Audio-Hardware 6.440 Themen, 21.178 Beiträge

Leichtes Brummen durch langes Cinch-Kabel

tombaro / 5 Antworten / Baumansicht Nickles

Ich besitze einen Sounblaster 128 und habe diesen durch ein 5m Cinchkabel und 5m Verlängerungskabel an meinen Receiver angeschloßen. Jetzt habe ich immer ein leichtes Brummen wenn ich den Rechner an habe und auf den Receiver auf den Rechner eingestellt habe. Das Verlängerungskabel und das Cinchstecker ist nur leicht im Anschluß des Verlängerungskabel, da nämlich das Brummen viel lauter wird wenn sich die beiden großen Metallringe berühren. Die Soundkarte steckt auch schon im letzten PCI-Platz und ich habe den lauteren Boxennschluß genommen. Auch sind alle Regler am Rechner bei mir auf volle Pulle gestellt.

Meine Frage: Würde eine neue Soundkarte das Brummen verringern oder sogar total eliminieren? Habe mal gelesen der Soundausgang der Karte soll miserabel und daher Nebengräusche erzeugen. Welche Karte unter 200 DM würdet ihr dann empfehlen (habe an den Soundblaster 1024 live oder die Terratec xfire gedacht)? Ansonsten bin ich mit der Karte vollkommend zufrieden. Vielen dank im voraus für eure Antworten

Jan

bei Antwort benachrichtigen
Wumpchild tombaro

„Leichtes Brummen durch langes Cinch-Kabel“

Optionen

Es handelt sich bei Dir höchst warscheinlich um eine sogenannte Brummschleife.
Wenn sich der Computer und die Anlage nicht an dem selben Netz-SteckdosenRing befinden kann es dazu kommen.
Probier mal die Anlage über eine Verlängerung an die Steckdose (Verteiler) an der der Computer hängt anzuschließen.

... das hat bei mir so funktioniert ...

Tschüß
Wumpchild

p r o s tWumpchild
bei Antwort benachrichtigen
tombaro Wumpchild

„Es handelt sich bei Dir höchst warscheinlich um eine sogenannte...“

Optionen

Danke für den Tipp,

hab ich auch gleich ausprobiert, leider ist immer noch das Brummen da.

bei Antwort benachrichtigen
Watcher tombaro

„Leichtes Brummen durch langes Cinch-Kabel“

Optionen

Stelle sicher, daß das Kabel nicht in der Nähe irgend welcher Trafos oder Fernseher oder sowas langläuft.
10m sind bei der Qualität normaler Chinch-Kabel schon 'ne Menge Holz (Klangverluste gibts da schon mal sowieso).
Wobei sich Dein Problem tatsächlich eher nach einer Brummschleife anhört.
Es gibt eine Möglichkeit, die aber nicht ganz so unkompliziert ist: Du kannst den Signalweg galvanisch trennen.
d.h.: Du mußt einen sog. 'Trenntrafo' dazwischenschalten. Näheres kann ich Dir aber auch nicht sagen. Probiers mal in
einem guten Elektronik- oder Hifi-Handel. Probier aber vorher (am besten mit einem guten Kopfhörer),
ob's nicht schon in der Soundkarte zu stark brummt.

bei Antwort benachrichtigen
cschneider tombaro

„Leichtes Brummen durch langes Cinch-Kabel“

Optionen

Die Lösung ist ein Mantelstromfilter, den du zwischen den Antenneneingang des Radios und den Receiver steckst. Damit umgehst Du die Brummschleife und hast somit zwei getrennte Stromkreise an Deinen Geräten. Der Mantelstromfilter ist nur ein Adapter und kostet zwischen 15 und 25 Mark. Um zu testen ob er auch wirklich benötigt wird, solltest Du einfach mal den Antennenstecker aus dem Receiver entfernen. Wenn das hilft, kauf einen!!

bei Antwort benachrichtigen
(Anonym) tombaro

„Leichtes Brummen durch langes Cinch-Kabel“

Optionen

kann mich cschneider nur anschließen, bei mir lag's auch an der antenne..

bei Antwort benachrichtigen