Datenträger - Festplatten, SSDs, Speichersticks und -Karten, CD/ 19.439 Themen, 107.858 Beiträge

Wie W98SE auf neue Festplatte?

timü54 / 5 Antworten / Baumansicht Nickles

Guten Morgen,
gestern haben sich meine zwei Jungs endlich einen langgehegten Wusch erfüllt und sich eine "schnelle Kiste" gekauft bzw. die Einzelteile. Der Zusammenbau war kein Prob. nur jetzt hängt die Kiste mit der Meldung "Betriebssystem fehlt ...."
Ja, genau das wollten wir draufspielen.
Die einzelnen Komponenten werden nach dem Startbildschirm alle angezeigt, ich dachte, daß ich nur die W98SE-CD einlegen muß, nachdem ich die HDD eingerichtet habe und die Sache läuft wie gewohnt.
Sicher weiß jemand von euch, was jetzt zu tun ist.
Hab ich am Ende die HDD noch gar nicht richtig eingerichtet?

Schönes WE
Jürgen

bei Antwort benachrichtigen
Mrs. Software timü54

„Wie W98SE auf neue Festplatte?“

Optionen

Geh beim Start ins BIOS (links unten steht so etwas wie "Press del to enter setup"; del=entf), dort stellst du die Bootreihenfolge (je nach BIOS an den verschiedensten Stellen eingebaut, meist als Bootsequenz oder Bootup bezeichnet) auf CDROM, HD, FD, wobei HD und FD in der Bezeichnung variieren können. Einstellungen speichern, denk daran, das zu dem Zeitpunkt die amerikanische Tastaturbelegung gilt, also z und y sind vertauscht.

bei Antwort benachrichtigen
Mark1901 timü54

„Wie W98SE auf neue Festplatte?“

Optionen

Hi,
Du musst mit ner Bootdisk die "schnelle Kiste" booten,dann mit fdisk logische Partition anlegen diese dann mit format c das ist die Partition auf die das BS kommt und je nachdem wieviele Partitions du angelegt hast alle mit dem Befehl format d,e,usw formatieren natürlich muss dann noch c als aktive Part. festgelegt werden.Nach Neustart gibst Du "setup exe x".x steht für Dein CD LW. ein aber aufpassen das Du den richtigen Laufwerkbuchstaben für Dein CD Laufwerk ein gibst und das ist abhängig davon weieviele Part.Du angelegt hast.Wenne zb.5 angelegt hast ist dien Laufwerk i denn es wird nboch ein virtuelles LW in den Speicher geladen und darum ein Buchstabe im Alphabet mehr belegt wie Du Part. hast.

Hoffe Dir und den"Jungs" geholfen zu haben.

Nice Weekend.

bei Antwort benachrichtigen
Tilo Nachdenklich Mark1901

„Hi, Du musst mit ner Bootdisk die schnelle Kiste booten,dann mit fdisk logische...“

Optionen

Ergänzung zu mark1901:
Alles wunderbar, vielleicht sollte man noch sagen:
Beim Installieren dann, nur die CD einlegen, Diskette weglassen.

bei Antwort benachrichtigen
timü54

Nachtrag zu: „Wie W98SE auf neue Festplatte?“

Optionen

Danke schon mal für die Antworten. Das mit BIOS und Reihenfolge ändern auch klar. Ich hab´s so gemacht wie mark1901 es beschrieben hat.
Als Bootdisk. kann ich doch die Notfalldisk. von W98SE hernehmen, oder?
Kann es sein, daß der PC das Floppy-Lw erkennt, es aber trotzdem nicht arbeitet. Das Lw ist schon ca. 3 Jahre alt, kann das zum neuen MoBo inkombatibel sein (kann ich mir zwar nicht vorstellen)?
Mein Prob. z. Zt. ist, daß der PC mir zwar mittteilit, daß das Betriebssystem fehlt, ich aber nicht in "DOS arbeiten" kann, also nix mit befehlen und so. Ich weiß auch nicht was meine Söhne eingegeben haben, nachdem die FDisk-Prozedur (HDD-Check) durchlaufen war.
Vielleicht doch noch einen Tip?

Schönes WE
Jürgen

PS Ist wirklich ein Superboard hier, hier wirste nie blöd angemacht und immer geholfen. Danke an alle.

bei Antwort benachrichtigen
Dr. Hook timü54

„Hab ich so ähnlich gemacht“

Optionen

Hi,

> Als Bootdisk. kann ich doch die Notfalldisk. von W98SE hernehmen, oder?

Ja, das sollte funktionieren.

> Kann es sein, daß der PC das Floppy-Lw erkennt, es aber trotzdem nicht arbeitet.

Ja, das ist durchaus möglich. Das hatte ich auch schon. Es kann an den Steckkontakten von Kabel oder Floppylaufwerk liegen. Wenn da auch nur ein einziger Kontakt "nicht richtig sitzt", sei es nun wegen leichter Oxidation oder sonstwas, dann wird das Laufwerk zwar erkannt und ist auch ansprechbar, - aber es läßt sich weder etwas lesen noch etwas schreiben. Eine Kontrolle der Kontakte (verbogen?) oder ein mehrfaches Ein- und Ausstecken des Datenkabels hat hier schon oft etwas bewirken können.

> Das Lw ist schon ca. 3 Jahre alt, kann das zum neuen MoBo inkombatibel sein (kann ich mir zwar nicht vorstellen)?

Ich mir auch nicht. Eine Inkompatibilität halte ich für höchst unwahrscheinlich!

> Vielleicht doch noch einen Tip?

Kein Neuer. Der Tip von 'Mrs. Software' sollte eigentlich "ziehen".
Booten muß auch von CD-ROM gehen. Danach ist der Durchlauf des Setup-Programmes mehr oder weniger nur noch Routine.

mfg

Dr. Hook

bei Antwort benachrichtigen