Datenträger - Festplatten, SSDs, Speichersticks und -Karten, CD/ 19.440 Themen, 107.872 Beiträge

Partitionsgröße wird unter FDISK nicht richtig angezeigt

hostinosti / 6 Antworten / Baumansicht Nickles

Hallo Freaks,

Ein Bekannter hat sich für sein Laptop Dell Atitude D600 eine 80er IDE-Platte bei Ebay gekauft. Da die Platte nicht angezeigt wurde, beauftrage er mich, mal danach zu sehen. Ich stellte fest, dass der Festplattenadapter fehlte, den bestellte ich dann und baute die Platte ein. Als ich mir mit FDISK die Partition ansah, wurden „nur“ 10784 MB angezeigt, aber keine weiteren Partitionen. Nun löschte ich die Partition komplett und erstellte sie neu, wählte auch aus, dass der gesamte Festplattenplatz dafür genutzt werden soll. Anschließend wurden wieder nur 10781 GB angezeigt. Ich testete daraufhin die Platte mit Test Disk, hier wurden 80 GB Plattengröße angezeigt und auch die 80 GB getestet, die Platte scheint so in Ordnung zu sein. Habe mir die Platte dann mit Gparted von einer Rettungs-DVD vorgenommen. Hier wurden nun 2 Partitionen angezeigt, die Primäre DOS-Partition, dann noch eine unbekannte Partition. Habe nun beide Partitionen damit gelöscht und die Festplatte neu Partitioniert und formatiert. Nun wurde als Partition bzw. freier Speicherplatz 74,5 GB angezeigt. Nun startete ich zur Kontrolle mit meiner Start-CD nochmal FDISK, ließ mir die Partitionsdaten anzeigen, und es wurden wieder „nur“ 10781 MB angezeigt? Keine Ahnung, was da los ist, was ich nun machen soll? Kann es z. B. sein, dass nur die knapp 11 GB von der Platte genutzt werden können? Oder, was mache ich falsch?

Gruss Hostinosti

bei Antwort benachrichtigen
Borlander hostinosti

„Partitionsgröße wird unter FDISK nicht richtig angezeigt“

Optionen
FDISK

Welches FDISK? Doch nicht etwa noch das alte aus DOS-Zeiten? Das zeigt ab einer bestimmten Plattengröße nämlich nur noch Plattengröße modulo (maximal unterstützte Größe) an. Und wenn ich mich recht entsinne dann waren das sogar 64GiB, was hier exakt zu Deinem Phänomen passen würde:

80GB (Basis 1000) = 74,5GiB (Basis 1024)

74,5GiB modulo 64GiB = 10,5GiB

Das entspricht dann auch ungefähr 10784MB (vermutlich mit gemischten Basen).

Kann es z. B. sein, dass nur die knapp 11 GB von der Platte genutzt werden können?

Selbst mit dem "antiken" FDISK konntest Du die volle Kapazität nutzen. Musstest dann aber mit prozentualen Angaben beim Erstellen der Partitionen arbeiten. Würde das aber heute allein auch aus Komfortgründen nicht mehr nutzen…

Gruß
Borlander

bei Antwort benachrichtigen
hostinosti Borlander

„Welches FDISK? Doch nicht etwa noch das alte aus DOS-Zeiten?...“

Optionen

Nur, bisher habe ich meine 20er, 30er und 40er (GB) Platten auch mit dem alten DOS-FDISK bearbeitet und die Größe der Partition wurde dann korrekt angezeigt?

Also könnte es sein, wenn mein Bekanner die Installation von XP startet, dann werden auch die 80 GB normal angezeigt? Dann brauch ich mir ja weiter keinen Kopf zu machen.

Danke für Deine ausführliche Dokumentation - ist gut zu wissen.

Gruss Hostinosti

bei Antwort benachrichtigen
Borlander hostinosti

„Nur, bisher habe ich meine 20er, 30er und 40er (GB) Platten...“

Optionen
bisher habe ich meine 20er, 30er und 40er (GB) Platten auch mit dem alten DOS-FDISK bearbeitet und die Größe der Partition wurde dann korrekt angezeigt?

Die sind auch alle nicht größer als 64GiB ;-)

Also könnte es sein, wenn mein Bekanner die Installation von XP startet, dann werden auch die 80 GB normal angezeigt?

Das XP-Setup wird da keine Probleme machen. Da gibt es erst bei 2TiB eine Grenze, die sich allerdings aus der heute noch vorwiegend verwendeten Partitionstabelle ergeben…

Gruß
Borlander

bei Antwort benachrichtigen
hostinosti Borlander

„Die sind auch alle nicht größer als 64GiB ;-) Das XP-Setup...“

Optionen

Klingt ja eigentlich logisch. Ich dachte eben, dass wenigsten von den 80 GB die 64 GB unter FDISK angezeigt werden, wenn FDISK bis 64 GB unterstützt. Trotzdem vielen Dank für Deine fachliche Auskunft.

 Da wird sich mein Bekannter morgen sicher freuen.

Gruss Hostinosti

bei Antwort benachrichtigen
Borlander hostinosti

„Klingt ja eigentlich logisch. Ich dachte eben, dass wenigsten...“

Optionen
Ich dachte eben, dass wenigsten von den 80 GB die 64 GB unter FDISK angezeigt werden, wenn FDISK bis 64 GB unterstützt.

Wie schon geschrieben wird bei größeren Platten dann die "echte Größe" modulo 64GIB angezeigt. Modulo bezeichnet den Rest der Ganzzahldivision…

Gruß
Borlander

bei Antwort benachrichtigen
hostinosti Borlander

„Wie schon geschrieben wird bei größeren Platten dann die...“

Optionen

Das mit dem Modulo ist mir dann doch etwas zu kompliziert, für mich als Mathematische Flachzange nicht so nachzuvollziehen. Hauptsache, die Platte wird mit 80 GB bei der Installation erkannt und es läuft alles wie Butter.

Gruss Horst

bei Antwort benachrichtigen