Allgemeines 21.756 Themen, 143.788 Beiträge

Google-Konto... soll ich oder soll ich nicht?!

Olaf19 / 57 Antworten / Baumansicht Nickles

Hallo zusammen!

Wenn ich mich bei YouTube unter meinem Benutzernamen einlogge, erscheint schon seit längerem, ca. Ende 2010, eine Aufforderung, mein YouTube-Konto mit meinem - derzeit noch gar nicht vorhandenen - Google-Konto zu verknüpfen. Ich habe mich bislang immer mit der Option "später erinnern" aus der Affäre gezogen, obschon ich das immer ein wenig lästig fand.

Seit ein paar Tagen nun gibt es diese Option nicht mehr. Ich muss also mein YouTube-Konto mit einem Google-Konto verknüpfen, egal ob ich das will oder nicht. Andernfalls kann ich mich bei YouTube nicht mehr einloggen. Mehr noch, die ganze Seite war überhaupt nicht mehr aufrufbar, weder über youtube.de noch über youtube.com - beide Versuche führten zu einer sofortigen Weiterleitung zu google.com, erst nach Löschung meiner Cookies war der Spuk vorbei.

Auch wenn ich solche mafiösen Methoden ziemlich zum Kotzen finde - mein YouTube-Konto möchte ich schon gern behalten, es bietet einige Vorteile, u.a. dass man die YouTube-Konten anderer abonnieren kann. Dieses und weitere Features nutze ich schon ziemlich regelmäßig.

Also werde ich in den sauren Apfel beißen und mir ein Google-Konto anlegen müssen. Bevor ich das mache, nur eine routinemäßige Frage in die Runde: Hat von euch jemand ein solches Konto, und wenn ja, was sollte man bei der Anlage beachten? Z.B. sollte man als E-Mail-Adresse eine von Spamgourmet nehmen, falls das überhaupt möglich ist, gibt es bestimmte Einstellungen die man unbedingt vornehmen bzw. unbedingt vermeiden sollte.

Also, eure Erfahrungen in Sachen Google-Konto sind gefragt! Bitte aber keinen Anti-Google-Hass-und-Heul-Thread daraus machen, die Kritikpunkte an diesem Unternehmen sind sattsam bekannt - kann man u.a. im Wikipedia-Artikel nachlesen und wurde hier auch schon oft diskutiert. Mich interessieren diesmal *g* nur praktische Erfahrungen.

THX
Olaf

Ein Ziel ist ein Traum mit Termin. (unbekannt)
bei Antwort benachrichtigen
notar Olaf19

„Google-Konto... soll ich oder soll ich nicht?!“

Optionen

Hallo, Olaf19

leider kann ich nicht mit praktischer Erfahrung aufwarten.
Jedoch gebe ich zu bedenken, daß der BGH (hierzulande) das Argument vom "psychologischen Kaufzwang" entwickelt hat. Solche Verträge sind
rechtswidrig, bzw. ggfls. nichtig.

In "God's own country" hingegen ...??

bei Antwort benachrichtigen
asterix5 notar

„Hallo, Olaf19 leider kann ich nicht mit praktischer Erfahrung aufwarten. Jedoch...“

Optionen
Jedoch gebe ich zu bedenken, daß der BGH ... das Argument vom "psychologischen Kaufzwang" entwickelt hat. Solche Verträge sind rechtswidrig

Du mußt aber gar nichts kaufen, wenn Du ein Google-Konto einrichtest. Du mußt ja nicht mal Deinen Namen eingeben.

Youtube gehört seit einiger Zeit Google, und jetzt will Google die Kontenführung für kostenlos nutzbare Dienste auf ein System vereinheitlichen.

Wieso sollte das rechtswidrig sein.

\"Als ich nach Deutschland kam, sprach ich nur Englisch - aber weil die deutsche Sprache inzwischen so viele englische Wörter hat, spreche ich jetzt fließend Deutsch!\" (Rudi Carrell)
bei Antwort benachrichtigen
Olaf19 asterix5

„ Du mußt aber gar nichts kaufen, wenn Du ein Google-Konto einrichtest. Du mußt...“

Optionen

Wenn man den "psychologischen Kaufzwang" wortwörtlich nimmt, dann hast du recht - kaufen muss ich hier nichts, so oder so nicht. Im übertragenen Sinne stimmt es aber schon - ich habe ein YouTube-Konto und werde aus heiterem Himmel genötigt, ein Google-Konto einzurichten. So etwas mag ich einfach nicht.

Mir kommt gerade eine andere Idee: Man hätte doch einfach das YouTube-Konto automatisch in ein Google-Konto umwandeln können. D.h. es bleibt alles beim Alten, das Konto wird einfach nur umbenannt und lässt sich zukünftig für alle Google-Dienste nutzen. Das hätte man dem Nutzer sogar als "Mehrwert" verkaufen können.

Psychologisch wäre dieses Vorgehen wesentlich geschickter gewesen; ich jedenfalls hätte kein großes Fragezeichen auf der Stirn gehabt und diesen Thread nicht gestartet. Rein technisch wäre es auf das gleiche Ergebnis hinauslaufen, was ich jetzt auch habe.

CU
Olaf

Ein Ziel ist ein Traum mit Termin. (unbekannt)
bei Antwort benachrichtigen
asterix5 Olaf19

„Wenn man den psychologischen Kaufzwang wortwörtlich nimmt, dann hast du recht -...“

Optionen

Die Google-Leute werden sich wohl gründlich überlegt haben, wie sie am besten (bzw. am wenigsten schlecht) vorgehen.

Man hätte doch einfach das YouTube-Konto automatisch in ein Google-Konto umwandeln können.

Dann hätte es auch Leute gegeben, die sich aufgeregt hätten. In so einer Situation kann man es wohl niemandem recht machen, egal wie man es macht.

\"Als ich nach Deutschland kam, sprach ich nur Englisch - aber weil die deutsche Sprache inzwischen so viele englische Wörter hat, spreche ich jetzt fließend Deutsch!\" (Rudi Carrell)
bei Antwort benachrichtigen
Olaf19 asterix5

„Die Google-Leute werden sich wohl gründlich überlegt haben, wie sie am besten...“

Optionen
Dann hätte es auch Leute gegeben, die sich aufgeregt hätten.

Ich wüsste zwar keinen Grund dafür sich aufzuregen, wenn man etwas geschenkt bekommt, aber da es viele Leute gibt, die sich über jeden Dreck aufregen, noch dazu ohne jeden Grund -- wirst du wohl recht behalten mit der Prognose ;-)

THX
Olaf
Ein Ziel ist ein Traum mit Termin. (unbekannt)
bei Antwort benachrichtigen
rill Olaf19

„Google-Konto... soll ich oder soll ich nicht?!“

Optionen

... ich bin auch seit Jahren bei YT angemeldet, habe aber bisher nie eine derartige Aufforderung bekommen, habe auch kein Google-Konto. Ich habe mich gerade bei YT angemeldet, um dies zu überprüfen - nichts dergleichen.

Es würde mich im Übrigen auch anstinken, zu so etwas gezwungen zu sein ...


rill

bei Antwort benachrichtigen
ObelixSB Olaf19

„Google-Konto... soll ich oder soll ich nicht?!“

Optionen

hi,
ich habe schon länger ein Google-Konto, um über Picasa der Verwandtschaft und so meine Fotos zu zeigen.
Ich hab damit bisher keine negativen Erfahrungen gemacht.

bei Antwort benachrichtigen
detlef.luehrsen ObelixSB

„hi, ich habe schon länger ein Google-Konto, um über Picasa der Verwandtschaft...“

Optionen

Aus genau dem gleichen Grunde wie ObelixSB habe ich auch ein Google-Konto. Ich habe sogar die Mail aktiviert und bisher keine schlechten Erfahrungen gemacht. Auch werde ich nicht mit Spam überschwemmt.

bei Antwort benachrichtigen
subvision1 Olaf19

„Google-Konto... soll ich oder soll ich nicht?!“

Optionen

Auch ich habe keinerlei Benachrichtigung über ein Zwangs-Google-Konto bekommen. Vielleicht kommt das noch. Olaf, ich hab keine Ahnung, was und wie du da getriggert hast. Ich hoffe nur, dass ich von diesem Zwang verschont bleibe. Hab mein Konto bei GMX und das reicht mir. Ausserdem werde ich hellhörig und ziemlich vorsichtig, wenn sich mir ein Dienst derart aufzwängen will.

Wenn Du Dich verhältst, wie immer, bekommst Du auch das, wie immer...
bei Antwort benachrichtigen
torsten40 Olaf19

„Google-Konto... soll ich oder soll ich nicht?!“

Optionen

Ich habe diese blöde Meldung auch, jedesmal wenn ich mich bei Youtube einlogge. Ist ganz schön nervig. eigendlich will kein Google Mail Account, und habe auch nicht vor, Youtube mit Google zu verknüpfen.
Ich log mich ein, und tippe dann noch youtube.com in die Adressleiste. Ist zwar nervig, aber egal, dafür ist man dann eingeloggt.

Freigeist
bei Antwort benachrichtigen
ObelixSB torsten40

„Ich habe diese blöde Meldung auch, jedesmal wenn ich mich bei Youtube einlogge....“

Optionen

hi,
will kein Google Mail Account,

du brauchst doch nur ein Konto bei Google, Google Mail musst du da nicht nutzen oder aktivieren.

bei Antwort benachrichtigen
Nickeline ObelixSB

„hi, du brauchst doch nur ein Konto bei Google, Google Mail musst du da nicht...“

Optionen

Natürlich muss er das nicht. Aber wozu sollte man sich (egal wo auch immer) ein Konto aufnötigen lassen, wenn man es ohnehin nicht nutzen will?

Ich der "realen Welt" würde ich mir auch nicht von einem x-beliebigen Laden eine Kundenkonto oder eine Kundennummer akzeptieren, bei denen ich kein Kunde bin und deren Produkte mich nicht interessieren. Auch nicht, um bei Dritten einkaufen zu können.

Eure NiNe

Satiren, die der Zensor versteht, werden zu Recht verboten (Karl Kraus)
bei Antwort benachrichtigen
ObelixSB Nickeline

„Natürlich muss er das nicht. Aber wozu sollte man sich egal wo auch immer ein...“

Optionen

hi,
ich möchte jetzt nicht Google bzw. youtube verteidigen, aber man sollte schon auch bedenken, dass dies der gleiche Laden ist, insoweit hinkt dein Vergleich etwas.

Google will halt wohl, das für alle ihre Dienste nur ein Konto benutzt wird, und youtube ist eben auch nur ein Dienst von Google.

bei Antwort benachrichtigen
Nickeline ObelixSB

„hi, ich möchte jetzt nicht Google bzw. youtube verteidigen, aber man sollte...“

Optionen

Wenn ich beim Saturn-Hansa Kunde bin, dann möchte ich nicht automatisch Kunde beim Media-Markt werden, obwohl beide zusammenhängen.

Oder noch anders ausgedrückt: bloss weil einer Bank ein Handwerksbetrieb mehr oder weniger gehört und ich Kunde dieses Handwerksbetriebsbin möchte ich noch lange kein Kunde dieser Bank sein müssen. Es steht mir frei, mit wem ich Geschäftsbeziehungen eingehe, und mit wem nicht. Auch wenn mein dort ausgegebenes Geld im Endeffekt bei der Bank landet, mein Geschäftsparter ist immer noch der Handwerksbetrieb und nicht die dahinter stehende Bank. Ansonsten würde ich schleunigst den Handwerksbetrieb wechseln.

Eure Nine

Satiren, die der Zensor versteht, werden zu Recht verboten (Karl Kraus)
bei Antwort benachrichtigen
Olaf19 Nickeline

„Wenn ich beim Saturn-Hansa Kunde bin, dann möchte ich nicht automatisch Kunde...“

Optionen

Ihr habt beide recht.

Aus Sicht von Google mag der Kampf gegen den "Konten-Wildwuchs" zu verstehen sein - die Wegelagerer-Methoden, mit denen man als YouTube-Mitglied gezwungen wird, Google-Mitglied zu werden, gehen nicht in Ordnung.

Mir als "Kunden" können die Besitzverhältnisse letztlich wurscht sein. NiNes Vergleich mit dem Metro-Konzern (Saturn und MediaMarkt) trifft es ganz genau.

CU
Olaf

Ein Ziel ist ein Traum mit Termin. (unbekannt)
bei Antwort benachrichtigen
asterix5 Nickeline

„Natürlich muss er das nicht. Aber wozu sollte man sich egal wo auch immer ein...“

Optionen
Ich der "realen Welt" würde ich mir auch nicht von einem x-beliebigen Laden eine Kundenkonto oder eine Kundennummer akzeptieren, bei denen ich kein Kunde bin und deren Produkte mich nicht interessieren.

Wer bei Google etwas kaufen will, etwa diesen schicken Anzug ;-)
http://www.google-store.com/product_info.php?products_id=1421
oder diese originelle Mütze ;-)
http://www.google-store.com/product_info.php?products_id=1578
braucht kein Google-Konto, sondern Geld.

Wer kostenlose Google-Dienste (und dazu gehört auch Youtube) nutzen will, braucht kein Geld, sondern ein kostenloses Google-Konto (das ohne Namensnennung und ohne Zuteilung einer Kundennummer eingerichtet werden kann):
https://www.google.com/accounts/NewAccount

Wer zusätzlich kostenpflichtige Google-Produkte wie zB Adwords nutzen will, muß sich zusätzlich für dieses Produkt registrieren. Und wer bei Adwords dann Anzeigen bestellt, muß dafür bezahlen. Das hat aber mit der Nutzung von Youtube rein gar nichts zu tun (außer, daß beides Google gehört).

\"Als ich nach Deutschland kam, sprach ich nur Englisch - aber weil die deutsche Sprache inzwischen so viele englische Wörter hat, spreche ich jetzt fließend Deutsch!\" (Rudi Carrell)
bei Antwort benachrichtigen
Olaf19 asterix5

„ Wer bei Google etwas kaufen will, etwa diesen schicken Anzug -...“

Optionen

Ich wusste gar nicht, dass die auch schon einen eigenen Store haben...! Nun gut, wenn man sich die Google-Mode anschaut, dann weiß man auch gleich, warum man das nicht kennt ;-)

Hier habe ich noch einen Link entdeckt, auf dieser Seite gibt es detailliertere Infos zu Google-Accounts - was man damit alles anstellen kann und wie Google mit dem Thema Datenschutz umgeht: http://www.google.com/support/accounts/bin/answer.py?answer=162743

CU
Olaf

Ein Ziel ist ein Traum mit Termin. (unbekannt)
bei Antwort benachrichtigen
Loopi© Olaf19

„Google-Konto... soll ich oder soll ich nicht?!“

Optionen

Ich nutze mein YouTube-Konto mit meiner GMX-Adresse. Noch NIE habe ich einen Hinweis erhalten, ich solle ein Google-Konto anlegen. Mache ich was falsch?

Beste Grüße
André

bei Antwort benachrichtigen
Olaf19 Loopi©

„Ich nutze mein YouTube-Konto mit meiner GMX-Adresse. Noch NIE habe ich einen...“

Optionen

Hi André, es geht nicht um das Anlegen einer neuen E-Mail-Adresse, sondern nur um die Anlage eines Nutzerkontos für Google-Dienste. Ich kann dabei meine alte E-Mail-Adresse weiterbenutzen, die ich auch schon für YouTube verwendet hatte. Trotzdem gefällt mir das alles irgendwie nicht... siehe auch weiter unten.

Greetz
olaf

Ein Ziel ist ein Traum mit Termin. (unbekannt)
bei Antwort benachrichtigen
asterix5 Olaf19

„Google-Konto... soll ich oder soll ich nicht?!“

Optionen
sollte man als E-Mail-Adresse eine von Spamgourmet nehmen

Habe noch nie über Google Spam bekommen. Du kannst Deine normale email-Adresse nehmen.

gibt es bestimmte Einstellungen die man unbedingt ... vermeiden sollte.

Kein Profilbild hochladen. Profilbilder könnten irgendwo auftauchen, wo man es nicht erwartet. Ich kenne das Problem aber nur aus Berichten anderer.

ein solches Konto ... was sollte man bei der Anlage beachten?

Während man bei Google angemeldet ist, um Google-Dienste zu nutzen, die Suchmaschine Google in einem anderen Browser ohne Google-Anmeldung befragen ;-)

Zur Youtube-Verknüpfung kann ich nichts sagen (nutze das nicht).

\"Als ich nach Deutschland kam, sprach ich nur Englisch - aber weil die deutsche Sprache inzwischen so viele englische Wörter hat, spreche ich jetzt fließend Deutsch!\" (Rudi Carrell)
bei Antwort benachrichtigen
asterix5 Olaf19

„Google-Konto... soll ich oder soll ich nicht?!“

Optionen
\"Als ich nach Deutschland kam, sprach ich nur Englisch - aber weil die deutsche Sprache inzwischen so viele englische Wörter hat, spreche ich jetzt fließend Deutsch!\" (Rudi Carrell)
bei Antwort benachrichtigen
Olaf19

Nachtrag zu: „Google-Konto... soll ich oder soll ich nicht?!“

Optionen

So, ich war's jetzt leid und habe diese sog. "Verknüpfung" einfach einmal durchgeführt.

Danke für eure Beiträge - so richtig hilfreich waren allerdings nur die von asterix5. Ist ja schön, dass einige von euch ihren alten YouTube-Account weiterbenutzen dürfen - bei mir ist das nicht so. Gerade eben noch einmal vergeblich versucht, mich einzuloggen - nein, es geht nicht mehr, ich *muss* die Verknüfung zum Google-Account herstellen und diesen bei der Gelegenheit neu anlegen.

Subvision1: Was nützt mir denn mein E-Mail-Konto bei GMX, wenn ich mich bei YouTube einloggen will? Dafür brauche ich ein funktionierendes YouTube-Konto, GMX nützt mir dafür genau gar nichts. Da hättest du auch gleich schreiben können, dir reicht dein Konto bei der Sparkasse... trotzdem danke.

Notar: Mag sein, dass erzwungene Verträge nicht rechtsgültig sind, aber das macht meinen von Google totgeschlagenen YouTube-Account auch nicht wieder lebendig.

CU
Olaf

Ein Ziel ist ein Traum mit Termin. (unbekannt)
bei Antwort benachrichtigen
Synthetic_codes Olaf19

„Google-Konto... soll ich oder soll ich nicht?!“

Optionen

gib halt einfach mist ein. Aber besorg dir ne alte Prepaid sim-karte für den Fall, dass Google dich via SMS verifizieren will.

'); DROP TABLE users;--
bei Antwort benachrichtigen
hansapark Synthetic_codes

„gib halt einfach mist ein. Aber besorg dir ne alte Prepaid sim-karte für den...“

Optionen
Was nützt mir denn mein E-Mail-Konto bei GMX, wenn ich mich bei YouTube einloggen will?
 
denkbar wäre so ein "übertragener login", so wie man sich vielerorts mit seinem facebook-konto oder google-konto einloggen kann, wäre es auch für gmx denkbar. wobei ich nicht weiß ob die sowas machen, verstehe aber loopis post so.

ich habe auch schon lange ein google konto und hatte noch keine probleme damit. hatte mich angemeldet weil ich google mail sehr gut finde.

mfg
h
bei Antwort benachrichtigen
Weaper8842 hansapark

„ denkbar wäre so ein übertragener login , so wie man sich vielerorts mit...“

Optionen

Wegen dem Youtube Dingens hab ich jetzt auch ein ach so nutzloses Google Konto. Ich konnte allerdings meine Gmx e-mail Adresse verwenden und musste keine neue bei Google direkt erstellen.

bei Antwort benachrichtigen
hansapark Weaper8842

„Wegen dem Youtube Dingens hab ich jetzt auch ein ach so nutzloses Google Konto....“

Optionen

gehört nicht Youtube auch zu google?

für nur-youtube-nutzer ist es natürlich ärgerlich , wenn sie das nicht wollen, mit der verknüpfung, aber für leute, die vorher nur google genutzt haben, wird es verlockender auch youtube zu nutzen, da sie kein neues konto anlegen müssen.

also so verstehe ich das, dass google quasi die login-systeme zusammenlegt.

sieht ganz danach aus:

https://www.google.com/accounts/ServiceLogin?uilel=3&service=youtube&passive=true&continue=http%3A%2F%2Fwww.youtube.com%2Fsignin%3Faction_handle_signin%3Dtrue%26nomobiletemp%3D1%26hl%3Dde_DE%26next%3D%252F&hl=de_DE&ltmpl=sso

mfg
h

bei Antwort benachrichtigen
Olaf19 hansapark

„gehört nicht Youtube auch zu google? für nur-youtube-nutzer ist es natürlich...“

Optionen
gehört nicht Youtube auch zu google?

Jetzt ist der Groschen gefallen ;-)

Klar, nur deswegen veranstalten die diesen Boohey. Man muss dafür auch keine neue E-Mail-Adresse einrichten, man kann irgendeine nehmen. Mich störte nur die Vorstellung, dass ich dazu verdonnert werde, ein Konto einzurichten, was ich gar nicht will, nur um einen bereits bestehden Dienst, bei dem ich schon lange angemeldet bin, so weiternutzen zu können wie bisher. Das hat für mich ein wenig von Wegelagerermentalität.

CU
Olaf
Ein Ziel ist ein Traum mit Termin. (unbekannt)
bei Antwort benachrichtigen
Olaf19 Synthetic_codes

„gib halt einfach mist ein. Aber besorg dir ne alte Prepaid sim-karte für den...“

Optionen
Aber besorg dir ne alte Prepaid sim-karte für den Fall, dass Google dich via SMS verifizieren will.

Das fehlte gerade noch :-o Handy auf, alte Karte raus, noch ältere Karte rein, funzt nicht, herumprobieren, funzt endlich, Google verifizieren, Handy auf, Asbach-Karte raus, nicht ganz so alte Karte wieder rein -- nä, das hätte ich nicht auf mich genommen.

War aber auch nicht nötig, die Verifizierung klappte via E-Mail über das angegebene Konto. Wenn ich mich jetzt bei YouTube einlogge - ja, es geht wieder - dann erscheint oben immer so ein grüner Kasten:

Du hast dein YouTube-Konto ({NAME}) mit deinem Google-Konto (olaf@undsoweiter.de) verknüpft.

Hinweis: Dein altes YouTube-Passwort funktioniert ab jetzt nicht mehr. Verwende stattdessen das Passwort deines Google-Kontos. Falls du einen Fehler gemacht hast, kannst du {NAME} hier mit einem anderen oder neuen Google-Konto verknüpfen.


Nun ja... wenn's schee macht. Begeistert bin ich nicht, aber was tut man als Fan nicht alles für die Teilnahme an YouTube.

CU
Olaf
Ein Ziel ist ein Traum mit Termin. (unbekannt)
bei Antwort benachrichtigen
Fetzen Olaf19

„ Das fehlte gerade noch :-o Handy auf, alte Karte raus, noch ältere Karte rein,...“

Optionen

Hast du mal probiert, ob die beim anlegen eines neuen YT Accounts gleich auf Google verweisen, oder erstellen die jetzt automatisch diese Verknüpfung.?

Das wahre Leben ist nicht der Kampf zwischen Gut und Böse, sondern zwischen Böse und noch Schlimmeren!(Joseph Brodsky)
bei Antwort benachrichtigen
Olaf19 Fetzen

„Hast du mal probiert, ob die beim anlegen eines neuen YT Accounts gleich auf...“

Optionen

Das geht anscheinend voll automatisch. Bereits auf der ersten Seite der Neu-Account-Erstellung wird man aufgefordert, die Nutzungsbedingungen sowohl von YouTube als auch von Google zu lesen und beide abzunicken. Auf der nächsten Seite erscheint dann;

Mit der Anmeldung bei YouTube wird ein Google-Konto erstellt, über das du auf YouTube, iGoogle, Picasa und viele andere Google-Services zugreifen kannst.

Und weiter unten erscheint dann die "Zwangsverknüpfung" mit dem Google-Konto: Entweder man hat schon eines, dann wird das gleich erledigt, oder man muss bei dieser Gelegenheit ein Google-Konto anlegen.

CU
Olaf

Ein Ziel ist ein Traum mit Termin. (unbekannt)
bei Antwort benachrichtigen
Fetzen Olaf19

„Das geht anscheinend voll automatisch. Bereits auf der ersten Seite der...“

Optionen

Ich habe auch ein mehr als selten genutztes Konto. Ich habe gerade mal nachgeschaut, aber von mir wird noch nichts verlangt. Der Hit ist ja, dass man so ein Konto braucht, wenn man Beiträge sehen will, die erst ab 18 sind. Jetzt soll man also seine Daten für das komplette Imperium bereit stellen, nur weil man Videos schauen will, das ist schon heftig.

Wenn das in meinem Konto auftaucht, dann lösche ich den Account. Den habe ich sowieso nur 2-3x gebraucht, in, ich schätze, 4 Jahren.

Das wahre Leben ist nicht der Kampf zwischen Gut und Böse, sondern zwischen Böse und noch Schlimmeren!(Joseph Brodsky)
bei Antwort benachrichtigen
asterix5 Fetzen

„Ich habe auch ein mehr als selten genutztes Konto. Ich habe gerade mal...“

Optionen
Jetzt soll man also seine Daten für das komplette Imperium bereit stellen

Welche Daten denn?

Man muß nur eine email-Adresse eines beliebigen Anbieters angeben, um ein Google-Konto zu erstellen.

Sonst nichts.

Siehe hier:
https://www.google.com/accounts/NewAccount

Je geringer das Wissen, umso grotesker der Verfolgungswahn.

\"Als ich nach Deutschland kam, sprach ich nur Englisch - aber weil die deutsche Sprache inzwischen so viele englische Wörter hat, spreche ich jetzt fließend Deutsch!\" (Rudi Carrell)
bei Antwort benachrichtigen
Olaf19 Fetzen

„Ich habe auch ein mehr als selten genutztes Konto. Ich habe gerade mal...“

Optionen
Der Hit ist ja, dass man so ein Konto braucht, wenn man Beiträge sehen will, die erst ab 18 sind.

Teilweise noch nicht einmal das. Es reicht schon, wenn eine gewisse Masse der User der Meinung war, dieses Video könnte u.U. irgendwie anstößig sein - was es in manchen Fällen gar nicht ist - schon braucht man einen Account, um es sehen zu können.

Viel wichtiger ist mir aber die Möglichkeit, YT-Kanäle anderer abonnieren zu können. Auch bekomme ich von YT immer Hinweise im "Amazon-Stil", also in der Art wie "du hast dir neulich dies angeguckt, dann könnte dich auch das interessieren". Sozusagen eine automatische Recherche... ist schon ganz praktisch.

Und schließlich - die Option, selbst einmal Videos hochladen zu können, ist auch nicht verkehrt.

Jetzt soll man also seine Daten für das komplette Imperium bereit stellen, nur weil man Videos schauen will, das ist schon heftig.

Rein vom Prinzip stimme ich dir zu - bis auf eine Sache, und damit hat Asterix wirklich recht: Du brauchst für den Google-Account nichts weiter als eine funktionierende E-Mail-Adresse. An diese wird eine Bestätigungsmail geschickt, sobald man dort einen Link angeklickt hat.

Der Knackpunkt ist nur - das war mir nicht von Anfang an klar, dass es so einfach und vgl. weise harmlos ist. Mit etwas Recherche hätte ich sicherlich auch den Link von Asterix finden und mir diesen ganzen Thread sparen können, nur wollte ich schon ganz gern ein paar Meinungen und vor allem Erfahrungen von unserer Community einholen.

In diesem Sinne THX an alle
Olaf
Ein Ziel ist ein Traum mit Termin. (unbekannt)
bei Antwort benachrichtigen
Vagabund Olaf19

„Google-Konto... soll ich oder soll ich nicht?!“

Optionen

Ein Grund für mich Google-Konten usw. nicht zu nutzen:

Google is watching you!

Kann mir einer sagen, was er will, aber Google betreibt die größte Netz- und Useranalyse, vernüpft mit dem Konto ergibt das eine beinah 100%ige personalisierte Umgebung dank Google. Datenschutz hin oder her: Wer hier im Forum von Datenschutz redet, der sieht zu, dass der unabhängige Dienste nutzt. Ich nutze bei Facebook z.B. KEINE App, ich habe nichts mit Google am Hut und auch sonst vermeide ich mich von einem Dienst abhängig zu machen.

bei Antwort benachrichtigen
Olaf19 Vagabund

„Ein Grund für mich Google-Konten usw. nicht zu nutzen: Google is watching you!...“

Optionen

Prinzipiell hast du recht, nur - solange ich nichts an personenbezogenen Daten preisgebe, außer einer x-beliebigen E-Mail-Adresse, sehe ich das nicht als Anschlag auf meine Privatsphäre.

Es ist schon ein himmelweiter Unterschied, ob Google feststellen kann: Herr Olaf Neunzehn, Hauptstraße 123 in 22222 Hamburg hat sich erst auf Pornoseiten umgeschaut, dann auf der Homepage der Arbeitsagentur, zwischendurch hat er auf Nickles gepostet und ganz am Schluss nach einer Bombenbastelanleitung gegooglet -- oder nur: Der Inhaber der Mailaddy schnutziputzi@spam-mich-voll.de hat sich erst auf Pornoseiten umgeschaut etc. pp.

Den Datenschutz ernst zu nehmen ist das eine, Hysterie und FUD das andere.

CU
Olaf

Ein Ziel ist ein Traum mit Termin. (unbekannt)
bei Antwort benachrichtigen
Vagabund Olaf19

„Prinzipiell hast du recht, nur - solange ich nichts an personenbezogenen Daten...“

Optionen

Eben das ist so schon schlimm genug ;-)

Aber egal, ich denke wenn du es brauchst, dann solltest du es auch nutzen. Musst halt sehen wie intensiv du das nutzt. Und mit dem Datenschutz gebe ich dir recht. Wenn man mal schaut, was wir eigentlich so schon preisgeben, dann ists unterm Strich sowieso egal ^^

bei Antwort benachrichtigen
norbert0859 Olaf19

„Google-Konto... soll ich oder soll ich nicht?!“

Optionen

Hallo Olaf,

ich bin vor einiger Zeit von Microsoft auf ein Android Handy (Google) umgestiegen, um hier alle Funktionen zu nutzen war ich auch gezwungen ein Googlekonto einzurichten. Meine anfängliche Skepsis ist aber echter Zufriedenheit gewischen. Mitlerweile nutze ich die Möglichkeiten von Google recht intensiv. Wenn man, wie bei anderen Konten auch, die normale Vorsicht walten lässt findet man doch noch viele gute Seiten an Google.

bei Antwort benachrichtigen
Olaf19 norbert0859

„Hallo Olaf, ich bin vor einiger Zeit von Microsoft auf ein Android Handy Google...“

Optionen

Hi Norbert, erst einmal herzlich willkommen hier bei Nickles - ich sehe gerade, du bist erst seit heute(!) angemeldet, und der Tag ist ja noch jung.

Grundsätzlich habe ich eigentlich nichts gegen Google, nutze z.B. deren Suchmaschine nach all den Jahren immer noch sehr gern und meine auch, dass sie besser ist als ihr Ruf. Wenn man vernünftig sucht, bekommt man auch vernünftige Ergebnisse. Die Datensammelwut gefällt mir weniger gut, macht mich eher skeptisch, aber das ist kein spezifisches Google-Problem, sondern mehr ein Zug unserer Zeit allgemein - die moderne IT gibt diese Möglichkeiten nun einmal her, und dann werden sie leider auch exzessiv genutzt.

Wenn du dir ein Handy mit Google-Betriebssystem holst (Android), ist ein Google-Konto natürlich in der Tat unausweichlich ;-)

CU
Olaf

Ein Ziel ist ein Traum mit Termin. (unbekannt)
bei Antwort benachrichtigen
rill Olaf19

„Google-Konto... soll ich oder soll ich nicht?!“

Optionen

Ich habe heute übrigens auch die Zwangsaufforderung Verknüpfung mit Google-Konto erhalten ... werde das erst mal auf unabsehbare Zeit boykottieren, empfinde es schon als Unverschämtheit!

Meine wichtigen Favoriten habe ich im Kopf, Kommentare habe ich selten geschrieben ...


rill

bei Antwort benachrichtigen
Olaf19 rill

„Bin jetzt auch betroffen ...“

Optionen

Hi rill, evtl. hängt das damit zusammen, wie lange man sein YouTube-Konto schon hat - meins wurde vor ca. 4 Jahren angemeldet. Ich wollte damals irgendein Video sehen, das erst über 18 war - nur eine von mehreren zusätzlichen Optionen, die man hat, wenn man angemeldet ist.

Vielleicht hast du dich deutlich später - oder früher? - bei YouTube angemeldet und bist deswegen "später dran" mit der Aufforderung zur Google-Konto-Verknüpfung?

Hast du derzeit eigentlich noch die Möglichkeit, den Button "später erinnern" zu drücken? Hatte ich wochenlang, irgendwann wurde der mir "weggenommen"...

CU
Olaf

Ein Ziel ist ein Traum mit Termin. (unbekannt)
bei Antwort benachrichtigen
bechri Olaf19

„Google-Konto... soll ich oder soll ich nicht?!“

Optionen

Guten Abend Olaf,

eben ist das Fenster bei mir zum Ersten Mal erschienen und zwar, als ich bei Youtube auf den Bereich klickte, in dem das Video angezeigt wird.

Ich kann dennoch den Videoplayer problemlos über die Buttons (Start, Zeitleiste, Lautstärke) steuern, ohne dass ich zu einem Einloggen in einen Account aufgefordert werde.

MfG
BeChri

MfG Chris
bei Antwort benachrichtigen
Olaf19 bechri

„Guten Abend Olaf, eben ist das Fenster bei mir zum Ersten Mal erschienen und...“

Optionen

Grüß dich bechri, lange nichts mehr gelesen von dir.

Ich kann dennoch den Videoplayer problemlos über die Buttons (Start, Zeitleiste, Lautstärke) steuern, ohne dass ich zu einem Einloggen in einen Account aufgefordert werde.

Das ging bei mir anfangs auch, später aber nicht mehr - erst wieder, nachdem ich meine Cookies gelöscht hatte. Diese führten anscheinend immer wieder zu einer erneuten Weiterleitung von YouTube zu Google, mit der Aufforderung, nun endlich einen Account einzurichten.

CU
Olaf

Ein Ziel ist ein Traum mit Termin. (unbekannt)
bei Antwort benachrichtigen
torsten40 Olaf19

„Google-Konto... soll ich oder soll ich nicht?!“

Optionen

Ich kann mich nun einloggen, komme aber an dem Google Account nicht mehr dran vorbei. Cookies löschen hilft da auch nicht mehr :(

Freigeist
bei Antwort benachrichtigen
Olaf19 torsten40

„Ich kann mich nun einloggen, komme aber an dem Google Account nicht mehr dran...“

Optionen

Cookies löschen hilft natürlich nur, wenn du die Seite ohne Einloggen betreten willst - das wurde mir ja anfangs auch von Google verweigert. Nach dem Löschen konnte ich dann wieder alles aufrufen, aber eben nicht die "Komfortunktionen" nutzen, die mir ein Login bietet.

Ich würde empfehlen, das mit dem Google-Konto einfach durchzuziehen. Du brauchst dafür ja nichts weiter als eine funktionierende E-Mail-Adresse, damit du den Bestätigungslink empfangen kannst. Das kann zur Not irgendeine Müll-Adresse sein. Weitere Daten werden nicht abverlangt.

CU
Olaf

Ein Ziel ist ein Traum mit Termin. (unbekannt)
bei Antwort benachrichtigen
torsten40 Olaf19

„Cookies löschen hilft natürlich nur, wenn du die Seite ohne Einloggen betreten...“

Optionen

Habs nu gemacht mir irgendeiner Wegwerf Email. Das war eigendlich auch der ausschlaggebene Punkt. Bloss nicht noch mehr Spam.

Danke & Mfg

Freigeist
bei Antwort benachrichtigen
samusaran1 Olaf19

„Google-Konto... soll ich oder soll ich nicht?!“

Optionen

So ! Jetz is es raus. Google wollte im Vorfeld schon mal "Kunden" gewinnen und dann an den Facebook-Hype anzuknüpfen.
http://www.heise.de/newsticker/meldung/1-Googles-Antwort-auf-Facebooks-Gefaellt-mir-1218777.html

Da kann ich mich nur mit Grauen abwenden. Also mein youtube account ist gestorben. Ist zwar schade dass ich die features wie Favoriten und Empfohlene Videos nicht mehr nutzen kann aber ich glaube damit kann ich leben.
Ich überlege momentan ob ich mich nicht bei myvideo anmelde. Ob die da ähnliche features anbieten ? Das Angebot an Videos ist auf jeden Fall nicht schlecht und die machen nicht so ein Trara um Musiktitelrechte.

bei Antwort benachrichtigen
Olaf19 samusaran1

„So ! Jetz is es raus. Google wollte im Vorfeld schon mal Kunden gewinnen und...“

Optionen
Das Angebot an Videos [bei myvideo] ist auf jeden Fall nicht schlecht und die machen nicht so ein Trara um Musiktitelrechte.

Naja, das Trara veranstaltet aber auch nicht YouTube, sondern die Rechteinhaber. YouTube ist die mit Abstand populärste Plattform für Videos aller Art, da ist es klar, dass die stärker unter Beobachtung stehen, mit der Folge, dass sie auf Wunsch der MI Videos als "in deinem Land nicht verfügbar" brandmarken müssen.

Abhilfe: Über Proxyserver aufrufen. Mit dem "FoxyProxy" für Firefox geht das kinderleicht, da ist auch eine gute Anleitung dabei.

CU
Olaf
Ein Ziel ist ein Traum mit Termin. (unbekannt)
bei Antwort benachrichtigen
samusaran1 Olaf19

„ Naja, das Trara veranstaltet aber auch nicht YouTube, sondern die...“

Optionen

Ja, den Proxy Trick kenne ich. Habe bisher hidemyass genutzt für sowas. Der ist aber oft so langsam dass man 10 minuten auf das video warten muss. FoxyProxy war mir nicht bekann. Werd ich auch mal ausprobieren.

bei Antwort benachrichtigen
Olaf19 samusaran1

„Ja, den Proxy Trick kenne ich. Habe bisher hidemyass genutzt für sowas. Der ist...“

Optionen

HideMyAss hatte mir kürzlich der User 'dalai' empfohlen, ich hatte mir die Website daraufhin einmal angeschaut. Ehrlich gesagt wurde ich nicht so ganz schlau daraus, was man da überhaupt genau machen muss, um das zu nutzen. Auch scheint mir die Funktionalität von HideMyAss noch weit über die Dienste eines Proxies hinauszugehen.

Der FoxyProxy ist auf jeden Fall ganz unkompliziert. Sonst bin ich nicht so der große Addon-Freak beim Firefox, aber das Teil ist echt praktisch.

CU
Olaf

Ein Ziel ist ein Traum mit Termin. (unbekannt)
bei Antwort benachrichtigen
samusaran1 Olaf19

„HideMyAss hatte mir kürzlich der User dalai empfohlen, ich hatte mir die...“

Optionen

tja, firefox fällt schon mal aus. Nutze nur Opera :P
Also bei hidemyass gibts eigentlich nicht viel was man falsch machen kann. URL einfügen und fertig :P

bei Antwort benachrichtigen
rotthoris Olaf19

„Google-Konto... soll ich oder soll ich nicht?!“

Optionen

Da ich ein Android-Handy nutze habe ich bereits seit über zwei Jahren ein Google-konto - ohne das ich irgendein Problem feststellen konnte, keine Werbung, kein sonstiger Spam, der komfortable Kalender mit den Sync-Funktionen funzt bestens. Kann also keinen Grund finden dies nicht zu nutzen. Auch ich hatte am Anfang Bauchschmerzen wegen der Datensicherheit - aber letztlich findet man die Informationen die ich da rein gebe (Kontaktdaten) auch irgendwo anders im Netz oder Verzeichnissen heraus. Und in meinen Terminen halte ich die Sachen grundsätzlich so, dass ich nur rein schreibe was ich selbst an Infos benötige, also Stichpunkte zur Erinnerung.

bei Antwort benachrichtigen
Olaf19 rotthoris

„Da ich ein Android-Handy nutze habe ich bereits seit über zwei Jahren ein...“

Optionen
aber letztlich findet man die Informationen die ich da rein gebe (Kontaktdaten) auch irgendwo anders im Netz oder Verzeichnissen heraus.

Na großartig... jetzt sind wir aber alle beruhigt :-O *SCNR*...

Nee, ich hatte jetzt auch keine konkreten Bedenken wegen Spam, es war eher eine Art "Prinzipienreiterei" von mir - warum drängt man mich, ein Konto anzulegen, wenn ich gar keins will.

Zu meiner Überraschung habe ich inzwischen folgenden Effekt bemerkt: Wenn ich mich bei Google in der Suchmaschine auslogge, bleibt meine Anmeldung für YouTube weiterhin bestehen. Ich dachte, ich müsste mich dann neu einloggen, und wäre damit auch gleich wieder bei Google eingelggt - ist aber nicht so.

Das wiederum finde ich ganz fair.

CU
Olaf
Ein Ziel ist ein Traum mit Termin. (unbekannt)
bei Antwort benachrichtigen
samusaran1 Olaf19

„ Na großartig... jetzt sind wir aber alle beruhigt :-O SCNR ... Nee, ich hatte...“

Optionen
warum drängt man mich, ein Konto anzulegen, wenn ich gar keins will.
 genau aus dem Grund:
Google wollte im Vorfeld schon mal "Kunden" gewinnen und dann an den Facebook-Hype anzuknüpfen.http://www.heise.de/newsticker ... 18777.html
 
bei Antwort benachrichtigen
asterix5 Olaf19

„Google-Konto... soll ich oder soll ich nicht?!“

Optionen

Nachtrag:

Wenn Du Dir ein Profil eingerichtet hast, könnte Dich vielleicht eine Neuerung interessieren, die hier besprochen wird (nicht das Thema der Eingangsfrage, sondern die Beiträge ab Dam bo):
http://www.google.com/support/forum/p/webmasters/thread?tid=25b11a207163b54d&hl=de

\"Als ich nach Deutschland kam, sprach ich nur Englisch - aber weil die deutsche Sprache inzwischen so viele englische Wörter hat, spreche ich jetzt fließend Deutsch!\" (Rudi Carrell)
bei Antwort benachrichtigen
Olaf19 asterix5

„Nachtrag: Wenn Du Dir ein Profil eingerichtet hast, könnte Dich vielleicht eine...“

Optionen

Danke für die Info, das ist interessant...

Noch habe ich kein Profil bei YouTube, allerdings würde ich, wenn überhaupt, dann sowieso kein privates sondern von vornherein ein öffentliches einrichten. Ist aber schon etwas schade, dass man diese freie Wahl in Zukunft nicht mehr haben soll.

CU
Olaf

Ein Ziel ist ein Traum mit Termin. (unbekannt)
bei Antwort benachrichtigen
Alekom Olaf19

„Danke für die Info, das ist interessant... Noch habe ich kein Profil bei...“

Optionen

ich wollte mal was von youtube abonnieren, aber als ich aufgefordert wurde, per googlekonto einzusteigen, wurde mir schlagartig bewusst, das es doch nicht sooooo wichtig war :D

btw: und mich nerven auch die gefällt dir buttons-hype *g*

Alles hat seinen Sinn, auch das scheinbar Sinnlose, denn es gibt nichts ohne Sinn.
bei Antwort benachrichtigen
Olaf19 Alekom

„ich wollte mal was von youtube abonnieren, aber als ich aufgefordert wurde, per...“

Optionen

Tja wie gesagt, ich bin inzwischen ganz zufrieden damit.

Was mir allerdings nicht so gut gefällt ist, dass ich nun doch automatisch beim Besuch von Google.de als angemeldeter Nutzer eingeloggt bin - genau wie asterix gesagt hat. Ich muss mich also bei Google erst wieder ab- und später bei YouTube wieder anmelden - oder nutze unterschiedliche Browser, was aber auch nicht so mein Ding ist.

Für YouTube brauche ich unbedingt den Downloadhelper, und den gibt es nur im Firefox. Google-Recherchen würde ich auch nur ungern "auslagern", da ich dieses Feature so oft brauche.

CU
Olaf

Ein Ziel ist ein Traum mit Termin. (unbekannt)
bei Antwort benachrichtigen