Archiv Contra Nepp 3.045 Themen, 42.321 Beiträge

Versandtkaufr bei Rees-Computer

(Anonym) / 2 Antworten / Baumansicht Nickles

Dies ist es, was ich der Zeitschrift Chip nach ihrem "Discountertest" als Nachtrag übersandte. Das Schreiben erklärt sich von selbst. Den Brenner habe ich behalten, weil er nach wie vor gut ist.
Sehr geerhte Damen und Herren!
Bisher hatte ich (noch) nicht das Pech, defekte Ware zugesandt zu bekommen, aber mit der Fa. Rees-Computer in 87764 Legau, Nordweg 9, verhandele ich z. Zt. über ein unvollständig gelieferte Sendung. Zur Geschichte:
Ich bestellt bei besagter Firma online per Abbuchung ein Ricoh MP 7040 A CDRW Brenner-Kit. Nach angemessener Zeit wurde ein Päckchen geliefert. allerdings nicht der bestellte Ricoh-Brenner kam, sondern auf dem Gerät steht Mitsubishi CDRW 4420a. Kein Wort darüber wie dies zu verstehen ist, auf der beiliegenden Rechnung war jedenfalls die bestellte Ware zum ausgewiesenen Preis aufgeführt.
Auch lagen die bei diesem Kit enthaltenen 5 CD-R und 1 CD-RW Medien dem Paket nicht bei. Ein Handbuch zum Brenner fehlte ebenfalls. Nero 4.0 war immerhin noch beigepackt.
Beim ersten Anruf hatte ich einen kurz angebunden Mitarbeiter am Telefon der mich darüber aufklärte, daß im Mitsubishi-Laufwerk ein Ricoh-Brenner eingebaut sei, ich könne mich bei Ricoh direkt darüber informieren. Damit wollte er sofort auflegen. Durch meinen "Stop"-Ruf konnte ich ihn daran noch hinderten. Zu den fehlenden Rohlingen könne er (natürlich) nichts sagen, würde sich aber darum kümmern und sie kämen binnen einer Woche. Keine Nachfrage wg. Rechnungs- oder Kundennummer, keine Nachfragen wg. Name oder so. Daraufhin kam auch nichts.
Als nächstes fragte ich via E-Mail nach meinen Rohlingen und einem Handbuch; ich bin geneigt zu sagen, daß natürlich keine Reaktion kam. Ich denke, selbst wenn meine Ansprüche unberechtigt wären, sollte eine irgendwie geartete Reaktion möglich sein. So wenig Service sollten sich sogar deutsche Firmen abringen können. Aber es kommt noch "besser":
Nachdem ich auch auf meine E-Mail keine Reaktion der Fa. Rees-Computer erhalten hatte, mußte ich am 08.11. mehrmals dort anrufen: wohlgemerkt quer durch Deutschland, auf meine (Kunden-) Kosten. Beim zweiten Anruf bekam ich einen Herrn Ries an den Apparat (schweizer Dialekt), beim ersten Mal - um ca. 9:05 Uhr - wies mich der autom. Anrufannehmer (keine Möglichkeit eine Nachricht aufzusprechen und evtl. um Rückruf zu bitten) darauf hin, ich möge mich doch während der Geschäftszeiten ab 9:00 Uhr an die Fa. Rees-Computer wenden. Herr Ries war auch kurz angebunden, ließ mich kaum aussprechen und sagte so etwas wie als ob die Rohlinge schon so gut wie unterwegs seien. Und wenn dies gesagt würde, dann geschähe das auch. Keine Nachfrage wg. Rechnungs- oder Kundennummer, keine Nachfragen wg. Name oder so. Wie soll mich denn da etwas erreichen? Nochmal angerufen: mehrere Minuten Warteschleife, irgendwann ein Abnehmen und gleich wieder Auflegen, Ende. Nochmal anrufen, wieder den immer noch kurz angebundenen Herrn Ries am Apparat, jetzt habe ich ihn schon unfreundlicher angesprochen und nachgefragt wie das denn laufen sollte ohne Kenntnis meines Namens und der Kd.-Nr., worauf er sie sich netterweise notierte und auf Nachfragen mit Nachdruck meinte, im Laufe der Woche kämen die Rohlinge und auch das Handbuch.
Heute ist eine Woche später und ich habe von der Fa., ReesComputer immer noch keine Rohlinge und kein Handbuch, weder für den bestellten Ricoh-Brenner noch für den gelieferten Mitsubishi-Brenner.
Was kann ich tun? Soviel Arroganz stinkt zum Himmel und grenzt an Betrug.
Ihre Zeitschrift lese ich by the way immer wieder gerne!
MfG Peter Gros ((Anonym))

Antwort:
Weder ein Rückruf noch eine Mail.
Beim Rees-Computer Ware bestellt unzählbar viele Telefonanrufe getätigt weil nichts kam.
Habe bis heute noch nichts erhalten außer abwimmelnden Antworten
und (versehentlich) eine falsche UPS Nr.damit war ich dann eine Weile beschäftigt sie zurückzuverfolgen.
Eine Rückverfolgung ergab, daß es sich hierbei nicht nur um einen ganz anderen Kunden, sondern auch um einen anderen Artikel handelte.
Beschwerden ließen sie kalt,da man weder auf meine Anfragen noch
Rück

Hermann (Anonym)

„Versandtkaufr bei Rees-Computer“

Optionen

Weder ein Rückruf noch eine Mail.
Beim Rees-Computer Ware bestellt unzählbar viele Telefonanrufe getätigt weil nichts kam.
Habe bis heute noch nichts erhalten außer abwimmelnden Antworten
und (versehentlich) eine falsche UPS Nr.damit war ich dann eine Weile beschäftigt sie zurückzuverfolgen.
Eine Rückverfolgung ergab, daß es sich hierbei nicht nur um einen ganz anderen Kunden, sondern auch um einen anderen Artikel handelte.
Beschwerden ließen sie kalt,da man weder auf meine Anfragen noch
Rücktrittsforderung reagierte gab ich es auf.
Einfach super weiter so. Zum Glück gibt es noch andere Händler.
Nachdem ich die Niclesseiten durchstöberte kann ich mich ja glücklich
schätzen das ich nie etwas bekam ;-)
(Hermann)

Danikrek Hermann

„Versandtkaufr bei Rees-Computer“

Optionen

Eure Erfahrungen mit der schlechten "Hotline" kann ich bestätigen.
Bei meiner Bestellung fehlte zwar nur ein Lüfter, aber trotz mehrmaligen Nachfragens blieben sie mir das Teil schuldig.
Dieser Typ am telefon ist ein Virtuose im Abwimmeln!
(Danikrek)