Allgemeines 21.834 Themen, 145.296 Beiträge

Hier OT aber trotzdem bekloppt!

Systemcrasher / 26 Antworten / Baumansicht Nickles

https://www.netzwelt.de/forum/index.html

War früher für bestimmte Sachen ganz gut.

Jetzt nur noch über Fratze-Schwarte?

Einfach nur bekloppt!

Mike mach sowas bitte nicht und niemals!

Null Toleranz f?r Intoleranz
bei Antwort benachrichtigen
gelöscht_84526 Systemcrasher

„Hier OT aber trotzdem bekloppt!“

Optionen

Liest sich, wie ein schlechter Aprilscherz.

bei Antwort benachrichtigen
Olaf19 Systemcrasher

„Hier OT aber trotzdem bekloppt!“

Optionen
Mike mach sowas bitte nicht und niemals!

An dieser Stelle muss ich mich einmal outen: noch bis vor wenigen Wochen hätte ich gesagt, Mike sollte einen derartigen Schritt zumindest einmal in Erwägung ziehen – wenn es denn die einzige Möglichkeit wäre, mit dem Forum am Puls der Zeit zu bleiben, einer "Vergreisung" (wie Mike in anderem Zusammenhang immer so gern schreibt) entgegen zu wirken. Wenngleich es mir als eingefleischtem Facebook-Abstinenzler nicht sonderlich geschmeckt hätte, "Mike zuliebe" ein Profil dort anlegen zu "müssen".

Aus heutiger Sicht, also seit dem Cambridge Analytica-Skandal, hat sich diese Idee wohl erledigt. Dazu erscheint mir das Image von Facebook zu schwer angeschlagen. Mehr zu Cambridge Analytica hier:
https://de.wikipedia.org/wiki/Cambridge_Analytica#Datenbeschaffung 

Aber noch einen weiteren Effekt sollte man nicht vernachlässigen: immer wieder ist in letzter Zeit zu lesen, dass Facebook die jungen Leute weglaufen und dass sich FB auf die Dauer mehr und mehr zu einer Plattform für die Generation 50+ entwickelt. Was für sich genommen nichts Schlechtes ist, nur kann bei einem Wechsel von der Unabhängigkeit zu einem Facebook-Unterbau nicht mehr von einem Schritt in Richtung Verjüngung die Rede sein.

Wenn, dann hätte man das vor 8 bis 10 Jahren machen müssen, als Facebook noch so richtig "hip" und in aller Munde war. Jetzt würde ich sagen, der Schritt kommt einfach zu spät. Facebook ist nur noch die Gegenwart, nicht mehr die Zukunft.

CU
Olaf

"Das sind Leute, die von Tuten und Ahnung keine Blasen haben" (ein Reporter auf die Frage nach der politischen Bildung des typischen Anhangs von Donald Trump)
bei Antwort benachrichtigen
fakiauso Olaf19

„An dieser Stelle muss ich mich einmal outen: noch bis vor wenigen Wochen hätte ich gesagt, Mike sollte einen derartigen ...“

Optionen

Es gibt doch genügend Portale, bei denen man sich "mit Facebook" anmelden kann. So gesehen ist das also gar nicht so abwegig.

Viel toller sind dann die Hinweise, wie man das Abschnorcheln von Daten bei FB und Co. so etwas reduzieren kann. Hat etwas von nur ein bisschen schwanger sein.

Angesichts dessen, dass aus ähnlichen Gründen eine Tochter der Post für das Ermitteln von Wahlprognosen an die Parteien verraten - ääääh vermietet - hat, braucht man jedoch gar nicht so mit dem Finger auf FB zu zeigen.

Das Überwachen hat nie aufgehört und wo immer es irgendwie geht, wird es gemacht. Für den immer geringeren Freiraum gibt´s dann Gesetze, natürlich nur zu unserer Sicherheit...

"Anyone who believes exponential growth can go on forever in a finite world is either a madman or an idiot (or an economist)" - Hellsongs
bei Antwort benachrichtigen
Olaf19 fakiauso

„Es gibt doch genügend Portale, bei denen man sich mit Facebook anmelden kann. So gesehen ist das also gar nicht so ...“

Optionen
Es gibt doch genügend Portale, bei denen man sich "mit Facebook" anmelden kann. So gesehen ist das also gar nicht so abwegig.

Darum geht es aber nicht. Im Artikel steht klipp und klar: Das traditionelle Forum haben wir abgestellt und ist nicht mehr erreichbar. Das kann ich nur so interpretieren, dass man von einem eigenständigen, unabhängigen Forum auf eine Facebookseite umgezogen ist.

Es geht also nicht nur darum, dass Forianer, die ohnehin einen Facebook-Account besitzen, diesen praktischerweise zum Einloggen benutzen können, anstelle einer E-Mail-Adresse.

Angesichts dessen, dass aus ähnlichen Gründen eine Tochter der Post für das Ermitteln von Wahlprognosen an die Parteien verraten - ääääh vermietet - hat, braucht man jedoch gar nicht so mit dem Finger auf FB zu zeigen.

Warum nicht einfach auf beide zeigen? Sind doch genug Finger da :-P

CU
Olaf

"Das sind Leute, die von Tuten und Ahnung keine Blasen haben" (ein Reporter auf die Frage nach der politischen Bildung des typischen Anhangs von Donald Trump)
bei Antwort benachrichtigen
fakiauso Olaf19

„Darum geht es aber nicht. Im Artikel steht klipp und klar: Das traditionelle Forum haben wir abgestellt und ist nicht mehr ...“

Optionen
Darum geht es aber nicht. Im Artikel steht klipp und klar: Das traditionelle Forum haben wir abgestellt und ist nicht mehr erreichbar. Das kann ich nur so interpretieren, dass man von einem eigenständigen, unabhängigen Forum auf eine Facebookseite umgezogen ist.


So gesehen gibt es dann gar kein Forum mehr, sondern man kann über diese FB-Comment-Box  seinen Senf abgeben und direkt auf FB Fragen an die Redakteure stellen. Mit einem echten Forum hat das dann so oder so nichts mehr zu tun und wahrscheinlich wollte man da noch etwas sparen und sei es nur an der Moderation.

Dann hätten sie bei Netzwelt nicht nur keine Sympathie für ihre Community, sondern auch noch ein echt beschissenes Timing damit, das ausgerechnet jetzt zu FB zu verpflanzen;-)

Schätzungsweise werden die da bald wieder umziehen können, wenn uns doch nur jemand gewarnt hätte, dass so etwas mit FB doof sein könnte - um das mal mit Fefe zu sagen...

"Anyone who believes exponential growth can go on forever in a finite world is either a madman or an idiot (or an economist)" - Hellsongs
bei Antwort benachrichtigen
gelöscht_327354 fakiauso

„So gesehen gibt es dann gar kein Forum mehr, sondern man kann über diese FB-Comment-Box seinen Senf abgeben und direkt ...“

Optionen
wenn uns doch nur jemand gewarnt hätte, dass so etwas mit FB doof sein könnte

http://www.marokratie.de/?p=331

nur mal so Zwinkernd.

bei Antwort benachrichtigen
Anne0709 gelöscht_327354

„http://www.marokratie.de/?p 331 nur mal so .“

Optionen

Der Link ist gut und der Artikel spaßig. 

So erfahre ich endlich etwas Interessantes über FB - was mir sonst einfach entgangen wäre.

Gruß,
Anne

Nicht alle Bugs sind Bugs, einige sind Features.
bei Antwort benachrichtigen
Olaf19 gelöscht_327354

„http://www.marokratie.de/?p 331 nur mal so .“

Optionen

Der Marauder IVI war damals™ schon klasse!

Von allen, die im Laufe der Jahre bei Nickles gegangen sind, wohl derjenige, den ich am meisten vermisse.

Greetz
Olaf

"Das sind Leute, die von Tuten und Ahnung keine Blasen haben" (ein Reporter auf die Frage nach der politischen Bildung des typischen Anhangs von Donald Trump)
bei Antwort benachrichtigen
gelöscht_84526 Olaf19

„Der Marauder IVI war damals schon klasse! Von allen, die im Laufe der Jahre bei Nickles gegangen sind, wohl derjenige, den ...“

Optionen

Moin Olaf

Der Marauder IVI war damals™ schon klasse!

Beim Orthy (der war doch auch mal - unter einem anderen Namn, fällt mir aber momentan nicht ein - VIP hier und ist gemeinsam mit dem |V| von Nickles "gegangen") schreibt er auch heute noch: http://www.orthy.de/2017/08/neulich-bei-parted-magic/

bei Antwort benachrichtigen
Olaf19 gelöscht_84526

„Moin Olaf Beim Orthy der war doch auch mal - unter einem anderen Namn, fällt mir aber momentan nicht ein - VIP hier und ...“

Optionen

Moin Heinz,

Orthy war damals als "pco" bei uns aktiv. Er hat sich ewig nicht mehr gemeldet, aber sein Account inkl. VIP-Status ist noch am Leben: https://www.nickles.de/privatforen/28359

Nur Marauders Account wurde mit Strunk und Stiel aus der Datenbank entfernt: https://www.nickles.de/c/stats/s3 – Platz 29 der aktivsten Poster aller Zeiten.

Visitenkarte und persönliche Statistik liefern keine Details mehr, was gerade bei einem wie Marauder wirklich schade ist. Auch wenn sein damaliges Fachwissen über Hardware nach ca. 14 Jahre natürlich veraltet ist.

CU
Olaf

"Das sind Leute, die von Tuten und Ahnung keine Blasen haben" (ein Reporter auf die Frage nach der politischen Bildung des typischen Anhangs von Donald Trump)
bei Antwort benachrichtigen
swiftgoon gelöscht_84526

„Moin Olaf Beim Orthy der war doch auch mal - unter einem anderen Namn, fällt mir aber momentan nicht ein - VIP hier und ...“

Optionen
der war doch auch mal - unter einem anderen Namn

PCO

https://www.nickles.de/privatforen/28359/

bei Antwort benachrichtigen
gelöscht_327354 Olaf19

„Der Marauder IVI war damals schon klasse! Von allen, die im Laufe der Jahre bei Nickles gegangen sind, wohl derjenige, den ...“

Optionen
am meisten vermisse

Der "Medizyniker" DF könnte sich langsam auch mal wieder sehen lassen Stirnrunzelnd.

bei Antwort benachrichtigen
fakiauso gelöscht_327354

„http://www.marokratie.de/?p 331 nur mal so .“

Optionen

Anderorts im weltweiten Netz stand in Bezug zu Deinem Link sinngemäss, dass Adblocker dann überflüssig wären, wenn die Algorithmen der Werbemafia funktionieren würden. Dann wüssten sie nämlich, dass man Werbung blockiert und schalteten diese einfach ab.

Schaltet man dagegen den Werbeblocker ab, dann kommt Leben in die Seite und den Traffic. Also funktionieren entweder die Alko-Rhythmen nicht oder es ist so gewollt, vermutlich eher Letzteres...

So etwas abseits von FB, WA und ähnlichen schwarzen Datenlöchern oder auch nicht, steuere ich das, das und das bei...

"Anyone who believes exponential growth can go on forever in a finite world is either a madman or an idiot (or an economist)" - Hellsongs
bei Antwort benachrichtigen
gelöscht_327354 fakiauso

„Anderorts im weltweiten Netz stand in Bezug zu Deinem Link sinngemäss, dass Adblocker dann überflüssig wären, wenn die ...“

Optionen
oder es ist so gewollt

Alles richtig- nur der proklamierte "Service" und die daraus entspringenden Bequemlichkeiten tun ja primär erstmal nicht weh.... primär wie gesagt.

Und Lernprozesse dauern halt.

bei Antwort benachrichtigen
Systemcrasher Olaf19

„An dieser Stelle muss ich mich einmal outen: noch bis vor wenigen Wochen hätte ich gesagt, Mike sollte einen derartigen ...“

Optionen
Facebook ist nur noch die Gegenwart, nicht mehr die Zukunft.

Und trotzdem hüpfen noch viele, sogar große Konzerne auf das sinkende Schiff.

Nicht wenige Radiosender sind nur noch über Fratzebuch erreichbar, jedenfalls wenn man "mitdiskutieren" will.

Null Toleranz f?r Intoleranz
bei Antwort benachrichtigen
Olaf19 Systemcrasher

„Und trotzdem hüpfen noch viele, sogar große Konzerne auf das sinkende Schiff. Nicht wenige Radiosender sind nur noch ...“

Optionen
Nicht wenige Radiosender sind nur noch über Fratzebuch erreichbar, jedenfalls wenn man "mitdiskutieren" will.

Ja, das habe ich auch schon des öfteren gelesen. Aber die sind schon deutlich länger dabei, also seit einer Zeit, als an den Cambridge-Analytica-Skandal noch nicht zu denken war (wenngleich man sich dergleichen mit etwas Fantasie schon immer hätte ausmalen können).

Aber jetzt noch "neu" auf den Facebook-Zug aufzuspringen, nach allem, was inzwischen bekannt geworden ist... Alpha13 würde sagen: "das ist schon janz starker Tobak, da beißt die Maus keinen Faden ab und sowas von definitiv Ende Gelände !!!!!"

*SCNR*
Olaf

"Das sind Leute, die von Tuten und Ahnung keine Blasen haben" (ein Reporter auf die Frage nach der politischen Bildung des typischen Anhangs von Donald Trump)
bei Antwort benachrichtigen
fakiauso Olaf19

„Ja, das habe ich auch schon des öfteren gelesen. Aber die sind schon deutlich länger dabei, also seit einer Zeit, als an ...“

Optionen
(wenngleich man sich dergleichen mit etwas Fantasie schon immer hätte ausmalen können)


Nein - Doch - Ooooh!

Du willst damit doch nicht etwa behaupten, dass Datensammeln und dann noch so konzentriert über ein Portal ein grundlegender Aspekt sozialer Netzwerke ist und womöglich noch der Hauptzweck?

Hey - da ist schon wieder etwas Neues drin, diesmal von der anderen durch "Neugier" getriebenen Firma und merkwürdigerweise nur in der Windows-Version, vermutlich weil es dort am wenigsten auffällt und die Zielgruppe am grössten ist und Chrome derzeit der am weitesten verbreitete Browser, tststs...

"Anyone who believes exponential growth can go on forever in a finite world is either a madman or an idiot (or an economist)" - Hellsongs
bei Antwort benachrichtigen
mawe2 fakiauso

„Nein - Doch - Ooooh! Du willst damit doch nicht etwa behaupten, dass Datensammeln und dann noch so konzentriert über ein ...“

Optionen
Hey - da ist schon wieder etwas Neues drin, diesmal von der anderen durch "Neugier" getriebenen Firma

Und wahrscheinlich werden auch hier wieder (genau wie beim Facebook-Beispiel) Nutzer "verwundert" über diesen Vorgang sein.

Da installieren oder nutzen Leute Software von den größten Datensammlern und wundern sich dann über's Datensammeln...

"When bankers get together for dinner, they discuss Art. When artists get together for dinner, they discuss Money" (Oscar Wilde)
bei Antwort benachrichtigen
Olaf19 fakiauso

„Nein - Doch - Ooooh! Du willst damit doch nicht etwa behaupten, dass Datensammeln und dann noch so konzentriert über ein ...“

Optionen
dass Datensammeln und dann noch so konzentriert über ein Portal ein grundlegender Aspekt sozialer Netzwerke ist und womöglich noch der Hauptzweck?

Aus Sicht des Betreibers: klares Ja... anders holt der Betreiber seine Kosten nicht rein, geschweige denn dass er Geld damit verdient.

Alternativen: mehr Werbung schalten – will aber kein Mensch sehen oder gar hören, wird mindestens weggeklickt wenn nicht gleich geblockt. Oder: die Plattform wird kostenpflichtig gemacht. Das will aber kein Mensch zahlen.

Bleibt die dritte Möglichkeit: der Benutzer zahlt mit der totalen Preisgabe seiner Privatsphäre und wird sich darüber nur sehr am Rande bewusst. Außer es gibt einen massiven Skandal.

Da lobe ich mir nickles.de: Forum kostenlos – dezente Werbung – keine Schnüffelei. Aber nickles ist eben auch nicht Facebook...

CU
Olaf

"Das sind Leute, die von Tuten und Ahnung keine Blasen haben" (ein Reporter auf die Frage nach der politischen Bildung des typischen Anhangs von Donald Trump)
bei Antwort benachrichtigen
fakiauso Olaf19

„Aus Sicht des Betreibers: klares Ja... anders holt der Betreiber seine Kosten nicht rein, geschweige denn dass er Geld ...“

Optionen
a... anders holt der Betreiber seine Kosten nicht rein, geschweige denn dass er Geld damit verdient.


Oooooooohhh...

Wie schön wäre ein Welt
am Ende vom und ohne Geld...

Und so ist es denn ein schöner alter Brauch, die bunten Zahlenzettelchen, die oft nur als fiktiver Betrag auf einem fiktiven Konto oder in fiktiven immobilen "Werten" schlummern, den Hinterbliebenen zu lassen, dann da wo man vielleicht hingeht oder auch nicht, braucht man es so der so nicht.

Speziell bei FB - Wieviel benötigt eigentlich Mark Zuckerberg, um sein Leben lebenswert fristen zu können? Die Beträge, die er mittels FB durch Werbung und über dessen Aktien "verdient", braucht er jedenfalls nicht dafür und auch nach dem Bezahlen seiner Mitarbeiter bleibt noch genug über.


Verzeih mir den Sarkasmus und die Larmoyanz, aber es hat meines Wissens Zuckerberg keiner dazu gezwungen, so ein Ding wie FB zu gründen, sondern es war von Anfang an Geschäftsmodell. Das so etwas in dieser Gesellschaft gelegentlich in die Hose geht und das  kein Unternehmen Ewigkeitsanspruch hat, ist auch nicht neu. Von daher hält sich mein Mitleid in Grenzen und das FB von Anfang an einen Missbrauch von Daten impliziert hat, ist auch nicht erst seit gestern und heute bekannt.

Mein Sinn und Ziel des Lebens ist etwas anders gelagert und nach diversen einschneidenden persönlichen Erlebnissen erst recht.

Leider geil - und damit meine ich nicht auf Kosten anderer permanent die Sau rauslassen, wie es der Text implizieren könnte...

"Anyone who believes exponential growth can go on forever in a finite world is either a madman or an idiot (or an economist)" - Hellsongs
bei Antwort benachrichtigen
Olaf19 fakiauso

„Oooooooohhh... Wie schön wäre ein Welt am Ende vom und ohne Geld... Und so ist es denn ein schöner alter Brauch, die ...“

Optionen
Speziell bei FB - Wieviel benötigt eigentlich Mark Zuckerberg, um sein Leben lebenswert fristen zu können? Die Beträge, die er mittels FB durch Werbung und über dessen Aktien "verdient", braucht er jedenfalls nicht dafür und auch nach dem Bezahlen seiner Mitarbeiter bleibt noch genug über.

Aber ganz bestimmt nicht zu der Zeit, als er Facebook aufgemacht hat... da konnte er bestenfalls hoffen, dass das ein Erfolgsmodell wird.

Außerdem ist Facebook ja nur die Spitze des Eisbergs. Ich bin mir sicher, es gibt genug Angebote im Internet, die jeden Cent umdrehen müssen und die permanent ums Überleben kämpfen.

Das ist eine ähnliche Diskussion wie mit der Pop-Musik. Manche Leute glauben ja auch, jeder, der eine Klampfe in die Hand nimmt und irgendwas ins Mikrofon plärrt, ist sofort Millionär, nur weil das bei Madonna und Michael Jackson zufällig so gut funktioniert hat.

Dass andere Musiker nebenbei im Supermarkt jobben und die Regale auffüllen müssen weil sie mit Plattenverkäufen oder legalen Downloads kaum über die Runden kommen, davon spricht keiner...

CU
Olaf

"Das sind Leute, die von Tuten und Ahnung keine Blasen haben" (ein Reporter auf die Frage nach der politischen Bildung des typischen Anhangs von Donald Trump)
bei Antwort benachrichtigen
fakiauso Olaf19

„Aber ganz bestimmt nicht zu der Zeit, als er Facebook aufgemacht hat... da konnte er bestenfalls hoffen, dass das ein ...“

Optionen
Aber ganz bestimmt nicht zu der Zeit, als er Facebook aufgemacht hat... da konnte er bestenfalls hoffen, dass das ein Erfolgsmodell wird.


Dafür, dass mit Facebook Inc. die Firma! Facebook ab Februar 2004 exisitierte und bereits im selben Jahr diverse Lichtgestalten der Medienwelt ihre Kohle von Anfang an in diesem "Projekt" versteckt haben, halte ich die Nummer mit nur mal so privat bei FB nicht für realistisch. Das Erfolgsmodell kam also nicht so ganz von ungefähr und allein. So btw. hätte es Zuckerberg sicher nicht nötig gehabt, um der Existenz willen als Harvard-Student noch ein Geschäft aufzumachen, stattdessen hat er letzten Endes sogar sein Studium hingeschmissen. Ohne die ehrenwerten Sponsoren wäre FB nämlich sehr wahrscheinlich auch kaum über einen lokalen Status hinausgekommen und irgendwelche Kosten hat er nie hereinholen müssen, sondern das hat sich von Anfang an über die Daten und Werbung gerechnet. Auf anderen Portalen sind´s halt die Klickstrecken und das möglichst lange Verweilen auf den Seiten. Prinzipiell ist es bei Youtube usw. auch nicht anders und schaue mal, wa da bei µBlock alles hängen bleibt. Da hast Du locker mal Tracker u.ä. im dreistelligen Bereich drin.

Das kann ein kleiner Anbieter mit einem Blog etcpp. gar nicht leisten schon vor dem Hintergrund der ihm zur Verfügung stehenden Hardware. Das ist übrigens auch ein Grund, nicht unbedingt an die Selfmade-Story bei FB zu glauben.

Das ist auch der einzige Punkt, wo sich Musik und FB vielleicht vergleichen lassen. Hier wie dort werden Künstler ein Erfolg, wenn sie entsprechend protegiert werden (Gründe lasse ich aussen vor, üblicherweise Kohle), während Talentiertere mangels Rückhalt oder weil sie sich nicht verkaufen eben auf der Strecke bleiben.

Gibt es eigentlich überhaupt "Angebote im Internet", bei denen man mit oder durch echte Arbeit Geld verdient, ohne dabei Werbung, Nepp und Daten zu missbrauchen und man hat dabei ein echtes "Einkommen"?

Außerdem ist Facebook ja nur die Spitze des Eisbergs. Ich bin mir sicher, es gibt genug Angebote im Internet, die jeden Cent umdrehen müssen und die permanent ums Überleben kämpfen.


Das ist schlicht - Kapitalismus? Und trifft nicht nur auf diese Branche zu, sondern auf´s gesamte System? Nach aktueller Denkweise: Es gibt einen Markt, das Angebot derer ist riesig, die darauf drängen, die Besten setzen sich durch und der mehrheitliche "Rest" fliegt hinten runter?

Das es nicht so ist, wird halt verschwiegen und ohne Vitamin B läuft hier genau nichts.

Das ist hier doch aber nicht der springende Punkt, sondern der liegt darin begründet, dass FB von Anfang an eine Katastrophe beim Datenschutz war. Das konnte und musste jeder wissen, trotzdem hat man es blauäugig weggedrückt nach dem Motto: "So schlimm wird es schon nicht sein, aber ich bin drin, habe 7 Mrd Freunde und es ist leider geil!"

Ne - war halt nich so schlimm, sondern noch viel schlimmer.

Und damit hat sich Mr. Zuckerberg samt seiner Firma dumm und dämlich verdient und wird noch halb in Schutz genommen. Dabei hat er genau wie die sogenannten Heuschrecken des Investmentbankings einfach nur abgesahnt, seine Nutzer verarscht, mit Werbung vollgemüllt und für einen lecker Datenreichtum gesorgt - gefällt mir - Thumbs up!

Irgendwann ist FB weg, aber die Daten bleiben bis zum nächsten "sozialen" oder was auch immer Netzwerk, welches dieselbe Grütze wieder durchzieht unter anderem Label.

"Anyone who believes exponential growth can go on forever in a finite world is either a madman or an idiot (or an economist)" - Hellsongs
bei Antwort benachrichtigen
fakiauso Olaf19

„Aber ganz bestimmt nicht zu der Zeit, als er Facebook aufgemacht hat... da konnte er bestenfalls hoffen, dass das ein ...“

Optionen

Noch ein gerade gefundenes Update dazu, das sich im Kern mit meiner Sicht über solche Klitschen deckt...

"Anyone who believes exponential growth can go on forever in a finite world is either a madman or an idiot (or an economist)" - Hellsongs
bei Antwort benachrichtigen
The Wasp fakiauso

„Noch ein gerade gefundenes Update dazu, das sich im Kern mit meiner Sicht über solche Klitschen deckt...“

Optionen

Richard Stallman redet seit Jahren dagegen an, nur die Masse will es nicht wahrhaben. Facebook ersetzen bringt nichts, es muss das System der Kommunikation so verändert werden, dass Manipulation nicht möglich ist.

Ende
bei Antwort benachrichtigen
fakiauso The Wasp

„Richard Stallman redet seit Jahren dagegen an, nur die Masse will es nicht wahrhaben. Facebook ersetzen bringt nichts, es ...“

Optionen
Facebook ersetzen bringt nichts, es muss das System der Kommunikation so verändert werden, dass Manipulation nicht möglich ist.


Das steht so im Posting darüber von mir frei nach dem Motto: "Die Karawane zieht weiter..."

Irgendwann ist FB weg, aber die Daten bleiben bis zum nächsten "sozialen" oder was auch immer Netzwerk, welches dieselbe Grütze wieder durchzieht unter anderem Label.


Frank Riegers Sicht ist da eher die aus der Perspektive des Netzwerkers, aber nicht von der politischen Seite.

Dezentral hätte prinzipiell den (vorübergehenden) Vorteil, dass zumindest der ganzen Scheiss nicht auf einem Haufen liegt. Ob die kleinen Haufen dabei nicht irgendwann doch am selben Ende zusammenkommen, weiss man freilich nicht und die Wahrscheinlichkeit wäre hoch. Am Ende wird alles irgendwann Monopol oder Geschichte.

Kommunikation wird immer dem Versuch des Manipulierens und der Einflussnahme unterliegen, wenn sie nicht direkt ist, sondern über Dritte aka FB und Co. geht.

Konsum und der permanente Trigger dazu ist doch auch nur eine Art des Gehirn-in-Watte-Packens und FB ist Konsum, nur eben der an vermeintlichen Informationen, die meist nur die eigene Blase darstellen und über Masse die fehlenden Inhalte kaschieren.

"Anyone who believes exponential growth can go on forever in a finite world is either a madman or an idiot (or an economist)" - Hellsongs
bei Antwort benachrichtigen
The Wasp Olaf19

„An dieser Stelle muss ich mich einmal outen: noch bis vor wenigen Wochen hätte ich gesagt, Mike sollte einen derartigen ...“

Optionen
Wenngleich es mir als eingefleischtem Facebook-Abstinenzler nicht sonderlich geschmeckt hätte, "Mike zuliebe" ein Profil dort anlegen zu "müssen".

Käme für mich nicht in Frage. Wenn ich an Facebook denke, könnte ich zum Misanthropen werden, denn die Nutzung von Facebook zeigt, dass der Mensch in der Masse kaum weniger blöde ist als jede Laborratte. Die unregulierte Datensammelwut war von Anfang an bekannt. Die Nutzer interessiert es nicht. Facebook macht Milliarden, Steuern zahlen die selbst in den USA kaum, sprich, asozialer kann ein Unternehmen gar nicht sein. Die Nutzer interessiert es nicht. Nun der Fall Cambridge Analytica, sprich, es wird bekannt, dass Daten in der Hand eines Konzerns keine gute Idee sind. Die Nutzer interessiert es nicht.

Wenn, dann hätte man das vor 8 bis 10 Jahren machen müssen, als Facebook noch so richtig "hip" und in aller Munde war.

Dann würden wir uns nicht mehr unterhalten.

Wenn M.N. das Forum für zu alt hält, dann muss er was dagegen tun. Was tut er die letzten Jahre für das Forum? Irgendwelche inhaltlichen Beiträge, die das Forum diskutieren kann oder die junge Nutzer anziehen? Seine Inhalte versteckt er in seinem Premium-Modell. Das Forum ist ein Relikt aus PC-Report-Zeiten und hat mit den Premiuminhalten nix mehr zu tun. Das Forum führt ein eher fachunabhängiges soziales Eigenleben, das vor allem von alten Nutzern am Leben erhalten wird - man kennt sich -, wenn die verschwinden, verschwindet auch das Forum.

Facebook wäre die Rettung? Facebook ist ein Moloch. Das hätte mit der Stubenatmosphäre hier garantiert nix mehr zu tun. Entweder gäbe es eine neue Nutzerschaft oder keine.

Facebook ist nur noch die Gegenwart, nicht mehr die Zukunft.

Unsinn. Der Fall Cambridge Analytica wird genauso schnell verdrängt wie der Fall Edward Snowden. Die Masse ist konsumsüchtig, selbstverliebt, ignorant und genauso einfach manipulierbar wie jede Laborratte. Der Fall Cambridge Analytica ist keine Nachricht mehr, es ist ein Konsumprodukt, das gefessen und dann vergessen wird. Niemand weiß das besser als Facebook. Deshalb äußern sie sich dazu auch nicht. Sie spielen auf Zeit, weil sie wissen, dass in 3 Monaten niemand mehr darüber spricht.

Willkommen im Zeitalter der Desinformation. Also bitte schnell vergessen und den nächsten Thread konsumieren!

Ende
bei Antwort benachrichtigen