Archiv Contra Nepp 3.045 Themen, 42.321 Beiträge

Am Ende doch selbst geneppt!

RW1 / 7 Antworten / Baumansicht Nickles

Hallo Leute! Vor etwa einem halben Jahr hab ich hier (ganz stolz) mein Superschnäppchen vorgestellt. 2 1/2 Jahre DSL Gebühren für 71,50€ bei Vorkasse. Waren also rund 2,40€ pro Monat incl. einer statischen IP-Adresse für meinen Server. Bis vorgestern war auch alles gut.

Am 27.07. bekam ich von Getacom eine Mail dass der Laden Insolvenz angemeldet hat und ich ab 1. August keinen ISP mehr habe! :-((

Also sieht meine Rechnung jetzt aus: 71,50/6=11,92€/Monat.
Da hab ich mich wohl selbst geneppt!

Ein "Auffangangebot" gibt es bereits, aber zu rel. hohen Gebühren. 7,95€/Monat mit dyn. IP und 9,95 mit satischer IP.

Ich würde gerne die statische IP behalten. Kennt jemand von Euch einen Provider der sowas zu besserem Preis anbietet? Dabei MUSS ich aber mit dem DSL-Anschluss bei der Telekom bleiben (berufliche Gründe).

Crusty_der_Clown RW1

„Am Ende doch selbst geneppt!“

Optionen

Findest du wirklich, daß EUR 9,95 im Monat für einen DSL-Zugang mit statischer IP-Adresse viel Geld sind?

Entweder habe ich jetzt irgendwas falsch verstanden oder ich habe (trotz garantiert nicht gerade beneidenswert hohen Einkommens) eine andere Vorstellung davon, was "relativ hohe Gebühren" bedeutet.

Also, ich halte das Angebot, wenn es denn seriös ist, zumindest auf den Preis bezogen für gut.

Gruß
Jürgen

Firebolt Crusty_der_Clown

„Findest du wirklich, daß EUR 9,95 im Monat für einen DSL-Zugang mit statischer...“

Optionen

Also mal ehrlich, im Vergleich zur Telekom ist das geschenkt.
Mehr braucht man dazu nicht sagen.

Ciao
Firebolt

NANÜ Firebolt

„Also mal ehrlich, im Vergleich zur Telekom ist das geschenkt. Mehr braucht man...“

Optionen

hi,
das habe ich befürchtet. Schade, daß gerade der Thread - du erinnerst dich an die Frage nach der Zufriedenheit mit DSL-Providern - durch die Panne nicht mehr on/verloren ist.

Habe als ISDN-User 99 diesselbe Erfahrung gemacht und erst nach deiner Info mit Getacom ein wenig recherchiert und der damalige Typ, der die Insolvenz des ISDN - Angebots zu rechtfertigen hatte

( = ziemlich geschickt, nur wer vorauszahlte kam an die günstigsten Tarife, wie jetzt auch bei Getacom
leider inzwischen verjährt, also keine Chance zur Klage mehr)

hatte auch bei Getacom seine Finger im Spiel.
Gebranntes Kind scheut Feuer - deswegen habe ich ja genauer hingeschaut...............

alles Gute bei der nächsten Wahl (bin mit 1&1 nach wie vor zufrieden)

Gruß

NANÜ

Kolti NANÜ

„@rw1“

Optionen

9,99 EUR für DSL 2000 plus doppelter Upstream plus kostenlose Hoddlein.

RW1 Kolti

„1&1 Deutschland-Flat“

Optionen

@Jürgen: Nein, find ich nicht wirklich zu teuer! Ich möchte nur diesmal richtig vergleichen. Im Übrigen hab ich im Moment auf die Schnelle eh kaum eine andere Wahl.

@NANÜ & Kolti: Da ich selbst "1+1Profiseller" bin und schon einige Freunde und Kollegen vermittelt habe, würde ich nur zu gerne dahin wechseln. ABER mein Arbeitgeber stellt den DSL-Anschluss, weil ich per VPN mit dem Zentralrechner verbunden bin und das geht in diesem Fall eben nur mit der T-COM.

Kolti RW1

„@Jürgen: Nein, find ich nicht wirklich zu teuer! Ich möchte nur diesmal...“

Optionen

Man kann doch den DSL-Anschluß bei der T-COM behalten, aber die Flatrate bei 1&1.
Man zahlt halt an zwei Stellen.

REPI RW1

„Am Ende doch selbst geneppt!“

Optionen

7,95 € für alles oder kommt da noch die Grundgebühr für den DSL Anschluss dazu ?