Audio-Hardware 6.416 Themen, 20.880 Beiträge

Welche Soundkarte ist einfach und gut?

Hatsch / 7 Antworten / Baumansicht Nickles

Die Frage nach der idealen Soundkarte ist schon öfters gestellt worden-aber ich brauche trotzdem einen Tip.
Ich hab günstig eine gebrauchte Guillemot Muse bekommen (technisch identisch mit der Hercules Muse XL)und wollte meine alte Soundblaster PCI 64 in Rente schicken. Aber welche Überraschung. Der "Testsieger"
ist nicht mal in der Lage den Win Start ohne Aussetzer zu bewältigen.
Schöne alte ISA Zeit! In anderen Foren erfuhr ich auch warum die Muse so eine Schrottkarte ist- CPU Belastung bis zum Wahnsinn.
Die Treiber sind neu, DirectX und anderes ist ok, etc. Es liegt definitiv an der Karte.
Eine neue Soundblaster kommt nicht in Frage- ich hab nen VIA Chipsatz und das aberwitzige Datengeschaufel über den PCI Bus ist mir bei Creative Produkten unheimlich.
Gibt es eine Soundkarte, die den PCI Bus nicht extrem belasstet, die CPU schont und trotzdem gut klingt??
Ich brauche kein EAX etc. und 4Kanäle müssen nicht sein.
Das Ding soll einfach laufen, nicht rumstottern und die Ressourcen
des PC in Ruhe lassen.
Hat Jemand ne Idee?
Thanx
Hatsch

bei Antwort benachrichtigen
Anonym Hatsch

„Welche Soundkarte ist einfach und gut?“

Optionen

tja, die muse is eijentlich ne jute karte, abba wennse macken macht, nützt sie nix.
jedesmal wenn jemand nach ner juten, preiswerten, problemlosen und sys-schonenden karte fragt, kann ich nur sagen Maxi Sound Fortissimo ( damals noch allein von guillemot, nix hercules !)
ausserdem hatse noch eax, a3d und nen opt. ausgang.
ich versteh nich, warum leude immawieder zu sb und Co greifen, wenn die wohl ausgereifteste karte mit allem zeuchs gradmal 45€ kostet ?
und die hat noch nie auch nur ein hauch von prob gemacht.

MFG IVI

bei Antwort benachrichtigen
gerry7 Anonym

„tja, die muse is eijentlich ne jute karte, abba wennse macken macht, nützt sie...“

Optionen

Tja,

ich habe ne Muse und eigendlich wenig Probs.
Vorher die Forti I, stimmt eine Problemlose
Karte, ist dann mit den ganzen Rechner entschwunden.
Allerdings hat Yamaha die Soundchipproduktion eingestellt.
Treiber also ???????
Ansonsten Crystal Chipsätze wie XFire, Fortissimo II.

gerry

bei Antwort benachrichtigen
Anonym gerry7

„Tja, ich habe ne Muse und eigendlich wenig Probs. Vorher die Forti I, stimmt...“

Optionen

also sie ham noch XP Treiber rausgebracht, klappt also :)

MFG IVI

bei Antwort benachrichtigen
Olaf19 Hatsch

„Welche Soundkarte ist einfach und gut?“

Optionen

Hat Dein Mainboard Sound on board, und wenn ja, hast Du den im BIOS deaktiviert? Kann sonst sein, daß die sich gegenseitig anzicken.

Nicht ganz unerheblich ist die Frage nach dem Einsatzzweck.
Wenn es darum geht, Spiele klangvoll zu untermalen, muß ich passen, da kenn ich mich nicht aus.

Für gehobene Ansprüche ist die M-Audio Delta Audiophile 2496 eine gute Empfehlung. Die hat nur je einen analogen und digitalen In/Out, dafür MIDI-Schnittstelle onboard und kost allerdings 220 € :-)

Was den Klang angeht, höre ich keinen Unterschied zu rund 500 € teuren Karten z.B. von RME - so gesehen ist sie günstig. Wie das mit CPU-/PCI-Belastung ist weiß ich nicht vielleicht jemand anders @ Nickles?

Ein Ziel ist ein Traum mit Termin. (unbekannt)
bei Antwort benachrichtigen
Hellspawn Hatsch

„Welche Soundkarte ist einfach und gut?“

Optionen

Die Terratec 128 macht kaum(kein) stress und ist mit 20€ ziemlich günstig. Aber erwarte nicht zuviel ausstattung und extras...

bei Antwort benachrichtigen
Hatsch

Nachtrag zu: „Welche Soundkarte ist einfach und gut?“

Optionen

HI
Danke für Eure Antworten.
Ich hab nen bißchen in alten Ct`s etc nachgelesen-die Muse wurde damals ziemlich heftig kritisiert- meine Wahrnehmung war doch richtig.
ich hab die muse noch mal in nen alten P200 eingebaut-der bleibt beim Startsound (Metallica)fast stehen. Mit alten ISA Karten (SB16)läuft der Oldie rund.
Im Augenblick hab ich Onboardsound- klingt zwar nicht nach HiFi, aber
alles funzt.
In den nächsten Tagen werde ich mal shoppen gehen. Terratec 128 als "Billiglösung" oder Maxi Sound fortissimo- mal sehen. Eine M-Audio Delta ist sicher lecker, aber eher oversized.
Ich vermute der häufige Ärger mit Soundkarten hat eine wesentliche Ursache- kein RAM auf der Karte. GraKas haben 64-128MB und die neue Spitzen SoundBlaster nutzt den Hauptspeicher über PCI. Paradox und ärgerlich.
Sachen wie z.B. der VIA Southbridge Bug wären wahrscheinlich nicht so heftig in den Auswirkungen für die betroffenen User.
Thanx
Hatsch

bei Antwort benachrichtigen
Hellspawn Hatsch

„Welche Soundkarte ist einfach und gut?“

Optionen

Bei der terratec musste aufpassen: nicht den "Software Wavetable" installieren, ist ein sch(/%&) prog....

bei Antwort benachrichtigen