Datenträger - Festplatten, SSDs, Speichersticks und -Karten, CD/ 19.323 Themen, 106.439 Beiträge

Datenrettung auf externer Festplatte

daemon2 / 14 Antworten / Baumansicht Nickles

Ich habe ein gröberes Problem mit einer externen Festplatte: Ich habe sie benutzt um meine privaten Fotos der letzten Jahre vom PC auszulagern, d.h. Fotos auf Festplatte übertragen und von PC entfernt. War primär ein Platzproblem. So weit so gut. Nun zu meinem Problem: Ich kann auf die Daten nicht mehr zugreifen. Die Festplatte wird nicht mehr erkannt bzw. wenn doch wird verlangt, dass sie zuerst formatiert wird. Habe es mit dem Programm File Scavenger probiert und zuerst auch gute Ergebnisse bekommen, also einige Bilder retten können. Leider ist mir das System aber abgestürzt, bevor es komplett durchgelaufen war und alle Fotos gerettet waren. Seit diesem Zeitpunkt aber hatte ich Probleme mit der Festplatte selbst. Habe sie jetzt als interne Festplatte in den PC eingebaut und angeschlossen. Problem 1: Der Stromanschluss auf der Platte dürfte einen Wackelkontakt haben, manchmal findet der PC die Platte dann wieder nicht bzw. sie ist nach einiger Zeit wieder weg also hat keinen Strom mehr.

Problem 2: Wenn sie gefunden wird und mein Programm wieder anfängt zu laufen habe ich gleich nach dem Start des Programms einen wunderbaren Blue Screen plus dazugehörigen Neustart des PCs. Daten sind aber auf der Festplatte vorhanden, das wurde vom Support des Programms festgestellt. Habt ihr nun eine Idee, wie ich zu meinen fotos kommen kann. Sind wie gesagt unwiederbringliche Erinnerungen (Urlaube, Kinderfotos u.ä. der letzten sechs Jahre.

In der Ruhe liegt die Kraft!
bei Antwort benachrichtigen
daedalus1 daemon2

„Datenrettung auf externer Festplatte“

Optionen
Der Stromanschluss
Versuche es, bitte mal mit Elektro-Kontaktspray
Wenn sie gefunden wird
ich wiederhole mich mal

"Brenn Dir bitte eine Sysresc-cd http://www.sysresccd.org/SystemRescueCd_Homepage ... das ist ein Schweizermesser, für alle Fälle.

Dann besorg Dir unbedingt die Ultimate Boot CD v5.1.1 http://download.winboard.org/files.php?cat=50 ...das ist dann der Werkzeugkasten."

Versuche mit den Werkzeugen mal den Smart-Status zu prüfen. Lies die Programmhinweise, bei den Festplattentools. Testdisk ist auch immer einen Versuch wert.

Gruß Daedalus1

wo roher Walter sinnlos kräftelt....
bei Antwort benachrichtigen
daemon2 daedalus1

„Versuche es, bitte mal mit Elektro-Kontaktspray ich...“

Optionen

Letztes Update: gestern hab ich die Steckverbindungen getauscht, und shiehe da, nun klappt es halbwegs. Es ist zwar noch immer ein Wackelkontakt da (sorry daedoalus 1, aber den Spray hab ich nirgendwo bekommen), aber schlußendlich hab ich 190 bilder gefunden. ich dachte zwar, es müssen mehr sein, aber egal. das programm hat auch viele defekte sektoren angezeigt... auch eine Erklärung wegen der wenigen Bilder, oder?

Was mir nur aufgefallen ist, als ich einige Fotos angschaut hab: die meisten haben nur das Format eines Passfotos, nicht über den ganzen Bildschirm. Hat wer ne Idee, was da falsch gelaufen ist? Ich bilde mir nämlich ein, dass das Programm auch schon ganze Bilder gefunden und angezeigt hat, diesmal aber so weit ich das gesehen habe, nur die kleinen... Kann mir dabei wer Tipps geben?

In der Ruhe liegt die Kraft!
bei Antwort benachrichtigen
daedalus1 daemon2

„Letztes Update: gestern hab ich die Steckverbindungen...“

Optionen

Google Suche: Elektro-Kontaktspray

... nimm ruhig billig, dafür zwei - das Zeug kommt bei mir überall ran, Klappe zu, Affe dod...

Format eines Passfotos
Des klingt, als hättest du nur die Thumbnails wiederhergestellt.

Spassfrage: Hast Du den Jumper an der Festplatte richtig gesetzt? Im Bios den 32bit Modus aktiviert?
(Pata-Platte? - also noch IDE)

MFG Ddls1

wo roher Walter sinnlos kräftelt....
bei Antwort benachrichtigen
daemon2 daedalus1

„Google Suche: Elektro-Kontaktspray ... nimm ruhig billig,...“

Optionen

ja, das sieht verdammt danach aus... (das mit den Thumbnails). An den Jumpern selbst hab ich gar nix verstellt. Ext. Platte raus aus Hülle, rein in den PC, Strom und Datenkabel angeschlossen - Schluss und aus. Das war es dann. Ich glaub, da sind gar keine Jumper auf dieser Platte drauf....

Also so wie das jetzt aussieht ist mein Hauptproblem die fehlende stabile Stromversorgung. Ein wenig Strom da, Platte scheint bei den Laufwerken auf, dann wieder nicht, irgendwann dann wieder schon usw. Echt nervig das Ganze. Was mir (als Laie) aufgefallen ist, ist dass der Stromanschluß AN der Platte ziemlich locker ist, man kann den Stromanschluss MIT dem Anschluß auf der Platte rauf und runterbewegen, also das ganze wackelt ziemlich heftig. Was mach ich dagegen?

In der Ruhe liegt die Kraft!
bei Antwort benachrichtigen
daemon2

Nachtrag zu: „ja, das sieht verdammt danach aus... (das mit den...“

Optionen
In der Ruhe liegt die Kraft!
bei Antwort benachrichtigen
daemon2 daedalus1

„Google Suche: Elektro-Kontaktspray ... nimm ruhig billig,...“

Optionen

Hab mich erkundigt, für diese Festplatte gibt es keine Master/Slave Jumperung (WD Caviar Festplatte mit 1TB und 8 Pins). Vom Kontaktspray wurde mir im Fachgeschäft abgeraten, das ist zu riskant, um ev. die komplette Festplatte unbrauchbar zu machen. Hab ein SATA-Strom/Datenkabel (kombiniert) gekauft und ersetzt, allerdings wird die Festplatte vom System überhaupt nicht erkannt. Beim Booten kommt die Fehlermeldung, dass zwei Festplatten erkannt werden (press F1 to resume), danach wird normal gebootet und die Festplatte nicht erkannt. Hab schon alle möglichen Kabel getauscht und an anderen Stellen angeschlossen, alles mit gleichem Ergebnis - Festplatte wird nicht erkannt...

In der Ruhe liegt die Kraft!
bei Antwort benachrichtigen
daemon2

Nachtrag zu: „Hab mich erkundigt, für diese Festplatte gibt es keine...“

Optionen

Nachtrag: Die Original Meldung beim Booten lautet: "Pri Master Hard Disk S.M.A.R.T. Status BAD, Backup and Replace Press F1 to Resume".

Vielleicht kann jemand daraus etwas herauslesen...

Danke allen.

In der Ruhe liegt die Kraft!
bei Antwort benachrichtigen
fakiauso daemon2

„Nachtrag: Die Original Meldung beim Booten lautet: "Pri...“

Optionen

Betreff Nachtrag:

Das mit dem Ausbau hatte ich wohl überlesen, aber das hier:

"Pri Master Hard Disk S.M.A.R.T. Status BAD, Backup and Replace Press F1 to Resume".

bedeutet schlicht, das die SMART-Daten schlecht sind und deswegen die Daten gesichert und die Platte ersetzt werden sollte.
Anschließend F1 zum Fortsetzen drücken.

Mach es also wie gesagt, hole Dir Knoppix oder eine andere Live-Distri, schließe nur die Platte und eine andere als Backup-Medium an und boote von CD.
Anschließend ziehst Du rüber, was geht, denn nach Deiner Beschreibung versuchst Du besser nicht noch sehr oft, die Platte wieder hochzufahren, jedes Mal kann das letzte sein!

Ob sich an den Stromanschlüssen etwas richten läßt, ist so eine Sache. Solange die Pins noch fest mit den Lötungen verbunden sind sollte das Gewackel eigentlich nichts ausmachen, zumindest sollte zu sehen sein, ob die Lötverbindungen noch fest sind, dürfte ja der rechte schmalere Anschluß wie hier in Beitrag #4 sein:

http://www.htpc-news.de/hardware-generell-72/sata-notebooklaufwerke-normales-board-14238/#post146473

fakiauso
Wenn die Welt gerettet wurde, wird es durch Frauen geschehen sein...
bei Antwort benachrichtigen
daedalus1 daemon2

„Nachtrag: Die Original Meldung beim Booten lautet: "Pri...“

Optionen

Also ist es eine S-Ata... ok. Das Elektro-Spray ist auch nicht für die Platine, das soll an den Stromstecker um evtl. die Kontakte wieder frei zu machen. Das mit dem wackeligen Stecker klingt schon nachvollziehbar. Da hilft auch Spray, aber dann vorsichtig an der Lötstelle, wo der Stecker angelötet ist. Wenn da eine Lötstelle gerissen ist, geht es dann auch besser (Du willst ja erst mal Daten Retten).

Spray muss also an den Stecker vom Kabel und an die Festplatte, da wo der Stecker reinkommt - dann noch an die Lötstellen. Apropos, im Geschäft haben die abgeraten: Klar, mein Bäcker rät mir auch ab davon Mehl zu kaufen, wenn er mir dann ein Brot verchecken kann.

Das Ziel ist: Die Festplatte wird vom Bios richtig erkannt und Du kannst die Hardwareseite ganz ausschließen, als Grund. Wenn nicht, ist sie ganz am Ende und Du hast alles getan, was in Deiner Macht stand.

Wenn das funktioniert:

"Brenn Dir bitte eine Sysresc-cd http://www.sysresccd.org/SystemRescueCd_Homepage ... das ist ein Schweizermesser, für alle Fälle.

Dann besorg Dir unbedingt die Ultimate Boot CD v5.1.1 http://download.winboard.org/files.php?cat=50 ...das ist dann der Werkzeugkasten."

<-- Mit der UBCD wird dann der s.m.a.r.t.-Status genau ausgelesen.

... jetzt hole ich mir Fisherman's ... bin schon ganz heiser ^^


Gruß Ddls1

wo roher Walter sinnlos kräftelt....
bei Antwort benachrichtigen
fakiauso daemon2

„Datenrettung auf externer Festplatte“

Optionen

Hallo

Bevor Du mit der externen Platte weiter experimentierst, baue die Platte aus (soweit das bei Deinem Gehäuse geht) und schließe diese direkt im Rechner an.
Sollte es wirklich ein Problem mit dem Controller des Gehäuses sein, läufst Du bei dem Gebrutzel eher noch Gefahr, das die Platine der Platte ebenfalls noch einen mitnimmt.

Außerdem erhöht sich bei direkt angeschlossener Platte die Chance, das die Daten auch bei nicht erkannter Platte mit Knoppix oder der erwähnten Rescue-CD noch gerettet werden können.

fakiauso

Wenn die Welt gerettet wurde, wird es durch Frauen geschehen sein...
bei Antwort benachrichtigen
daemon2 fakiauso

„Hallo Bevor Du mit der externen Platte weiter...“

Optionen

Das von mir oben geschilderte (incl. der Fehlermeldung) ist alles schon von der nunmehr FIX im Stand PC eingebauten und angeschlossenen Festplatte. Was bringt da eigentlich das booten unter linux, wenn die Festplatte gar nicht erkannt wird? Der PC zeigt die Platte gar nicht als Laufwerk an (unter Win7), das ist mein eigentliches Problem, denk ich mal. Glaubt ihr, dass sich dieses Problem unter Linux ändern würde?

In der Ruhe liegt die Kraft!
bei Antwort benachrichtigen
fakiauso daemon2

„Das von mir oben geschilderte (incl. der Fehlermeldung) ist...“

Optionen

Hi

Glaubt ihr, dass sich dieses Problem unter Linux ändern würde?

Zumindest ist es mir schon mehrfach gelungen, bei einer scheinbar toten Platte, die sich unter Win nicht mehr ansprechen lies und auch im BIOS nicht mitkam, mit Knoppix noch ausgelesen werden konnte.

Aber wie gesagt, zig Versuche hast Du da nicht mehr und warum das jetzt so ist, kann ich Dir nicht sagen.

Entscheidend war da aus meiner Sicht, das die Platte überhaupt noch anläuft, Linux ist da ziemlich robust, was das Ansprechen von Medien betrifft.

Sollte die SMART-Fehlermeldung unwahrscheinlicherweise mit einer vergriesknaddelten Plattenelektronik durch den von Dir vermuteten Defekt des Stromanschlusses herrühren, kann auch eine andere Platine sinnvoll sein.
Das Problem darin besteht dann im Beschaffen der identischen Platine.

Etwas Information zur Datenrettung kann ich Dir hier noch anbieten, klappt es auf diese Art nicht mehr, dann ist wohl nur noch eine professionelle Firma drin:

http://blog.blechkopp.net/linux/knoppix-datenrettung-leicht-gemacht-897/

http://www.heise.de/download/special-datenrettung-mit-knoppix-150471.html

Für WD-Platten gibt es übrigens noch einen Hinweis auf zunehmende Probleme wegen Firmwarefehlern, evtl. ist Deine auch davon betroffen, allerdings motzt da i.d.R. SMART nicht herum:

http://www.xdatenrettung.de/datenrettung-wd.html

fakiauso
Wenn die Welt gerettet wurde, wird es durch Frauen geschehen sein...
bei Antwort benachrichtigen
daemon2 fakiauso

„Hi Zumindest ist es mir schon mehrfach gelungen, bei einer...“

Optionen

Zum Linux System noch ne Frage: ich hab ne Uralt CD meines Virusscans (GDATA) aus dem Jahr 2007,die mittels Linux bootet. Kann ich die eigentlich auch verwenden, um in eine Linux. Obefläche zu kommen und dann damit weiter arbeiten?

In der Ruhe liegt die Kraft!
bei Antwort benachrichtigen
fakiauso daemon2

„Zum Linux System noch ne Frage: ich hab ne Uralt CD meines...“

Optionen

Hallo

Theoretisch schon, allerdings ist 2007 schon eine Weile her und ob eine Viren-CD alles so bietet, was an Treibern für halbwegs aktuelle Hardware nötig ist inklusive Dateimanager usw?
Meist sind die CD mit zusätzlichen Tools recht spartanisch ausgestattet, da ist Knoppix schon besser:

http://www.knoppix.org/

Lade Dir die CD-ISO, da sollte alles drauf sein, was nötig ist.

ftp://ftp.uni-kl.de/pub/linux/knoppix-dvd/CD/ADRIANE_KNOPPIX_V7.0.4CD-2012-08-20-DE.iso

fakiauso

Wenn die Welt gerettet wurde, wird es durch Frauen geschehen sein...
bei Antwort benachrichtigen