Archiv Drucker 2.454 Themen, 6.289 Beiträge

Brauche Information für Druckerkauf

Suchender / 2 Antworten / Baumansicht Nickles

Hallo

Ich möchte mir einen neuen Drucker kaufen.
Habe mir einen EPSON 790 vorgestellt.
Was für Vorteile oder Nachteile von EPSON sind euch bekannt.
Oder was für einen Drucker könnt ihr mir entpfehlen.
Ich brauche den Drucker meist für Farbausdrücke und ab und zu für
Fotoausdrücke.

Danke für die Information in vorhinein.

Fred

protector Suchender

„Brauche Information für Druckerkauf“

Optionen

Epson ist eigentlich immer eine gute Wahl was Druckqualität angeht. Man muß sich nur darüber
im klaren sein, daß dieses Gerät einen fest eingebauten Druckkopft hat,
welcher durch Austrocknen beschädigt werden kann. In diesem Falle wird es richtig teuer.
Die Alternative. HP Deskjet 930 C für 299.- bei, na Sie wissen schon.

drdeskjet@technologist.com

(Anonym) Suchender

„Brauche Information für Druckerkauf“

Optionen

Epson ist sehr gut im Grafikdruck, meiner Meinung nach besser als HP. Der Textdruck ist bei HP satter. Die Tinte "verläuft" bei einem Epson technisch bedingt etwas mehr, als bei den üblichen HPs (wie 930 C).

Das mit dem fest eingebauten Druckkopf ist wirklich ein Problem. Ein Austausch ist wirtschaftlich nicht vertretbar, weil ein neues Gerät mit Garantie, Kabel und Druckpatronen meist nicht viel teurer ist.

Lösung: Einfach alle drei bis sieben Tage ein paar Zeilen in allen Farben auf das Papier gebracht und die Tinte trocknet nicht ein.
Wenn es doch mal Probleme gibt, kann man, wie bei allen Tintenklecksern die Druckköpfe über den Druckertreiber reinigen. Meist funktioniert das auch. Wenn auch dies nichts mehr hilft, hierbei sollten jedoch schon ein paar Jahre ins Land gegangen sein, muß man halt den Drucker wechseln - keiner hält ewig. Außerdem kann man dann steuerlich wieder was Abschreiben.

Das HP Problem: Nach ca. einem Jahr wird der Papiereinzug schwach. Dauerhafte Abhilfe ist hier schwierig und später evtl. unmöglich. Wenn der Drucker das Papier nur noch nach entsprechenden anstubsen oder gar nicht, bzw. mit Papierstau einzieht, macht das auch keinen Spaß mehr. Mehr dazu habe ich schon in der Vergangenheit gepredigt.

Wenn Du wenig drucken willst, wie wäre es mit dem Lexmark Z-42?
O.K. die Druckkosten sind hoch, wenn Du die orig. Tinte nimmst, bei Kompatiblen sind die Kosten gerade noch vertretbar. Hierbei sind die Druckköpfe nicht permanent und der Papiereinzug ist oben, was ohnehin weniger Probleme macht. Preiswert ist der Drucker außerdem. Ich habe einen Lexmark Laserdrucker und er druckt immer sauber und zuverlässig. Für den Farbdruck habe ich den Epson 680.

Mein ganz pers. Fazit: Ich will keinen HP mehr. Wenn Du für den Epson ein preiswertes Angebot hast, schlag zu. Der Druckkopf hält mind. so lange, wie der Papiereinzug des HP noch einigermaßen einzieht.