Android 94 Themen, 802 Beiträge

Android-MTP-Verschiebe-Bug: Was stimmt denn nun?

mawe2 / 15 Antworten / Baumansicht Nickles

Gestern haben wir hier bereits über den Android-MTP-Verschiebe-Bug diskutiert.

Diese Diskussion basierte auf einem Artikel von heise.de.

Darin heißt es u.a. (Zitat): "Der Datenverlust tritt immer auf, wenn ein Android-Gerät per USB an einen Windows-PC angeschlossen ist, und wenn man dann Dateien auf dem Android-Gerät von einem Verzeichnis in ein anderes schieben möchte. ... Ungefährlich sind hingegen Verschiebe- und Kopieraktionen vom Gerät auf den Windows-PC, ebenso Verschieben vom Windows-PC aufs Gerät."

Heute schreibt auch golem.de etwas zu diesem Thema.

Dort liest sich das Ganze so (Zitat): "In einem Thread im Android-Forum von Reddit berichtet der Nutzer Zeddyzed von Datenverlust, während er Dateien von seinem Android-Smartphone ausschneiden und per USB auf den angeschlossenen Windows-PC kopieren wollte."

Das ist ja nun etwas völlig Anderes. Was stimmt denn nun?

Einig sind sich die Autoren lediglich darin, dass (PC-seitig) Windows 10 das Problem auslöst und dass es mit älteren Windows-Versionen nicht auftritt.

Gruß, mawe2

"When bankers get together for dinner, they discuss Art. When artists get together for dinner, they discuss Money" (Oscar Wilde)
bei Antwort benachrichtigen
hatterchen1 mawe2

„Android-MTP-Verschiebe-Bug: Was stimmt denn nun?“

Optionen
während er Dateien von seinem Android-Smartphone ausschneiden und per USB auf den angeschlossenen Windows-PC kopieren wollte."
dass (PC-seitig) Windows 10 das Problem auslöst und dass es mit älteren Windows-Versionen nicht auftritt.

Genau das kann nicht stimmen, denn diese Probleme gab es schon unter früheren Windowsversionen, weshalb ich immer kopierte, kontrollierte und dann löschte.
Mir ist bis heute keine Datei abhanden gekommen.

Sollte eine Funkmaus involviert sein, würde ich dort den Fehler suchen.

Gestottertes Wissen ist besser als eloquente Dummheit. Marcus Tullius Cicero (106 - 43 v.Chr.Rom) Staatsmann und Philosoph
bei Antwort benachrichtigen
Borlander hatterchen1

„Genau das kann nicht stimmen, denn diese Probleme gab es schon unter früheren Windowsversionen, weshalb ich immer ...“

Optionen
Sollte eine Funkmaus involviert sein, würde ich dort den Fehler suchen.

Wie sollte denn eine Funkmaus ein solches Fehlerbild verursachen?

bei Antwort benachrichtigen
Borlander mawe2

„Android-MTP-Verschiebe-Bug: Was stimmt denn nun?“

Optionen

Das es Probleme beim verschieben innerhalb des MTP-Device gibt scheint wohl zweifelsfrei festzustehen und sehr einfach reproduzierbar.

Die Probleme die bei Golem beschrieben werden treten womöglich einfach nur weniger häufig auf was das Reproduzieren erschwert.

bei Antwort benachrichtigen
mawe2 Borlander

„Das es Probleme beim verschieben innerhalb des MTP-Device gibt scheint wohl zweifelsfrei festzustehen und sehr einfach ...“

Optionen

Mit anderen Worten: Für wichtige Dateien ist Android (inziwschen oder schon immer?) komplett unbrauchbar?

"When bankers get together for dinner, they discuss Art. When artists get together for dinner, they discuss Money" (Oscar Wilde)
bei Antwort benachrichtigen
hatterchen1 mawe2

„Mit anderen Worten: Für wichtige Dateien ist Android inziwschen oder schon immer? komplett unbrauchbar?“

Optionen
Für wichtige Dateien ist Android (inziwschen oder schon immer?) komplett unbrauchbar?

Ungefähr so wie Windows. Wird jeder Linuxer blind unterschreiben.

Gestottertes Wissen ist besser als eloquente Dummheit. Marcus Tullius Cicero (106 - 43 v.Chr.Rom) Staatsmann und Philosoph
bei Antwort benachrichtigen
mawe2 hatterchen1

„Ungefähr so wie Windows. Wird jeder Linuxer blind unterschreiben.“

Optionen
Ungefähr so wie Windows.

Ich beziehe mich darauf, dass die (widersprüchlichen) Meldungen behaupten, dass weder ein Kopieren innerhalb des MTP-Devices noch ein Kopieren vom MTP-Device auf einen Windows-PC möglich ist. Und das ist ein Zustand, in dem so ein Gerät eben für wichtige Zwecke nicht mehr nutzbar ist.

Bei Windows hat's das noch nie gegeben, dass ein Kopieren von Dateien grundsätzlich nicht möglich ist. (Und das wird auch kein Linuxer ernsthaft behaupten können.)

Wenn es jetzt so aussieht, als ob es sich nur um einen Übersetzungsfehler handelt und ein Kopieren vom Smartphone zum Windows-PC und umgekehrt sehr wohl noch funktioniert, dann ist das schon wieder eine andere Sache.

Aber gänzlich ohne Kopiermöglichkeit ist so ein Teil halt sinnlos...

"When bankers get together for dinner, they discuss Art. When artists get together for dinner, they discuss Money" (Oscar Wilde)
bei Antwort benachrichtigen
hatterchen1 mawe2

„Ich beziehe mich darauf, dass die widersprüchlichen Meldungen behaupten, dass weder ein Kopieren innerhalb des ...“

Optionen
Aber gänzlich ohne Kopiermöglichkeit ist so ein Teil halt sinnlos...

Aber das stimmt doch so alles nicht.
Wenn einige Leute einfach zu blöd sind, oder den Speicher bis zum Rand voll haben, geht das halt nicht.
Ich hatte bei meinen Androiden, ab Android 3.x, bislang keine Probleme, aber wie ich schrieb, ich kopiere nur und das funktionierte immer, ob mit W7 oder W10 (Ohne extra Windows Programm).

Gestottertes Wissen ist besser als eloquente Dummheit. Marcus Tullius Cicero (106 - 43 v.Chr.Rom) Staatsmann und Philosoph
bei Antwort benachrichtigen
Borlander hatterchen1

„Aber das stimmt doch so alles nicht. Wenn einige Leute einfach zu blöd sind, oder den Speicher bis zum Rand voll haben, ...“

Optionen
Ich hatte bei meinen Androiden, ab Android 3.x, bislang keine Probleme

Wann hast Du denn letztmalig Dateioperationen über MTP vorgenommen? Es wirkt ja so als würde der Fehler erst seit ein paar Tagen (häufiger) auftreten. Offensichtlich hatte die Mehrzahl der Nutzer in der Vergangenheit keine (regelmäßig zu beobachtenden) Probleme.

bei Antwort benachrichtigen
Borlander mawe2

„Mit anderen Worten: Für wichtige Dateien ist Android inziwschen oder schon immer? komplett unbrauchbar?“

Optionen
Für wichtige Dateien ist Android […] komplett unbrauchbar?

Ich bin mir da nicht so sicher, ob das nicht vielleicht auch eine Designschwäche von MTP selbst oder typischen Implementierungsarten sein könnte. Möglicherweise sind auch andere Systeme betroffen und die Probleme werden dort nur seltener sichtbar? Apple wird wahrscheinlich sowieso kein MTP unterstützen (habe ich nun nicht nachgeschaut) und nach Android kommt sonst erst mal sehr lange gar nichts bei der Verbreitung.

Man muss sich schon bewusst sein, dass der gemeinsame Zugriff auf ein Dateisystem von zwei Geräten aus keine triviale Aufgabe ist.

bei Antwort benachrichtigen
mawe2 Borlander

„Ich bin mir da nicht so sicher, ob das nicht vielleicht auch eine Designschwäche von MTP selbst oder typischen ...“

Optionen
Man muss sich schon bewusst sein, dass der gemeinsame Zugriff auf ein Dateisystem von zwei Geräten aus keine triviale Aufgabe ist.

Aber der gemeinsame Zugriff ist halt essenziell, wenn man die Daten vom Smartphone auf dem PC sichern will. Wenn dieser Vorgang auf so tönernen Füßen steht, ist das keine gute Grundlage für die Verabeitung wirklich wichtiger Daten...

"When bankers get together for dinner, they discuss Art. When artists get together for dinner, they discuss Money" (Oscar Wilde)
bei Antwort benachrichtigen
Borlander mawe2

„Aber der gemeinsame Zugriff ist halt essenziell, wenn man die Daten vom Smartphone auf dem PC sichern will. Wenn dieser ...“

Optionen

Man muss sich zumindest Frage stellen wie weit MTP jemals für die heutigen Anwendungsfälle ausgelegt ist. Die Spezifikation (verfügbar unter https://msdn.microsoft.com/de-de/library/ms867188.aspx ) stammt aus dem Jahr 2006. Ich habe da mal reingeschaut und war an manchen Stellen überrascht:

  • Das Protokoll ist Session-basiert (ich hätte eher eine zustandslose Umsetzung erwartet)
  • Es gibt sogar einen move-Befehl der ein Verschieben innerhalb des Gerätes (und dort ggf. zwischen verschiedenen Speichern) erlaubt.
  • Das Protokoll bietet u.A. Funktionen die den Abruf von Vorschaubildern zu einem Dateisystemobjekt erlauben
bei Antwort benachrichtigen
fakiauso mawe2

„Android-MTP-Verschiebe-Bug: Was stimmt denn nun?“

Optionen

Da muss wohl Golem ein Übersetzungsfehler unterlaufen sein. Jedenfalls interpretiere ich die Aussage auf Reddit so, dass zeddyzed die Dateien auf seinem Smartphone wie auf Heise beschrieben per C&P auf dem Gerät von einem Ordner in den anderen verschieben wollte, während es per USB/MTP an einem PC mit W10 angeschlossen war:

https://www.reddit.com/r/AndroidQuestions/comments/6pkrgk/files_lost_during_mtp_cut_paste_on_windows/

I browsed to the external SDCard on the phone, and did a Cut and Paste from one folder to another.
After the operation completed, I couldn't find the files anywhere, in either the source or destination folders! At first I thought it might have been a caching thing - sometimes MTP needs a rescan to recognise files. But using a file manager on the phone itself didn't find it either.


Insofern stimmt also die Darstellung von Heise, dessen Artikel bereits aktualisiert wurde und betroffene Geräte und OS enthält.

So aus dem Bauch heruas kann ich mir eigentlich nur vorstellen, dass über das MTP-Protokoll ein Befehl falsch interpretiert oder übertragen wird, der dann statt des Kopierens in die Zwischenablage die Dateien rückstandslos löscht oder einfach nicht in die Zwischenablage kopiert, sondern weiss der Geier wohin oder den Inhalt der Zwischenablage einfach nicht speichert, wenn das Smartphone von einem anderen Endgerät aus bedient wird. Das ist freilich spekulativ, wären aber so die wahrscheinlichsten Ansätze.

Man könnte ja auf einem Testgerät einen Clipboardmanager nutzen und dann mitloggen, wenn ein paar Placebo-Dateien per C&P in diesen geschrieben werden.

Muss ich doch direkt nachschauen, ob es bei MTP z.B. auch unter Linux irgendwelche Updates gab, weil W10 bei mir nicht präsent ist.

"Anyone who believes exponential growth can go on forever in a finite world is either a madman or an idiot (or an economist)" - Hellsongs
bei Antwort benachrichtigen
hatterchen1 fakiauso

„Da muss wohl Golem ein Übersetzungsfehler unterlaufen sein. Jedenfalls interpretiere ich die Aussage auf Reddit so, dass ...“

Optionen

Wenn ich innerhalb eines meiner Androiden, eine Datei (Musik, Foto) vom internen Speicher auf meine micro SD-Karte kopiere (über den PC mit USB), funktioniert das problemlos.
Wenn der Kopiervorgang abgeschlossen ist, lösche ich die alte Datei.

Das funktioniert bei allen Geräten, ob mit Android 6, 7, oder Cyanogenmode. Meine PC haben Alle Windows 10 mittlerweile.

Gestottertes Wissen ist besser als eloquente Dummheit. Marcus Tullius Cicero (106 - 43 v.Chr.Rom) Staatsmann und Philosoph
bei Antwort benachrichtigen
fakiauso hatterchen1

„Wenn ich innerhalb eines meiner Androiden, eine Datei Musik, Foto vom internen Speicher auf meine micro SD-Karte kopiere ...“

Optionen

Das ist gut möglich und es steht ja nirgends dabei, dass es grundsätzlich so ist oder sein muss.

Wenn ich innerhalb eines meiner Androiden, eine Datei (Musik, Foto) vom internen Speicher auf meine micro SD-Karte kopiere (über den PC mit USB), funktioniert das problemlos. Wenn der Kopiervorgang abgeschlossen ist, lösche ich die alte Datei. Das funktioniert bei allen Geräten, ob mit Android 6, 7, oder Cyanogenmode. Meine PC haben Alle Windows 10 mittlerweile.


Hast Du bei Heise nachgeschaut, ob eines Deiner Teile mit dabei ist, denn einige Samsungs scheinen da u.a. nicht betroffen zu sein. Oder bei Dir trifft der Fall zu, wie er auch bei Heise beschrieben ist:

Einige Windows-Dateimanager implementieren einen eigenen Verschiebe-Algorithmus, der offenbar einen Umweg über den PC nimmt und somit faktisch die Datei erst auf den PC kopieren und dann wieder aufs Gerät. Das funktioniert genauso wie obiger manueller Umweg. Genannt sind Total Commander und Directory Opus.
Apps, die den Android-Speicher per WLAN mit FTP, Webdav oder anderen Methoden anbinden, funktionieren einwandfrei.


Und ohne zu unken zu wollen: Der Einfluss irgendwelcher AV auf den betroffenen Rechnern wurde noch gar nicht erwähnt, aber soweit will ich mich nicht aus dem Fenster lehnen, sondern denke doch eher an einen Bug.

Andererseits blockierten AV schonmal Autoruns auf externen Datenträgern und brachten so manchen User zur Verzweiflung, weil das "Feature" mal eben so ohne Vorwarnung eingebaut wurde und die AV als beinahe letzter Verhinderer in Betracht gezogen wurde, um mal nur die leichteren Fälle zu nennen;-)

Nene - ich sach ma abwarten und Tee trinken, was da jetzt wirklich heraus kommt und Du hast halt einfach grunzi-grunzi-quiek-quiek.

"Anyone who believes exponential growth can go on forever in a finite world is either a madman or an idiot (or an economist)" - Hellsongs
bei Antwort benachrichtigen
hatterchen1 fakiauso

„Das ist gut möglich und es steht ja nirgends dabei, dass es grundsätzlich so ist oder sein muss. Hast Du bei Heise ...“

Optionen
die AV

Ich verwende da ja nur die systemeigene.
Von derartigen Problemen hörte ich bislang nur (in meinem weiteren Dunstkreis), wenn der Speicher zu voll war.
Da half dann nur ein konsequentes Löschen von nicht wirklich benötigten Dateien, direkt unter Android (ohne PC).

Gestottertes Wissen ist besser als eloquente Dummheit. Marcus Tullius Cicero (106 - 43 v.Chr.Rom) Staatsmann und Philosoph
bei Antwort benachrichtigen