Datenträger - Festplatten, SSDs, Speichersticks und -Karten, CD/ 19.454 Themen, 108.006 Beiträge

Verlorenes Gigabyte

Aquarell (Anonym) / 4 Antworten / Baumansicht Nickles

Ich habe einen gebrauchten Rechner gekauft und beim formatieren der Festplatte (Format d: /u) wurde nur der Bereich der schon für Dos formatiert wurde neu formatiert.
Frage: Wahrscheinlich ist das verlorene GB auf einer mit Unix oder Linux formatierten Partition. Die Daten sind mir egal. Wie kann ich die Platt wieder physikalisch
auf 3GB bringen um sie dann mit Format d: für DOS/Windows nutzbar zu machen.??
FDisk zeigt mir folgendes an:
Partition 1 0%
Partition 2 D: 64 % (oder so)
Partition 3 36%

Alle Versuche mit FDISK schlugen fehl.
Vielen Dank für eure Kopf- und Schreibarbeit im vorraus
Jojo

bei Antwort benachrichtigen
kk (Anonym) Aquarell (Anonym)

„Verlorenes Gigabyte“

Optionen

es gibt einen unterpunkt im menu von fdisk, wo du die partitionen löschen kannst, danach kannst du dann neue erstellen. wenn das nicht hilft besorg dir ein diagnosetool von der seite des festplattenherstellers, bei diesen tools gibt es meistens die möglichkeit ein low level format zu machen (write zeros to drive oder so). damit ist die platte dann quasi jungfräulich und muß noch partitioniert/formatiert werden. übrigens ist ne zweite partition auch bei einer 3gb-platte sinnvoll um für eine spätere win-neuinstallation daten zwischenzulagern. 2gb reicht für die win-platte meistens aus.

bei Antwort benachrichtigen
Eisbär Aquarell (Anonym)

„Verlorenes Gigabyte“

Optionen

Könnte es sein, dass Du die 3 GB mit Fat16 partitioniert hast? FAT16 unterstützt nur max. 2GB. Dementsprechend ist das 'verlorene' Gigabyte noch unpartitioniert. Du könntest dann ein weiteres Laufwerk damit einrichten - oder die 2GB-Partition löschen und mit fdisk von Windows (mindestens 95B) eine 3GB FAT32 Partition anlegen. Der Nachteil ist, dass diese Partition von DOS und Windows (bis 95A einschließlich) nicht gelesen werden kann.
Eisbär

bei Antwort benachrichtigen
investor (Anonym) Aquarell (Anonym)

„Verlorenes Gigabyte“

Optionen

mail mir mal stilnox@ngi.de

bei Antwort benachrichtigen
Aquarell Aquarell (Anonym)

„Verlorenes Gigabyte“

Optionen

Danke

Das verlorene Gigabyte war für NT-formartiert und hatte zwei Einträge im Masterbootsektor -> kein zugriff über Fdisk möglich.
Lösungsweg war über BootUS-Utility (CT/14/2000) Masterboot auf einen Booteintrag beschneiden und mit Partion Magic die NT
Partition löschen.
Vielen Dank für Eure Bemühungen - Aquarell

bei Antwort benachrichtigen