Allgemeines 21.858 Themen, 146.135 Beiträge

Gastbeitrag: Allgemeines

Ohne Broker kein Trade! Wie Sie den richtigen Broker finden

Karl_M56.gast_autor / 0 Antworten / Baumansicht Nickles
(Foto: Pixabay)

Für ein Geschäft an der Börse braucht es einen Vermittler. Der Broker ist für den Trader das, was der Börsenmakler für den klassischen Börsianer war. Er ist Teil des typischen Kreislaufes an der Börse.

Der Broker nimmt die Orders des Traders an, um diese an den Handelsplatz weiterzuleiten. Von dort aus gehen die Wertpapiere ins Depot und sind für andere Trader wieder verfügbar. 

Nur noch selten sind Broker einzelne Personen. Vielmehr handelt es sich bei den meisten Brokern um Dienstleistungsunternehmen. Die einzelnen Broker unterscheiden sich voneinander durch ihre Qualität, angebotenen Finanzinstrumente und ihre Angebotsvielfalt. Zudem sollte der Broker gut zu den eigenen Bedürfnissen passen. 

Die Aufgabe, den richtigen Broker zu finden, ist dabei gar nicht so schwer wie sie zunächst scheint. Wir geben Hilfestellungen, damit auch Sie zu dem richtigen Broker finden. 

Darum benötigen Sie einen Broker fürs Trading

Der Broker ist ein wichtiger Teil für die Abläufe an der Börse und wird benötigt, um überhaupt für das Trading zugelassen zu sein. Doch auch hier gibt es neben der Pflicht eine Kür. Denn genauso wie Trader einen Broker benötigen, sind Broker auf Kunden angewiesen und damit auf Trader.

Folglich möchten auch sie dem Trader etwas bieten, um sich eine feste Kundschaft aufzubauen. Das Leistungsspektrum reicht dabei von stark abgesteckten Programmen der günstigeren Discount-Broker bis zu Full-Service-Brokern. Zu den Angeboten der Broker können folgende Serviceleistungen gehören:

- Webinare und andere Trainingsprogramme
- ausgefeilte Analysefunktionen und Trading-Simulationen
- Kundenservice rund um die Uhr
- Teilnahme an Kursen
- Börsennachrichten aus aller Welt und allen Sparten
- Nutzung von Trading-Software

Das macht ein Broker

Meistens vertritt heute ein Broker das Dienstleistungsunternehmen, das den Broker-Service anbietet. Als Bindeglied zwischen Trader und Handelsplatz organisiert er die Abläufe für die Transaktionen. Sofern es sich nicht um einen Discount-Broker oder gar Full-Discount-Broker handelt, steht er meistens mit seinen Klienten in Beziehung und ist als Berater die erste Ansprechperson.

Ein Broker wird von seinen Tradern für seine Dienstleistung bezahlt, die im Jargon als Brokerage bezeichnet wird. Darüber hinaus kann er auch durch die Abläufe an der Börse verdienen und Verdienste von dem Finanzinstitut beziehen, für das er als Broker tätig ist.

Die Suche nach dem besten Broker beginnt

Trader stoßen bei der Suche nach dem richtigen Broker im Internet auf eine Vielzahl von Online-Broker-Vergleichstests. Solche Vergleichstests haben sich längst für Produkte aller Art etabliert und sind ein fester Anker im Digitalzeitalter. Typische Broker-Vergleichstests verschaffen dem Nutzer die Möglichkeit, sein Profil anhand vorgegebener Parameter einzugeben.

Zu den wichtigsten Eintragungen gehören das Ordervolumen, das Depotvolumen, die gewünschten Finanzinstrumente, mit denen man Handel zu treiben gedenkt und die gewünschte Anzahl an Orders pro Jahr. In der Folge wird der Kreis von Online Brokern, die zum eigenen Profil passen, immer weiter eingegrenzt, sodass die Wahl am Ende überschaubar wird.

So wählen Sie den richtigen Broker

Sobald die Suchmaske des Online-Broker-Vergleichstests mit den Daten gefüllt ist und die Eingrenzung vollzogen ist, sorgen nun die richtigen Kriterien dafür, sich für den Broker der Wahl zu entscheiden. Ein Zeichen für Kompetenz sind Anzahl und Art an Kommissionen, für die der Broker arbeitet.

Auch unterscheiden sich die Broker voneinander, wie konkret die Orders ausgeführt werden. Das Serviceangebot wurde bereits ausführlich dargestellt. Weitere Kriterien für die Wahl des Brokers sind die Art der Kapitalverwaltung, das Verhältnis von Kosten zu Leistung, der Kundenservice und Unterstützungen bei der persönlichen Weiterbildung.

Tipp: Aktuell ist Pocket Option unter Tradern beliebt. Viele Trader haben bereits positive Erfahrungen mit dem Online Broker Pocket Option gemacht.

Wählen Sie einen Broker, der Ihren Bedürfnissen gerecht wird

Im Endeffekt verfügen Trader über eine Vielzahl von Möglichkeiten, sich einen Broker nach eigenen Vorlieben zu suchen. Sie sollten sie nutzen, denn bei der Wahl des Brokers geht es nicht nur um ein einziges Geschäft. Vielmehr hat die Wahl des Brokers einen dauerhaften Einfluss auf die eigenen Verdienste. Die wichtigsten Parameter für die Wahl des Brokers haben wir für Sie noch einmal zusammengestellt:

- Gehandelte Finanzinstrumente

- Breite und Qualität des Serviceangebots

- Möglichkeiten der Weiterbildung

- Ausführung der Kundenorder

- Verhältnis von Preise und Leistung

- Kompetenz des Supports

- Verwaltung des Kapitals

- Vielfalt und Qualität der Trading-Software

bei Antwort benachrichtigen