Spiele - Konsolen, PC, online, mobil 8.920 Themen, 42.102 Beiträge

„Rage 2“: Neuer Trailer zeigt offene Spielwelt

Alekom / 9 Antworten / Baumansicht Nickles

Und wieder "so" ein Spiel.

https://www.krone.at/1822174

Ich höre schon die Mama rufen: "Kevin, Essen ist fertig". VerschlossenLachend

"Ja Mama, ich muss noch ca. 54936 Figuren den Kopf abschiessen!"

Spielt noch wer Lego?

Gut ich verstehe ja, Lego Mindstorms ist nicht sehr billig. Das hält die Masse ab um sich mit was sinnvollem zu beschäftigen.

Zu meiner Zeit waren Ritterburgen oder Eisenbahn "normal", aus Lego versteht sich.Lächelnd

Wenn es uns langweilig wurde, gingen wir auf die Wiese Fussball spielen.

Alles hat seinen Sinn, auch das scheinbar Sinnlose, denn es gibt nichts ohne Sinn.
bei Antwort benachrichtigen
Andreas42 Alekom

„„Rage 2“: Neuer Trailer zeigt offene Spielwelt“

Optionen

Hi!

Ich höre schon die Mama rufen: "Kevin, Essen ist fertig".

Hatten wir erst nicht neulich, das die Spieler heute im Schnitt fast 40 Jahre alt sind und davon etliche Millionen bereits die 50 voll haben? Ich glaub du musst dein Feindbild vom Normalegamer justieren, die tragen heute durchaus gerne Anzüge und fahren eher Auto als Tretrller oder Fahrrad. Essen bringt Lieferando und nicht die Mama.

Spielt noch wer Lego?

Ja und nein. "Sammeln" dürfte in den erwachsenen Kreisen die bessere Bezeichnung sein, ist in meinen Augen so wie früher bei den Modellbahnern, da konnte man bei den älteren Herren auch nicht guten Gewissens von "Spielen" sprechen.
Ich hab mir tatsächlich wieder Legosets gekauft, als ich schon sehr stark auf die 50 zugegangen bin. Gebaut habe ich sie dann aber erst nachdem ich im richtigen Alter war, also die 50 voll waren. Es gibt da bemerkenswerte Sets ("Ghostbusters" und "Zurück in Zukunft" waren meine ersten Sets; dann kam des Yellow Submarine der Beatles, Dr. Who und die Saturn 5 hinzu - Lego schafft sich da ständig neue Zielgruppen, scheint mir).

Die Technik-Reihe ist soweit ich weiß, explizit für männliche Erwachsene mit entsprechender Kohle konzipiert und die ganzen Fan-Sets für mehrere Hundert Euro, dürften auch die Kategorie "Erwachsener Sammler mit Kohle" gehören (ein paar Beispiele: hier, hier, hierhier, hier und hier).

Zu meiner Zeit waren Ritterburgen oder Eisenbahn "normal", aus Lego versteht sich.

Du spricht von deinen Kindheitstagen. Da war bei mir schon die Zeit der ersten Weltraum-Sets. Ritter war bei mir noch mehr Playmobil. Eisenbahn dann aber auch Lego.

Wenn es uns langweilig wurde, gingen wir auf die Wiese Fussball spielen.

Fussball war noch nie was für mich. Es gab aber auch so genug andere, die der Lederkugel nachgejagt sind - war daher kein Verlust für niemanden, wenn ich da maximal Zuschauer war.. Für mich gab es genug anderes zu erledigen und wenn es flicken von Fahrradreifen war.

Aber das war Kindheit. Zocken war früher Jugendlichen- und ist heutzutage mehrheitlich Erwachsenenkrempel.

Die Wandlung von klassischem Spielzeug hin zu Sammelobjekten, ist aber wirklich bemerkenswert. Schade, dass das niemand bemerkt und darüber schreibt. Gleichzeitig bricht der Markt der klassischen Sammler (Modelleisenbahnen) ein und immer mehr Modellbaufirmen geraten in Schieflage. Das ist immerhin eine Entwicklung, die schon ein Jahrzehnt läuft. Lego war ebenfalls fast bankrott und hat sich durch Hinwendung zu Sammlern gerettet. das ist insgesamt alles sehr paradox. Zumal es niemanden zu interessieren scheint, ebenso die Wandlung der Gamerkultur hin zu Erwachsenen. Wie sich das weiterentwickeln wird, steht in den Sternen, vermutlich aber unter schlechten Vorzeichen.

Bis dann
Andreas

Kein Popcorn! "Mist!" (Zitat Bernd das Brot) Wieso ist kein Popcorn mehr da? Immer wenn es spannend wird! Menno!
bei Antwort benachrichtigen
Alekom Andreas42

„Hi! Hatten wir erst nicht neulich, das die Spieler heute im Schnitt fast 40 Jahre alt sind und davon etliche Millionen ...“

Optionen

es gibt schon entzugscamps für fortinite...ist das alles noch normal? :/

gut, früher ging ich auch in spielhallen..aber da musste man echtes geld reinwerfen...das baut der sucht, so denk ich, vor.

haste kein geld, konntest nicht spielen :)

früher spielten wir im freundeskreis die siedler von catan, brettspiel.

die onlineversion bringt das nie und nimmer rüber. das ist langweilig

Immerhin hat der Star-Streamer Ninja dem Spiel einen ordentlichen Popularitätsschub verpasst – ausgerechnet jener US-Pro-Gamer, der mit «Fortnite»-Spielen monatlich über 500'000 Dollar verdient.

https://www.20min.ch/digital/games/story/-rger-fuer-Online-Phaenomen--Fortnite--rger-fuer-Online-Phaenomen--Fortnite--17626565

mir fehlen die worte! Verschlossen

Alles hat seinen Sinn, auch das scheinbar Sinnlose, denn es gibt nichts ohne Sinn.
bei Antwort benachrichtigen
fakiauso Alekom

„es gibt schon entzugscamps für fortinite...ist das alles noch normal? :/ gut, früher ging ich auch in spielhallen..aber ...“

Optionen
früher ging ich auch in spielhallen..aber da musste man echtes geld reinwerfen...das baut der sucht, so denk ich, vor.


Nö - denn sonst gäbe es keine dadurch u.U. verschuldeteten Spielsüchtigen...

"Anyone who believes exponential growth can go on forever in a finite world is either a madman or an idiot (or an economist)" - Hellsongs
bei Antwort benachrichtigen
Alekom fakiauso

„Nö - denn sonst gäbe es keine dadurch u.U. verschuldeteten Spielsüchtigen...“

Optionen

naja, ich meinte natürlich spielhallen wo man nichts gewinnt ausser ein paar minuten spass!

keine casinos und dgl.

Alles hat seinen Sinn, auch das scheinbar Sinnlose, denn es gibt nichts ohne Sinn.
bei Antwort benachrichtigen
fakiauso Alekom

„naja, ich meinte natürlich spielhallen wo man nichts gewinnt ausser ein paar minuten spass! keine casinos und dgl.“

Optionen

Selbst dort gibt es genügend, die nicht vom Daddeln weg kommen.

"Anyone who believes exponential growth can go on forever in a finite world is either a madman or an idiot (or an economist)" - Hellsongs
bei Antwort benachrichtigen
Alekom fakiauso

„Selbst dort gibt es genügend, die nicht vom Daddeln weg kommen.“

Optionen

möglich, bei mir war es so ungefähr, in rückblick der erinnerungen an die 80ger jahre.

mit 16 Jahren war es dann vorbei. das war 1985 *g*

mit 16 bist heute ein jüngling in der gamer-szene.

aber stimmt, ich sah viele ältere Leute. An einem kann ich mich sehr gut erinnern.

Der kam immer mit einem Sportwagen, ging  in die Spielhalle, hat sich zu einem Autorennspiel-Videoautomaten gestellt und gespielt, der war immer schneller als ich. *g*

Die alten Spielhallen im Prater gibts schon längst nicht mehr.

Alles hat seinen Sinn, auch das scheinbar Sinnlose, denn es gibt nichts ohne Sinn.
bei Antwort benachrichtigen
Andreas42 Alekom

„es gibt schon entzugscamps für fortinite...ist das alles noch normal? :/ gut, früher ging ich auch in spielhallen..aber ...“

Optionen

Hi!

Ich muss zugeben, dass Fortnite auch an mir vorbei ging (abgesehen davon, dass mir der Name aus Artikelüberschriften schon etwas sagt).

Bemerkenswert ist hier zusätzlich, dass es offenbar schon länger Fachlitteratur dazu gibt. HubleBundle bietet aktuell ein ganzes Paket dazu an.

https://www.humblebundle.com/books/fortnite-skyhorse-books?hmb_source=navbar&hmb_medium=product_tile&hmb_campaign=tile_index_7

Bis dann
Andreas

Kein Popcorn! "Mist!" (Zitat Bernd das Brot) Wieso ist kein Popcorn mehr da? Immer wenn es spannend wird! Menno!
bei Antwort benachrichtigen
hodor Andreas42

„Hi! Ich muss zugeben, dass Fortnite auch an mir vorbei ging abgesehen davon, dass mir der Name aus Artikelüberschriften ...“

Optionen

Ich glaube ich bin nicht der Einzige der sich auf das Spiel freutLachend

bei Antwort benachrichtigen
hatterchen1 hodor

„Ich glaube ich bin nicht der Einzige der sich auf das Spiel freut“

Optionen

Wenn einem das Leben sonst nichts zu bieten hat...Stirnrunzelnd

Gestottertes Wissen ist besser als eloquente Dummheit. Marcus Tullius Cicero (106 - 43 v.Chr.Rom) Staatsmann und Philosoph
bei Antwort benachrichtigen