Archiv Contra Nepp 3.045 Themen, 42.321 Beiträge

Jetzt reicht's!

KrommX (Anonym) / 3 Antworten / Baumansicht Nickles

Jetzt reicht's!


Ich habe mir vor 5 Monaten bei der Weltfirma MC, Hannover ein Logitech I-Touch Keyboard mit Maus gekauft.
Nun, es kommt was kommen muß....die Escape-Taste funktioniert nicht mehr.
Ein Anruf bei der Logitech-Support line brachte mir zunächst nur die Information das der Händler aufgrund seiner Gewährleistungspflicht 6 Monate zum Austausch verpflichtet sei und dass man innerhalb dieser Gewährleistungpflicht nicht agieren könne... also alles kein Problem.
...nur bei MC schon! Da ich im April schon schlechte Erfahrung beim Tausch eines defekten Boards gemacht hatte, (habe hier auch darüber geschrieben), rief ich den Händler zunächst an.

Der Geschäftsführer von MC klärte mich dann erst mal auf
- Umtausch kommt überhaupt nicht in Frage
- einschicken nach Logitech auf meine Kosten
- Wartezeit ca. 3-4 Wochen!
Auf die Frage, womit ich während der Wartezeit arbeiten solle, wurde mir ein günstiges Keyboard und eine sehr günstige Maus empfohlen (kann man ja später immer mal gebrauchen).
Auch auf meine Frage ob ich denn erst Anwalt, Verbraucherschutz oder Gewerbeaufsicht einschalten müsse um zu meinem Recht zu kommen, sagte der Geschäftsführer, daß mir das selbsverständlich „freistünde“!
Klar, ich habe seit dem 1. Trouble bei dem Händler nichts mehr gekauft, aber trotzdem macht mich ein solches Verhalten ziemlich wütend und ich möchte nicht immer der „Depp“ sein.
Irgendwie will ich mich jetzt bei dem Händler für seine bisher begangenen Unverschämtheiten revangieren!

Nachdem ich mich dann nochmal mit dem Loggitech-Support in Verbindung setzte, und denen meine Probleme schilderte, waren die dort ganz aus dem Häuschen! Nachdem ich meine Situation erklärte, konnte ich jetzt meine
Tastaur und auch die Maus behalten bis die Ersatzgeräte direkt von Logitech eingetroffen waren. Man entschuldigte sich für das Verhalten des Händlers (und meine hieraus entstandenen Unannehmlichkeiten) und versprach mit diesem in Kontakt zu treten. (Also, ein ganz dickes Lob an dieser Stelle für den Support von Logitech und die dortigen Mitarbeiter!!!)

Jetzt mal meine Frage
1. Wie kann ich mich bei diesem Händler für die ganzen Unverschämtheiten revangieren
- ohne ihm ein „Molli“ in die Butze zu werfen
- ohne einen Anwalt einschalten zu müssen, schon diskutiert und verworfen

KrommX

FreddyK. KrommX (Anonym)

„Jetzt reicht's!“

Optionen

Hallo!

Für Dich sollte der Fall doch nun erledigt sein! Logitech wird
dem Händler wohl eine Abmahnung zukommen lassen, und im
Wiederholungsfall das Recht verwehren weiterhin Logitech-
Produkte zu veräußern.

Gruß FreddyK.

GTFreak KrommX (Anonym)

„Jetzt reicht's!“

Optionen

Hi KrommX,

es gibt eine Verbraucher-Site, die sich zunehmender Beliebtheit freut:
www.vocatus.de
Der kannst Du Dein "Leid" klagen. Dann wird die Geschichte ins Netz gestellt und von vocatus recherchiert.
Schau mal rein, denn da werden Sie geholfen;-))

cu,
GTFreak

(Anonym) KrommX (Anonym)

„Jetzt reicht's!“

Optionen

Definitv:
Gesetzliche Gewährleistungsfrist des Händlers beträgt 6 Monate ab Kaufdatum.

Da gibts kein Wenn und Aber!!! Da helfen auch keine AGB´s etc.