Der günstigste PC der Welt 36 Themen, 494 Beiträge

Der Wettbewerb - eigenen Billig-PC vorstellen

Michael Nickles / 24 Antworten / Baumansicht Nickles

Hier kann jeder seinen eigenen selbstgebauten Billig-PC mit Foto(s) und Beschreibung der Komponenten vorstellen! Und: mitteilen was er insgesamt gekostet hat! Jeden Monat blecht Nickles.de dem Gewinner, der seinen PC am billigsten zusammengekriegt hat, die enstandenen Materialkosten!

ACHTUNG: Das Mitmach-Projekt "Der billigste PC der Welt" befindet sich aktuell noch im Aufbau und LÄUFT NOCH NICHT! Wer dieses Projekt jetzt schon auf Nickles.de zufällig mitgekriegt hat: bitte Abwarten bis der Startschuss fällt!

Die Bedingungen zum Wettbewerb:

1. Der komplette PC darf nicht mehr als 100 Euro kosten - also maximal 99 Euro und 99 Cent. Versandkosten für die Komponenten werden dabei nicht gerechnet!

2. Es muss sich ausnahmslos um NEUE Komponenten handeln. Es ist also sinnlos, hier irgendwelche gebraucht gekauften Komplett-PCs vorzustellen oder gebrauchte Teile zu verwenden. Die Einzelteile müssen in Läden oder Online-Shops erworben werden. Teile die bei Auktionshäusern wie Ebay ersteigert werden, zählen nicht! Der Kauf bei Ebay-Händlern zum Festpreis (Sofortpreis) ist erlaubt.

3. Beim "Komplettpreis" des PCs zählen nur die Komponentenkosten - Versandkosten brauchen nicht berücksichtigt werden!

4. Die anfallenden Kosten für das Betriebssystem werden nicht berücksichtigt. Wer kein kostenloses Linux verwenden will, kann also auch Windows verwenden.

5. Der Gewinner des Monats schickt an Nickles.de als Beweis Kopien der Rechnungen der gekauften Komponenten. Nach Bestätigung listet der Gewinner hier in der Diskussion die gekauften Einzelzeile, Preise und Bezugsquellen auf. Außerdem teilt er mit, welches Betriebssystem installiert wurde. Nickles.de erstattet dem Gewinner dann seine Hardware-Komponentenkosten (ohne angefallene Versandkosten und eventuelle Kosten für das Betriebssystem!).

Hinweis zu den Versandkosten: Die werden beim Wettwerb aus Fairness-Gründen nicht berücksichtigt, damit alle eine faire Ausgangsbedingung haben. Wer "auf dem Land" wohnt, hat schließlich nicht unbedingt zig Computershops um die Ecke, bei denen er ohne Versandkosten einkaufen kann.

Viel Spaß und Erfolg beim Mitmachen wünscht Euch,
Michael Nickles


bei Antwort benachrichtigen
ChrE Michael Nickles

„Der Wettbewerb - eigenen Billig-PC vorstellen“

Optionen

Hallo,

Gilt aber nur für Teilnehmer in der EU.
Sonst räumt Prosseco hier gnadenlos ab. Oder er bekommt aus Fairnessgründen ein
Limit von 50.- €

Gruss

ChrE

bei Antwort benachrichtigen
henzi ChrE

„Hallo, Gilt aber nur für Teilnehmer in der EU. Sonst räumt Prosseco hier...“

Optionen

Meine Kombi:

Gehäuse mit Netzteil und Diskettenlaufwerk vom EbayHändler im Sofortkauf für 9,90 €
http://cgi.ebay.de/Schoenes-ATX-Midi-Tower-mit-Netzteil-und-Diskettenlaufw_W0QQitemZ190374342488QQcmdZViewItem

Mainboard ASROCK 4Core1600-GLAN/M M-ATX für 38,08 €
http://www.globtech.de/asrock-4core1600glanm-matx-p-13065.html

Prozessor Intel Celeron E1500 DualCore 2.2GHZ für 37,58 €
http://www.f-m-shop.de/seiten/frame_schotte.cfm?kat=CPUC&nav=2&artnr=A__26538

Speicher 1GB Quimonda bei Conrad für 10 €
http://www.conrad.de/ce/ProductDetail.html?URL=http%3A%2F%2Fwww.conrad.de%2Fscripts%2Fwgate%2Fzcop_b2c%2F!%3Fperform_special_action%3DProduktdetail%26p_page_to_display%3Dfromoutside%26insert_kz%3DU9%26hk%3Dww1%26product_show_id%3D870057&hk=WW1&INSERT_KZ=U9&p_page_to_display=fromoutside&perform_special_action=Produktdetail&productcode=870057

USB-Stick 8GB Corsair FlashVoyager Mini, USB-Stick USB 2.0 bei Anobo für 0,55 €
http://www3.anobo.de/articledetail.jsp?aid=27045&agid=220&ref=26

Summe 96,11 € - inklusive Diskettenlaufwerk.

Verworfene Alternativen:

Mainboard Asrock 4Core1333-FullHD RS600/SB600 Sockel 775 für 44,79 € bei Amazon Marketplace (zu teuer, evtl. nachteilig durch ATI-Grafik)
http://www.amazon.de/gp/product/B000UP6U6I/ref=olp_product_details?ie=UTF8&me=&seller=

32GB Rally 2 Dual Channel Pen Drive USB 2.0 bei anobo für 2,75 € (Lieferbarkeit fraglich)
http://www3.anobo.de/articledetail.jsp?aid=27784&agid=220

rotes ATX-Gehäuse bei Ebay-Händler im Sofortkauf für 10,90:
http://cgi.ebay.de/ATX-PC-GEHAUSE-MIDI-TOWER-MESH-BIS-3-LUFTER-MOGLICH-9g_W0QQitemZ250583716471QQcmdZViewItem
und
Netzteil einzeln bei Pollin für 3,95 €
http://www.pollin.de/shop/dt/ODE0OTQ2OTk-/Computer_und_Zubehoer/Hardware/Netzteile/ATX_Computer_Schaltnetzteil_ASTEC_AA21860.html
bzw. für 9,95 €
http://www.pollin.de/shop/dt/OTY5OTQ2OTk-/Computer_und_Zubehoer/Hardware/Netzteile/ATX_2_0_Computer_Schaltnetzteil_TECNOWARE.html
(in der Kombination teurer als das Genhäuse oben incl. Netzteil)

bei Antwort benachrichtigen
stiftsrat henzi

„Meine Kombi: Gehäuse mit Netzteil und Diskettenlaufwerk vom EbayHändler im...“

Optionen

nen 8GB Stick für 0,55 Euro
nen 32GB Stick für 2,75 Euro

sowas gibt es doch garnicht

bei Antwort benachrichtigen
Michael Nickles

Nachtrag zu: „Der Wettbewerb - eigenen Billig-PC vorstellen“

Optionen

Hi ChrE,

stimme ich zu. Es sollten ausnahmslos Komponenten sein, die in EU erhältlich sind. Falls es weitere Vorschläge zu den Wettbewerbs-Bedingungen gibt - her damit. Bislang sind die Bedinungen nur ein Protoyp. Sie werden exakt gestaltet, sobald die erste Runde losgeht.

Grüße,
Mike

bei Antwort benachrichtigen
Hühnerschregga Michael Nickles

„Der Wettbewerb - eigenen Billig-PC vorstellen“

Optionen

Ich finde, die Regeln sollten noch etwas verschärft werden.
Wie sieht es zum Beispiel mit Restbeständen (also alter, aber ungebrauchter Hardware) aus?

und der RAM sollte auf 1GB festgelegt werden. Da kann man schnell 15€ sparen und in dem hier vorgestelltem Gerät sind ja auch 1Gb drin ;)

Übrigens ein sehr interessantes Projekt. Vom persönlichem Standpunkt mal ganz abgesehen (ich brauche eher was Leistungsstarkes), ist es echt eine Herrausforderung für 100€ was komplett neues/ungebrauchtes zu bekommen.
Ich bin sehr auf den Wettbewerb gespannt...

Mfg, Hühnerschregga

bei Antwort benachrichtigen
Michael Nickles

Nachtrag zu: „Der Wettbewerb - eigenen Billig-PC vorstellen“

Optionen

Hi Hühnerschregga,

Thx für Vorschlag. Die Wettweberbsbedingung mit 1 GByte RAM Minimum ist sinnvoll (drunter ist es sowieso witzlos)

Grüße,
Mike

bei Antwort benachrichtigen
Captain.P Michael Nickles

„Der Wettbewerb - eigenen Billig-PC vorstellen“

Optionen

Hi,
was ist mit Tastatur, Maus und co?
Mit diesen wirds echt sehr schwierig

Gruß

Tualatin@BX440 For Ever
bei Antwort benachrichtigen
Michael Nickles

Nachtrag zu: „Der Wettbewerb - eigenen Billig-PC vorstellen“

Optionen

Hi Captain.P,

Maus und Tastaur werden wie im Beitrag auch beschrieben nicht mitgerechnet. Es geht also nur um die "Kiste".

Grüße,
Mike

bei Antwort benachrichtigen
Vagabund Michael Nickles

„Der Wettbewerb - eigenen Billig-PC vorstellen“

Optionen

Sagt mal sind die Regeln nicht total geistfrei?
Die meisten günstgien eBay Händler verkaufen Restposten aber auch REMARKETING Artikel und die sind gebraucht...

Außedem ist das ohne Versandkosten echt nen Witz.. schon alleine weil man bei zig Händlern bestellt sprengt das am Ende den Rahmen. Da kann man lieber 3€ mehr bei CPU zahlen wenn man z.B. mit Board bestellt, statt doppelt Versand wegen 2 verschiedenen Händlern zu zahlen...

Macht vlt. paralell mal einen Wettbewerb, bei dem auch Auktionen erlaubt sind, wo aber der Versand eingerechnet wird! Da mach ich def. mit und ich wette, jeder zahlt lieber 100€ für nen gebrauchten PC der Leistung hat, als ne 100€ Möhre, wo jeder Neukauf besser ist als alle Möglichkeiten aufzurüsten.

bei Antwort benachrichtigen
Michael Nickles Vagabund

„Sagt mal sind die Regeln nicht total geistfrei? Die meisten günstgien eBay...“

Optionen

Hallo Vagabund,

Die endgültigen kompletten Regeln werden veröffentlicht wenn der Wettbewerb beginnt.
Wir machen uns da sehr detailliert Gedanken drüber und jeder kann hier natürlich Vorschläge machen.

Ebay: Möchte ich nicht pauschal ausschließen, so es sich um Neuware handelt, die zu festem Preis angeboten wird - also KEINE AUKTIONEN. Ebay hat ja kürzlich eine Begrenzung der Versandkosten festgelegt. Es wird kaum jemandem gelingen, dort beispielsweise einen USB-Stick für 1 Euro zu kriegen.

Versandkosten: Dass die nicht berücksichtigt werden ist gewiss diskussionswürdig. Dennoch möchte ich, dass auch alle in der "Pampa" eine Chance haben, die nicht zig Discount-PC-Shops in der Nähe haben und direkt einkaufen können.

Wegen Gebrauchten kaufen statt Neuen für 100 Euro bauen: Genau das ist ja der Witz am Projekt. Zu zeigen, dass ein NEUER PC für 100 Euro machbar ist, mit dem sich ordentlich arbeiten lässt. Eine Zielgruppe für das Ding (siehe meinen Artikel) sind ja vor allem auch "PC-Laien" und entnervte "nette Helfer", die keinen Bock mehr haben, deren kaputtgerödelte Kisten dauernd zu reparieren, wieder fit zu machen.

Im Fall eines clever arrangierten 99 Euro PC ist das Ding binnen Minuten wieder fit und frisch gemacht - beziehungsweise man gibt dessen Nutzer einfach einen USB-Stick mit Backup des Betriebssystems den er einfach reinsteckt und die Kiste ist wieder fit.

Weitere Diskussion zur Sache ist natürlich herzlich willkommen.

Grüße,
Mike

bei Antwort benachrichtigen
Vagabund Michael Nickles

„Der Wettbewerb - eigenen Billig-PC vorstellen“

Optionen

Ich she gerade noch was:

Am 21.02 waren Quimonda RAMs sicher schona suvrkauft, oder? Und der Stick, Gott erbarme, kostet keine 55 €ent sondern 20€ - und das is für einen Corsair schon extrem günstig!

Thema USB Sticks bei eBay: Die holen den Wert via versandkosten rein - wieder etwas problematich mit den Regeln.

bei Antwort benachrichtigen
Vagabund Michael Nickles

„Der Wettbewerb - eigenen Billig-PC vorstellen“

Optionen

Leute, Statement dazu! Und bitte mal Links überprüfen, vorallem die Stickpreise ;)

bei Antwort benachrichtigen
Vagabund Michael Nickles

„Der Wettbewerb - eigenen Billig-PC vorstellen“

Optionen

So, jetzt mal was anderes:

33,87 - MSI K9A2VM-F V2, 780V - PC-Spezialist
26,90 - AMD Sempron 140, 2.70GHz, boxed - Home of hardware
17,74 - Elixir DIMM 1GB PC2-6400U CL5 - VV-Computer
21,25 - Codegen Q3335-A2 titan, 460W ATX - karp
11,11 - Samsung SH-D163B, SATA, schwarz, bulk - Planetone
11,79 - Verbatim Store 'n' Go Drive New Retractable 8GB, USB 2.0 - Winner Computer
122,66€ inkl 19% MwSt. also 99,36€ ohne MwSt.

17,99 - Western Digital Caviar Blue 40GB, SATA II - byIT24
128,86€ inkl. MwSt mit vernünftiger HDD also 104,38€ ohne MwSt.

Alles aktuell vom HWLuxx Preisvergleich, alles def. neu und alles passt zusammen. Für ein doer zwei Euro mehr gibts eine 790GX Platine, mit der man spielen kann und die eben aus dem SingleCore Sempron eventuell einen DualCore machen kann. Kühler boxed - mehr rbaucht man nicht. Das Netzteil ist vlt. eine Zumutung aber mehr ist eben nicht drin. Versandkosten habe ich ignoriert... sonst sprengt das die 150€ Hürde.

Günstiger gehts nur mit Stick und 512MB RAM oder eben nur 1GB mit 533Mhz, wobei real 100€ wird man nicht toppen können, außer man geht noch weiter in der Qualität bzw. in den Anforderungen herunter... aber ich weiß, dass Musikhören, surfen und vlt bissl Chatten geht, soalnge man kein Skype nutzen möchte - das packt ein Sempron def. nicht.

bei Antwort benachrichtigen
IckeBerlin Vagabund

„So, jetzt mal was anderes: 33,87 - MSI K9A2VM-F V2, 780V - PC-Spezialist 26,90 -...“

Optionen

Meinereiner hat, wie wohl viele andere auch, Lust, mit dem Basteln und Zusammenklauben zu beginnen.

Als Kriterien sollten wirklich nur der Endpreis und der Neukauf der Teile im EU-Gebiet zählen. Ganz im Sinne des Nickle-Artikels.
Eckdaten wie Min. 1 GB RAM und 1,5 GH CPU sollten mit ausgeschrieben werden als Orientierung.
Restposten sollten erlaubt sein, denn was anderes war das Micky Maus Gehäuse sicherlich nicht. Im Onlinekauf, egal ob Shops oder eBay, ist es eh nicht nachvollziehbar, woher der Händler die Ware hat.
Eine Wettbewerbsfrist sollte gesetzt werden und im entsprechenden Forum um 23.59.59 enden.

Vielleicht spendet Herr Nickles ja noch einen zweiten und dritten Preis für die Kategorien Leistung und Aufrüstbarkeit. Die vielen Diskussionen haben ja gezeigt, dass einige auch Leistung und Aufrüstbarkeit unter 100 € rauskitzeln wollen.

Weiterhin frohe Ostern.

bei Antwort benachrichtigen
Michael Nickles IckeBerlin

„Und wann gehts nun los???“

Optionen
bei Antwort benachrichtigen
Viridarium Michael Nickles

„Der Wettbewerb - eigenen Billig-PC vorstellen“

Optionen

So, dann will ich mal meinen 99,- Euro PC vorstellen:

Gehäuse und Netzteil habe ich dasselbe gekauft wie beim zweiten Nickles-PC: Den Viglen Minitower Splinternieuw in Doos beim eBay-Händler stockloots für 9,95 Euro

Arbeitsspeicher: 1GB Transcend JetRam DDR2 beim eBay-Händler com.discount.kg für 13,99 Euro.

Als Laufwerk gab es einen USB-Stick: Kingston Data Traveler 4GB beim Amazon-Marketplace-Händler FindMemory für günstige 4,55 Euro.

Beim Mainboard habe konnte ich zwar ein Schnäppchen machen, es gibt aber nach wie vor Probleme: Ich konnte bei www.techcase.de das Atom-Mainboard Foxconn 45CS für günstige 29,50 Euro erwerben. Leider ging das Paket auf dem Weg zu mir auf mysteriöse Weise verloren und das Board war danach nicht mehr auf Lager. Ich konnte dann aber auf das ebenso günstige Gigabyte GA-GC230D vom gleichen Händler ausweichen.

Bis vor zweieinhalb Wochen hatte ich so ein lediglich 57,99 Euro teures System, das alle Anforderungen des Wettbewerbs erfüllte.
Leider machte die auf dem Mainboard integrierte Grafikkarte nach einiger Zeit Probleme, sodass ich den Support von Gigabyte kontaktierte. Dort sagte man mir, dass die Grafikkarte repariert werden müsse, ich das Board aber nicht direkt an Gigabyte schicken könne, sondern die Reparatur über den Händler techcase abgewickelt würde. Ich habe das Board natürlich umgehend an techcase zurückgeschickt, mit der Bitte, das Teil im Rahmen der Garantie zur Reparatur an Gigabyte weiterzuleiten. Leider habe ich das Board bis heute nicht repariert zurück bekommen.
Wahrscheinlich hätte ich alle Teile in zwei- bis dreifacher Ausführung bestellen sollen, um solchen Ausfällen vorzubeugen. Auch wenn es durch den Defekt am Mainboard nichts wurde mit einem Sieg beim Wettbewerb, hat es doch Spaß gemacht, das Netz nach den günstigstens Komponenten zu durchforsten und den PC zusammenzubasteln. Und wenn ich das reparierte Board zurück bekomme, habe ich einen funktionierenden, leisen und sparsamen PC, der meinen meisten Ansprüchen genügt.

Allen anderen Teilnehmern wünsche ich viel Glück!

Gruß Viridarium
bei Antwort benachrichtigen
Michael Nickles Viridarium

„So, dann will ich mal meinen 99,- Euro PC vorstellen: Gehäuse und Netzteil habe...“

Optionen

Hi Viridarium,

Das hört sich alles schon mal ziemlich cool an. Wenn Deine Rechnungsbelege stimmen, ist das eine verdammt coole Nummer - und da sind wir natürlich tolerant was Dein Problem mit dem Defekt anbelangt.

Grüße,
Mike

bei Antwort benachrichtigen
Viridarium Michael Nickles

„Hi Viridarium, Das hört sich alles schon mal ziemlich cool an. Wenn Deine...“

Optionen

Das wäre natürlich cool! Ich könnte heute abend die Rechnungen einscannen!

Gruß Viridarium
bei Antwort benachrichtigen
Michael Nickles Viridarium

„Das wäre natürlich cool! Ich könnte heute abend die Rechnungen einscannen!“

Optionen

Hi Viridarium,

dann scan mal ein und schick mir die Bilder per Mail (mn at nickles.de)

Grüße,
Mike

bei Antwort benachrichtigen
Viridarium Michael Nickles

„Der Wettbewerb - eigenen Billig-PC vorstellen“

Optionen

Ach ja, installiert hatte ich das neuste Ubuntu als persistente Installation. Puppy hatte ich auch kurz ausprobiert, aber irgendwie hat es mir als Ubuntu-User nicht so zugesagt. Zu unübersichtlich. Außerdem mag ich keine Hunde! Gibt es kein Kitty-Linux?

Gruß Viridarium
bei Antwort benachrichtigen
Vagabund Viridarium

„Ach ja, installiert hatte ich das neuste Ubuntu als persistente Installation....“

Optionen

Ich hätte auch gute Chance mit mienem Setting da gehabt ^^ Aber mal eben 100€ für so Bastelei geht nicht, leider =/

bei Antwort benachrichtigen
Brakelmann Michael Nickles

„Der Wettbewerb - eigenen Billig-PC vorstellen“

Optionen

Hallo Michael,

den von Viridarium realisierten Preis kann man eigentlich kaum noch unterbieten, so scheint es... Hut ab... vielleicht war's aber die Urlaubszeit oder auch die Hitze, dass leider weniger teilgenommen haben als erwartet. Zumindest mir ging's so.

Dass man so einen Rechner für unter 99 € (irre, beinahe mit Versandkosten?) bauen kann, ist indes bewiesen.

Da es sich hierbei ja eigentlich eher um einen Recherche-Wettbewerb handelte, könnte ich mir einen Plan C oder auch einen eigenständigen neuen Wettstreit so vorstellen:

Annähernd alle Anforderungen bleiben wie gehabt, bis auf folgende Änderungen: Jeder Teilnehmer veröffentlicht am Stichtag einen Euro-Betrag, zu dem er sich sicher ist, solch einen PC gebacken zu bekommen. Alle können sich nun davon überzeugen, wer am günstigsten liegt. Die Gewinner legen nach Ablauf der Frist ihre Bezugslinks vor - stimmt die Summe, kannst du :) die Teile anfordern, zusammenbauen und den Gewinnern im CC2 überreichen...

Bin mir sicher, dass so verdammt viele mitmachen und dass der eine oder andere sich sogar extra dafür neu bei Nickles registriert.

War aber auf jeden Fall spannend alles mitzuverfolgen.

Gruß,
Brakelmann

Mir ist übrigens nicht ganz klar, ob der Wettbewerb monatlich neu beginnt. Du schreibst hier vom "Gewinner des Monats" und in einem anderen Thread "Morgen endet der 99 Euro PC-Wettbewerb"??? Habe ich da was überlesen oder falsch verstanden?

bei Antwort benachrichtigen
Michael Nickles Brakelmann

„Hallo Michael, den von Viridarium realisierten Preis kann man eigentlich kaum...“

Optionen

Hallo Brakelmann,

das mit dem "Recherche-Wettbewerb" ist eine prima Idee, die sich gewiss umsetzten lässt. Ich habe ursprünglich geplant, dass es die "99 Euro PC" Aktion auf Nickles.de jeden Monat kontinuierlich geben wird.

Der erste Wettbewerb in Zusammenarbeit mit dem CC2 war sozusagen nur die erste "Runde" und es werden gewiss weitere Folgen (auch abseits eines "nur 99 Euro PC"). Dein Vorschlag, dass Leute nur Preise recherchieren müssen und der Gewinner dann beispielsweise die Kohle zum Bau des "besten Systems" kriegt, ist gewiss eine ideale Basis für sowas.

Aktueller Stand ist, dass Viridarium der Gewinner des Wettbewerbs ist. Die Rechnungsbelege habe ich inzwischen per Mail von ihm erhalten und sie sind korrekt. Ich warte aktuell noch auf Bilder seines Systems von ihm, damit ich ihn hier offiziell als Sieger vorstellen kann.

Grüße,
Mike

bei Antwort benachrichtigen
Vagabund Michael Nickles

„Der Wettbewerb - eigenen Billig-PC vorstellen“

Optionen

Ich wäre trotzdem ma für ne ebay Schlacht ^^

bei Antwort benachrichtigen