starten, bei denen viel auf die HD zugegriffen wird.
Um meine Tel.geb. zu kontrollieren, habe ich den Onlinecounter installiert, der eingige Temp-Dateien anlegt. Mich würde interessieren ob es dadurch evtl. mal zu Problemen kommen könnte.
Viele Grüße
Guido
(Guido )

Antwort:
Hi!
Ich hab ein apati-system:
K6-188/64MB/FIC-PA2007/IBM-6,4GB/etc..(WIN95B)
zum test habe ich mal unter winoncd 3.5 eine RW gebrannt und meine
hd vollens ausgelastet (gleichzeitig 8 WAVs abgespielt)
die waves haben gestockt, der Schreib-Puffer blieb voll!!!
Die einzige möglichkeit war der reset-knopf (ok, die RW war dann doch hinüber)
ich denke, mit nem SCSI solltest du erst recht keine Probleme haben!!!
(Simon O. )

Antwort:
Hi,
klingt ein bischen nach Hardcore-Masochismus ;-) Aber wieso ist die RW hinueber? Die kann man doch loeschen?
(Rudolph )

tfhenss mick

„Brennen und Multitasking“

Optionen

Hups, bei einem SCSI-System sollte das ganze eigentlich kein Problem sein.
Nur, wenn der Scanner auch an dem Adaptec hängt, würde ich´s scannen
bleiben lassen. Ideal ist allerdings, trotz SCSI-Scanner die meist
beiliegende Scanner-Karte zu verwenden. Dann gehts problemlos.
Ansonsten dürfte es keine Probleme geben, vorausgesetzt:
- Du hast ´nen schnellen Prozessor
- und natürlich genug RAM ( 32 MB ist nicht genug, besser 64 oder 128)
- Quatsch wie die Indexerstellung von Office97 sollte deaktiviert sein, ebenso Bildschirmschoner und Autostart von CD´s.
Sollte noch was offen sein, lass es mich wissen!
Gruß, TF
(tfhenss)

andy mick

„Brennen und Multitasking“

Optionen

Hi Mick,
folgendes kann ich Dir berichten. Wärend des brennen Sürfe ich die meiste Zeit geht Prima. Doch dann wollte ich checken was noch so alles geht, habe Gamespy gestartet und übers Netz Quake Team Fortress gespielt natürlich in Open GL. Damit de CPU was zu tun hat. Der Brennvorgang ist schnurstracks abgeschmiert aber die Lösung war schnell gefunden. Quake versucht beim Start falls eine Musik Cd eingeleht ist, diese abzuspielen. Nachdem ich diese Funktion abgestellt geht es super Ohne Probs. Ach ja ich schreibe on the fly bei 4 facher Geschwindigkeit. Sytem PII 300, 128 MB, Plextor 32, Plexwriter, IBM DDRS 9,1 GB, Allerdings wie TFHENSS schon sagt mit dem Scanner wäre ich Vorsichtig.
Grüße Andy
(Andy)

mick

Nachtrag zu: „Brennen und Multitasking“

Optionen

Danke für die Hinweise, aber einen Scanner benutze ich nicht; es kann natürlich sein (was ich zu erwähnen vergaß) daß meine Fernsehkarte (Hauppauge) Schwierigkeiten macht; oder aber der K6 233 ist stellenweise doch überfordert und 64MB RAM zu wenig...;oder mein Chaintech 5TDM0 instabil, oder was was ich....
mick
(mick )

Guido mick

„Brennen und Multitasking“

Optionen

Hi Mick,
ich kann ebenfalls bestätigen, was Andy und Tfhenss schreiben.
Ich habe eine ähnliche Konf. wie du (SCSI, Adaptec 2940 UW, Teac 55).
Vor dem Brennen einer CD hatte ich öfters mein Chat-Prog., den Newsreader und Browser gestartet.
Nachdem ich mit dem Provider verbunden war, startete ich den Brennvorgang. Alles ohne Probleme. Vorallem geht dann auch die Zeit schneller rum (trotz 4fach Schreiben). :-)) Das liegt bestimmt daran, das der SCSI-Controller die CPU sehr stark entlastet.
Allerdings hatte ich bisher noch nicht den Mut während des Brennvorgangs größere Programme zu starten, bei denen viel auf die HD zugegriffen wird.
Um meine Tel.geb. zu kontrollieren, habe ich den Onlinecounter installiert, der eingige Temp-Dateien anlegt. Mich würde interessieren ob es dadurch evtl. mal zu Problemen kommen könnte.
Viele Grüße
Guido
(Guido )

Simon O. mick

„Brennen und Multitasking“

Optionen

Hi!
Ich hab ein apati-system:
K6-188/64MB/FIC-PA2007/IBM-6,4GB/etc..(WIN95B)
zum test habe ich mal unter winoncd 3.5 eine RW gebrannt und meine
hd vollens ausgelastet (gleichzeitig 8 WAVs abgespielt)
die waves haben gestockt, der Schreib-Puffer blieb voll!!!
Die einzige möglichkeit war der reset-knopf (ok, die RW war dann doch hinüber)
ich denke, mit nem SCSI solltest du erst recht keine Probleme haben!!!
(Simon O. )

Rudolph Simon O.

„Brennen und Multitasking“

Optionen

Hi,
klingt ein bischen nach Hardcore-Masochismus ;-) Aber wieso ist die RW hinueber? Die kann man doch loeschen?
(Rudolph )