Datenträger - Festplatten, SSDs, Speichersticks und -Karten, CD/ 19.440 Themen, 107.872 Beiträge

logisches Laufwerk "unformatiert" sich

Karim / 7 Antworten / Baumansicht Nickles

Hallo!

Hab in meinen Rechner (Gigabyte 686 BX, 2 Festplatten, CDROM, ZIP) eine neue Festplatte WD 45 GB eingebaut und zwar an einen (neuen) ABIT Hot Rod 66 Controller.
Habe die Platte mit fdisk partioniert und dann unter Windows formatiert. Daten können darauf gespeichert und wieder gelesen werden.
Das Problem: Egal wie ich die Platte partioniere, mit jedem Neustart von Windows 98 "vergisst" der Rechner die Formatierung des ersten logischen Laufwerks auf der erweiterten Partition. Die Partition wird zwar noch angezeigt, nur eben als unformatiert (unter fdisk: unknown). Alle anderen Partionen (d.h. die primäre bzw. die anderen logischen Laufwerke) sind noch da.
Habe schon alles mögliche probiert: Grösse der Partitionen verändert, keine primäre Partition angelegt (so dass das erste logische Laufwerk nun einen anderen Laufwerksbuchstaben erhielt), nur im DOS-Modus unter Umgehung von autoexec.bat und config.sys gestartet. Hilft alles nichts.
Hat jemand von euch vielleicht eine Idee, ich verzweifle nämlich langsam.

Danke. Karim

bei Antwort benachrichtigen
Torsten (Anonym) Karim

„logisches Laufwerk "unformatiert" sich“

Optionen

Ich hatte ein ähnliches Problem. Hast Du vielleicht einen Bootmanager, der vermeintliche Manipulationen rückgängig macht?
Ich hab es mit "fdisk /mbr" und fdisk aus DOS-Ebene wieder hingebogen.

bei Antwort benachrichtigen
Karim Torsten (Anonym)

„Ich hatte ein ähnliches Problem. Hast Du vielleicht einen Bootmanager, der...“

Optionen

Danke für die Antwort. Ich verwende LILO als Bootmanager. Könnte mal ausprobieren, was passiert, wenn ich den weglasse. Aber wieso sollte der nur genau eine Partition "unformatieren"? Naja, probieren geht über studieren.

Ciao. Karim

bei Antwort benachrichtigen
(Anonym) Karim

„Danke für die Antwort. Ich verwende LILO als Bootmanager. Könnte mal...“

Optionen

Lilo mcht sowas meines wissens nicht...


probiers einfach mal aus dem dos-modus ohne win

bei Antwort benachrichtigen
Karim (Anonym)

„Lilo mcht sowas meines wissens nicht...probiers einfach mal aus dem dos-modus...“

Optionen

Hab ich gestern probiert.
Ergebnis: Nun lässt sich das erste logische Laufwerk der erweiterten Partition (und wiederum nur dieses) gar nicht erst formatieren (partitionieren geht noch). Bricht (nach eigentlichem Formatieren) ab mit Fehlermeldung "Fehler in Partitionstabelle".

Habe auch versucht, die Platte am onboard-Controller zu betreiben, um rauszufinden, ob es an der Platte liegt. Geht aber nicht, da mein Motherboard-BIOS (auch nach Update) keine Festplatten > 32 GB erkennt (hängt sich beim Booten auf).

Ciao. Karim

bei Antwort benachrichtigen
Bombenleger Karim

„Hab ich gestern probiert.Ergebnis: Nun lässt sich das erste logische Laufwerk...“

Optionen

Hallo

Boote mal Linux, melde Dich per root an und ruf mal fdisk /dev/hde ein, hda = IDE 1, b = 2, c = 3, d = 4
(Standard-Ports). Ob der Buchstabe stimmt weiss ich leider nicht, da 5. IDE-Platte. Dann lass Dir mal die
Partitionen darauf anzeigen. Kommt da irgendwas in Sachen no sequential order, dann kannst Du es
ebenfalls an dieser Stelle reparieren. Danach muesste jedes System alles bearbeiten koennen.
ciao

bei Antwort benachrichtigen
Cobra Bombenleger

„HalloBoote mal Linux, melde Dich per root an und ruf mal fdisk /dev/hde ein, hda...“

Optionen

Hallo,
hatte auch so ein Problem. Habe ein Abit Board mit UDMA 66 contr.
Wenn ich alles part. hatte , win 98 drauf und Win on CD installiert habe, war die part. nach dem Neustart weg. Daraufhin habe ich mich im WWW auf die Suche gemacht, und bin fündig geworden.
Abit kennt das Problem(hinterletzte Ecke im Support) und arbeitet dran. Für mein Mainboard bzw den UDMA 66 contr. gab es ein Bios Update allerdings nur die Beta Version, funzt aber einwandfrei. Dann habe ich noch das Win on CD Service Pack aufgespielt, und siehe da, seit 4 Monaten keine Partition mehr weg.
Ich hoffe ich konnte dir ein wenig helfen.

Gruß Cobra

bei Antwort benachrichtigen
(Anonym) Karim

„logisches Laufwerk "unformatiert" sich“

Optionen

Fdisk und Festplatten ab 64 GByte
Bei der Partitionierung einer Festplatte ab 64 GByte erkennt Fdisk nicht deren volle Kapazität. Durch einen Pufferüberlauf der von Fdisk verwendeten Variablen ergibt sich die ermittelte Größe aus der eigentlichen Kapazität minus 64 GByte.
Windows 95 unterstützt per se keine Festplatten mit mehr als 32 GByte.
Fdisk und Festplatten ab 64 GByte
Datum 02.08.2000
Betrifft Windows 98 und 98SE
Wirkung Fdisk erkennt nicht die volle Kapazität bei großen Festplatten (ab 64 GByte).
Patch Nur auf Anfrage
Abhilfe Keine
Informationen Microsoft Knowledgebase Artikel
Fdisk und fremde Partitionen
Fdisk erkennt die Größe fremder Partitionen immer mit 8 GByte, wenn die Festplatte selbst eine höhere Kapazität als 8 GByte besitzt.
Der Fehler beruht darauf, dass Fdisk bei der Berechnung unbekannter Partitionen nicht die LBA-Adressierung verwendet.
Fdisk und fremde Partitionen
Datum 02.08.2000
Betrifft Windows 95, 98 und 98SE
Wirkung Fdisk erkennt fremde Partitionen immer mit 8 GByte bei Festplatten, die größer als 8 GByte sind.
Patch Nur auf Anfrage
Abhilfe Keine
Informationen Microsoft Knowledgebase Artikel
IDE-Festplatte im Kompatibilitätsmodus
Eine IDE-Festplatte, die eine Kapazität von 8 GByte oder mehr aufweist, wird nur im MS-DOS-Kompatibilitätsmodus angesprochen. Dies ist immer dann der Fall, wenn die Platte nicht als Bootlaufwerk C: konfiguriert ist.
IDE-Festplatte im Kompatibilitätsmodus
Datum 04.08.2000
Betrifft Windows 95, 95 OEM SR-1/2/2.1/2.5 und Windows 98
Wirkung IDE-Festplatte ab 8 GByte wird nur im MS-DOS-Kompatibilitätsmodus angesprochen.
Patch Nur auf Anfrage
Abhilfe Keine
Informationen Microsoft Knowledgebase Artikel

bei Antwort benachrichtigen