Archiv Altes Windows: 98, SE, ME und NT 16.921 Themen, 62.626 Beiträge

PCCheckup 2.0 funktioniert nicht unter Win 98

PQ / 5 Antworten / Baumansicht Nickles

Hi
Beim Festplattentest schläft das Programm ein, es braucht
ewig und zeigt total niedrige Werte an, liegt es vielleicht
an FAT 32 ?
Wer kann mir weiterhelfen !
PQ (PQ )

Antwort:
Das Programm ist nutzlos, zeigt nur blödsinnige Werte an,
erkennt auch keine Deschutes-Prozessoren korrekt.
Bei Heise.de gibts besseres.
TF
(tfhenss )

Antwort:
Hi,
wo sollen denn die Benchmarkprogramme bei heise.de sein? Ich habe nur uralte benchs gefunden!
Bitte Link angeben, danke!
Markus
(Markus)

Antwort:
Achso, ich dachte da eher sn die Systeminformationen,
z.B. Speicheridentifikation etc.
Da leisten die kleinen C´T-Programme, wie z.B. ctsmb
und ctp2info sowie ctcm16n wesentlich mehr. Hinterher weiss man z.B., ob man mit seinem PC100 - SDRAM "beschissen" worden ist, und welche Rev. sowie sonstige Interna (ECC, Cache, Hits) ein Prozessor hat.
Wenn Du Benchmarks willst, empfehl´ich mal die Ziff-Davis-Benchs,
allerdings muß Dein System sehr genau konfiguriert sein, sonst laufen
die nicht vernünftig. Die Benchmarks von der PC-Praxis Checkup
sind jedenfalls nicht aussagefähig, obwohl ich die Zeitschrift sonst für sehr gut gemacht halte. (Meine IBM-SCSI-Platte lief da nicht...)
Also- die ZD-Benchs solltest Du mit jeder Suchmaschine finden.
TF
(tfhenss )

Antwort:
Hi,
das SDRAM-Testprogramm habe ich schon mal ausprobiert, komme aber mit dem Ergebnis nicht klar, weil es nur Zahlenkolonnen anzeigt! Können die denn kein Programm schreiben, das mir sagt: Ja, du hast einen SDRAM-Riegel mit soundsoviel MB mit soundsoviel NS Zugriffszeit? Oder wirst du aus diesem Programm schlau?
tschüß, Mark
(mark)

Antwort:
Lach... der älteste Trick der Welt:
Du musst den PC "abgesichert, nur Eingabeaufforderung" booten.
Dann gibste ein : CTSMB /D ... und schon gibts Klartext.
Der Parameter /D ist hier wichtig !
TFHenss
(TFHenss )

tfhenss PQ

„PCCheckup 2.0 funktioniert nicht unter Win 98“

Optionen

Das Programm ist nutzlos, zeigt nur blödsinnige Werte an,
erkennt auch keine Deschutes-Prozessoren korrekt.
Bei Heise.de gibts besseres.
TF
(tfhenss )

Markus tfhenss

„PCCheckup 2.0 funktioniert nicht unter Win 98“

Optionen

Hi,
wo sollen denn die Benchmarkprogramme bei heise.de sein? Ich habe nur uralte benchs gefunden!
Bitte Link angeben, danke!
Markus
(Markus)

tfhenss PQ

„PCCheckup 2.0 funktioniert nicht unter Win 98“

Optionen

Achso, ich dachte da eher sn die Systeminformationen,
z.B. Speicheridentifikation etc.
Da leisten die kleinen C´T-Programme, wie z.B. ctsmb
und ctp2info sowie ctcm16n wesentlich mehr. Hinterher weiss man z.B., ob man mit seinem PC100 - SDRAM "beschissen" worden ist, und welche Rev. sowie sonstige Interna (ECC, Cache, Hits) ein Prozessor hat.
Wenn Du Benchmarks willst, empfehl´ich mal die Ziff-Davis-Benchs,
allerdings muß Dein System sehr genau konfiguriert sein, sonst laufen
die nicht vernünftig. Die Benchmarks von der PC-Praxis Checkup
sind jedenfalls nicht aussagefähig, obwohl ich die Zeitschrift sonst für sehr gut gemacht halte. (Meine IBM-SCSI-Platte lief da nicht...)
Also- die ZD-Benchs solltest Du mit jeder Suchmaschine finden.
TF
(tfhenss )

Mark tfhenss

„PCCheckup 2.0 funktioniert nicht unter Win 98“

Optionen

Hi,
das SDRAM-Testprogramm habe ich schon mal ausprobiert, komme aber mit dem Ergebnis nicht klar, weil es nur Zahlenkolonnen anzeigt! Können die denn kein Programm schreiben, das mir sagt: Ja, du hast einen SDRAM-Riegel mit soundsoviel MB mit soundsoviel NS Zugriffszeit? Oder wirst du aus diesem Programm schlau?
tschüß, Mark
(mark)

tfhenss Mark

„PCCheckup 2.0 funktioniert nicht unter Win 98“

Optionen

Lach... der älteste Trick der Welt:
Du musst den PC "abgesichert, nur Eingabeaufforderung" booten.
Dann gibste ein : CTSMB /D ... und schon gibts Klartext.
Der Parameter /D ist hier wichtig !
TFHenss
(TFHenss )