Audio-Hardware 6.416 Themen, 20.880 Beiträge

Audio-Streaming aufnehmen - mit Programm Cool Edit angeblich

Hans Vogl / 10 Antworten / Baumansicht Nickles

Hallo Leute, wer kan mir Tips geben:
Ich will Audio-Streams von Web-Radiosendern usw. aufnehmen ( als wave-Dateien abspeichern..).
Angeblich soll dies mit dem Programm Cool EDIT möglich sein (Tip aus Fachzeitschriften). Leider bisher nur Fehlanzeige!!

Beim Start von Cool Edit ( heruntergeladen als Shareware ) kommt die Meldung: Gerät wird bereits benutzt von ...... usw.
Die Soundkarte ( alte ISA- 16-bit Soundblaster )belegt demnach schon Port und IRQ. Gibt es hier ein Lösung. Daß Cool Edit hier aufnehmen kann - gewissermaßen unabhängig davon, was über die Soundkarte läuft ( auch den Wave-Output, neben den Eingängen Line , CD, Mic usw.. ), war wohl eine Fehlmeldung.

bei Antwort benachrichtigen
Dr. Hook Hans Vogl

„Audio-Streaming aufnehmen - mit Programm Cool Edit angeblich“

Optionen

Hi,
absolut keine Fehlmeldung! Das funktioniert prächtig! Alles was zur Soundkarte irgendwie hereinkommt und sich über PC-Lautsprecher wiedergeben läßt, kann von Cool-Edit auch aufgenommen werden. Vorraussetzung ist natürlich, daß das Programm sich zumindest laden läßt. Und auch die Speicherfunktion muß funktionieren. Das ist bei der nichtregistrierten Version nach Ablauf der Probefrist nicht selbstverständlich. Der Vorgang ist sehr simpel. Einfach auf "File" --> "New" gehen. Dann Sample-Rate und Mono/Stereo auswählen. --> OK.
Dann nur noch links unten den roten Record-Button drücken (bei CoolEdit 2000), und schon läuft die Aufnahme. Es wird auch die Laufzeit und der verbrauchte Speicherplatz angezeigt. Nach Beendigung der Anzeige auf das Stop-Symbol drücken. Dann oben links auf das Diskettensymbol (drittes von links, "Save the waveform") drücken. Dann wird das File angelegt und geschlossen. - Kannst Du aber alles unter "Help" nachlesen. In Englisch allerdings.

Die Fehlermeldung bei Programmstart darf nicht kommen. Ein Programm belegt keinen IRQ. Das tut nur Hardware! Prüfe die Installation von der Soundkarte und von Cool-Edit. - Wie gesagt, sobald was aus den Lautsprechern kommt, kann Cool-Edit es auch aufnehmen.

mfg

Dr. Hook

bei Antwort benachrichtigen
Hans Vogl Dr. Hook

„Hi, absolut keine Fehlmeldung! Das funktioniert prächtig! Alles was zur...“

Optionen

@ Dr.Hook
also die Sache nochmals näher beschrieben:
Cool Edit ist problemlos istalliert, die Bedienung, Aufnahmen usw. ist mir auch klar. Aufnahmen über die Soundkarte z.B vom Line-In Eingang usw. auch tadellos.

Das Problem tritt nur dann auf, sobald ich z.B.von einem Internetradio (konkret: www.365.com ) zwar die Wiedergabe über die Soundkarte läuft (Windows-Wiedergabe, Wave-Output ), dann aber bei Cool Edit die Aufnahme aktiviert wird. Folge: die Windows-Meldung: "das Gerät wird bereits benutzt".
Es scheint also nicht so zu sein, daß Cool Edit jede Wiedergabe über die Soundkarte, z.B. den Wave-Output, aufnehmen kann. Hier schein ein Prozeß (Task) bereits bei der Soundkarte/Wave-Output aktiv zu sein, den auch Cool Edit bei der Aufbnahme benötigt.
Den gleichen Fehler habe ich z.B auch, wenn ich über das Programm Win OnCD den Wave-Output aufnehmen will. Das war ja letztlich der Grund, Cool Edit zusätzlich als Aufnahme-Tool zu installieren. Ursprünglich habe ich angenommen, daß Cool Edit gewissermaßen unabhängig von der Soundkarte aufnehmen kann - also auch parallell arbeitet zum Wave-Output der Soundkarte.
Gibt es doc noch eine Lösung am selben PC ? Zweite Soundkarte ?
Natürlich sehe ich auch eine Möglichkeit -ggf. Qualitätsverlust wegen Analogsignal - wie folgt: zweiter PC mit Soundkarte, Line-Out PC1 zu Line-In PC2, PC1 und PC2 vernetzt über LAN, usw..usw..
Spätere Aufbereitung der Wave-Daten wieder am PC1....
Den zweiten PC oder allg. ein unabhängiges Aufnahmegerät will ich aber gerade durch Cool Edit ( oder gibt noch ein anderes Tool ??) vermeiden.

bei Antwort benachrichtigen
Dr. Hook Hans Vogl

„@ Dr.Hook also die Sache nochmals näher beschrieben: Cool Edit ist problemlos...“

Optionen

Hi,
Dein Problem ist jetzt klar 'rübergekommen. Ich habe versucht, das nachzuvollziehen. Es ist mir aber nicht gelungen. Auf der angegebenen Website fand ich nur ein Werbebanner für asiatische Kontakte o.Ä, aber keine Spur von Musik. Wenn ich das nicht ausprobieren kann, dann kann ich unmöglich eine Vermutung abgeben, geschweige denn eine Lösung finden.

Eine zweite Soundkarte würde Probleme auafwerfen. Nicht daß Du noch einen weiteren Interrupt bräuchtest, - Du müßtest auch noch zwei weitere DMA-Kanäle belegen. Und DMA's sind noch knapper als IRQ's.

mfg

Dr. Hook

PS: Gibt es noch andere Sender mit denen man das probieren könnte?

bei Antwort benachrichtigen
Hans Vogl Dr. Hook

„Hi, Dein Problem ist jetzt klar rübergekommen. Ich habe versucht, das...“

Optionen

@ Dr. Hook
Sorry, sorry.... bei dem Web-Radio habe ich wohl zu schnell nur aus dem Gedächtnis mal eingetippt:( also nichts mit Asien .. und so...)
Hier die korrekte URL: http://www.live365.com/cgi-bin/directory.cgi

Das Problem ist aber generell, so z.B auch den Audio-Stream vom Bayern3 aufzunehmen ( URL: http://www.br-online.de/bayern3/live/audio/).
Sobald der Wave-Output der Soundkarte aktiviert ist, wird Cool Edit durch diesen bereit besetzten Prozeß/Task zurückgewiesen mit der bekannten Meldung.
Einen anderen Versuch habe ich noch gemacht: In der Systemsteuerung (WIN NT 4.0, Sp5) > Multimedia > Geräte (Soundblaster 1.Xpro,16 )habe ich den Aufnahmetreiber deaktiviert (Geräte >Einstellungen > Aufnahme > kein
Auch hier wird Cool Edit abegewiesen ( Meldung: Gerät wird bereits benutzt...). Der Aufnahmetreiber ist es also auch nicht, der hier bei Cool Edit "klemmt"

Vieleicht kanns Du nochmals selbst Versuche machen und eine Lösung finden. Danke vorab...

Gruß H.V.


bei Antwort benachrichtigen
Starion Hans Vogl

„Audio-Streaming aufnehmen - mit Programm Cool Edit angeblich“

Optionen

Hallo Hans,

Audio Streamings und sonstiges kann man auch mit dem stinknormalen
Audiorecorder von Windows aufnehmen.

Meistens scheitert es aber daran weil vergessen wird in der
Wiedergabesteuerung die Eigenschaften für die Aufnahme korrekt
einzustellen.Ich stelle dort dann einfach auf "what u hear" /
"was sie hören"...

Ist aber auch nur ein Vorschlag und kann sicherlich nicht mit einer
so "teuren" Software mithalten....

Viele Grüße
Starion

bei Antwort benachrichtigen
Dr. Hook Hans Vogl

„Audio-Streaming aufnehmen - mit Programm Cool Edit angeblich“

Optionen

Hi,
das mit dem Internet-Radiosender hat nun funktioniert. Der Empfang, - meine ich. Die Sender kommen allerdings in einer denkbar schlechten Bitrate rüber. Ich habe mehrere probiert, aber es waren immer zwischen 22kbps und 56kbps. Das ist lausig. Mindestens 128kbps sollten es schon sein. Schließlich haben wir DSL!

Okay. Empfang geht also. Der Sender hat dann die vefügbaren Wiedergabegeräte gescannt und seinen eigenen empfohlen. Da ich bereits drei Stück installiert habe, nahm ich einen von denen. Damit hat dann auch die Wiedergabe über Soundkarte und Lautsprecher funktioniert. Nun war Cool-Edit an der Reihe. Hier verlief zunächst alles normal. Programmstart OK. Datei Neu, Ok. REC OK. Cool-Edit hat dann munter ein File kreiert, welches dann nach STOP und Speichern auf der Platte abgelegt wurde. In einer Wave-üblichen Größe von ~10 MB pro Minute. Der Haken war nur, daß das File leer war. Hier muß ich wohl noch etwas experimentieren. Das Aufnehmen des Fernsehtones von der TV-Karte funktioniert. Also wird es wohl ein Einstellungsproblem sein, wozu ich noch keine Zeit hatte danach zu suchen. - Das primäre Problem war aber, - glaube ich -, Cool-Edit zum Aufnehmen zu bewegen wenn gleichzeitig der Internetempfang läuft. Das ist ja auch gelungen, - wenngleich das File auch keine Musik enthielt. Ich meine, - der Vorgang als Solcher wurde durchgeführt.

Tja, wie gehen wir nun weiter vor? Könnte es ein IRQ-Konflikt sein? Vielleicht, daß bei Dir Soundkarte und Modem/DSL-Netzwerkkarte denselben Interrupt belegen? Kannst Du denn über TV-Karte fernsehen und gleichzeitig Surfen? Oder Surfen und über MP3-Player von der Festplatte Musik hören?

mfg

Dr. Hook

bei Antwort benachrichtigen
Starion Hans Vogl

„Audio-Streaming aufnehmen - mit Programm Cool Edit angeblich“

Optionen

Sorry wenn ich noch einmal dazwischen quatsche.
Zugegeben, ich habe das Programm Cool Edit noch nie
benutzt.Bin mir über den nutzen bei Streams mit einer
derart schlechten Qualität auch nicht im klaren.

Also ich habe beide links ausprobiert und die Aufnahme hat auch
wunderbar geklappt, allerdings ohne Cool Edit.
Ich habe ja bereits erwähnt das dies auch mit dem Audiorecorder
geht.Warum also Cool Edit benutzen....anscheinend habe ich da
sicher etwas nicht richtig verstanden.

http://www.live365.com/cgi-bin/directory.cgi
Habe ich ausprobiert und aufgenommen.Bei mir startet Winamp als
Wiedergabequelle....trotz DSL ziemlich schlechte Qualität

http://www.br-online.de/bayern3/live/audio
ebenfalls ausprobiert und aufgenommen.Wiedergabequelle war der
Windows Mediaplayer....Die Qualität war bedeutend besser als bei dem
vorherigem link.

Kann mir mal jemand sagen warum das unbedingt mit Cool Edit gemacht
werden muss? Bitte...

Viele Grüße
Starion



bei Antwort benachrichtigen
Hans Vogl

Nachtrag zu: „Audio-Streaming aufnehmen - mit Programm Cool Edit angeblich“

Optionen

@ Dr. Hook und @ Starion
also vorab viele Dank für Euer beider Interesse an diesem Problem.
Was ich bei mir am PC weiterhin nicht verstehe ist, daß ich weder mit Cool Edit noch mit einem anderen Aufnahme-Tool überhaupt aufnehmen, also Wave-Daten erzeugen kann, sobald als Ausgabegerät der Wave-Output der Soundkarte aktiviert ist.

@ Dr.Hook:
also bei Deinem Tip habe ich mitbekommen, daß hier eine TV-Karte mit im Spiel ist. Habe ich nicht eingebaut. Von dem genannten live-365-Internetradio wird ja auch ein Player eingerichtet und die Übertragung optimiert, der dann an der Soundkarte (SB 16 1.x pro) am Wave-Output ausgibt (Audio-Treiber->Eigenschaften>Aufnahme ). Übrigens erhalte ich bei den meisten Radiosendern bei DSL eine excellente Qualität am Line-Out der Soundkare - leider eben nicht digital speicherbar.

@ Starion:
also bei Aufnahmen über ein anderes Aufnahmegerät ( Win On CD, Mediaplayer usw..) habe ich ja auch diese Fehlermeldung "Gerät wird bereits benutzt" ). Irgend ein Prozeß belegt da also schon das (allgemeine) Aufnahmegerät/den Task.
Sehr rätselhaft ist, daß bei Euch beiden zumindest das Aufnahmetool arbeitet und nicht sofort abstürzt.

@ Dr.Hook: liege ich da richtig: Du verbindest den Output der TV-Karte mit dem Line-Input der Soundkarte ?
Nochmal: Bei Line-In-Augnahme kann ich ja auch jede Quelle aufnehmen (mit Cool Edit, Win On Cd usw..). Das Problem habe ich ja nu bei Aufnahmen direkt aus dem Internet (Wave-Output)


bei Antwort benachrichtigen
Starion Hans Vogl

„Audio-Streaming aufnehmen - mit Programm Cool Edit angeblich“

Optionen

Hallo Hans,

Also ich meine vor Jahren mal unter Win95 auch so eine Meldung
bekommen zu haben.Fällt mir gerade mal ein.
Damals hatte ich die Soundblaster AWE, auch eine ISA Karte.

Die Wiedergabesteuerung von Windows hatte sich nicht mit
dem Mischpult der AWE vertragen.Nachdem ich also den ganzen Krempel
der Soundkarte deinstalliert hatte waren die Probleme verschwunden.

Was hälst du davon? Du bist ja selber der Meinung das da irgendein
Programm im Hintergrund die Aufnahme blockiert..

Du könntest mal testweise ausprobieren nur
den Soundkartentreiber zu installieren ohne die ganzen Programme
die da zusätzlich von der Treiber CD installiert werden "wollen".Dazu musst du natürlich diese Sachen erstmal deinstallieren.
Oder hattest du das schon ausprobiert?

Achso, von wegen deinstallieren...einfacher wäre deaktivieren.
Dazu schaust du mal nach was bei dir für Programme automatisch
bei jedem Windows-Start geladen werden.Also unter:
Start->Ausführen->
msconfig
eintippen

Dort kannst du unter "Autostart" schauen was Sache ist.
Programme die mit deiner Soundkarte was zu tun haben kannst du dort
testweise deaktivieren.Wenn du nicht sicher bist welche das sind,es wird auch immer der Pfad angezeigt wo sich dieses Programme befinden.
Z.B C:\Programme \ creativ oder eben der Hersteller deiner Karte.

Anschliessend wird Windows neugestartet...sollte das nicht geholfen haben machst du die Änderungen einfach wieder rückgängig.

cu

bei Antwort benachrichtigen
Dr. Hook Hans Vogl

„Audio-Streaming aufnehmen - mit Programm Cool Edit angeblich“

Optionen

Hi,
konnte nicht früher posten. Mein Provider hatte mal wieder für Stunden (!!) 'nen Black-Out.

@Starion:
Ich finde es gut, daß Du Dich erneut "eingeklinkt" hast. Je mehr Leute sich mit einem Problem befassen, umso eher kann eine eine Lösung gefunden werden.


@Hans Vogl:

>> liege ich da richtig: Du verbindest den Output der TV-Karte mit
>> dem Line-Input der Soundkarte ?

Ja. Da habe ich einen Y-Verteiler angebracht, um außerdem noch eine andere externe Quelle nutzen zu können. Das habe ich aber nur am Rande erwähnt. Der Internet-Empfang lief ja nicht über die TV-Karte. Der kam direkt rein. Hören könnte ich ihn, nur hat Cool-Edit lediglich ein leeres File aufgezeichnet. Ich nahm das aber als Beweis, daß sich bei gleichzeitigem Betrieb von Soundkarte, TV-Karte, Internet, und Cool-Edit nicht unbedingt was "beissen" muß. Meine Soundkarte ist übrigens eine Soundblaster AWE 64 Gold. Ist eine ISA-Karte. Allerdings bereits PnP-fähig. - Ausprobiert habe ich zwei Versionen von Cool-Edit. Die Neuere, die Cool-Edit 2000 heißt, - und die Version von 1996. Es hat mit beiden funktioniert. Funktioniert heißt: Keine Fehlermeldungen o.Ä.; das Aufnehmen habe ich noch nicht hingekriegt.

Wenn es bei Dir partout nicht funktionieren will, dann liegt wohl doch der Verdacht eines Treiberkonfliktes vor. Deshalb scheint mir der Vorschlag von Starion ganz gut zu sein. Konflikte treten an den unwahrscheinlichsten Stellen auf. Wir (in der Firma) hatten mal Probleme mit einer Fritz-Card, wenn ein Virenscanner im Hintergrund lief.

Etwas anderes: Könnte man die Musik nicht in dem Format abspeichern in dem sie ankommt? Wozu eine riesige Wave-Datei anlegen, wenn das Signal sowieso nur reduzierte Informationen (MP3) enthält?

Im Moment weiß ich jetzt nicht, wo ich noch ansetzen könnte. Versuche am Besten mal ein anderes Aufnahmeprogramm. Es gibt da noch "Goldwave". http://www.goldwave.com

cu

Dr. Hook

bei Antwort benachrichtigen