Datenträger - Festplatten, SSDs, Speichersticks und -Karten, CD/ 19.438 Themen, 107.855 Beiträge

Festplatte für ein Shuttle Barebone...

mr_drehmoment / 4 Antworten / Baumansicht Nickles

Hallo,
ich möchte ein Shuttle Barbone (SK41G) mit einer Festplatte ausstatten.

Neue 3,5" IDE-Festplatten mit 5400U/min (die werden nicht so warm) bekommt man eigentlich nicht mehr zu kaufen.
Deshalb kam mir die Idee, eine 2,5" Notebook Festplatte in das Shuttle einzubauen.


Doch bevor ich mir da eine Notebook-Festplatte reinbaue habe ich noch ein paar Fragen:

Bremst so eine Notebook Festplatte das System dramatisch aus?

Gibt es eventuell doch noch 3,5" Festplatten, die nicht so heiss werden - und damit problemlos in einem Barebone eingebaut werden können?

Schlimmer ? Geht immer !!!
bei Antwort benachrichtigen
gelöscht_137978 mr_drehmoment

„Festplatte für ein Shuttle Barebone...“

Optionen

ich hab als Daddelrechner nen SB51B von Shuttle. Drin verbaut ist eine Seagate. Das ganze lauft seit etwa 2 Jahren ohne Probleme. Mach dir da net so´n Kopp deswegen.....:D

bei Antwort benachrichtigen
Bavarius mr_drehmoment

„Festplatte für ein Shuttle Barebone...“

Optionen

Hi Drehmo !

Nimm einfach eine große, moderne Samsung-Platte, denn die Samsungs haben alle drei Vorteile :
Diese sind einfach stinkebillig, sauschnell und bleiben dabei noch immer so kalt wie eine Hundeschnauze..,-))

Eine Notebook-Platte dagegen ist praktisch immer deutlich langsamer als eine norrmale Desktop-HDD,
und eine langsame Platte ist so ziemlich die übelste Bremse, die man einem System antun kann...

Bis denne

cu Bavarius

bei Antwort benachrichtigen
InvisibleBot mr_drehmoment

„Festplatte für ein Shuttle Barebone...“

Optionen

Die derzeit schnellsten (und sauteuren) Notebookplatten mit 7200 U/Min kommen gerade mal auf die Leistung von 3,5" Platten mit 5400 U/min. Von daher lohnt es sich nicht so ein Teil zu kaufen, wenn man nicht darauf angewiesen ist. Aber moderne 7200er Platten werden auch nicht mehr so warm wie die 5400er der letzten Generation. Würde es daher doch erstmal mit einer aktuellen 3,5" 7200er probieren, falls sie zu warm wird und Du unter dem Festplattenrahmen etwas Platz hast, kannst Du der Platte einen Kühler spendieren:
http://www.geizhals.at/deutschland/a60315.html
Solltest Du aber herunterregeln, 3600 U/min sind viel zu laut für ein Barebone:
http://www.geizhals.at/deutschland/a110625.html

- Beat the machine that works in your head! -
bei Antwort benachrichtigen
Tilo Nachdenklich mr_drehmoment

„Festplatte für ein Shuttle Barebone...“

Optionen

1) Wofür brauchst Du Festplattenleistung...fürs Backup? Ansonsten sollte ausreichend RAM das Tempo sicherstellen. Die Festplatte beeinflusst so Dinge wie Computerstart, Starten von Anwendungen, Backup, ev. Zippen oder wenige ganz bestimmte Schritte bei Videoverarbeitung. Dabei geht übrigens das Verarbeiten mittels zweier Platten sehr viel schneller und schonender (kaum Armbewegungen, d.h. auch weniger Erwärmung). Also von einer Platte lesen und auf die andere Platte schreiben.
2) 3,5 Zoll: Am wenigsten heiß werden wohl die Samsung-Festplatten. Trotzdem brauchen die einen Hauch kühler Luft von draußen. Samsungfestplatten müssen per Tool leise geschaltet werden.
3) Nach wie vor haben die meisten kompakten Gehäuse noch thermisch Nachteile. Es wird sehr auf die verwendete CPU und die Grafikkarte ankommen.

bei Antwort benachrichtigen